Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 75

Wer kennt einen zuverlässigen THAI-Anwalt im Raum Chonburi/ Pattaya???

Erstellt von sanukk, 28.05.2015, 21:28 Uhr · 74 Antworten · 4.970 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Die Anwaelte kannst Du allesamt ins Klo treten. Sorry, Disi
    Warum projezierst du eigentlich deine Erfahrungen auf ganz Thailand? Ich habe mit den Anwaelten hier bisher sehr gute Erfahrungen gemacht. Seltsam.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.421
    Ich hab mit Anwaelten, die alle rollende $ Augen hatten, nur schlechte Erfahrungen in Bangkok und Chiang Mai gemacht. Spitzenreiter war dabei eine deutsche Kanzelei, die meinen Nachnamen traegt. Ob das nun anderswo in Thailand auch besser geht, weiss ich nicht. Kann man nur hoffen. Aber Erfahrungen sind Erfahrungen.

  4. #33
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Hmm. Anwalt aus Bangkok wg. Prozess mit einer Bank in Thailand eingeflogen. 3 Tage Unterlagen sichten auf Samui. Prozess gewonnen.
    30.000 Baht incl Hin und Rueckflug bei einem Streitwert von 1MBaht.

    2 Kinder adoptiert mit Gang zum Gericht in Surat Thani und landesweiter Suche nach dem leiblichen Vater. Alles geklappt, 10.000 Baht/Kind.

    Prozess eines Bekannten wg Koerperverletzung begleitet. 2 Gerichtstermine, Recherche 20.000 Baht bei 400.000 Baht Streitwert.

    Sehr sachkundige Rechtsberatung auf der Polizeistation, etwa 3 Stunden verplempert. Umsonst.

    Rechtsberatung in Sachen Wegerecht fuer einen Kumpel. Sangsom/Soda.

    Pruefung meines Pachtvertrages. Fuer lau.

    Rechtsberatung fuer eine Thailaendische Bekannte in Sachen Scheidung. Etwa 2 Stunden. Sangsom/Soda und 2.000 Baht freiwillige Spende.

    Selbiger Anwalt hat fuer den Nachbarn vom Bamboo die Raeumungsklage abgewendet. Preis weiss ich nicht.

  5. #34
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.421
    Gut, wenn es auch anders geht.

    Bei besagter deutscher Rechtsverdreherpraxis ging es um Arbeits-/Steuerrecht und hier speziell Doppelbesteuerung. Hat mich mehrere tausend Euro gekostet, da hier massiv gemauert, gelogen und verzoegert wurde. Firma im Hintergrund, die lieber doppelt bezahlen (laesst), als sich an gueltige Rechtsprechung haelt.

    Familiengericht in Chiang Mai bei Ueberschreibung des Hauses mit minderjaehriger Tochter im Chanot. Einreichung des Vorgangs sollte bei 50kTHB losgehen. Preis ging dann aber ganz schnell in den 6-stelligen Bereich beim Umschauen nach einem etwas erfahreneren Anwalt. Das sind Spinnen in einem Netz, die sich gegenseitig die Faeden zuspielen. Wir haben dann gewartet, bis sie 20 war. Kein Verlust, nur massives Risiko.

    Klage gegen Developer, dessen Haus beim Erdbeben 2007 zusammengefallen war. Bereits bezahlt, aber nicht ueberschrieben. Verfahren weiterhin anhaengig, da auch hier massiv gemauert und verzoegert wird.

  6. #35
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Bitte nicht verwechseln. Es gibt das Honorar fuer die Kanzlei und wenn es zu Gericht geht, eine Kaution die sich nach dem Streitwert richtet. Diese erhaelst du zurueck wenn du gewinnst.

    Solltest du den Verdacht haben, dass dein Anwalt einer Seilschaft angehoert, einfach einem anderen Anwalt aus einer anderen Ecke Thailands Akteneinsicht gewaehren.

  7. #36
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen

    2 Kinder adoptiert mit Gang zum Gericht in Surat Thani und landesweiter Suche nach dem leiblichen Vater. Alles geklappt, 10.000 Baht/Kind.

    .
    Ware es nicht einfacher gewesen eigene Kinder zu produzieren ?

    So schlimm ist der Akt ja nun auch nicht.

  8. #37
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Das ist falsch. Das einzige, was du aus Deutschland fuer eine Adoption in Thailand benoetigst, sind eine Adoptionsfaehigkeitsbescheinigung und ein polizeiliches Fuehrungszeugnis. Beides kann man auf dem Postweg erhalten.
    Einen Anwalt braucht man nur, wenn der leibliche Vater der Adoption nicht zustimmt oder nicht auffindbar ist.
    Langwierig ist das allemal, aber machbar.
    Das department for human welfare in Bangkok gibt einen Laufzettel fuer Adoptionswillige aus.
    Gerade bei Familienrecht oder auch Adoptionssachen kann es ausarten,
    kann, muss nicht, aber kann, ansonsten,
    meine Einstellung hatte keinen juristischen Bezug,
    nur ist das ganze eine Materie, wo ich mich ausklinke,
    Adoptionssachen, Familienrecht pp. sind meist undankbare Themen.
    nochmals - ich persönlich will mit Adoptionssachen nichts zutun haben,
    mir die Verantwortung aufladen, dass zB. ein Deutscher zum Adoptivvater wird,
    der einige Jahre später massiver Alkoholiker ist,
    und ich mir in die Hand beisse, warum man das Kind nicht beim th. Vater gelassen hat,
    wo das, was nun bei der Mutter passierte, nicht passiert wäre,

    nö, - so eine Verantwortung muss ich mir nicht auf die Schultern laden,

    (vielleicht war das jetzt deutlicher - hat nix mit Juristerei zu tun)

  9. #38
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von Joerg_N Beitrag anzeigen
    Ware es nicht einfacher gewesen eigene Kinder zu produzieren ?

    So schlimm ist der Akt ja nun auch nicht.
    Die Maedels waren ja schon da. Fuer eigene Kinder bin ich zu alt. Moechte ja nicht fuer den Grossvater gehalten werden.

    Die Adoption war ein Angebot an die Maedels meiner Frau, dass sie begeistert angenommen haben. Und das obwohl wir ihnen eindringlich klar gemacht haben, dass es hinterher kein Zurueck gibt. Som nam na. Nu muessen sie mit der Knackwurst aus Deitschland leben.

  10. #39
    Avatar von StefanM

    Registriert seit
    24.06.2014
    Beiträge
    442
    Also nach 39 Beitraegen bleibt festzuhalten, dass hier niemand einen guten oder faehigen RA benennen kann oder will.
    Eigentlich ein Armutszeugnis...

  11. #40
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.600
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Ich hab mit Anwaelten, die alle rollende $ Augen hatten, nur schlechte Erfahrungen in Bangkok und Chiang Mai gemacht. Spitzenreiter war dabei eine deutsche Kanzelei, die meinen Nachnamen traegt. .
    Hab jetzt mal gegoogelt, konnte aber nirgendwo in Thailand eine Kanzlei mit dem Namen " Mac" finden.

Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.03.12, 14:55
  2. wer kennt einen guten privaten deutschlehrer in chiang-mai?
    Von kart672 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.10.08, 15:54
  3. wer kennt einen guten übersetzer in chiang-mai?
    Von kart672 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.09.08, 14:16
  4. Thai-Restaurant im Raum Pforzheim
    Von zaparot im Forum Essen & Musik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.08.05, 15:42
  5. Thai-"Leben" im Raum Stuttgart ?
    Von p_atreides im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.11.03, 14:29