Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

wer kann was zu Denguefieber sagen!!

Erstellt von ConnieNL, 06.03.2006, 13:47 Uhr · 28 Antworten · 2.860 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von ConnieNL

    Registriert seit
    29.03.2005
    Beiträge
    547

    wer kann was zu Denguefieber sagen!!

    Hallöchen!!
    ich bin die schwester von Connie!Ich und mein freund sind gerade aus Thailand wieder da(1 Woche)!Am Samstag bekamm mein freund fieber(39.5)!Er hat starke Glieder schmerzen und die Augen schmerzen sehr und ganz schwach ist er!Er wird gerade Untersucht auf Malaria,Ich tippe aber eher auf Denguefieber!Wer kann mir mehr darüber sagen was denguefieber ist und wie gefährlich es ist!!würde mich auf schnelle Antwort freuen :???!!
    Danke schon mal im voraus!Ich bin Mel!
    Bussi Mel! :wink:

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: wer kann was zu Denguefieber sagen!!

    Wer kann mir mehr darüber sagen
    auch nicht mehr wie bei Wiki steht: Dengue-Fieber

    woma

  4. #3
    big_cloud
    Avatar von big_cloud

    Re: wer kann was zu Denguefieber sagen!!

    @Woma war schneller


    Lothar

  5. #4
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: wer kann was zu Denguefieber sagen!!

    Lies mal hier

    Gruß René

  6. #5
    Avatar von khon jöhraman

    Registriert seit
    18.11.2003
    Beiträge
    1.068

    Re: wer kann was zu Denguefieber sagen!!

    Geh mal auf die Seite des Tropeninstitutes Hamburg. Dort habe ich mich früher immer eingelesen.

    Ach was, ich geh auf die Seite. Wenn ich was finde. kopiere ich es hierher.

    Fündig geworden:

    Dengue-Fieber
    Aktuell wird über Dengue-Fieber Epidemien auf den Malediven, Australien (Nord-Queensland), Singapour (abnehmend), Ecuador, Kolumbien und Vietnam berichtet.

    Mit Beginn der Sommerregenzeit beginnt in vielen Reiseländern die Hauptsaison für alle Infektionen, die durch Mücken übertragen werden. In Südostasien, Thailand, Vietnam, Indonesien und den Philippinen, ist dann mit einem Anstieg der Erkrankungen an Denguefieber zu rechnen.

    Dengue-Überträger: Aedes-Mücke

    Die Mücke ist ein Behälterbrüter, der stehendes, relativ sauberes Wasser benötigt (z.B. Blumenvasen oder Wasserlachen in Halden von alten Autoreifen)

    Betroffen sind nicht nur ländliche Gebiete sondern auch insbesondere die Städte und Ferienziele.

    Dengue Fieber ist eine sehr weit verbreitete Viruserkrankung. Das Virus wird durch tag- und nachtaktive Mücken übertragen. Vier verschiedene Dengue-Virus-Typen können (3 bis 14 Tage nach einer Infektion) ein weites Spektrum an mehr oder weniger ausgeprägten Krankheitszeichen hervorrufen: von häufig leichtem grippeähnlichen Unwohlsein mit Fieber, Muskel-, Glieder- und Kopfschmerzen, z.T mit einem feinfleckigem Hautausschlag bis zu (wesentlich selteneren) schweren Verläufen.

    Der sogenannte "hämorrhagische" Verlauf (mit Blutungsneigung) tritt meist bei einer Zweiterkrankung nach einer bereits zurückliegenden Infektion auf. Betroffen von dieser Verlaufsform, bei der auch Todesfälle vorkommen können, sind in erster Linie Kinder unter 15 Jahren in Regionen mit häufigen Denguevorkommen. Die geographische Verbreitung, Häufigkeit und Schwere des Dengue-Fiebers und auch des Dengue-"hämorrhagischen"-Fiebers sind weltweit zunehmend. Die Überträgermücke vermehrt sich besonders gut nach heftigen Regenfällen, wenn Wasser nicht zügig abfließt.

    Reisende können in Regionen mit Dengue-Vorkommen auch außerhalb von Epidemien infiziert werden, aber während der Regen- oder Monsunzeit häufen sich die Erkrankungen bei Tropenrückkehrern aus den betroffenen Gebieten. Der gefährliche "hämorrhagische" Verlauf ist bei Reisenden sehr selten.

    Denguefieber Vorkommen

    Bild:


    Eine Dengue-Schutzimpfung ist immer noch nicht verfügbar und eine ursächliche Behandlung der Viruserkrankung ist nicht möglich. Bei Erkrankung können lediglich Symptome gelindert werden. Entscheidend für die Vorbeugung ist ein konsequenter Mückenschutz bei Tag und in der Nacht (Bekleidung, Repellentien, Moskitonetz etc.). Kleine Kinder, Reisende mit blutverdünnenden Medikamenten und Personen, die bereits Dengue-Infektionen durchgemacht haben, haben ein höheres Risiko für einen schweren Verlauf.

    Empfehlung für Reisen in Regionen mit Dengue-Vorkommen, Malaria, West Nil Fieber etc.:
    Individuelle Reiseberatung einholen, auf Mückenschutz achten!

    (Quelle: BNI, CDC (Atlanta)) nach oben

    (Quelle: BNI, CDC) nach oben

    Reisemedizinisches Zentrum
    Tel.: 0900-1234-999 (1,80 €/min.)

  7. #6
    Avatar von Lille

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    3.481

    Re: wer kann was zu Denguefieber sagen!!

    also das fieber ist tueckisch geht schnell hoch bis fast 42° lag 7 tage im krankenhaus mit infusionen und jeder menge kalten umschlaegen.

    das aergeliche ist das nach ca. 3 tagen der erreger nicht mehr nachgewiesen werden kann.

    eingefangen habe ich mir das durch moskitostiche.

    mfg lille

  8. #7
    Udo Thani
    Avatar von Udo Thani

    Re: wer kann was zu Denguefieber sagen!!

    Nicht gleich das Schlimmste annehmen. Es passiert auch häufig das man nach Rückkehr aus LOS sich hier bei den Temperaturen ganz erkältet. Hoffe es ist nichts ernstes und wünsche gute Bessserung.

  9. #8
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: wer kann was zu Denguefieber sagen!!

    Well,

    ich hatte es einmal auf Samui. Das ist wie eine heftige Grippe mit Gliederschmerzen - Aspirin wirkt dann aber kontraproduktiv. Gelegentlich kann noch Zahnfleischbluten dazukommen - das wünsche ich nicht meinem ärgsten Feind. Tae hat mich mit einem nassen Handtuch alle Stunden abgerieben, was heftigen Schüttelfrost auslöste. Später kam dann der Ausschlag in der Armbeuge, dann sind wir ins SIH wo Denque diagnostiziert wurde, allerdings ging es dann schon wieder bergauf.

    Da der Virus zur Lassa bzw. Ebola-Gruppe gehört. ist damit nicht zu spassen.

    Juergen

  10. #9
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: wer kann was zu Denguefieber sagen!!

    Zitat Zitat von Lille",p="322442
    eingefangen habe ich mir das durch moskitostiche.
    na ja sieht so aus, wie von den Moskitos, sind aber die kleinen Trapezflügler aedes äegypti, die anderen bringen höchstens Malaria mit sich :-(

    Mein Erreger habe ich allerdings in Patty eingefangen und in Samui lag ich dann flach.


    Juergen

  11. #10
    Avatar von dawarwas

    Registriert seit
    30.10.2002
    Beiträge
    3.385

    Re: wer kann was zu Denguefieber sagen!!

    Zitat Zitat von Udo Thani",p="322444
    Nicht gleich das Schlimmste annehmen...
    Ein Arbeitskollege hatte (allerdings schon Jahre her) auch nicht gleich das Schlimmste angenommen und ist zu Spät zum Arzt. Nach 2 Monaten (oder so) war er an Malaria gestorben. Passiert ja heute nicht mehr so schnell, aber dennoch hätte ich lieber Dengue als Malaria. Die Dengue Syndrome sind nach 7 oder 8 (Schei.) Tagen wieder komplett weg und nach 6 Monaten sogar komplett aus dem Körper (sagte man mir). Im Gegensatz zu Malaria.
    Gruss.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Denguefieber auf Koh Samui
    Von jangel200 im Forum Touristik
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 23.12.12, 04:58
  2. Neues vom Denguefieber
    Von Hippo im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.09.12, 17:57
  3. Denguefieber - Thailand warnt vor schwarzen Leggings!
    Von Bajok Tower im Forum Thailand News
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 23.06.12, 20:29
  4. Kann mir jemand sagen was das ist??
    Von brunon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 15.02.08, 23:21
  5. Was will uns die Geschichte sagen ?
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.10.01, 16:15