Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 70

Wer kann helfen meinen Sohn in TH zu finden?

Erstellt von Steve-HH, 17.05.2003, 15:48 Uhr · 69 Antworten · 6.957 Aufrufe

  1. #11
    mecki
    Avatar von mecki

    Re: Wer kann helfen meinen Sohn in TH zu finden?

    wer hier untertauchen will hat weder pass noch visa. ich habe etliche kennengelernt, nicht nur deutsche! die wurschteln sich hier schon teils seit vielen jahren durch! wo ein wille ist, ist auch ein weg!

    mecki

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.849

    Re: Wer kann helfen meinen Sohn in TH zu finden?

    Meine geschiedene Ehefrau ist ebenfalls Deutsche und momentan wahrscheinlich mit ihrem neuen Partner beruflich in Thailand bei einer deutschen Bauunternehmung und/oder einer intern. Organisation im Einsatz.
    Die Kontakte wurden seitens der Mutter vollständig abgebrochen, was die Eltern und Geschwister meiner gesch. Frau bis heute nicht überwunden haben.
    --- Nur ein deutscher Privatdetektiv kann feststellen, ob die Verwandschaft Deiner Frau Dir die Warheit sagt.

    Wenn ja, geht der weitere Weg über den Lebenspartner Deiner Frau.
    Er hätte ja keinen Grund, seinen Angehörigen n Deutschland etwas zu verschweigen;
    doch das zu erfahren, nur durch eine Detektei, wo ehemalige Polizisten Zugriff zu Behördendateien haben.

  4. #13
    holtec
    Avatar von holtec

    Re: Wer kann helfen meinen Sohn in TH zu finden?

    Zitat Zitat von Bukeo
    was ich hier noch nicht ganz verstehe....
    Wenn du also das Sorgerecht hast, dann wäre die Entführung des Kindes durch die Mutter strafbar.
    Wenn dann ein Verdacht besteht, dass die Mutter mit dem Kind im Ausland untergetaucht sein könnte, wird m.E. ein internationaler Haftbefehl gegen die Mutter erlassen und Interpol eingeschalten.
    Im "Absurdistan" Deutschland sind manche Vorgänge zwar unverständlich und dennoch gängige Praxis.

    So ist eine Entführung durch die Mutter noch lange nicht dasselbe wie die Entführung durch den Vater. Im zweiten Beispiel pflegen die Mühlen erheblich schneller und effektiver zu mahlen.

    In Sachen Kindschaftsrecht müssen sich aber die, mittlerweile in entsprechenden gesetzgeberischen Positionen thronenden, Alt-68er-Suffragetten immer öfter vom EuGH die Leviten lesen lassen.


    Zur Sensibilisierung

    http://www.pappa.com/
    http://www.vaeternotruf.de/
    http://www.maennerrat.de/
    http://www.weiberwahnsinn.de/
    http://www.umgang.julia.de/

    etc. etc.

  5. #14
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Wer kann helfen meinen Sohn in TH zu finden?

    @holtec

    da hast du vemrutlich wohl recht.
    Es hat sich hier hinsichtlich der Rechte von Vätern wohl schon etwas verbessert, aber von Gleichberechtigung kann man hier noch nicht sprechen. :-(

  6. #15
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Wer kann helfen meinen Sohn in TH zu finden?

    Gibt es denn in dieser Angelegenheit etwas neues?
    Es ist ja nun genügend Zeit vergangen.

  7. #16
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Wer kann helfen meinen Sohn in TH zu finden?

    Bei den Umständen des "Falles" verstehe ich nicht @ Steve, warum Du keine Behörden informiert bzw. eingeschaltet hast, sondern Dich auf die Mundpropaganda eines (?) Forums verlässt

  8. #17
    Steve-HH
    Avatar von Steve-HH

    Re: Wer kann helfen meinen Sohn in TH zu finden?

    Zitat Zitat von Chak2",p="192590
    Gibt es denn in dieser Angelegenheit etwas neues?
    Es ist ja nun genügend Zeit vergangen.
    Lieber Chak,

    wenn Du diesen Thread von Anfang an gelesen hast, wirst Du zugeben müssen, daß ich den Teilnehmern von Nittaya durch die Schilderung meines Falles viel Vertrauen entgegen gebracht habe.

    Leider war dieser Vertrauensvorschuss nicht grechtfertigt, denn es hat einige Teilnehmer (auch Admins) nicht davon abgehalten, meine Person an anderer Stelle hier im Forum zu diffamieren und meine ehrenamtliche Tätigkeit auf übelste Art in den Schmutz zu ziehen.

    Allerdings habe ich damals auch einige (wenige) Hilfsangebote bekommen und habe mich darüber gefreut.

    Inzwischen ist viel Zeit vergangen und ich konnte neue Informationen in meinem Fall verwerten. Demnach hat mein Sohn offensichtlich nie in Thailand gelebt, sondern sich dort nur kurzfristig aufgehalten.

    Über den weiteren Fortgang der Geschichte werde ich hier im Forum nicht mehr berichten, denn das unwürdige Verhalten einiger Zeitgenossen hat das Vertrauen erschüttert. Wer nicht einmal solch ernste Dinge angemessen behandelt, ist für mich kein Gesprächspartner.

    Da ich mich stets korrekt verhalten habe, erlaube ich mir diese Bemerkung, denn man kann charakterliche Werte bei seinen Mitmenschen nicht einklagen.

    Wer ernsthaftes Interesse hat oder mir gar helfen möchte, weiß ja ohnehin wie er mich erreichen kann.

    Auf ehrliche Anfragen hin werde ich immer antworten und bin nach wie vor für Unterstützung dankbar.

    Inzwischen hat sich das Blatt aber gewendet, denn ich bin in der Lage, durch meine ehrenamtliche Tätigkeit, anderen Betroffenen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und meine Erfahrungen weiter zu geben.

    Solltest Du Dich weitergehend dafür interessieren, schreibe mir privat.

    Danke für Dein Interesse!

    Steve

  9. #18
    Avatar von PengoX

    Registriert seit
    17.02.2003
    Beiträge
    1.987

    Re: Wer kann helfen meinen Sohn in TH zu finden?

    Zitat Zitat von Steve-HH",p="192666
    Leider war dieser Vertrauensvorschuss nicht grechtfertigt, denn es hat einige Teilnehmer (auch Admins) nicht davon abgehalten, meine Person an anderer Stelle hier im Forum zu diffamieren und meine ehrenamtliche Tätigkeit auf übelste Art in den Schmutz zu ziehen.
    Du zeigst eindeutig Anzeichen von Paranoia - weisst Du das?

    PengoX

  10. #19
    Steve-HH
    Avatar von Steve-HH

    Re: Wer kann helfen meinen Sohn in TH zu finden?

    Zitat Zitat von UAL",p="192597
    Bei den Umständen des "Falles" verstehe ich nicht @ Steve, warum Du keine Behörden informiert bzw. eingeschaltet hast, sondern Dich auf die Mundpropaganda eines (?) Forums verlässt
    Wer sagt denn, daß ich keine Behörden eingeschaltet habe?

    Was meinst Du mit "Mundpropaganda"? Etwa das Geplapper der ewigen Besserwisser und Klugscheißer?

    Die gut gemeinten Ratschläge einiger Teilnehmer habe ich nie in den Schmutz gezogen, wenn diese auch teils sehr naiv waren. Wer aber von der Materie nur wenig oder keine Ahnung hat, stellt natürlich "logische" Fragen.

    Das ganze Ausmaß der Tragödie werde ich wohl kaum hier ins Netz stellen, denn mein Fall soll nicht Ersatz für die tägliche Lektüre (BLIND-Zeitung) einiger sensationsgeiler Leute werden.

    Irgend ein Teilnehmer hat einmal gefragt "Was ist aus der Story geworden?" Die Entführung meines Sohnes ist keine "Story", sondern ein tragischer Schicksalsschlag für viele Beteiligte und vor allem für das Kind selbst.

    Als Betroffener mit viel Erfahrung auf dem Gebiet der internationalen Rechtshilfeabkommen (HKÜ etc.) und dem Familienrecht allgemein, helfen mir solche Hinweise natürlich nicht. Ich bin bestimmt kein schlechter Jurist und bin dennoch an Grenzen gestoßen, weil das Gesetz manchmal eben nicht ausreicht.

    Wie gesagt, die gut gemeinten Ratschläge nehme ich keinem Menschen übel, es geht um die abschätzigen Beiträge, die mir den Eindruck vermitteln, daß es Leute gibt, die sich ihrer charakterlichen Defizite nicht bewußt zu sein scheinen. Schlimmer noch, andere Leute tolerieren es und schweigen dazu.

    Bleibt die Hoffnung, daß diese Menschen wenigstens für ihre eigenen Kinder sorgen und selbst niemals von Kindesentführung oder -entziehung betroffen sein werden. Denn dann werden sie froh sein, wenn solche "Idioten" wie ich oder auch andere Ehrenamtlichen ihnen zur Seite stehen.

    Ich weiß mittlerweile die Spreu vom Weizen zu trennen, konzentriere mich auf die wesentlichen Dinge und lasse mich keinesfalls von einigen wenigen "Kranken" beirren.

    Inzwischen zählen auch einige Nittaya-Mitglieder zum Kreis der von mir Betreuten. Warum auch nicht?

    Ein Rat:
    Im Ernstfall sind die Behörden nur sehr eingeschränkt fähig und bereit zur Kooperation, das ist eine bittere Erfahrung.
    Hin und wieder klappt es aber mit der Zusammenarbeit, z.B. mit dem Generalbundesanwalt beim BGH.
    Ohne unsere Organisation wären jedenfalls viele Fälle in den letzten Jahren nicht gelöst worden, was den Einsatz bereits mehr als rechtfertigt.

    Sich auf unser System zu verlassen, ist der schlechteste Ratschlag, den ich Betroffenen geben könnte.

    Übrigens bin ich sicher, daß ich meinen Sohn bald finden werde, trotz der miesen Diffamierungsversuche einiger Dummschwätzer.

    Steve

  11. #20
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Wer kann helfen meinen Sohn in TH zu finden?

    Bleibt die Hoffnung, daß diese Menschen wenigstens für ihre eigenen Kinder sorgen und selbst niemals von Kindesentführung oder -entziehung betroffen sein werden. Denn dann werden sie froh sein, wenn solche "Idioten" wie ich oder auch andere Ehrenamtlichen ihnen zur Seite stehen.
    es ist für beide Seiten eine Kindesentziehung, hast du schon mal daran gedacht?
    Auch wenn du nach Jahren deinen Sohn finden wirst, wird er sich bereits so an die Mutter gewöhnt haben, dass er freiweillig niemals mehr mit dir mitgehen wird.
    Würdest du ihn mit Gewalt abholen lassen, sofern du das Sorgerecht hast?

    Sollte das Kind bereits weit über 10 Jahre alt sein, wird es auch gefragt werden - ab 16 Jahre hast du nicht mal eine Chance mehr, wenn du das Sorgerecht besitzt.

    Ich habe seinerzeit 2 Kinder aus meiner ersten Ehe vor der Scheidung in Sicherheit gebracht, ich weiss also - von was ich rede.

    m.E. denkst du ein wenig egoistisch.

    Was anderes wäre, wenn die Mutter das Kind mißhandelt, nur dann wird sie recht schnell auffallen und zur Verantwortung gezogen. Das Kind muß ja irgendwo zur Schule.

Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kann ich meinen Motorradführerschein in Thailand machen?
    Von Ahriman im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.01.12, 14:26
  2. Wer kann helfen
    Von Rawaii im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.10.03, 17:13
  3. Wie kann ich meinen Benutzernamen ändern?
    Von HaveFun im Forum Forum-Board
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.08.03, 09:11
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.11.02, 01:30
  5. Wer kann helfen?
    Von heini im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.05.02, 12:35