Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 33

Wenn ein Deutscher einen anderen Deutschen mit 'Farang' anspricht...

Erstellt von Bajok Tower, 04.04.2011, 18:58 Uhr · 32 Antworten · 4.339 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Ganz gleich wie man "Ausländer" übersetzt, das Wort meint nicht das gleiche wie "Farang". Ein Farang ist in Thailand grundsätzlich ein Ausländer. Aber ein Ausländer ist nicht immer auch ein Farang. Farang bezeichnet vielmehr eine klar definierte (Unter-)Gruppe von Ausländern, die sich mit keinem anderen Wort so kurz und knapp beschreiben lässt.
    Ein Ausländer kaukasischer Rasse?

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Downgegradet? Du meinst also, Thai-Dois würden sich für was besseres halten?

    Ein Farang zu sein kann doch sowohl von Vor- als auch von Nachteil sein, ist also nicht automatisch was minderwertiges.
    nicht besser, sondern anders.

    Wer 20 Jahre in Deutschland unter Thais lebt und wie Thais tickt,
    kommt mit der Farang Denke oft nicht mehr klar.
    Genauso, wie ein deutscher Taliban zu einem Ehrenmord faellig ist,
    kann ein Thai-Doi voellig atypisch fuer einen normalen Deutschen reagieren,
    weil er mit anderen Gedanken und Verhaltensmustern formatiert ist.

  4. #13
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.453
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    nicht besser, sondern anders.

    Wer 20 Jahre in Deutschland unter Thais lebt und wie Thais tickt,
    kommt mit der Farang Denke oft nicht mehr klar.
    Genauso, wie ein deutscher Taliban zu einem Ehrenmord faellig ist,
    kann ein Thai-Doi voellig atypisch fuer einen normalen Deutschen reagieren,
    weil er mit anderen Gedanken und Verhaltensmustern formatiert ist.
    Kennst du eine Thai-Enklave in Deutschland, in der auch der Eine oder Andere Deutsche lebt?

  5. #14
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Er meinte wahrscheinlich einige Gegenden in Berlin.

  6. #15
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803
    Berlin hat genauso seine Thaiscene, wie auch Hannover und andere Staedte.
    Am Samstag, dem 23.April 2011 wird in Hannover wieder ein Songkranfest des Tempels sein,
    wo sich einige treffen werden.

    Waehrend normale Deutsche ihren normalen Job machen,
    findet man es bei Thai-Doi haeufig, dass sie nur im Umfeld von Thais ihrer Gemeinschaft arbeiten koennen,
    wo das gesamte Miteinander wichtiger ist, als der finanzielle Ertrag der Arbeit,
    frei nach dem Motto,
    der Weg ist das Ziel.

  7. #16
    Avatar von waltee

    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    2.832
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    ...findet man es bei Thai-Doi haeufig, dass sie nur im Umfeld von Thais ihrer Gemeinschaft arbeiten koennen,
    ...
    Mir geht es umgekehrt: Ich kann nur arbeiten wenn das Umfeld von Thais dabei nicht vorkommt.

  8. #17
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415
    Ihr habt Probleme!

  9. #18
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Farang als Anrede wäre mir auch suspekt. Aber als Bezeichnung finde ich es in Ordnung. Kaum ein anderes Wort umreißt die mit "Farang" bezeichnete Personengruppe gleichermaßen präzise.
    Voellig korrekt, Fuenf Sterne!

    Was natuerlich immer wieder die Frage, nach dem "warum?" aufwirft!

    Warum werden Malayen, Japaner, Chinesen als Khun Malay, Khun Jippon, Khun Chine, Inder als "Keg" und Europaeer als "Farangs" bezeichnet.... das will nicht so ganz rein, zumal es in Europa nirgendwo "Farang" gibt!

    Weiss Mensch jedoch von wem das kommt, dann ist es mit einem Laecheln gut zu verstehen!

    Khun Thai - sind schon ein lustisches Voelkchen, wird nie langweilig, immer wieder mal was zu lachen!

    So haben die Englaender ihre "Frogs" (Franzosen), ihre "Poms" (Australier), US-Amerikaner ihre "Krauts" (Deutsche), die Mexikaner ihre "gringos" (weisse Auslaender) ....

  10. #19
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803
    auf der Ebene reduziert man es lediglich auf ein Ritual, das auch in den latinisierten Schwellenlaender praesent ist.

    no hay dinero / busce un gringo

  11. #20
    Avatar von singha

    Registriert seit
    12.03.2011
    Beiträge
    263
    nur farangs machen sich um solche dinge gedanken
    das ist nun mal ein normaler sprachgebrauch so wie wir oftmals asiaten sagen wenn sie
    einem speziellen land nicht zuzuordnen sind.
    wir haben ja auch den begriff ....... welcher bestimmt nicht mit dem begriff farang gleichzusetzten ist.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 12.08.10, 21:44
  2. Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 18.07.08, 12:44
  3. Monatliche Lebenshaltungskosten für einen Farang...?
    Von Thaitom2000 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 16.11.05, 11:11