Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33

Wenn ein Deutscher einen anderen Deutschen mit 'Farang' anspricht...

Erstellt von Bajok Tower, 04.04.2011, 18:58 Uhr · 32 Antworten · 4.348 Aufrufe

  1. #1
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower

    Question Wenn ein Deutscher einen anderen Deutschen mit 'Farang' anspricht...

    Im Jobs-Thread schrieb ein anderer User folgendes:

    Zitat Zitat von LL_Mike Beitrag anzeigen
    Hi Mathias

    Ein Deutscher der Deutsche mit Farang anspricht ist mir schon suspect
    Ich muss gestehen, auch ich, wenn ich unter Thais bin, alle Nicht-Thais als Farangs bezeichne, also auch die aus Deutschland. Wobei das natürlich nicht dasselbe ist, ich weiß was LL_Mike meint. Nichtsdestotrotz würde mich generell folgendes interessieren:

    Wie ist eure Erfahrung diesbezüglich? Wie soll ein Deutscher einen anderen Deutschen bezeichnen? Deutscher? Farang? Michel? Piefke?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Ich muss gestehen, auch ich, wenn ich unter Thais bin, alle Nicht-Thais als Farangs bezeichne
    Das überrascht mich nicht. Schöner wird es dadurch auch nicht. Ich höre das Wort Farang eher selten und benutze es selber natürlich erst recht nicht.

  4. #3
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    In meinem Kopf teile ich die Menschen in Farangs und Thais eigentlich nicht mehr so sehr wie früher, aber irgendwie ist es einfacher unter Thailändern die anderen als Farangs zu bezeichnen (nicht zur Abgrenzung, sondern weil das die meisten machen. Ist einfach für jeden verständlich). Allerdings habe ich mich schon aufgeregt als ein Thai mich permanent als Farang bezeichnete, eines Tages sagte ich zu ihm "Hey, ich habe doch einen Namen!"

  5. #4
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Es ist absolut nichts ehrenrühriges darin zu sehen, wenn ein in Thailand wohnender Deutscher einen anderen dort sich aufhaltenden Deutschen als Farang bezeichnet.
    Die Alternative khon jöraman gibt nicht mehr Status her. Auch nicht der amtliche alien (oder das Alien?). Beide Varianten zeigen den Thais eher die Konnotation: weltgewandt oder weitgereist auf.
    Erst die Verwendung der umgangssprachlichen Wendung von Falang anstelle von Farang, signalisiert dem Thai, dass es sich bei dem Sprechenden um ein Unterschichten-Modell von Farang handeln muß. Von dem werden zukünftig verstärkt Grunztöne erwartet.

  6. #5
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.950
    Farang als Anrede wäre mir auch suspekt. Aber als Bezeichnung finde ich es in Ordnung. Kaum ein anderes Wort umreißt die mit "Farang" bezeichnete Personengruppe gleichermaßen präzise.

  7. #6
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Waanjai, Ausländer heißt auf Thailändisch aber nicht "Alien".

  8. #7
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844
    kenne nur den Unterschied zwischen
    - Thai-Doi (ein deutscher Thai, also ein Deutscher, der seit Jahren unter Thais in Deutschland lebt, und in seinem Kopf Thai denkt und mit Thai Dek ausgestattet ist)
    - Farang ( ein Auslaender, der in Thailand als Auslaender lebt.

    Da die meisten Thai-Doi in Thailand Probleme bekommen, da sie von den Thais in vielen Gegenden als Farang downgegradet werden,
    und dazu noch unter Verdacht stehen, den Thais die Deks abzumontieren,
    werden erstmal hochgestellt auf Farang Frequenz, dann schlaegt ihr Herz etwas schneller, sie koennen nicht mehr so tief atmen,
    und koennen nicht mehr aus ihrem Unterbauch agieren.

  9. #8
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Da die meisten Thai-Doi in Thailand Probleme bekommen, da sie von den Thais in vielen Gegenden als Farang downgegradet werden
    Downgegradet? Du meinst also, Thai-Dois würden sich für was besseres halten?

    Ein Farang zu sein kann doch sowohl von Vor- als auch von Nachteil sein, ist also nicht automatisch was minderwertiges.

  10. #9
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Waanjai, Ausländer heißt auf Thailändisch aber nicht "Alien".
    Wie meinst Du das jetzt? Abstrakt in der Sprache oder in der Praxis der Immigration Police?

    Ich meine, auch im Deutschen ist ein Hamburger nicht automatisch eine Bulette, aber oftmals doch.

  11. #10
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.950
    Ganz gleich wie man "Ausländer" übersetzt, das Wort meint nicht das gleiche wie "Farang". Ein Farang ist in Thailand grundsätzlich ein Ausländer. Aber ein Ausländer ist nicht immer auch ein Farang. Farang bezeichnet vielmehr eine klar definierte (Unter-)Gruppe von Ausländern, die sich mit keinem anderen Wort so kurz und knapp beschreiben lässt.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 12.08.10, 21:44
  2. Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 18.07.08, 12:44
  3. Monatliche Lebenshaltungskosten für einen Farang...?
    Von Thaitom2000 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 16.11.05, 11:11