Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 72

Wenn Dauerlächeln krank macht

Erstellt von Hippo, 26.06.2008, 09:23 Uhr · 71 Antworten · 5.820 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836

    Re: Wenn Dauerlächeln krank macht

    gemeint sind ja Dienstleistungsberufe,

    Kellner der freundlich lächelnd arbeitet,
    und der schlecht behandelt wird.

    Nun muss er trotz der schlechten Behandlung des Kunden weiter freundlich lächeln,
    und das macht auf Dauer krank.

    Während eine Asiatin weiß, dass sie nun aus Selbstschutz schnell unbemerkt in den Kaffee des Kunden spucken muss, um den Stress beim Betreffenden abzubauen,
    macht der Deutsche das nicht, und brennt auf Dauer bei dem Job aus.

    Konzepte gegen das burn out syndrom laut dem Artikel in Deutschland,
    die Leute in Kurse schicken

    Um Freundlichkeit in die Gesichter ihrer Kursteilnehmer zurückzuzaubern, setzt sie auf unterschiedliche Praktiken. „Dazu gehören Muskel-Übungen, die das Zwerchfell zum Hüpfen bringen.“ Bei anderen sollen sich Menschen in einer frei erfundenen Sprache anschimpfen – bis sie loslachen.
    aber ob das was bringt

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Wenn Dauerlächeln krank macht

    Ich denke auch nicht, dass es das Lächeln an sich ist das krank macht. Krank machen unterdrückte Aggressionen, insbesondere dann, wenn durch irgendwelche Umstände nicht auf das umfangreiche Repertoire der Verdrängungsmechanismen zurück gegriffen werden kann.
    Wobei allerdings der vermeintliche Zwang zum Lächeln bei bestimmten Berufsgruppen noch erschwerend hin zu kommt.

    Das Lächeln eines Kindes beim Anblick eines vertrauten Menschen ist noch eine natürlliche Sympathieäußerung - es soll auch Kinder geben, die anfangen zu schreien, wenn sie bestimmte Leute sehen.

    Auch das verbal entäußerte virtuelle Lächeln z.B. in einem Thaiforum hat ja eine ähnliche Funktion. Das Schreien beim Anblick des Posts eines weniger beliebten Member wird eben durch Fettschrift mit dem entsprechendesn Schriftgrad signalisiert.

    Man spricht ja im täglichen Leben schon mal von einem ´entwaffnendem´ Lächeln, um einem vermeintlichen Aggressionsausbruch seines Gegenübers zuvor zu kommen.

    Ich halte es so, dass ich lache oder lächle, wenn mir danach zumute ist, und manchmal auch, wenn mir nicht danach zumute ist.
    Meistens verfinstert sich allerdings meine Miene, wenn mir danach zumute ist, und manchmal schreie ich auch, wenn mir danach zumute ist.

    So gelingt es mir meistens meine Psychohygiene einigermaßne in Ordnung zu halten. :-)

  4. #13
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Wenn Dauerlächeln krank macht

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="603916
    Lächeln ist natürlich und liegt in den Genen drin. Die Thais müssen sich also nicht verstellen. Sie geben sich halt so, wie es die natur vorsieht.
    Und nun stellt sich halt die Frage, warum die Westvölker das natürliche Lächeln eines Babies irgendwann abstellen. Kann es nicht sein, dass es im Westen anerzogen wird, nicht in allen Situationen zu lächeln, weil das Leben viel zu ernst ist?
    Wenn die Thais erst einmal aus dem Baby-Jahren kommen, dann hört das auch auf, das mit dem ständigen Lächeln. Da beginnt dann auch der "Ernst des Lebens". Wie bei den "Westvölkern". Und bei der Arbeit, da lächeln oder grinsen die überhaupt garnicht ständig, nur dann, wenn einer es schafft, Spaß beim Arbeiten zu verschaffen.

    Aber das Lächeln beim Begrüßen oder Sehen ist Teil der Erziehung. Die Westvölker machen Ähnliches mit ihren Begrüßungsritualen.

    Will eigentlich nur davor warnen, zu viel in den Genen zu suchen. Das, was uns so auffällt ist meist sozial bedingt, anerzogen und nicht vererbt.

  5. #14
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Wenn Dauerlächeln krank macht

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="603974
    ....edit...[highlight=yellow:8f676db4b6]
    Wenn die Thais erst einmal aus dem Baby-Jahren kommen, dann hört das auch auf, das mit dem ständigen Lächeln[/highlight:8f676db4b6]. ....

    Ist doch bodenloser Quatsch was da behauptet wird! HIER laechelt KEIN Mensch [highlight=yellow:8f676db4b6]STAENDIG[/highlight:8f676db4b6]!

    Da gibt es ja Gesichtsmuskelkraempfe und das muss erstmal komisch aussehen!

    Irgendwann/wo mal gelesen das bei einm Lacher/Laecheln bis zu 72 Muskeln beteiligt sind!

    Ausserdem hatte ich schon darauf hingewiesen das es eigentlich heissen muesste "zwanghaft" - KEIN MENSCH hat was gegen einen guten Lacher! , darf auch 'n Brueller sein...!

  6. #15
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.943

    Re: Wenn Dauerlächeln krank macht

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="603916
    Lächeln ist natürlich und liegt in den Genen drin.
    Und warum schauen dann viele Thailänderinnen mit hängenden Mundwinkeln drein, wenn sie länger in Deutschland leben ?

    Und warum lächeln viele Farang (sehr viel öfter) wenn sie erst mal in Thailand sind ?

    Meiner Meinung nach spielt die Umgebung eine viel größerere Rolle als Gene u. ä...

  7. #16
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Wenn Dauerlächeln krank macht

    Zitat Zitat von Micha",p="603998
    Und warum schauen dann viele Thailänderinnen mit hängenden Mundwinkeln drein, wenn sie länger in Deutschland leben ?
    Weil sich Sonne und Wärme nachweislich sehr gut auf die Psyche des Menschen auswirkt. Nicht umsonst ist die Selbstmordrate in der Schweiz und in Norwegen (als Beispiel) sehr hoch, die dunklen Winter sind einfach zu lang und führen oft zu Depressionen.
    Nur Sonne allein reicht auch nicht, wenn man jeden Tag um seine Existenz kämpfen muss.

  8. #17
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.943

    Re: Wenn Dauerlächeln krank macht

    ....das kann ich nicht mal ansatzweise nachvollziehen.

    Z. Zt. scheint hier die Sonne mehr als genug. Bereits um fünf Uhr wird es hell und um 22:00 Uhr ist es immer noch nicht dunkel.

    "Um die Existenz kämpfen" muss weder ich noch sonst irgend wer in meinem Bekannten- und Kollegenkreis. Trotzdem ist es hier vergleichsweise trostlos. :-(

    In Thailand ist es kurz nach 18:00 Uhr schlagartig dunkel. Das Wetter ist abstoßend, schmierig, schwuel. Und doch ist Mann glücklich und strahlt das auch entsprechend aus. :-)

  9. #18
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Wenn Dauerlächeln krank macht

    Zitat Zitat von Micha",p="604015
    ....

    In Thailand ist es kurz nach 18:00 Uhr schlagartig dunkel. Das Wetter ist abstoßend, schmierig, schwuel. Und doch ist Mann glücklich und strahlt das auch entsprechend aus. :-)
    Das kommt aber nicht von den klimatischen Verhaeltnissen, wie mir scheint! ;-D

    Ich hoer nur all zu oft: "oooh, roohn mahk, mahk!"

    Erinnere mich auch aus meiner Taetigkeit in der Hotelbranche das ein Kunde mit grauem Gesicht und haengenden Mundwinkeln, voellig verschwitz und "fertig" einzog, etwas spaeter in Begleitung zurueck kam und naechsten Morgen mit einem silberhellen Laecheln zum Fruehstueck kam, das hielt meist bis zum Zeitpunkt der Abreise an - ich weiss warum!

  10. #19
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Wenn Dauerlächeln krank macht

    Zitat Zitat von Samuianer",p="604019
    Erinnere mich auch aus meiner Taetigkeit in der Hotelbranche das ein Kunde mit grauem Gesicht und haengenden Mundwinkeln, voellig verschwitz und "fertig" einzog, etwas spaeter in Begleitung zurueck kam und naechsten Morgen mit einem silberhellen Laecheln zum Fruehstueck kam, das hielt meist bis zum Zeitpunkt der Abreise an - ich weiss warum!
    Hmmmm, laß mich raten....... am Hotel
    Was anderes wäre ja nicht jugendfrei, also denk ich erst garnicht so.

  11. #20
    Avatar von Gerd / Muenchen

    Registriert seit
    02.03.2006
    Beiträge
    857

    Re: Wenn Dauerlächeln krank macht

    Zitat Zitat von maphrao",p="604001
    Weil sich Sonne und Wärme nachweislich sehr gut auf die Psyche des Menschen auswirkt. Nicht umsonst ist die Selbstmordrate in der Schweiz und in Norwegen (als Beispiel) sehr hoch, die dunklen Winter sind einfach zu lang und führen oft zu Depressionen.
    Nur Sonne allein reicht auch nicht, wenn man jeden Tag um seine Existenz kämpfen muss.
    @maphrao,
    laut WHO hat sich die Selbstmordrate in Thailand stark erhöht und ist den westlichen Ländern nun ebenbürtig.

Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das deutsche Gesundheitswesen ist krank
    Von socky7 im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.02.13, 18:13
  2. Fastfood macht Menschen in Asien krank
    Von Bajok Tower im Forum Essen & Musik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 10.08.10, 22:18
  3. geiz macht krank
    Von antibes im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 138
    Letzter Beitrag: 17.10.08, 04:44
  4. Wenn Arbeit arm macht
    Von Monta im Forum Sonstiges
    Antworten: 191
    Letzter Beitrag: 25.01.07, 21:27
  5. KÖNIG SCHWER KRANK ???
    Von Jens im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.02.02, 08:14