Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Wenn aus Kleinigkeiten ernst wird!!

Erstellt von Jinjok, 25.04.2005, 11:47 Uhr · 14 Antworten · 1.791 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Taoman

    Registriert seit
    01.04.2005
    Beiträge
    577

    Re: Wenn aus Kleinigkeiten ernst wird!!

    amüsante Geschichte "köstlich"

    erinnert mich irgendwie an kleinkarierte Nachbarschafts-Kriege wo man wegen Gartenzwergen u.a. lächerlichen Dingen vor Gericht zieht.

    Vor allem die Medien welche gierig und lechzend sowas noch anheizen haben ja wohl auch ein Rad ab ;-D

    Hat für mich immer einen netten Unterhaltungswert ;-D

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Wenn aus Kleinigkeiten ernst wird!!

    Mit Geiz hat das wohl gar nichts zu tun.
    Die Frage ist doch, soll man solche Spielchen mitmachen und somit die Leute ermutigen Farangs "abzuzocken".

    Ich rauche drueben immer "Sai Fon" weis eben den Preis gar nicht - jedenfalls irgeneine krumme Summe - in BKK an einem kleinem Zeitungsstand rundete der Typ auch einfach mal auf.
    Und nu Soll ich mit dem wegen 3 Baht rumstreiten?
    Habe ihm nur tief in die Augen geschaut und mit einem einleitendem langem Ohoooo auf Thai gefragt ob die Zigaretten den seit Heute teurer geworden sind?
    das ganze mit einem leicht schraegen Kopf, hochgezogenen Augenbraunen und Grinsen im Gesicht. Die Wirkung war ihm anzusehen und noch bevor er reagieren konnte habe ich ihm noch nen schoenen Tag gewuenscht und war weg. Die Zigaretten habe ich fuer den hoeheren Preis mitgenommen - Logo!

    Es wird sicher nicht viel gebracht haben - aber ein Farang der ein bissel Thai kann und auch ironisch zu verstehen gibt das er sehr wohl weiss das man ihn verarschen will - ein bissel wird er an dem Tag vielleicht noch drueber gegruebbelt haben - letztendlich hat er sein Gesicht verloren.

    Was soll ich gross Streiten - da stelle ich mich bloss mit in die Ecke - versuche ich doch lieber mit einem laecheln und 1-2 passenden Saetzen ihn bei der ( Thai)Ehre zu greifen - wenn er ein bissel Thaistolz hat hilft das vielleicht eher ?

  4. #13
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Wenn aus Kleinigkeiten ernst wird!!

    Es ist aber auch so, dass manche Familienfehde oder ganze Dorfkonflikte auch einmal mit einer kleinen "Unaufmerksamkeit" angefangen haben. Eine unüberlegte Äusserung, ein Fehgriff in sachen Höfflichkeit oder Respekt - und sehr oft waren wohl auch zuviel Promille im Spiel. Aber besoffene geniessen in Thailand ja auch eine besondere Narrenfreiheit und das wiederum nicht ohne Grund.

    Nun, viele Höfflichkeitsfloskeln und Gesichtswahrung (im Sinne von emotioneller Kontrolle) sind nun mal nicht aus Langeweile entwickelt worden, sie haben ihren ganz klaren Zweck. Ich sehe es auch als eine spezielle Form von Anti-agressivität. Man weiß sehr wohl dass aus einem Moskito sehr schnell ein Tiger werden kann, und deshalb geht man in Thailand (normalerweise) auf ganz leisen Sohlen. Der der "angefangen hat" mit der "Unachsamkeit" (sei es ein Gesichtsausdruck oder eine verfehlte Ausdrucksweise oder das Absichtliche verstreuen von Chilipulver) ist in Thailand, stets der Schuldige! Und was aus diesem "Fehlgriff" entsteht, hat er (auch "karmisch") zu verantworten! Das sollte der Frang zumindest wissen - ob er es auch so und unter diesen Gesichtspunkten handhaben will, ist Ansichtssache und steht wieder auf einem anderen Blatt.

  5. #14
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Wenn aus Kleinigkeiten ernst wird!!

    Zitat Zitat von Jinjok",p="239967
    @ Otto-Nongkhai
    Hast Du mitbekommen, wie letzten Monat ein 9jähriger für 32 THB Süssigkeiten in der Nähe vom Don Muang Airport geklaut hatte und dafür über einem Tag mit erwachsenen Verbrechern un U-Haft saß?
    Jinjok
    Könnt ihr jetzt immer noch nicht verstehen warum ich bei meinen Berichten oft verallgemeinere und das Wort ,mancher,einige vergesse.

    Bin doch oft ,auch bei persönlichen Erlebnissen ,geladen.

    Ich will damit nichts anderes sagen als,
    Thailand ist ein schönes Land und viele Thais sind auch sehr nett und höflich ,
    aber es gibt in Thailand ,wie auch in anderen Ländern ,einiges Ungeziefer und Verbrechertum
    und wenn dann noch ein Farang ins Spiel kommt ,dann gute Nacht.

    LOS ´Land Ohne Sorgen ,sorry!

    Otto

  6. #15
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Wenn aus Kleinigkeiten ernst wird!!

    Zitat Zitat von Taoman",p="239998
    Vor allem die Medien welche gierig und lechzend sowas noch anheizen haben ja wohl auch ein Rad ab ;-D
    Die Medien machen aus den bis dahin außer Kontrolle geratenen Entwicklungen dann völlig groteske Situationen. Dann geht es für alle nur noch darum das Gesicht zu wahren und nicht nur für die zwei beteiligten Parteien. Auch die Behörden sind nicht mehr Außenstehende sondern genauso zu Beteiligten geworden.[hr:9c769ba880]

    Bei dem Fall des 9jährigem Jungen, der 2 Packungen Süßigkeiten im Wert von 34 THB geklaut hat, konnte man die Entwicklung unter Einfluß der Medien gut beobachten.

    Zunächst hatte die Besitzerin empört das Kind der Polizei übergeben, weil sie ihn als Mitglied einer Jugendbande bezichtigte, die die Ladenbesitzer terrorisierten. Tatsächlich war es eine Art Mutprobe, das die vermeintlichen Freunde des Jungen ihn aufstachelten etwas zu stehlen. Nachdem die Besitzerin nun die Medien mit ihren Behautungenüber Bandenkriminalität gefüttert hatte, raschelte es gewaltig in den nächsten 24 Stunden im nationalen Blätterwald. So jung und schon so verdorben war der Tenor.

    Als eine TV-Station mitbekam, daß der Knabe mehr als 24 Stunden in Untersuchungshaft mit anderen Erwachsenen zusammen im lokalen Gefängnis verbracht hatte, weil die Ladenbesitzerin wegen dem Diebstahl im Gegenwert von 34 THB (der ihr übrigens sofort zurückgegeben wurde) auf einer Anklage bestand, wendete sich das Blatt.

    Nun meldeten sich zunächst die Vorgesetzten der Polizeistation zu Wort und versicherten, der Junge saß in Einzelhaft und war nicht in der gleichen Zelle mit erwachsenen Verbrechern. Das rief nun die Oranisation zur Wahrung der Rechte und dem Schutz von Kindern auf den Plan und forderte eine psychologische Unterstützung für den derart traumatisierten Jungen.

    Selbst das Büro des Generalstaatsanwaltes von Thailand mischte sich ein und empfahl den Jungen in eine Besserunsgeinrichtung einzuweisen. Sogar ein Bangkokker Parlarmentsabgeordneter kontaktierte die Ladenbesitzerin und versuchte sie zur Niederlegung der Anzeige zu bewegen. Alle waren nun besorgt um das Wohl des kleinen Jungen, der nachen einem Dummenjungenstreich das Opfer der Behörden gwurde.

    Das Büro für Familien- und Jugendrecht wertete den Fall als wichtig, weil er Aufmerksamkeit auf das Problem gelenkt hat, das Kinder in Thailand vor der Gerichtsbarkeit keinen besonderen Schutz geniessen, der Rücksicht auf ihre Entwicklung nehme. Er regte an, hier neue Regelungen zu schaffen. Nun einen Monat nach diesem Fall wurde erneut deutlich, daß Kinder in Thailand jederzeit wegen einer Lapalie im Taschengeld-Format in Untersuchungshaft kommen können.
    Jinjok

    15. März 16. März 17. März

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Wenn der Kunde verkauft wird....
    Von nakhon im Forum Sonstiges
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.10.08, 20:38
  2. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 25.01.08, 16:17
  3. Telekom - nun wird es Ernst...
    Von Auntarman2 im Forum Sonstiges
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 08.06.07, 19:34
  4. Jetzt wird es langsam ernst!
    Von Detlef im Forum Treffpunkt
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 28.05.05, 14:38
  5. Es wird ernst!
    Von doc.gyver im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 01.07.04, 16:52