Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Weniger Touristen, Langzeitresidente und Baht-Verteuerung

Erstellt von DieterK, 06.02.2019, 14:48 Uhr · 22 Antworten · 1.098 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von DieterK

    Registriert seit
    11.01.2019
    Beiträge
    417

    Weniger Touristen, Langzeitresidente und Baht-Verteuerung

    Laut

    https://der-farang.com/de/pages/wie-...wEasF0297f27HE

    sieht es ja derzeit ziemlich düster aus in Thailand.

    Wie ist Euer Eindruck dazu?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    4.409
    Zitat Zitat von DieterK Beitrag anzeigen
    ...sieht es ja derzeit ziemlich düster aus in Thailand
    wieso? der ehem. Singapore Premier Lee Kuan Yew hatte schon 1980 (in anderem Zusammenhang) vor "the poor white trash" gewarnt. Thailand zeigt die logische Weiterentwicklung solcher Gesinnung

  4. #3
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    5.210
    Ueberheblichkeit kommt vor dem Fall.

  5. #4
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    29.581
    Zitat Zitat von DieterK Beitrag anzeigen
    Laut

    https://der-farang.com/de/pages/wie-...wEasF0297f27HE

    sieht es ja derzeit ziemlich düster aus in Thailand.

    Wie ist Euer Eindruck dazu?

    Du solltest den Artikel schon zitieren,

    bei mir geht der Link ins Leere.

  6. #5
    Avatar von chonburi

    Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    2.410
    Zitat Zitat von DieterK Beitrag anzeigen

    sieht es ja derzeit ziemlich düster aus in Thailand.

    Wie ist Euer Eindruck dazu?
    ...kann ich voll bestaetigen ...das sieht hier kurz nach halb zehn grad ziemlich duster aus ...



  7. #6
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    4.677
    Der Artikel im Farang bezieht sich vorwiegend auf statistische Zahlen und auf die Situation der Expats im Land. Da kann ich nicht viel dazu sagen, aber gefühlt dürfte die Tendenz stimmen. Man hört auch ähnliche Aussagen immer wieder von Thais die in der Tourismusbranche arbeiten.

    Wäre ich nicht mit einer Thai verheiratet und meine regelmäßigen Urlaube im LOS deshalb u.a. auch eine Familienangelegenheit, wäre ich längst auf andere Länder ausgewichen.

    Es ist zwar nicht so, dass ich in Thailand alles schlecht finde, aber im Vergleich zu der Situation von vor 33 Jahren hat sich kaum etwas verbessert, aber sehr viel verschlechtert. Urlaube hier sind mittlerweile eher Pflicht als echte Freude.

    Wenn dann etwa ein Hotel bei dem ich bisher immer mit Kreditkarte zahlen konnte plötzlich - so wie heuer passiert - plötzlich ohne Vorankündigung beim Zahlen der Rechnung 5% Karten-Aufschlag verlangt (obwohl ohnedies schon eine Preiserhöhung von ca. 15% gegenüber dem Vorjahr stattgefunden hatte), dann kommt nicht unbedingt Freude auf. Es sind diese Art von Erfahrungen die ich in den letzten Jahren mehr und mehr gemacht habe.

    Von meinen Plänen, die ich noch vor 20 Jahren hatte, nämlich in meiner Pension 6 Monate im Jahr im DACH und 6 Monate im LOS zu verbringen, ist nicht viel übbriggeblieben. Heuer sind es nur noch 8 Wochen, obwohl ursprünglich 11 geplant waren. Der Reiz von früher ist einfach größtenteils weg.

    In den letzten Jahren haben wir vor allen immer wieder Gebiete besucht, die noch nicht so touristisch erschlossen sind oder waren und die wir noch nicht kannten. Da kann man noch die eine oder andere positive Erfahrung mitnehmen, aber man weiß, dass demnächst auch dort ein Betonklotz mit 7/11 und Pizza Hut steht wo dzt noch Bambusbungalows zu finden sind und kleine gemütlich Restaurants.

    Für viele mag das "Jammern auf hohem Niveau" sein, aber ich wollte ich könnte auf jenem Niveau jammern, das Thailand hatte, als ich das erste mal dort war. Das war noch wirklich hohes Niveau (für einen Touristen).

  8. #7
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    4.409
    Zitat Zitat von Amsel Beitrag anzeigen
    Ueberheblichkeit kommt vor dem Fall.
    die Ammenmärchen von "vielen Farang- Rentnern, die die TH- Wirtschaft maßgeblich stützen..." gehen mir wg. der plumpen Unbedarftheit gehörig auf den Keks. Für Ökonomen in diesem Land ist doch völlig uninteressant, wieviele Häuser, wieviele pick-ups, wieviele Hochzeiten, wieviele Reisfelder die Summe aller farang bezahlten: diese Fliegenschiss- Summen gehen fast immer an den großen "Interessenten in Regierung, Handel, Wirtschaft" geräuschlos vorbei.

    Spannend werden doch erst Einzel- Projekte (Hotels, Straßen, Eisenbahnen, Brücken, Bürotürme etc.) in Millardenhöhe, weil: erst dann bleibt für alle Akteure genug auf den einzelnen Stufen kleben, daß man es auch zählen kann. Die monatl. Dieselbetankung eines farang pickup hingegen bringt den "Großverdienern in der Schattenwelt" rein garnix. Im Gegenteil, diese farang machen sich auch ständig wg. Nörgelei, Besserwisserei u. ewigen Vergleichen mit "richtigen Demokratien" unbeliebt u. überflüssig. Chinesen, Inder u. Araber jedoch halten sich gerade bei solchen Punkten geschlossen - "angenehme Besucher!"

  9. #8
    Avatar von roelfle

    Registriert seit
    03.11.2003
    Beiträge
    350
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen
    die Ammenmärchen von "vielen Farang- Rentnern, die die TH- Wirtschaft maßgeblich stützen..." gehen mir wg. der plumpen Unbedarftheit gehörig auf den Keks. Für Ökonomen in diesem Land ist doch völlig uninteressant, wieviele Häuser, wieviele pick-ups, wieviele Hochzeiten, wieviele Reisfelder die Summe aller farang bezahlten: diese Fliegenschiss- Summen gehen fast immer an den großen "Interessenten in Regierung, Handel, Wirtschaft" geräuschlos vorbei.

    Spannend werden doch erst Einzel- Projekte (Hotels, Straßen, Eisenbahnen, Brücken, Bürotürme etc.) in Millardenhöhe, weil: erst dann bleibt für alle Akteure genug auf den einzelnen Stufen kleben, daß man es auch zählen kann. Die monatl. Dieselbetankung eines farang pickup hingegen bringt den "Großverdienern in der Schattenwelt" rein garnix. Im Gegenteil, diese farang machen sich auch ständig wg. Nörgelei, Besserwisserei u. ewigen Vergleichen mit "richtigen Demokratien" unbeliebt u. überflüssig. Chinesen, Inder u. Araber jedoch halten sich gerade bei solchen Punkten geschlossen - "angenehme Besucher!"
    Was sollten Chinesen,Inder u. Araber auch beisteuern zum Thema "richtige Demokratien" ?

  10. #9
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    4.409
    Zitat Zitat von roelfle Beitrag anzeigen
    Was sollten Chinesen, Inder u. Araber auch beisteuern zum Thema "richtige Demokratien" ?
    mainze noch weniger als Deutsche, US Amerik., Briten, Franzosen, Italiener etc?


  11. #10
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    15.398
    Zitat Zitat von roelfle Beitrag anzeigen
    Was sollten Chinesen,Inder u. Araber auch beisteuern zum Thema "richtige Demokratien" ?
    und was der deitsche "ich weiss alles besser" Qualitätstourist?
    Finde dich ab, die Dachler sind unter ferner liefen,und wenn die nicht mehr kommen,fällt dass nicht mal auf..ok ein paar Steintische haben dann wieder freie Kapazitäten..

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. So wenig Touristen?
    Von Pickupper im Forum Treffpunkt
    Antworten: 330
    Letzter Beitrag: 17.06.18, 07:07
  2. 20 und 50 Baht Münzen
    Von tomtom24 im Forum Thailand News
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 31.12.09, 08:12
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.04.09, 13:03
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.12.08, 17:52
  5. Frieden, Eierstich und wenig Haare...
    Von Kali im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.12.04, 22:33