Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Welchen Wasserfilter fuer Brunnen

Erstellt von LL_Mike, 17.04.2011, 07:18 Uhr · 15 Antworten · 5.150 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von LL_Mike Beitrag anzeigen

    ps.ich glaube nicht das die tests hier ausverkauft sind ich denke der verkeufer hat mich missverstanden.
    Dann druck einfach das hier aus und halt es dem Verkäufer unter die Nase:

    ที่ตรวจวัดคุณภาพน้ำ

    Frauchen sagte aber, dass es sowas in TH wohl nicht gibt - jedenfalls nicht in normalen Läden.
    Alternative: In einem Labor nachfragen, ob die einem ne Wasserprobe testen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Alaun ( สารส้ม sa:n som ) in den Brunnen, gibts billig auf dem Markt, laesst viele Schwebeteilchen ausflocken und ist leicht sauer, eventuell neutralisiert das den Kalkgehalt des Wassers!
    Zitat Samuianer
    Hier schreibt ja ein richtig kleiner Chemiker.

    Alaun = AL2SO4 = Aluminiumsulfat ist ein kationisches Salz das in Brocken,Pellets,Salz usw. in Handelsform vorliegt.
    Da kationisch geladen kann es anionische Verunreinigungen ausfaellen,diese muessen aber danach ausgefiltert werden.
    Bekannt ist sicher allen der pH-Wert mit der Skala 1-7 = sauerer Bereich und 7-14 = alkalischer Bereich.
    Sollte das Wasser im Bereich ueber pH 7 liegen,kann es durch Zugabe einer Alaunloesung etwas neutralisiert werden.
    Diese Anwendung erfordert allerdings einen Dosieraufwand,mit einem reinwerfen eines Alaunbrockens in den Brunnen ist es nicht getan,wird auch selten angewandt.

    Hier einige Anhaltswerte fuer ein sauberes,gesundes Trinkwasser:

  4. #13
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von LL_Mike Beitrag anzeigen

    ....nach jetzt erst einer woche habe ich schon überall kalkablagerungen....


    ... dann sei mal vorsichtig, bin mir nicht so sicher ob da noch ein Testset oder gar Filter ausreicht.... wenn das mal nicht schon zu spaet ist

  5. #14
    Avatar von LL_Mike

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    91
    ersmal danke fuer eure hilfe

    werd jetyt mal versuchen einen wassertest zu bekommen

    gruss olaf

  6. #15
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Wenn das Wasser wirklich so kalkhaltig ist,benutz es lieber nur zur Koerpereinigung und zum Hausputz.
    Du solltest dir mal ph-Papier besorgen,um den pH-Wert zu messen oder mit einer Wasserprobe zur naechsten Technik Schule oder Uni um einige Werte bestimmen zu lassen.
    Trinken und Essen kauf lieber die ueberall erhaeltlichen 5 l Wasserflaschen.
    Oder sammle das Dachregenwasser und filter es,wie im Isaan beschrieben von @waanjai_2,ueber gebrauchte Damenseidenstruempfe.

  7. #16
    Avatar von LL_Mike

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    91
    Hi wasa

    um gottes willen ich moechte das wasser nicht trinken.

    und aus damenstuempfen moechte ich auch nicht trinken das ueberlass ich waanjai obwohl ich auch im isaan bin

    und wenn ich mir keine 5l flasche wasser mehr leisten kann bin ich hier inTH wohl falsch

    das was mich stoehrt ist ich habe einen bungalow zur vermietung mit einem ueberlaufpool der ueberlauf ist aus schwarzem granit und da sind diese ekelhaft ausehenden kalkflecken schon nach 1 woche drauf zudem schlagen die arnaturen an und wenn ich mieter waehre wuerde mir das nicht sehr gefallen. Sieht schmutzig und ungepflegt aus

    und die ganze sache ist erst seit 1 woche in betrieb kannst dir ja vorstellen wie es nach einem monat aussieht ist ein absolutes NO GO

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Kosten für neuen Brunnen
    Von chrissibaer im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.09.10, 22:38
  2. Welchen Wasserfilter ??????
    Von norberti im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.11.09, 11:17