Seite 23 von 52 ErsteErste ... 13212223242533 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 517

Welchen Job hat eure Thaifrau und wieviel verdient sie netto?

Erstellt von Beachboy, 06.06.2013, 14:01 Uhr · 516 Antworten · 44.823 Aufrufe

  1. #221
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.712
    tag,wenn man das aber 40jahre gut ausgehalten hat so wie ich, bekommt man für das nichts tun eine anständige altersversorgung.

  2.  
    Anzeige
  3. #222
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.943
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    tag,wenn man das aber 40jahre gut ausgehalten hat so wie ich, bekommt man für das nichts tun eine anständige altersversorgung.
    Und manch einer bekommt die schon nach wenigen Jahren. Die Dummen sind schon immer die Sklaven von den Schlauen gewesen. Den Nutzniesern dieses Systems kann man dabei keinen Vorwurf machen. Sie haben es nicht erfunden, das System gibt es her. Nur wenn ich dann sehe wie das Dummvolk auf arme Harz IV - Empfänger angesetzt wird, wo doch gleichzeitig das Geld an anderer Stelle mit beiden Händen durchs geschlossene Fenster geschmissen wird, finde ich es nicht mehr so lustig.

  4. #223
    Avatar von Beachboy

    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    217
    Ja, in der normalen Sachbearbeitung wird es immer härter. Ich bin froh, hier noch mit relativ jungen Jahren die Nische gefunden zu haben. Die nächsten 19 Jahre also: gutes Gehalt für Arbeit, die jeder Asylant ohne Deutschkenntnisse nach 5 Minuten selbständig erledigen könnte
    sehr viele Stunden Freiraum, wo man klönen, lesen, Musik hören kann
    keine Urlaubs/Krankheitsvertretung

    Ich arbeite nicht mehr, ich werde im wahrsten Sinne des Wortes "beschäftigt". Arbeit ohne wirtschaftlichen Wert. In einer Behindertenwerkstatt muß mehr geleistet werden. Alles auf Kosten des Steuerzahlers, die nächsten 19 Jahre lang.

    Übrigens...........das Parteibuch spielt bei meinem Arbeitgeber im ÖD nicht die Rolle (auch bei hohen Positionen nicht).

  5. #224
    Avatar von freimut

    Registriert seit
    12.04.2005
    Beiträge
    142
    Beachboy, du tust mir leid!
    Viele Grüße
    Freimut

  6. #225
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von Beachboy Beitrag anzeigen

    Ich arbeite nicht mehr, ich werde im wahrsten Sinne des Wortes "beschäftigt". Arbeit ohne wirtschaftlichen Wert.
    Bist Du denn wirklich zu nichts mehr zu gebrauchen???. Klofrauen in großen Schulzentren sind gefragt wie noch nie......Da würdest Du vielleicht Deine Erfüllung finden. Oder Müll sammeln im Park, den Kollegen die Autos waschen und polieren, Einkaufen......

  7. #226
    Avatar von Beachboy

    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    217
    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    Bist Du denn wirklich zu nichts zu gebrauchen???. Klofrauen in großen Schulzentren sind gefragt wie noch nie......Da würdest Du vielleicht Deine Erfüllung finden.
    Ich will mir ja nicht die Finger schmutzig machen und weiterhin mein altes Gehalt für eigentlich qualifizierte Tätigkeiten erhalten. Mitleid ist fehl am Platz. Eigentlich werde ich in meinem Umfeld eher beneidet als bemitleidet. Mitleid wäre angebracht, wenn ich nur ein der Tätigkeit entsprechendes Gehalt beziehen würde. Also in meinem privaten Umfeld würden einige Leute gerne mit mir tauschen!

    Und um es nochmal zu wiederholen:

    Ich habe gar keine Minderwertigkeitsgefühle. Wenn ich sie hätte, dann würde ich hier nicht so offen schreiben, dass ich einfachste und gemütlichste Arbeiten für sehr gutes Geld machen darf. Außerdem hatte ich ja früher jahrelang qualifizierte Tätigkeiten verrichtet.
    Mir doch egal, was andere darüber denken! Hauptsache ich mache mich nicht kaputt, habe keinen Leistungsdruck und die Kohle stimmt.
    Noch schöner wäre allerdings, wenn ich gar nicht mehr arbeiten gehen müßte und trotzdem mein volles Gehalt bekäme. Diesen Wunsch erfüllt mir mein Arbeitgeber nicht. Ich würde sogar im Fernsehen auftreten...........vorführen was ich täglich so mache und unten könnte eingeblendet stehen, was ich dafür so im Monat bekomme. Nur das wird nie passieren, denn dann würde eine Diskussion über den Öffentlichen Dienst angestoßen werden, die sich weder mein Arbeitgeber, noch der Staat wünscht.

    Aber ich weiß, dass sich manche Mitarbeiter in Betrieben durch solche Methoden sogar gemobbt fühlen. Habe ich gelesen. Wenn es als Strafe gedacht ist und das Opfer eine entsprechende Persönlichkeitsstruktur hat, dann kann sowas durchaus zu mobbingbedingter Krankheit und Berufsunfähigkeit/Kündigung führen. Wer aber eine andere Persönlichkeitsstruktur hat und eiskalt logisch an die Sache ran geht, der weiß, dass das Preis/Leistungsverhältnis (zu leistende Tätigkeit im Verhältnis zur Entlohnung) in meinem Fall mehr als gut ist. Verlierer bin nicht ich, sondern mein Arbeitgeber. In der freien Wirtschaft würde es sowas wahrscheinlich gar nicht geben.

  8. #227
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von Beachboy Beitrag anzeigen
    Ich will mir ja nicht die Finger schmutzig machen und weiterhin mein altes Gehalt für eigentlich qualifizierte Tätigkeiten erhalten.
    Außerdem hatte ich ja früher jahrelang qualifizierte Tätigkeiten verrichtet.
    Hauptsache ich mache mich nicht kaputt, habe keinen Leistungsdruck und die Kohle stimmt.
    Noch schöner wäre allerdings, wenn ich gar nicht mehr arbeiten gehen müßte und trotzdem mein volles Gehalt bekäme.
    Wir brauchen solche Beamte für Griechenland. Da könntest Du als Trainer im/ für öffentlichen Dienst einiges von Deinem Wissen weitergeben.
    Ernsthaft:
    Ich könnte mir vorstellen, das Du eventuell gemobbt wirst......anwesenheitspflicht aber keine Arbeit oder Akten sortieren, die abends wieder durcheinander gebracht werden oder in die Mülltonne wandern. Sowas soll es geben. Pass auf Dich auf.

  9. #228
    Avatar von Beachboy

    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    217
    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    Wir brauchen solche Beamte für Griechenland. Da könntest Du als Trainer im/ für öffentlichen Dienst einiges von Deinem Wissen weitergeben.
    Ernsthaft:
    Ich könnte mir vorstellen, das Du eventuell gemobbt wirst......anwesenheitspflicht aber keine Arbeit oder Akten sortieren, die abends wieder durcheinander gebracht werden oder in die Mülltonne wandern. Sowas soll es geben. Pass auf Dich auf.
    Es ist eine große Abteilung wo alle ähnliche Arbeiten machen seit langer Zeit. Dann müßten ja dutzende Leute gemobbt werden.

  10. #229
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von Beachboy Beitrag anzeigen
    Es ist eine große Abteilung wo alle ähnliche Arbeiten machen seit langer Zeit. Dann müßten ja dutzende Leute gemobbt werden.
    Dann bist Du ja wenigstens nicht so allein. Mach doch mal ein Sabbat-Jahr und zieh nach Thailand. Dann kommst Du auf andere Gedanken.

  11. #230
    Avatar von Beachboy

    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    217
    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    Dann bist Du ja wenigstens nicht so allein. Mach doch mal ein Sabbat-Jahr und zieh nach Thailand. Dann kommst Du auf andere Gedanken.
    Wäre wahrscheinlich sogar mit dem Arbeitgeber zu vereinbaren, aber bei unbezahlten Urlaub würden mir ja die Entgeltpunkte (Rente) und Versorgungspunkte (Zusatzversorgung) für ein Jahr durch die Lappen gehen. Oder doch nicht? Man kann sich ja mal informieren.

    Nochmal..........das ist schon alles seriös und kein Mobbing. Ich habe eine feste Planstelle im Stellenplan. Ist alles sauber. Wenn ich unbedingt wollte, gäbe es auch einen Weg zurück in die Sachbearbeitung, aber man gewöhnt sich nach einigen Jahren daran. Ich müßte mich dann erst wieder an normale Arbeit gewöhnen. Und hier im neuen Bereich sind die Kollegen alle sehr nett. Kein Wunder, da niemand unter Leistungsdruck steht. Leistungsdruck und Stress kann das Klima negativ beeinflussen. Es gibt hier Nachteile und auch Vorteile. Ich denke auch an später.............spätestens mit 60, wenn die Leistungsfähigkeit nachläßt, kann es durchaus von Vorteil sein so eine Arbeit zu machen wie ich, statt sich in der Kernsachbearbeitung dem täglichen Alltagsstress zu stellen. Ich weiß ja, wie es früher war...........viel Posteingang, viel Arbeit..........plötzlich ein Kollege krank........noch mehr Arbeit..........Kollege langfristig krank........dauerhaft viel Arbeit...........zusätzlich noch Urlaubsvertretung..............noch viel viel mehr Arbeit. Neue Arbeitsanweisungen, Gesetzesänderungen, Einarbeitung in neue Tätigkeitsfelder, regelmäßige Teambesprechungen, usw. usw. usw. Damit habe ich jetzt nichts mehr zu tun. Alles hat seine Vor- und Nachteile. Die neue Arbeit ist zwar einfach, aber trotzdem nicht langweilig. Immer der gleiche Handgriff..........das wäre tödlich. Aber so ist es zum Glück auch nicht, deshalb kommt man gut damit klar. Aufgrund meiner psychischen Erkrankung (Schwerbehinderung) wäre die normale Arbeit für mich dauerhaft mein Tod. Hier komme ich aber klar. Und ich kann auch froh sein...........ich habe viele in der Klinik getroffen, die aufgrund ihrer Erkrankung längst ihre Arbeit verloren haben. So gesehen kann ich also froh sein, dass ich auch eine "leidensgerechte" Tätigkeit machen darf. Obwohl ich ja manchmal glaube, meine Krankheit wurde nur vorgeschoben, um mich in diese Abteilung zu versetzen. Na ja, vielleicht wollte man mir ja doch nichts Böses. Solche Ängste sind leider Teil meiner Krankheit. Aber zum Glück haben psychische Erkrankungen nicht mehr dieses Stigma, wie es früher der Fall war. Heute gehen die Menschen mit sowas ja offener um.

Seite 23 von 52 ErsteErste ... 13212223242533 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.02.09, 18:18
  2. Welchen Fisch lassen Eure Frauen verwesen?
    Von Ralf_aus_Do im Forum Essen & Musik
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 02.11.06, 07:23
  3. Mit welchen Cocktails machen wir die Thaifrau schwach?
    Von phi mee im Forum Essen & Musik
    Antworten: 150
    Letzter Beitrag: 21.07.06, 16:24
  4. wieviel hat eure frau zu genommen?
    Von Haatyao im Forum Essen & Musik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 05.08.05, 11:34