Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 38

Welche Voraussetzungen und was ´besser nicht´

Erstellt von Ralf_aus_Do, 08.09.2005, 10:25 Uhr · 37 Antworten · 2.456 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Welche Voraussetzungen und was ´besser nicht´

    Zitat Zitat von Ralf_aus_Do",p="273559
    Zitat Zitat von phimax",p="273546
    [...] solange damit beide zufrieden sind ist es auch OK.
    Das mit dem ´solange´ ist dort vermutlich das Problem...
    Hmm... Problem würde ich das nicht nennen, jedenfalls nicht bei denen, die ich im Hinterkopf hatte. Die leben zusammen wie Bruder und Schwester. Keiner sieht einen Grund, den anderen zu verlassen und das seit (vielen) Jahren.

    Persönlich könnte ich nicht so leben, nur deswegen muß ich es ja nicht bei anderen (die es können) kritisieren...
    ...darum schrieb ich "solange sie"

    Dies ist die Folge dessen, daß beide anfänglich geblendet sind
    Oder sie sind pragmatisch an die Sache rangegangen. Er wollte nicht (mehr) alleine sein, sie nach D. Über die Zeit haben sie sich mit der Situation arrangiert. Erinnert mich oft an alte Ehepaare, die ich während meiner Zeit in der Klinik kennengelernt hatte; die konnten oft nicht miteinander, aber ohneeinander konnten sie nun überhaupt nicht.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Welche Voraussetzungen und was ´besser nicht´

    Zitat Zitat von phimax",p="273566
    "Willst du mit mir geh'n?".
    Es ergab/ergibt sich einfach (so)...
    ;-D "Willst du mit mir geeeeeehheeen?" find ich gut! Das war so schlecht das es schon wieder gut war....so auch der gedanke daran!

    Wie im richtigen Leben - "if it's raining, it's raining!"

    Gimme hope juanna, give .ope juanna until the mo'nin' comes... ;-D

    Why, why, why?...:WYMCA! WYMCA!!!! WYMCA!!!!!....

    Und....Gestern wurde die Woche durchgesaegt und Heute fing das Wochenende an!

  4. #23
    Avatar von

    Re: Welche Voraussetzungen und was ´besser nicht´

    Zitat Zitat von phimax",p="273569
    Oder sie sind pragmatisch an die Sache rangegangen.
    Volle Zustimmung! Grundlage eine langanhaltenden Beziehung muß nicht immer die große Liebe sein. Die kann dann nämlich auch nicht enttäuscht werden.

    Gruß,
    Yaso

  5. #24
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Welche Voraussetzungen und was ´besser nicht´

    Beide sollten kompromisbereit sein und ueber anstehende Probleme diskutieren koennen.

  6. #25
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Welche Voraussetzungen und was ´besser nicht´

    Mathematisch gesehen:

    These Nr. 1: Jede Beziehung ist temporär. Auch "lebenslang" ist temporär da das Leben selbst temporär ist.

    These Nr. 2: Ehepartner gehen Bindungen aufgrund von praktischen und emotionalen Bedürfnissen ein.

    These Nr. 3: Die Zeitdauer der Bindung ist proportional zu (a) der Zeitdauer dieser Bedürfnisse, und (b) proportional zur Partnerkompatibilität.

    These Nr. 4: Partnerkompatibilität ist definiert durch die Wahrscheinlichkeit mit dem das Verhalten eines Partners die Vorstellungen und Wünsche des anderen Partners erfüllt. Es gibt daher zwei Kompatibilitätsvariablen, nicht eine.

    These Nr. 5: Das Produkt dieser Variablen bestimmt die emotionale Qualität der Partnerschaft. Wenn Produkt dieser Variablen gegen Null geht ist die Partnerschaft beendet.

    These Nr. 6: Diversität (verschiedene Kulturen, verschiedene Bildungsstände, verschiedene soziale Hintergründe, etc.) verringert das Kompatibilitätsprodukt.

    Ergo, es überrascht ganz und gar nicht wenn bikulturelle Ehen eine höhere Bruchlandungsquote aufweisen.

    Cheers, X-Pat

  7. #26
    Avatar von Palawan

    Registriert seit
    29.04.2005
    Beiträge
    704

    Re: Welche Voraussetzungen und was ´besser nicht´

    Zitat Zitat von x-pat",p="273720
    Ergo, es überrascht ganz und gar nicht wenn bikulturelle Ehen eine höhere Bruchlandungsquote aufweisen.
    Morgen x-pat

    Gemäss diesem Zeitungsartikel scheint einer binationalen Ehe aber eher eine grössere Chance auf dauerhaftigkeit beschert...

    Schweizerinnen und Schweizer suchen ihr Liebesglück so oft wie noch nie in der Ehe mit einem ausländischen Partner. Zu Recht: Binationale Verbindungen halten länger. Aber das ist nur ein guter Grund für eine Liebe ohne Grenzen.

    Ein Herz für Ausländer

    Habe auch schon Statistiken gesehen, dass die Scheidungsrate bei binationalen Partnerschaften nicht grösser, sondern kleiner sind als bei reinen Schweiz/Schweizern Ehen.

    Weiss aber nicht, ob das auch 1:1 auf Deutschland übertragbar ist? Vermute aber, da die Voraussetzungen zwischen D und CH in etwa gleich sind auch gleiche Werte erzielt werden.

    Oder weiss jemand genauere Zahlen über D ?

    Gruss Palawan

  8. #27
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.033

    Re: Welche Voraussetzungen und was ´besser nicht´

    Statistiken, die ich nicht selbst ge(ver)fälscht habe, sind für mich irrelevant.

    Schiet Zahlenspiele, schliesslich bin ich Mensch und keine Ladenkasse.

  9. #28
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Welche Voraussetzungen und was ´besser nicht´

    Hi x-pat,

    bis auf die letzte These stimme ich Dir zu. Mir scheint, dass manche Bedürfnisse in der eigenen Kultur vernachlässigt werden und daher im Kontakt zu einer anderen eher befriedigt werden können.

    Beispiel: Thai, wie ich sie kenne, denken nicht gern herum. Deutsche ja. Dies gibt hier zu Hause eine hervorragende Mischung. Ich bin immer wieder erstaunt über die Weisheit meiner Frau, die aus einer Herzensbildung stammt und nicht aus Bildung wie wir sie verstehen. Und meine Frau ist immer wieder überrascht, wie geradlinig bis zu einer Problemlösung ich denken kann (ohne Kopfschmerzen zu bekommen).

    Gruss
    mipooh

  10. #29
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Welche Voraussetzungen und was ´besser nicht´

    @mipooh,
    meine sagt immer" ich weis du hast jetzt viele Sorgen, trotzdem nicht soviel denken, sonst du Kopfschmerzen". Sie schaft es in sehr kurzer Zeit meine Sorgen zu vertreiben.
    Dadurch sind die Sorgen nicht weg aber sie schafft es das ich die Probleme leichter angehe.
    Einer der vielen Gründe warum ich sie so mag.

    Wingman

  11. #30
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Welche Voraussetzungen und was ´besser nicht´

    Habt Ihr Euch eigentlich schon mal Gedanken darüber gemacht, welche Vorstellungen Eure Thaipartnerinnen im Zusammenhang mit:

    Welche Voraussetzungen an Wesen und Charakter sollte ein deutscher Mann haben
    Ich glaube eher, wenn sie das hier geschriebene lesen würden, würden sie nur mit dem Kopf schütteln.

    Gruß
    AlHash

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 12.03.11, 01:01
  2. Welche Voraussetzungen für Heirat?
    Von kart672 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.07.08, 03:58
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.01.07, 20:49
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.02.06, 01:23
  5. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.07.04, 13:37