Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

Welche Dokumente bei Reisen durch Europa?

Erstellt von wanderer2011, 09.04.2012, 20:21 Uhr · 34 Antworten · 9.529 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von wanderer2011

    Registriert seit
    20.08.2011
    Beiträge
    62

    Welche Dokumente bei Reisen durch Europa?

    Bin gerade dabei mich auf unsere (meine Thai Frau und ich) erste Städtetour (soll Paris werden) außerhalb Deutschlands vorzubereiten. Meine Frau hat schon den elektronischen Aufenthaltstitel in Form einer Plastikkarte sowie Zusatzblatt. Nun frage ich mich ob es ausreichend ist die Plastikkarte inklusive dem Zusatzblatt und eine Kopie vom Reisepass mitzunehmen oder doch lieber das komplette Paket bestehend aus Plastikkarte,Zusatzblatt und original Reisepass. Die Ausländerbehörde die ich hierzu befragt habe konnte mir keine gesicherte Auskunft geben. Die haben einfach (noch) keine Erfahrung damit. Wie macht ihr das bei euren Reisen durch Europa?

    Gruß
    Wanderer

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    An welcher Grenze wird man von den Grenzern mit nur einer Kopie des Reisepasses durchgelassen?

  4. #3
    Avatar von wanderer2011

    Registriert seit
    20.08.2011
    Beiträge
    62
    Es gibt keine Grenzkontrollen mehr innerhalb der Eurozone (Ausnahme dürfte UK sein). Und wir reisen ja innerhalb der Eurozone. Mir ging es eher darum wenn man in eine Routine Kontrolle in der Stadt (in unserem Fall Paris) kommt ob da der Aufenthaltstitel in Form der Plastikkarte und eine Kopie vom Reisepass ausreichend ist oder eher nicht.

    LG
    Wanderer

  5. #4
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Wir fliegen im Sommer von Koeln nach Portugal. Am Check-In-Schalter vermute ich, dass die einen Paß sehen wollen und keine Kopie. Mit Kopien von Pässen koennten sich ja innereuropäisch ne Menge Volk bewegen.

  6. #5
    carsten
    Avatar von carsten
    Der behördlichen Ausweisungspflicht, die auch überall im Schengenraum gilt (hat nix mit dem EUR zu tun....) kann nur mit einem offiziellen Ausweis-Dokument genüge getan werden.
    Das sind im Normalfall der Personalausweis oder der Reisepass (bitte immer im Original) und bei Drittstaatlern zusätzlich ein entsprechendes Aufenthaltsdokument (in diesem Fall eAT). In manchen Staaten wird auch der Führerschein anerkannt (meistens die, wo er öfter erneuert werden muss).

  7. #6
    Avatar von wanderer2011

    Registriert seit
    20.08.2011
    Beiträge
    62
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Wir fliegen im Sommer von Koeln nach Portugal. Am Check-In-Schalter vermute ich, dass die einen Paß sehen wollen und keine Kopie. Mit Kopien von Pässen koennten sich ja innereuropäisch ne Menge Volk bewegen.
    Hast Recht.Hatte ganz vergessen zu erwähnen das wir mit dem Bus fahren und nicht mit dem Flugzeug fliegen.

    LG
    Wanderer

  8. #7
    Avatar von wanderer2011

    Registriert seit
    20.08.2011
    Beiträge
    62
    Zitat Zitat von carsten Beitrag anzeigen
    Der behördlichen Ausweisungspflicht, die auch überall im Schengenraum gilt (hat nix mit dem EUR zu tun....) kann nur mit einem offiziellen Ausweis-Dokument genüge getan werden.
    Das sind im Normalfall der Personalausweis oder der Reisepass (bitte immer im Original) und bei Drittstaatlern zusätzlich ein entsprechendes Aufenthaltsdokument (in diesem Fall eAT). In manchen Staaten wird auch der Führerschein anerkannt (meistens die, wo er öfter erneuert werden muss).
    Danke dir,
    na, dann werde ich wohl not oder übel die Original Dokumente (Pass und Plastikkarte) einpacken.

    LG
    Wanderer

  9. #8
    Avatar von Doby

    Registriert seit
    22.12.2011
    Beiträge
    531
    Zitat Zitat von wanderer2011 Beitrag anzeigen
    Die Ausländerbehörde die ich hierzu befragt habe konnte mir keine gesicherte Auskunft geben. Die haben einfach (noch) keine Erfahrung damit.

    Deshalb habe ich eine Anfrage an das BaMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) gestellt und diese offizielle Antwort erhalten.



    Sehr geehrter Herr XXXXXXXXX,



    mit Einführung des eAT hat sich grundsätzlich an den ausweisrechtlichen Pflichten nichts geändert.
    Grundsätzlich besteht - im Gegensatz zu einer weit verbreiteten Meinung – im Bundesgebiet keine allgemeine Verpflichtung, einen Pass, Passersatz, Ausweisersatz oder einen Aufenthaltstitel mitzuführen. Das ist ähnlich wie bei den deutschen Staatsangehörigen – sie müssen zwar einen Personalausweis besitzen, aber nicht ständig mit sich herumtragen (§ 1 Abs. 1 Personalausweisgesetz).

    Zu unterscheiden von der „Besitzpflicht“ ist jedoch die „ Vorlagepflicht“ , die in § 48 Abs. 1 AufenthG geregelt ist. Um im Einzelfall dieser Vorlagepflicht nachzukommen, ist es natürlich besser, wenn man diese Dokumente, bzw. einen Teil davon bei sich hat, da man sich dadurch gewisse Unannehmlichkeiten ersparen kann und seiner Vorlagepflicht im konkreten Fall sofort nachkommen kann.

    Vorlagepflicht bedeutet-->> die Pflicht zur Vorlage, Aushändigung und vorübergehenden Überlassung der in Absatz 1 genannten Urkunden besteht gegenüber allen mit der Ausführung des Aufenthaltsgesetzes betrauten Behörden. Das sind neben den Ausländerbehörden insbesondere die Auslandsvertretungen, die mit der polizeilichen Kontrolle des grenzüberschreitenden Verkehrs beauftragten Behörden und die Polizeien der Länder, soweit diese jeweils ausländerrechtliche und nicht andere Maßnahmen durchführen.

    Es ist davon auszugehen, dass das Mitführen des eAT für den Ausländer ausreicht, um sich bei Kontrollen weitere Unannehmlichkeiten zu ersparen. Dies gilt inbesonders dann, wenn er sich im Umkreis seines Wohnortes bewegt. Führt ein Ausländer jedoch eine Inlandsreise mit einem längeren Aufenthalt an einem anderen Ort durch (z. B. Wohnort München, 2 Wochen Urlaub in Norddeutschland), ist es besser, auch den Reisepass mitzuführen. Viele helfen sich auch damit, Kopien des Passes mitzuführen.

    Achtung: es gibt – wie immer - Ausnahmen:

    Gesetz zur Bekämpfung der Schwarzarbeit und illegalen Beschäftigung

    § 2a Mitführungs- und Vorlagepflicht von Ausweispapieren
    (1) Bei der Erbringung von Dienst- oder Werkleistungen sind die in folgenden Wirtschaftsbereichen
    oder Wirtschaftszweigen tätigen Personen verpflichtet, ihren Personalausweis, Pass, Passersatz
    oder Ausweisersatz mitzuführen und den Behörden der Zollverwaltung auf Verlangen vorzulegen:
    1. im Baugewerbe,
    2. im Gaststätten- und Beherbergungsgewerbe,
    3. im Personenbeförderungsgewerbe,
    4. Im Speditions-, Transport- und damit verbundenen Logistikgewerbe,
    5. im Schaustellergewerbe,
    6. bei Unternehmen der Forstwirtschaft,
    7. im Gebäudereinigungsgewerbe,
    8. bei Unternehmen, die sich am Auf- und Abbau von Messen und Ausstellungen beteiligen,
    9. in der Fleischwirtschaft.
    (2) Der Arbeitgeber hat jeden und jede seiner Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen nachweislich
    und schriftlich auf die Pflicht nach Absatz 1 hinzuweisen, diesen Hinweis für die Dauer der
    Erbringung der Dienst- oder Werkleistungen aufzubewahren und auf Verlangen bei den Prüfungen
    nach § 2 Abs. 1 vorzulegen.

    Hier einige Links zu dem Thema:

    http://www.stuttgart.ihk24.de/linkableblob/974678/.6./data/Mitfuehrungspflicht_Ausweis_01_01_2009-data.pdf;jsessionid=E7DC4A87B1990FD11627B594FD7C13 27.repl1

    http://www.kuepper-schaub.de/newsletter/02-2009.pdf


    Ich hoffe, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte.
    Für Rückfragen stehe ich Ihnen zur Verfügung.



    XXXXXXXXXXXXX
    Sachbearbeiter/Mitglied Projektgruppe eAT
    __________________________________________
    Referat 221 - Führung des Ausländerzentralregisters
    Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

    Frankenstraße 210, 90461 Nürnberg (Dienstort: Frankfurt/Main)
    Telefon: 0911/943-4915
    Fax: 0911/943-4999
    Internet: BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Startseite


  10. #9
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Rumänien gehört inzwischen ja auch zur EU. Benötigt meine Frau ein Visum für Rumänien wenn wir dort Freunde besuchen möchten?

  11. #10
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.446
    Zitat Zitat von wanderer2011 Beitrag anzeigen
    Es gibt keine Grenzkontrollen mehr innerhalb der Eurozone (Ausnahme dürfte UK sein).
    Das ist nur bedingt richtig. Stichprobenartig werden immer noch Kontrollen durchgeführt.
    So hat man uns bei der Einreise nach NL explizit rausgezogen. Nachdem meine Frau kein Ausweisdokument vorweisen konnte, wurden wir von der Grenzpolizei wieder zurück beordert. Eskort bis zur D-Seite.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. In welches Land von Europa kann eine Asiatin mit AE reisen?
    Von Otto-Nongkhai im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.07.10, 11:31
  2. Mit dem Dartpfeil durch Europa- witziges Spiel
    Von antibes im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.06.09, 16:38
  3. Wohin-Wann-Womit-Welche Art zu Reisen
    Von dreamkey im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.06.09, 04:26
  4. Mit Thais durch Europa reisen - Thairestaurants
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.12.01, 18:50