Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 86

Welche Arbeit übt SIE in D aus ??

Erstellt von Mike86, 29.05.2010, 22:10 Uhr · 85 Antworten · 8.279 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Mike86

    Registriert seit
    22.12.2009
    Beiträge
    46

    Welche Arbeit übt SIE in D aus ??

    Hallo Leute

    Wollte mal fragen, was eure Frau/Freundin in D arbeitet?

    Da meine nächstes Jahr voraussichtlich nach D kommt, ist dies natürlich ein wichtiges Thema.. erstmal steht natürlich deutsch sprechen auf dem Plan und danach mal schauen, was es für Möglichkeiten gibt.

    Also ich höre :-)

    Schönen Abend noch!

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von oldie.de

    Registriert seit
    08.10.2005
    Beiträge
    49

    Re: Welche Arbeit übt SIE in D aus ??

    Hallo,
    meine hat im Jahr 2000 als 35-jährige mit einer Putzstelle in einer Grundschule angefangen, vermittelt durch eine Thai-Bekannte im Wohnort. Dann folgte der Deutschunterricht mit mäßigem Erfolg.Nach 10 Jahren in D. hat Sie nun ihre 4. Arbeitsstelle in einer Cafeteria in einem örtlichen Kaufhaus. Gründe für nicht erfolgreiche Bewerbungen bei Putz- und Pflegestellen waren: kein Führerschein, schriftlische Deutschkenntnisse nicht ausreichend. Eine mir gegenüber geäusserte Kritik eines ihrer Arbeitgeber war: Bei telefonischen Besprechungen der Arbeitseinsätze grosse Verständigungsprobleme.( die Chefs erzählen nicht gerne zweimal was sie wollen).
    soweit meine Erfahrungen
    viele Grüsse

    Oldie.de

  4. #3
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Welche Arbeit übt SIE in D aus ??

    Zitat Zitat von Mike86",p="863372
    [...]Wollte mal fragen, was eure Frau/Freundin in D arbeitet?[...]
    Nix ...

  5. #4
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Welche Arbeit übt SIE in D aus ??

    On war zunächst gut 1,5 Jahre im Integrationskurs. Danach auf der Suche nach Arbeit und ein gewisses Interesse am Sozialbereich, Kinder, Kranke, Alte. Wir hatten schon einen Schulplatz für Gesundheits- und Pflegeassistentin (die moderne Kranken- bzw Altenpflegehelferin), da machte uns ein blöder Psychologe von der Arge einen Strich durch die Rechnung. Statt ihre psychologische Eignung festzustellen, fühlte der sich berufen ihre Sprachkenntnisse als unzureichend anzusehen...
    Die Arge-Tussi hat sie dann sozusagen als Trostpflaster für einen Kurs zur Betreuungskraft nach §87b SGB XI angemeldet (100 Stunden Theorie und 3 Wochen Praktikum). Wir haben selbst einen Praktikumsplatz gesucht und hatten Glück einen zu finden, 5 Min mit dem Fahrrad von hier.

    Während dieses Kurses wurde ihr angeboten, zunächst auf 400 € Basis dort zu arbeiten. Lächerliche 7 € pro Stunde, aber ab 1.7. wird es ja einen Mindestlohn im Pflegebereich von 8,50 € geben.

    Sie würde gern mehr arbeiten und die alten und oft dementen Menschen sind begeistert von ihr. Haben endlich mal wieder was zu lachen und ihre Statur löst dann auch noch Beschützerinstinkte aus. Das macht sich gut.

    Nun hoffen wir darauf, dass entweder dort oder sonst eben woanders mit der Zeit eine volle Stelle daraus wird. Und darauf, dass dieser neue Beruf, den ja die Pflegekassen eingeführt haben, mit den Jahren eine Aufwertung erfährt, wobei dann in der Regel Leute, die die Grundvoraussetzungen erfüllen, über sogenannten "Bestandsschutz" ihre Anerkennungen jeweils bekommen.

    Ihre Kollegin bekommt fast 2300 € brutto für eine 100%-Stelle, das sind verhältnismäßig gute Perspektiven angesichts ihrer Voraussetzungen (6 Jahre Grundschule).

    Sie muss aber noch eine Menge Deutsch lernen. Sie spricht zwar recht gut, aber für einen solchen Beruf muss sie langfristig auch viel Fachwissen haben. Die Erwartungen an solche Leute sind ja nahezu maßlos...

    Von der Arbeit her war für sie zunächst ungewohnt, für sowas auch noch bezahlt zu werden, denn sie muss dafür sich einfach mit den Heimbewohnern beschäftigen. Spielen, quatschen, Gymnastik usw... was aber angesichts des Klientels eben wirklich nicht jeder kann. Sie kann.

  6. #5
    Avatar von Chumphon

    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    1.055

    Re: Welche Arbeit übt SIE in D aus ??

    Meine Frau arbeitet als Reinigungskraft an einer Schule, ihr Arbeitgeber ist aber direkt der Landkreis.
    Da sie also im öffentlichen Dienst arbeitet ist der Verdienst gemessen an der 26 Stunden pro Woche auch gut.

  7. #6
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Welche Arbeit übt SIE in D aus ??

    Zitat Mippoh:

    " Während dieses Kurses wurde ihr angeboten, zunächst auf 400 € Basis dort zu arbeiten. Lächerliche 7 € pro Stunde, aber ab 1.7. wird es ja einen Mindestlohn im Pflegebereich von 8,50 € geben.

    Sie würde gern mehr arbeiten und die alten und oft dementen Menschen sind begeistert von ihr. Haben endlich mal wieder was zu lachen und ihre Statur löst dann auch noch Beschützerinstinkte aus. Das macht sich gut.

    Ihre Kollegin bekommt fast 2300 € brutto für eine 100%-Stelle, das sind verhältnismäßig gute Perspektiven angesichts ihrer Voraussetzungen (6 Jahre Grundschule).

    Sie muss aber noch eine Menge Deutsch lernen. Sie spricht zwar recht gut, aber für einen solchen Beruf muss sie langfristig auch viel Fachwissen haben. Die Erwartungen an solche Leute sind ja nahezu maßlos...

    Von der Arbeit her war für sie zunächst ungewohnt, für sowas auch noch bezahlt zu werden, denn sie muss dafür sich einfach mit den Heimbewohnern beschäftigen. Spielen, quatschen, Gymnastik usw... was aber angesichts des Klientels eben wirklich nicht jeder kann.

    Sie kann."
    ____________Zitatende___________


    Sie KANN. Dann sollte das auch ordentlich vergütet werden.

    Der Std.-Lohnsatz ist ja inetwa gleich mit dem Reinigungsgewerbe. :-)

    Die deutsche Alterspyramide bekannt. Nachwuchsmangel im Pflegebereich ebendso..

    Mit der Bezahlung wirds evtl.schon..

    Es sei..massig/ massiv werden H4 ler in Vollzeit, in den "Pflege-Markt" gedrängt. Mal schauen, was die Zukunft spez. im Sozialen bringt.

  8. #7
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Welche Arbeit übt SIE in D aus ??

    Zitat Zitat von Kali",p="863403
    ....Nix ...
    moin,

    net ganz, mutter + hausfrau die meinige..... sie würde ja gerne hat jedoch
    net genügend zeit für eine außerhäusliche arbeit.


  9. #8
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Welche Arbeit übt SIE in D aus ??

    Sie kocht in einem Restaurant am der Alster in einer Einkaufspassage - allerdings auf 400 Eurobasis,

    mehr geht nicht - wegen unseres Sohnes

  10. #9
    Avatar von bigchang

    Registriert seit
    28.06.2004
    Beiträge
    2.818

    Re: Welche Arbeit übt SIE in D aus ??

    meine schneidet haare und putzt zimmer,je nachdem,allerdings nicht in germany sondern hier in guernsey

    schja hausfrau und mutter isse auch noch

  11. #10
    Avatar von tannenkiffer

    Registriert seit
    08.10.2009
    Beiträge
    121

    Re: Welche Arbeit übt SIE in D aus ??

    Hallo
    meine Frau arbeitet seit ungefähr 14 Jahren bei der Nordsee. Ihr gefällt es ganz gut dort, obwohl der Lohn mit Steuerklasse 5 schon mickrig ist für die Arbeit. Ja so ist unser Staat die kleine werden immer gemolken. Wenn Sie dann später mal in Thailand lebt darf Sie auch nur 75% Ihrer Rente geniesen. Ich sag nur Danke Deutschland.

Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Arbeit des Wassers
    Von gerhardveer im Forum Isaan
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.05.12, 01:27
  2. Welche (Benutzer-)Rechte habt ihr auf Arbeit
    Von Alek im Forum Computer-Board
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 24.02.09, 10:58
  3. Wer Arbeit sucht findet auch welche !
    Von Conrad im Forum Sonstiges
    Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 13.09.06, 23:54
  4. Welche Arbeit lohnt sich im LOS ??
    Von cologne im Forum Treffpunkt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 08.06.05, 10:57
  5. Arbeit
    Von Harakon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.08.02, 00:45