Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Weiher - Tümpel - See

Erstellt von Nokgeo, 16.11.2006, 17:24 Uhr · 17 Antworten · 2.833 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Khun_MAC

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    1.192

    Re: Weiher - Tümpel - See

    Zitat Zitat von wingman",p="420204
    Hallo Nokgeo,
    in Daenemark hat ein hausbesitzer das Problem gelöst indem er das Wasser mit einer Pumpe durch einen grossen offenen Biofilter mit Planzenbesatz laufen lies ...
    :bravo: na hast du dir schon mal Bilder vom Teich des @Nokgeo angesehen ?
    ___Der Filter muß dann erst noch erfunden werden ...

    Khun_MAC

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    big_cloud
    Avatar von big_cloud

    Re: Weiher - Tümpel - See

    wenn ich mich recht entsinne reinigen diese Plfanzenfilter sogar das Truebwasser der Klaergrube da muss ich aber noch ein bissken wuehlen (nicht im Lehm sondern im Netz)

    der
    Lothar aus Lembeck

  4. #13
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Weiher - Tümpel - See

    Richtig Lothar,
    und diese Filter findest du an der Küste vor Skagen in Daenemark. Diese Filter reinigen die Klärabwässer der Ferienhäuser bevor das wasser ins Meer läuft. Grossflächig angelegte Biopflanzenfilter.
    Ich habe den Tümpel vom Member Nokgeo noch nicht gesehen, aber wenn er nicht durch Toxine vergiftet ist lässt der sich auch reinigen.
    Bekanntlich kann es auch in DK recht warm werden und die UV Einstrahlung ist dort auch an der Küste stark, wenn auch nicht mit Thailand vergleichbar.

  5. #14
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.959

    Re: Weiher - Tümpel - See

    Ich hätte in so einem kleinen Weiher Angst vor Killer-Kröten, Coli-Chromosomen und Aas-Algen. So einen See finde ich was Tolles, aber wenn man nicht schwimmen will sondern nur nach Abkühlung trachtet, dann würde ein beschatteter Mini-Pool am Haus wohl wesentlich unaufwändiger sein und in der Konsequenz wohl auch häufiger frequentiert, z.B. mit Lampen in den Wänden auch für die Abendstunden.

  6. #15
    woody
    Avatar von woody

    Re: Weiher - Tümpel - See

    Zitat Zitat von Loso",p="420368
    ........aber wenn man nicht schwimmen will sondern nur nach Abkühlung trachtet, dann würde ein beschatteter Mini-Pool am Haus wohl wesentlich unaufwändiger sein und in der Konsequenz wohl auch häufiger frequentiert, z.B. mit Lampen in den Wänden auch für die Abendstunden.
    In der Beschreibung fehlen nur noch die Bademeisterinnen, die nach dem Bad die Massage verabreichen ;-D

  7. #16
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Weiher - Tümpel - See

    Wuerde mich da Loso's Vorschlag definitiv anschliessen! An anderer Stelle wurde ja auch schon der klimatische Unterschied von D. zu T. erwaehnt.

    Das Problem ist halt nicht die optische Wasserqualitaet, sondern gesundheitliche Gesichtspukte die hier schon erwaehnt wurden.

    Das ist in den Tropen sehr problematisch.

    Es gibt recht erschwingliche kleine Pools, auch Systeme ohne Chlor zumabkuehlen!

    Teiche, Weiher etc. brauchen Bewegung um sauber zu bleiben. Wir haben das mit einem optisch auch noch sehr schoenen Wasserfall mit eingebautem Filter-und Pumpensystem geloest.

    Pflanzen, wie Schilfrohrkolben und andere Wasserpflanzen foerden den Sauerstoffgehalt.

    Zum filtern des Wassers gibt es unzaehlige Moeglichkeiten, ist aber bei Pumpsystemen immer eine Frage der Stromkosten!

  8. #17
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Weiher - Tümpel - See

    " Mein Loesungsplan sieht folgendermassen aus:

    Zuerst Sonnschutzplastikgeflecht am Grund auslegen. Kreuzweise mit Heringen an Ort gehalten. Solche Plastikgeflechte werden als Sonnenschutz fuer Gemuesekulturen und Parkplaetze eingesetzt: Regen und Sonnenerprobt. Sie koennen ab Rolle in ca 2m Breite gekauft werden, sind billig und in allen Landwirtschaftszubehoerlaeden erhaeltlich in gruen, blau oder schwarz.

    Dann Kies ausstreuen. ca 10 bis 15 cm. Dies soll gegen mechanische Belastungen schuetzen, waehrend die Plastikgeflechte verhindern, dass das Kies einfach in den Lehmboden gedrueckt wird. "

    schrieb Thedi
    ___________

    Kenne das Geflecht. Mein Favorit für eine Beschattung, da sich der Wind nicht grossartig drin fängt. Sicher ne gute Lösung, dass Abrutschen von Kies zu verhindern


    " na hast du dir schon mal Bilder vom Teich des @Nokgeo angesehen ?
    Der Filter muß dann erst noch erfunden werden ..."

    schrieb Khun_Mac
    ______________

    naja..halt ungepflegter Tümpel.


    " Ich habe den Tümpel vom Member Nokgeo noch nicht gesehen, aber wenn er nicht durch Toxine vergiftet ist lässt der sich auch reinigen. "

    schrieb Wingman
    _____________

    Evtl. nehm ich diesen Urlaub Tester mit, um die Wasserqualität zu chekken. Ist nicht so billig im Set. ( PH Wert, Nitrat usw. )

    Würde eh erst was an Wasserreinigung machen, wenn selbst länger vorort in TH.
    Wüsste sonst niemand, den das dort interessiert..

    Klar hält von Familie ab und an jemand seine Angelrute ins Wasser, wo Pla Chorn, Pla Mor,
    Pla Nin schwimmen..

  9. #18
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Weiher - Tümpel - See

    Hallo Nokgeo,
    gegenüber von unserem Haus in Banjok befindet sich ein grösser Weiher der auch Wasserbewegung und recht viel Planzenbewuchs besitzt, trotzdem veralgt er ziemlich heftig. Die Sonneneinstrahlung in Thailand ist wirklich immens.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12