Ergebnis 1 bis 4 von 4

Wechselbad der Gefühle

Erstellt von CNX, 05.08.2003, 12:12 Uhr · 3 Antworten · 572 Aufrufe

  1. #1
    CNX
    Avatar von CNX

    Wechselbad der Gefühle

    Nachdem ich ja schon mal das Problem unter "Heiratsvisum änderbar" angesprochen habe, möchte ich heute einfach mal loswerden was da so gelaufen ist:

    Nach einem langen Telefonat haben wir sie Samstag´s zu uns geholt.
    Am Sonntag erzählte sie dann, das es die erste Nacht in D war, in der sie gut geschlafen hat und das sie sich jetzt sicher und wohl fühlt.
    Auch stellte sich langsam ein entspannter Gesichtsausdruck ein und teilweise gabs sogar wieder ein Lächeln.

    Nachdem ich einige Gespräche mit ihm geführt hatte, kann ich das verstehen. Der Standpunkt, ich habe sie gekauft oder sie gehört mir, sie kann ja ruhig mal verzeihen, sagt ja doch schon viel.

    Am Samstag, als wir sie abholten erzählte sie uns, das sie so fertig gewesen ist um umgehend nach TH zurückzufliegen. Sie hatte bei einem Stadtbummel eine Thai kennengelernt, die für sie auch schon den Rückflug für Dienstag gebucht hatte.

    Da sie jetzt bei uns war, konnten wir ihr den Rückflug erstmal ausreden. Die folgenden Tage wurde auch viel mitteinander geredet. Es ging um die Probleme mit ihm, Probleme die sie hat wenn es zurück nach TH geht usw. usw.
    Es gab täglich teils stundenlange Telefonate mit ihm - er wollte sie umbedingt zurück - und mit der Familie in TH.
    Die Familie war froh das sie bei uns ist. Es war in TH nicht absehbar, dass er sich so verhält und wenn es gehe, sollte sie hier bleiben.

    Jeder der mit ihr sprach sagte, dass sie - wenn von Seiten der AB machbar - hierbleiben soll. Soll sie D kennenlernen und vielleicht ja auch einen netten Partner.

    Jedenfalls hatte ich das Gefühl erstmal wäre alles ok. Habe sogar mal über "thaifrau" einen Versuch gestartet (bestimmt 40 Zuschriften), die sie dann aber garnicht mehr interessiert haben.

    Zu meiner grossen Überraschung und auch Enttäuschung bat sie uns jedoch am Wochenende, einen Rückflug für sie zu buchen. Sie hätte kein Vertrauen zu D und möchte - egal mit welchen Konsequenzen - zurück.

    Jetzt sitzt sie im Flieger.

    Ich bin Enttäuscht weil es mir/uns nicht gelungen ist, sie vom Gegenteil zu überzeugen.
    Ich bin Überrascht, da sie die erste ist - zumindest die ich kennengelernt habe, die freiwillig zurück möchte. Andere wollen immer nur um jeden Preis hierbleiben.
    Ich bin Enttäuscht, weil ich nicht weiss was wir falsch gemacht haben.

    Ich habe Hochachtung vor ihrer Entscheidung und wünsche ihr für die Zukunft alles Gute.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von conny

    Registriert seit
    27.07.2002
    Beiträge
    896

    Re: Wechselbad der Gefühle

    "Ich bin Enttäuscht, weil ich nicht weiss was wir falsch gemacht haben. "

    Sei nicht enttäuscht - Ihr habt überhaupt nichts falsch gemacht. Für mich vollkommen verständlich, dass die Frau in ihre Heimat zurück wollte. Sicherlich erstmal Abstand gewinnen - Luft holen in vertrauter Umgebung usw.

    Diese Entscheidung spricht doch eigentlich für sie. Besser, als jetzt gleich ins nächste Abenteuer zu stolpern NUR um hier im "gelobten Land" bleiben zu dürfen.

  4. #3
    Dragon
    Avatar von Dragon

    Re: Wechselbad der Gefühle

    @CNX,

    ummhhh.könntest Du noch mal den Titel des dazughörigen vorherigen Thread schreiben ?

    Gruß

    Dragon

  5. #4
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Wechselbad der Gefühle

    Wieso musste sie unbedingt davon überzeugt werden hierzubleiben? Vielleicht fühlt sie wirklich nicht, dass das hier das Paradies für sie sein könnte?

Ähnliche Themen

  1. Religiöse Gefühle
    Von Chak3 im Forum Forum-Board
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 30.10.06, 12:43
  2. Gefühle zeigen!
    Von MrPheng im Forum Sonstiges
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 12.08.04, 06:36