Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 44

We can become friends

Erstellt von sunnyboy, 16.01.2002, 00:56 Uhr · 43 Antworten · 1.811 Aufrufe

  1. #31
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: We can become friends

    Ich denke einmal, es ist sicher nicht einfach für eine Frau (auch hier in D, die in der Bar gearbeitet hat, die im Laufe der Zeit internalisierten Verhaltensweisen und Einstellungen abzulegen. Dasselbe gilt aber auch für für einen maskulinen Farang, der glaubt, auf die Schnelle von einem 5ex-Touri zu einem verantwortungsbewußten Ehemann und Vater zu mutieren.
    Darüber hinaus hat - wie jedermann weiß - Not in Thailand, gerade im Isaan, eine andere Dimension als bei uns. Während es dort ums Überleben geht, geht es bei uns um die Beschaffung und den Erhalt von Konsumgütern.
    Auch ich habe in dem einen Jahr mit Suay hier in Heinsberg so meine Erfahrungen bzw. Nichterfahrungen gemacht. Das Spektakuläre, also die Sauferei und Zockerei und Verarsche wird schnell offenkundig; die Masse der Unauffälligen, die lediglich ein ruhiges sicheres Leben führen, bleibt eben auch unauffällig, man sieht und hört sie nicht, aber es gibt sie doch.
    Und wenn man einmal hinter die Fassade der deutsch-deutschen Beziehungen sieht: Da tun sich Abgründe auf !!!

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    nuum23
    Avatar von nuum23

    Re: We can become friends

    @ gruffert

    Wie Du schon richtig festgestellt hast, hängt das ganze natürlich auch von den D-(Ehe)Männern ab.
    Die meisten, die sich ihre Barbekantschaft als Ehefrau mit nach D bringen verfügen über ein sehr überschaubares Intellekt und sind doch sehr einfach strukturiert da sie sich denken : Ich hol mir die Alte nach Hause, dann hab ich sie für mich allein (so was schnuckeliges gibt´s hier ja sowieso nicht)...und außerdem kommt mich das ja auch noch billiger als jedes Jahr 1-2 mal nach Patty zu fliegen.
    Nach kurzer Zeit hier stellt die Thai dann fest , was sie für eine Handlampe geheiratet hat und geht nach dem IKEA-Motto:...."entdecke die Möglichkeiten" vor. Welche Chancen sie hier hat und welche Rechte kriegt sie ja auch sehr schnell von ihren Kolleginnen zugesteckt.
    Daß diese Beziehungen sehr schell scheitern liegt auf der Hand, UND ich habe auch nix anderes behauptet.
    Bei einer Frau die nicht aus dem Rotlicht stammt gibt es zwar auch keine Garantien, dennoch sind diese Verbindunen lang nicht so "anfallig"...

    Chris..., der dennoch an das Gute im Menschen glaubt...


  4. #33
    Avatar von Azrael

    Registriert seit
    13.07.2001
    Beiträge
    1.304

    Re: We can become friends

    @Günther

    "ohne Geld bist Du aber fuer ein Maedchen das an der Bar arbeitet uninteressant, sowohl als Gast, wie erst recht als Ehemann."

    Dass ist, wenn´s pauschal gemeint ist, Blödsinn. Ich bin der lebende Gegenbeweis. Beziehungsweise mein Schatz.

    Und was den Spruch mit "Du kannst zwar eine Frau aus der Bar rausholen..." angeht: Ich kann diese abgedroschene Phrase nicht mehr hören. Es scheint als ob jeder der sich mit Thaiforen beschäftig dass mal auswendig gelernt hat. Und sowie dass Thema "Barfrauen" angesprochen wird, kommt "oh, mein Einsatz" und der Speicher wird abgespult.

    Und wenn tatsächlich so viele Beziehungen mit "Barfrauen" (eigentlich ein blödes Wort, als ob´s ne eigene Kategorie Mensch wäre) in die Brüche gehen, so liegt dass vielleicht doch mehr an den Gründen die Günther in seinem zweiten Posting angeführt hat.

    Gruss
    Alex

  5. #34
    Jakraphong
    Avatar von Jakraphong

    Re: We can become friends

    Eigentlich irgendwie schade, dass ich nicht mitreden kann, denn ich habe keine Frau, die in der Bar gearbeitet hat. Wenn es so wäre, würde ich diese Frau oder den Menschen genauso lieben, wie jede andere Person. Ich kenne eine Familie aus Kaiserslautern, diese Frau hat in einer Bar in Pattaya gearbeitet. Die Ehe der beiden läuft hervorragend. Sie ist eine ganz nette Frau und kümmert sich liebevoll um ihre Familie. Ich schätze sie, weil sie sehr ehrlich ist. Niemals
    würde ich anders bzw. negativ über sie denken oder sie in irgendeiner Weise spüren lassen, dass sie aus dem Rotlichtbezirk kommt.
    Ich schätze solche Frauen sehr, die es nicht verleugnen wo sie gearbeitet haben und es fertig bringen in einer deutschen Familie ihren (Mann) stehen, ohne überheblich zu wirken.
    Alles ohne blauäugig zu sein und ohne Rosarote Brille!
    In diesem Sinne, Jak

  6. #35
    Avatar von Shiai

    Registriert seit
    11.10.2001
    Beiträge
    403

    Re: We can become friends

    Also ich kanns bald nicht mehr hören!!!

    Diese Diskussion "nomale Thai gut; Bargirl scheiße" geht mir ehrlich gesagt langsam auf die Nerven. Folgende Fakten sollten hier einige vielleicht langsam mal akzeptieren.
    1. Ich schätze mal ca 5% (und das ist sicher hochgegriffen) arbeiten als Bargirl, weil sie dazu gezwungen sind, aus welchen Gründen auch immer. Alle anderen tun dies, weil sie sich dafür entschieden haben. Sie haben sich dafür entschieden, weil man in diesem Job immer noch mehr verdient als so mancher Staatsbeamter. Es ist ihr gutes Recht sich für diesen Job zu entscheiden und das geht auch niemanden anderes an. Wozu sie das Geld benötigen ist ebenfalls irrelevant. Man kann nicht sagen; bei der Frau ist das o.k., weil sie damit ihre Familie ernährt und bei der anderen ist das nicht in Ordnung, weil damit lediglich ihr Luxus-Konsumgüter finanziert. Ich bin sogar der Meinung, daß diese Unterscheidung nach dem warum, eine Doppelmoral ohne Gleichen darstellt.
    2. Ich persönlich kenne vier verheirate Thaifrauen, welche NICHT im Gewerbe arbeiten, bzw. es auch NIEMALS getan haben, die Ihre Männer betrügen, bzw. betrogen haben. Das kann ich deshalb so sicher sagen, weil ich der Seitensprung war. Es ist also Quatsch zu benaupten Bardamen würden ständig fremdgehen, andere nicht. Speziel an nuum23: Wenn Du nicht derjenige bist, der mit den 48 Frauen geschlafen hat, wäre ich mit solchen Bemerkungen sehr vorsichtig.
    3. Ein entfernter Verwandter von mir war mit einer Frau eine Weile zusammen. Diese ließ dann irgendwann einmal die Pille weg ohne es im zu sagen. Sie wurde natürlich schwanger und dieser Mann zahlt nun bis heute. Diese Frau war keine Thai sondern eine Deutsche. Wie diese Bsp. zeigt können dt. Frauen ebenso abzocken wie th. Frauen. Es ist doch völliger Blödsinn anzunehmen, daß weibliche Abzocke ein speziell thäilandisches Problem ist.

  7. #36
    onnut
    Avatar von onnut

    Re: We can become friends

    wadee tuk khon,
    nach dem "studium" dieses Thread mein fazit
    Gruffert hat die situation treffend erklärt.
    ob bar oder von der tante hier verheiratet,wo ist der unterschied.
    ich kann keinen sehen.
    alles andere ist stammtich-geschwafel.
    onnut

  8. #37
    nuum23
    Avatar von nuum23

    Re: We can become friends

    @ all

    ICH habe NIE behauptet : "Normale Thai = gut, Barfrau = scheiße"
    ich habe nur gesagt, daß diese Ehen Farang/Barfrau eher scheitern als andere (aus den Gründen die mittlerweile hier hinreichend offengelegt wurden!)und das sind halt Tatsachen !!!
    Es ist natürlich niemand (selbst ich nicht) davor gefeit sich in ein Barmädel zu verlieben (gegen das sich verlieben kann man nix machen, da fällt halt die Ratio weg), aber bei aller Liebe meine Erahrungen sagen mir wenns dann doch so kommen sollte nur mit allen möglichen Absicherungen (Ehevertrag u.s.w.)


    Christoph, wünscht allen alles Gute und toi, toi, toi...

  9. #38
    Jakraphong
    Avatar von Jakraphong

    Re: We can become friends

    @ hallo nuum23,
    Frage an dich?
    Bist du eigentlich verheiratet mit einer Thaifrau. Verzeih mir die Frage, aber ich weiss es wirklich nicht? Erzähle doch mal ein bisschen aus deinem Leben und was du so gelernt hast im Umgang mit diesen Menschen.
    Ich denke, dass wie uns mal irgendwann treffen könnten zum quatschen. Wie wär´s?
    Gruss Jak aus Deidesheim

    Letzte Änderung: Jakraphong am 21.01.02, 20:27

  10. #39
    nuum23
    Avatar von nuum23

    Re: We can become friends

    @ Jakraphon
    habe gerade versucht Dir ne PM zu schicken...war ewig lang und ausführlich, hat dann aber doch nicht geklappt, und alles war weg...
    ich würde mich auch gern mal persönlich treffen, is ja wirklich nicht so weit...mach mal nen Vorschlag...

    Chris

  11. #40
    Jakraphong
    Avatar von Jakraphong

    Re: We can become friends

    hallo nuum23,
    danke für die Antwort. Nichts ist verloren, im Gegenteil, alle Nachrichten sind doppelt angekommen. Ich melde mich.
    Gute Nacht, bis bald.
    Jakraphong

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.09.09, 16:25