Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Wasserbetten

Erstellt von somchei, 18.11.2011, 12:15 Uhr · 13 Antworten · 2.111 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von somchei

    Registriert seit
    17.02.2009
    Beiträge
    103

    Wasserbetten

    hallo, vieleicht kann mir jemand infos zu wasserbetten, wie, wo, preise usw. geben
    habe schon das forum durchsucht und nix aktuelles gefunden.
    in DE betreibt man ja sowas mit einer heizung aber wie geht das in los?
    gruss somchei

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Tyler

    Registriert seit
    14.10.2011
    Beiträge
    155
    Würde ich aufgrund des Klimas nicht machen ausser du lässt 24h jeden Tag die Aircon laufen. Das Wasserbett wird warm, der Raum ist warm und aufgrund der Feuchtigkeit bildet sich oft Schimmelpilz an/unter der Matratze....

    In Pattaya gibt es Wasserbetten Dupont frag da mal nach.

  4. #3
    NEOT_3.0
    Avatar von NEOT_3.0
    Zitat Zitat von somchei Beitrag anzeigen
    hallo, vieleicht kann mir jemand infos zu wasserbetten, wie, wo, preise usw. geben
    habe schon das forum durchsucht und nix aktuelles gefunden.
    in DE betreibt man ja sowas mit einer heizung aber wie geht das in los?
    gruss somchei
    Da wird das Wasser halt schön warm. Um genau zu sein: Exakt so warm wie das Mittel der Außentemperatur.

  5. #4
    Avatar von Lanna

    Registriert seit
    05.07.2011
    Beiträge
    257
    Wasserbett, find ich, ist ne gute Idee. Wäre ich in Th hätte ich auch so´n, Ding.
    Das mit der Temperatur ist zweitrangig, es liegt halt an der entsprechenden Auflage.
    Gammelig oder spackig wird eher ein Baumwollbett, welches in der hohen Luftfeuchtigkeit anfangen kann zu schimmeln.
    Warum sollte ein Wasserbett von unten feucht werden? Erst wenn du das Teil kühlst könnte sich Kondenswasser bilden.
    Wichtig ist es nur, genau wie in Deutschland, regelmäßig dieses Algenex einzufüllen.

  6. #5
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.214

    Post

    Zitat Zitat von somchei Beitrag anzeigen
    hallo, vieleicht kann mir jemand infos zu wasserbetten, wie, wo, preise usw. geben
    habe schon das forum durchsucht und nix aktuelles gefunden.
    in DE betreibt man ja sowas mit einer heizung aber wie geht das in los?
    gruss somchei
    Mußt du dich vor Ort beraten lassen.
    Gegebenfalls bei Ausstellungstücken ausprobieren bzw. probeliegen. Dabei mußt du herausfinden welcher Typ Wasserbett dir und deiner eventuellen Partnerin am besten paßt.
    Es gibt "unberuhigte" und "beruhigte" Wasserbetten. Bei den "beruhigten" gibt es noch verschiedene Abstufungen des Beruhigungsgrades.
    Auch ein Punkt wäre zu berücksichtigen.
    Der Transport. Ziehst du öfters um, ist ein unberuhigtes unproblematisch im Aufbau und Transport. Besteht ja nur aus dem eigentlichen Möbel und Luftmatratzen ähnlichen zusammenfaltbaren Wasserkern. Bei Beruhigten hingegen das Möbel genauso unproblematisch, aber die eigentlichen Matratzen. In ihren inneren befindet sich ein Fließkern. Der darf beim Transport, Auf- und Abbau nicht zusammenfallen oder sich verschieben. Deshalb sind diese auch nicht so klein für Transportzwecke zusammenfaltbar. Beim kauf wird der Aufbau solcher Betten meist vom geschulten Servicepersonal übernommen bzw empfohlen.
    Bei der Planung solltest du aber auch die Statik des Hauses/Wohnung beachten. Selbst in Deutschland ist nicht jede Wohnung dazu geeignet. Meist spät ausgebaute Dachgeschoßwohnungen. Es ist nicht gerade eine unbeträchtliche Last die auf dem Boden eines Zimmers verteilt werden muß. Wenn dann noch der eigene Kleiderschrank und der von "Madame" samt Inhalt hinzu kommt.
    Das vielbesagte Minutenlange umherschwappern entspricht nicht der Realität. Auch bei unberuhigten Wasserbetten nicht. Da es keine offene Wasserfläche ist, sondern sich um eine eingeschlossene Wassermasse handelt. Das geht maximal 1 bis 3 mal mit abnehmender Amplitude hin und her. Ist auch ein wenig abhänig von eingestellten Härtegrad. Den regulierst du über die Wassereinfüllmenge.
    Heizung ist so ne` sache. Das liegt an deinen Vorlieben und der Bausführung des entsprechenden Bettes. Bei einigen gibt es um die eigentlichen Wasserkernmatratze noch einen extra, auch als Auslaufschutz gedachte Umhüllung, mit per Reisverschluß abtrennbaren waschbaren Lammflorauflage. Damit benötigt man sebst in Deutschland keine Heizung, wenn sich das Bett an das mittel der Raumthemperatur angepaßt hat.
    Der Schimmel.
    Für das Wasser im inneren, ist alle halbe/jährlichgen Abstand eine Art "Contionier" aus dem Zubehörhandel hinzu zu fügen. Der verhindert, das das sich Keime, Bakterien, Algen und sonstiges bilden oder unkontrolliert vermehren können.
    Unten drunter liegt das Bett mit seiner gesammten Masse auf. Schwerlich das sich dort Schimmel entfalten kann.
    Ansonsten ist die Oberfläche, beim hoffentlich "turnusmäßigen" Bettwäschewechsel leicht mit einem feuchten Tuch abwaschbar. Hygienischer wie jede herkömmliche Matratze, da sich dort auch keine Hausstaubmilbe hinein verkriechen kann.
    Auch voteilhaft für kleine Kinder und ältere Menschen, da dieses konstruktionsbedingt die Latex-/Gummiauflage bei kleinen Mißgeschicken ersetzt.

  7. #6
    Avatar von Phyton

    Registriert seit
    29.06.2006
    Beiträge
    456
    Also ohne Heizung wirst du das wohl vergesssen können......
    Das Wasser im Bett darf nicht kälter als 27/28° sein, ansonsten wirst du schnell deine Nieren verkühlen.

  8. #7
    Avatar von Brösel

    Registriert seit
    12.10.2006
    Beiträge
    38
    Zitat Zitat von Phyton Beitrag anzeigen
    Also ohne Heizung wirst du das wohl vergesssen können......
    Das Wasser im Bett darf nicht kälter als 27/28° sein, ansonsten wirst du schnell deine Nieren verkühlen.
    Also die Heizung in meinem Wasserbett war früher immer auf 22° Grad eingestellt, seit meine Frau in Deutschland ist, hat sie die Heizung im Winter auf 24° Grad gestellt. Ich habe mir noch nie die Nieren verkühlt und
    24° Grad finde ich schon fast zu warm.

  9. #8
    Avatar von Phyton

    Registriert seit
    29.06.2006
    Beiträge
    456
    Die Empfehlung unseres Verkäufers war nicht kälter als 27°.
    Ich habe im ersten Sommer dann mal 24° eingestellt, und das war mir absolut zu kalt.

    Das Wasserbett sollte ungefähr die Oberflächentemperatur der Haut haben, und die ist bei den meisten 27/28°.

    Meine Frau hat meist 2° mehr als ich eingestellt, man kann sich ja an seine Wohlfühltemperatur rantasten.

  10. #9
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Als ich vor einigen Jahren im "Travel Charme" Hotel in Bansin abgestiegen bin, war das einzige freie Zimmer das mit Wasserbett.

    Leider funktionierte die Wasserheizung auf meiner Seite nicht. Das Bett war saukalt und auch extra bestellte Decken änderten nichts. Ich hab in dieser Nacht kaum geschlafen. Am nächsten Tag kam der Monteur und musste den ganzen Tag über das Bett zerlegen um die Heizung zu erneuern.

    Auch die Nächte danach mit funktionierender Heizung haben mich nicht von der Notwendigkeit eines Wasserbettes überzeugt. Konnte nur sehr schlecht darin schlafen.

  11. #10
    Avatar von somchei

    Registriert seit
    17.02.2009
    Beiträge
    103
    aber wenn das bett in thailand steht bei temperaturen um die 30-35 grad wieso braucht man denn dann eine heizung?
    Zitat Zitat von Phyton Beitrag anzeigen
    Also ohne Heizung wirst du das wohl vergesssen können......
    Das Wasser im Bett darf nicht kälter als 27/28° sein, ansonsten wirst du schnell deine Nieren verkühlen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wasserbetten
    Von Ulf im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.11.04, 00:12