Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 93

Warum versterben so viele Residenten in Thailand vor der Zeit?

Erstellt von Antares, 31.10.2011, 12:31 Uhr · 92 Antworten · 8.757 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Kenne 2 Farangs - über die glaube ich, soll es gehen - die sind über 80. Noch sehr rüstig. Die medizinische Versorgung im Ernstfall hat für die eine enorme Bedeutung. Das geht soweit, dass Leute aus BKK und Pattaya deshalb in den Isaan verziehen. Udon hat z.B. 3 internationale Krankenhäuser, "in denen man auf English angesprochen wird, wenn man aufwacht." Und der Notfall-Transport ist sichergestellt und kein Stau läßt die Kranken im Krankenwagen sterben. Klimawahl ist Teil der Standort-Wahl. Asthmatiker sind vielleicht nicht am allerbesten im stickig-feuchten Bangkok untergebracht

    Faktor KV ist sehr bedeutsam. Obwohl es immer hieß, die ambulante ärztl. und zahnärztl. Behandlung würde man "so aus der Tasche zahlen" fehlt faktisch vielen das Geld. Erst recht seit dem Wertverlust von Euro-Renten durch die neuen Währungspäritäten. Gesten verkündete ein befreundeter Versicherungsvertreter, dass er nun thail. Versicherungen bis 70 anbieten könne. Und danach?

    Aber die Älteren, so sie auch schon länger in Thailand wohnen, sind auch die Erfahreneren. Was sich darin äußert, dass die sehr selektiv geworden sind in der Wahl ihres Umgangs. Das schließt die besserwissenderen Newbies ebenso aus, wie diejenigen, denen man "die Problembeladenheit" gleich beim ersten Treffen "ansieht". Im Ausland sind halt die Farangs zwar anfänglich sehr offen, aber gleichfalls sehr kritisch. Wer will sich schon die mentalen Problemfälle "ins Haus holen"? Denn die hängen später an einem wie eine Klette. Ständig muß denen geholfen werden. Nein Danke.

    Es muß und wird auch bald ein Umdenken einsetzen. Warum "müssen" die mit einer Thai Verheirateten denn unbedingt als Rentner nach Thailand? Die thail. Frau qualifiziert zumeist kaum einen Ehemann zur Selbständigkeit im Ausland. Und so ist es auch kein großes 'Wunder', dass die Selbständigen im Abendland den Sprung leichter schaffen. Und viele, die - immer mehr entreichert - in Thailand "eingehen wie eine Primel" wären in D glücklicher. Ärmer aber glücklich. Und hätten deshalb eine bessere Lebenserwartung.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.712
    kai gai

    salzig kann nicht sein ! thais verwenden fast kein, bis garkein salz zu süss ist richtig. was du schmeckst ist fischsose

  4. #23
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Kai Gai Beitrag anzeigen
    Was der TE aber sicherlich meint, ist die Tatsache, dass viele Europäer trotz gesundem Lebneswandel leider früher in TH sterben.
    Das ist nur schwerlich zu belegen und auf dieser Basis laesst sich noch nicht einmal eine Statistik erstellen. Thailand ist ein tropisches Land und somit besteht auch Grundsaetzlich die Gefahr einer Dehydrierung. Ein generelles Problem bei alten Leuten, da oftmals im Alter das Durstgefuehl verloren geht. Es kann zu Schlaganfall- und Herzschlag kommen rein auf der Basis, dass das Blut zu dickfluessig ist. Somit die Frage, wer trinkt in Thailand taeglich wieviel WASSER? Wieviel Wasser trinken alte Leute in Thailand, speziell wenn sie auch Wassertrinken nicht aus dem Heimatland gewoehnt sind.

    Grethchenfrage nun, wieviele Europaer sterben denn nun vorzeitig, trotz gesundem Lebenswandel, fruehzeitiger in Thailand? Was ist gesunder Lebenswandel? Keine Zigaretten, kein Alkohol, kein Kaffee, ausreichend Wasser trinken, ausgewogene Ernaehrung, ausreichend Schlaf, ausreichende Bewegung, nicht Herum****n, nicht zuviel in der prallen Sonne aufhalten und von Klimanlagen lieber Abstand nehmen koennte ich mir darunter vorstellen. Lebt jemand tatsaechlich so im "Tropenparadies"? Wuerde mich tatsaechlich ueberraschen, speziell auch dann, wenn solch einer fruehzeitig den Loeffel abgibt.

  5. #24
    Avatar von Kai Gai

    Registriert seit
    07.01.2011
    Beiträge
    427
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    kai gai

    salzig kann nicht sein ! thais verwenden fast kein, bis garkein salz zu süss ist richtig. was du schmeckst ist fischsose
    meinte die Speisen hier in Deutschland mit zu salzig usw.

  6. #25
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.712
    abend tramaico

    muss dich nicht überraschen ich lebe so ! aber ich gedenke nicht den löffel abzugeben.

  7. #26
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.712
    ja kai gai hast recht ! ich habe das hier überlesen.

  8. #27
    Avatar von Kai Gai

    Registriert seit
    07.01.2011
    Beiträge
    427
    ich persönlich schlafe in Th oft sehr schlecht. Das lag bisher an meiner Freuindin aber auch an der Hitze und dem Krach dort. ( Tierwelt ) Könnte mir vortsellen, dass Schlafmangel allein auch dort schon auf Dauer krank macht.

  9. #28
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.712
    glaub mir kai gai, es liegt nur an der freundin und an nichts anderem, die hitze kann man noch durchgehen lassen krach kann man aus dem weg gehen und die tierwelt
    habe ich auch und nicht zu knapp und schlafe trotzdem ruhig. vieleicht brauchst du mal ne kur !!

  10. #29
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Cool

    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    ......und schlafe trotzdem ruhig. vieleicht brauchst du mal ne kur !!
    moin,

    ...... meinste im seebad

  11. #30
    Antares
    Avatar von Antares
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen
    Warum versterben so viele Residenten in Thailand vor der Zeit?

    weil überproportional Viele bereits bei Ankunft Wracks sind; fast mittellos, ohne private KV, extrem ungesunder Lebenswandel in den Luftkurorten u. Seebädern, permanent psychische Höchstbelastung durch fordernde, keifende Mia u. ihren Familien-Clan, Alko- Streitereien mit Schnaps-Farang-Kumpels (Steintisch- Freunde), Vereinsamung, die eh schon sparsam eingesetzte deitsche Sprache kann weder durch Englisch noch Thai ergänzt werden, Literatur beschränkt sich qualitativ (wie in DACH auch...) auf Bild, Der Farang, TIP, SportBild
    Naja psychischer Stress durch Partner / Familienprobleme ist bestimmt nicht gesundheitsfördernt. Da muß man(n) sicher sehr aufpassen nicht an die falsche zu geraten.

    Das ist sicher ein wichtiger negativer Stressfaktor den es zu eliminieren gilt.

Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 180
    Letzter Beitrag: 22.02.12, 15:19
  2. Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 16.11.11, 08:20
  3. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 29.07.10, 08:56
  4. warum haben viele was gegen den isaan?
    Von Doc-Bryce im Forum Treffpunkt
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 18.11.09, 13:11