Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 71

Warum sagen Thais so selten danke?

Erstellt von guenny, 06.11.2006, 14:44 Uhr · 70 Antworten · 7.666 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von dear

    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    1.459

    Re: Warum sagen Thais so selten danke?

    Also ich bin verwirrt.

    Bei anderen Thais ist mir das nicht so aufgefallen wie oft sie Danke sagen usw., ich weiß aber, dass mir das äh.. sehr nahegelegt wurde von meiner Mutter. Wenn ichs mal vergaß wurde ich mit Zwicken belohnt (und zwar die Art in der man das Fleisch noch schön dreht.

    Doch Erzeugerin selber bekommt kein höfliches Wort zustande, wenn Tochter mit nem Drucker ankommt, weil sie so gern eins wollte... .

    Das finde ich persönlich sehr mies - aber das ist wohl ne Sache von wegen "sagen und selber machen"... .

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Warum sagen Thais so selten danke?

    Je länger der Thread wird, umso mehr fällt mir auf, wie (aus meiner Sicht) kurios dieses Thema erlebt wird. Als habe man überhaupt kein Selbstbewusstsein wird eine Reaktion gesucht auf eine Aktion des Gebens. Und diese soll dann auch noch kulturell zugeordnet werden, also einen Unterschied zwischen einer typischen Thaireaktion und einer typischen D-Reaktion wird gesucht.
    Besser kann man eigentlich nichts an den Haaren herbeiziehen.

    Abgesehen davon, dass "Danke" auf Thai eben kop khun ka(p) heisst und nicht danke, sehe ich kaum irgendeinen relevanten Unterschied.

    Dank drückt sich überall auf mehreren Wegen aus. Da ist die Dankesformel, die direkt sichtbare Reaktion wie Freude, und dann ist auch noch der Einfluß des Geschenks auf das zukünftige Verhalten da.

    Ein gönnerhafter Geizhals wird alle drei Aspekte völlig anders erleben und bewerten als ein großzügiger, sich verbunden fühlender Mitmensch, dem als Dank oft allein ausreicht, was immer er da an positiver Veränderung ausmacht. Und sei es nur, dass ein Kind anschliessend stolz im neuen Kleidchen vor seinen Freunden herumhüpft.

    Mir ist das völlig wurscht, in welcher Weise jemand Reaktionen zeigt, denn ich gebe dann etwas wann ich das will und auch wem ich will. Ich erwarte da auch keine Purzelbäume, im Gegenteil finde ich ausgedehnte Reaktionen aufgrund "guten Benehmens" völlig peinlich für beide Seiten.
    An jeder spontanen Reaktion wiederum erfreue ich mich, ganz egal wie die nun aussieht.

    Darüberhinaus sehe ich auch, ob mein Geschenk eine gute Idee war oder eine schlechte. Und kann demnach mein eigenes Schenkverhalten verändern.

    Dies zB bei der Familie der Tante, die ich mal relativ großzügig unterstützt habe, die aber in der Folge wenig Anstalten machte, mal selber weiterzukommen. Ich weine da keinem Cent nach, aber ich habe denen überhaupt keinen Gefallen getan, vielleicht wären sie ohne meine Zuwendung weiter als sie es nun sind. Das veranlasst mich, ihnen nun nichts mehr zu geben.
    Oder da gab es einen Bruder, dem ich mal ein wenig geholfen habe und der dann doch so eine kleine Erwartungshaltung entwickelt hatte, die an mir vorbeiging. Da kann ich das dann eben zunächst mal nicht mehr tun. Ist auch völlig ok und akzeptiert, denn die Erwartungshaltung ist längst wieder verschwunden.
    Oder meine Frau, der ich mal 50 000Bath geschenkt hatte um ihr eine Gelegenheit zu geben, einen kleinen Sprung zum Reichtum zu versuchen. Das Geld war schneller verpulvert als ich das hätte tun können, wobei ich mir das leisten könnte im Gegensatz zu ihr. (Denn ich hab noch mehr davon, sie aber nicht.) Ich bin da keineswegs enttäuscht oder sowas, ich hab da was probiert und gesehen was es bewirkt, mehr nicht.
    Sie kommt viel besser zurecht, wenn sie Bath für Bath ihr Konto selber auffüllt, was zwar aus meiner Sicht extrem mühsam aussieht, aber es funktioniert wenigstens.

    Ich schenke nicht wegen Konventionen und ich erwarte wenn ich es denn aus freien Stücken tue keine konventionellen Reaktionen. Ich mache sowas wie ich das selber will und bin manchmal selber überrascht wie sehr ich großzügig sein kann, wie sehr ich aber auch Kiniau sein kann. Übermäßig wichtig ist mir beides nicht.

  4. #33
    Avatar von Jumbo

    Registriert seit
    09.04.2006
    Beiträge
    198

    Re: Warum sagen Thais so selten danke?

    @mipooh

    hört hört...

    ich finde Deinen Umgang mit dem Thema nachvollziehbar und ausgewogen.Danke :bravo:


    @dear

    das zwickende "Fleischdrehen" ist Yigg nicht wahr? Und das nur weil Du nicht Danke sagst? Hat die harte Erziehung Deiner Mama denn was genutzt?

    Yigg hatte immer von meiner Tante bekommen,weil ich als Kind grundsätzlich zu ihr gesagt habe,dass mir ihr essen nicht schmeckt (weil ich sie nicht mochte).

  5. #34
    Avatar von ebiro

    Registriert seit
    15.09.2006
    Beiträge
    29

    Re: Warum sagen Thais so selten danke?

    Ich habe den ganzen Thread nur überflogen und es kann sein das der folgende Aspekt schon erwähnt wurde: Wenn Thais etwas Gutes tun, dann verbessern sie damit auch ihr eigenes Karma. So will es die Philosophie des Buddhismus. Daraus folgt aber auch, das die Erwartungshaltung für ein Danke etwas weniger ausgeprägt sein kann als bei uns farang, denn der Thai tut ja auch sich selber was Gutes.
    Hinzu kommen noch "Selbstverständlichkeiten" die auch wieder kulturhistorische Wurzeln haben, wie der Versorungsanspruch an den Ehemann über die eigene Ehefrau hinaus also Richtung Familie.(Brautgeld etc.) Ich habe alle Varianten erlebt, von übertriebenen Dankesbekundungen bis arrogantem Desinteresse, wobei ich mir immer noch nicht zutraue diese Reaktionen richtig interpretieren zu können. Übrigens haben auch Thais mal nen miesen schlechten Tag und sind einfach grummelig, genau wir wir Farang auch.
    Das Gute an der ganzen Geschichte: Wir lernen was über uns selber, wenn wir uns hinterfragen was wir mit unseren guten Taten denn wirklich bezwecken: Helfen oder Dankbarkeit erzeugen?

  6. #35
    thurien
    Avatar von thurien

    Re: Warum sagen Thais so selten danke?

    Zitat Zitat von Jumbo",p="417051
    Angi ist doch ne Frau

    ist "angi" der erste Teil des Thai- Kurzsatzes "angi na!" ?

  7. #36
    angelina68
    Avatar von angelina68

    Re: Warum sagen Thais so selten danke?

    ist "angi" der erste Teil des Thai- Kurzsatzes "angi na!" ?

    Glaub eher das ist tirolerisch!!!

    Hörte diesen Satz ziemlich oft von meiner Mutter. Kommt sogar heute noch manchmal vor. Da ich bei uns immer die Kleine bleiben werde (und auch genug kindisch-sein rübergerettet habe in den Erwachsenenmodus), sind erzieherische Maßnahmen wohl mit 38 immer noch zuläßig .

    LG

    Angi

  8. #37
    Avatar von Thainik

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    10

    Re: Warum sagen Thais so selten danke?

    Hallo!
    Also, meine Erfahrungen in Thailand sind bisher, dass sich sehr viele Thais bedanken. Auch ausdrücklich. Voraussetzung ist natürlich das man selber auch höflich ist. Viel mehr würde mich interessieren, ob jemand weiß, ob es ein "bitte" nach dem "Danke" gibt. Um es auf Englisch zu sagen nicht ein "please",
    sondern "you`re welcome". Das habe ich in Thailand nicht wissentlich gehört, oder? Nach einem "kop khun khrap" kommt dann meistens nur ein Kha/Khrap zurück.
    LG Niko

  9. #38
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Warum sagen Thais so selten danke?

    Zitat Zitat von Thainik",p="417530
    Nach einem "kop khun khrap" kommt dann meistens nur ein Kha/Khrap zurück.
    Diese Antwort soll man aber auch genau als 'Bitte' (nach
    Danke) verstehen.

    Gruss, René

  10. #39
    thurien
    Avatar von thurien

    Re: Warum sagen Thais so selten danke?

    Zitat Zitat von Thainik",p="417530
    sondern ..."you`re welcome"
    genau das ist die 1. (!) Bedeutung von 'mai pen arai khrab'

  11. #40
    Avatar von Ampudjini

    Registriert seit
    03.04.2002
    Beiträge
    2.482

    Re: Warum sagen Thais so selten danke?

    Man könnte nach einem Danke auf Thai z.B. sagen:

    thai: Aussprache: Übersetzung:
    ยินดี "yindi" gern geschehen

    ไม่เปนไร "mai pen rai" basst scho

Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Warum hört man so selten von Einbürgerungen?
    Von Chak im Forum Treffpunkt
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 07.04.11, 17:33
  2. Warum sagen die immer ... ?
    Von ReneZ im Forum Thaiboard
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.09.05, 08:18
  3. Warum die Neigung zu Thais?
    Von Chak2 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 26.12.04, 17:35
  4. Danke sagen
    Von Johann43 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 24.05.04, 20:35