Seite 31 von 37 ErsteErste ... 212930313233 ... LetzteLetzte
Ergebnis 301 bis 310 von 368

Warum haben Falang, mit der Thaifamilie Probleme?

Erstellt von Nokgeo, 13.07.2009, 20:32 Uhr · 367 Antworten · 21.277 Aufrufe

  1. #301
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Warum haben Falang, mit der Thaifamilie Probleme?

    Verstehe gar nicht, dass von wenigen, denen es nach eigenen Angaben absolut super geht da, wo sie sich gerade aufhalten, immer der Aufenthaltsort von anderen, die es augenscheinlich nicht nötig haben ihr Wohlbefinden in die Welt hinaus zu posaunen, kritisiert wird. Ist mir ehrlich gesagt völlig unverständlich!

  2.  
    Anzeige
  3. #302
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Warum haben Falang, mit der Thaifamilie Probleme?

    @petpet

    Ich muß wahrscheinlich im Interesse einer harmonischen Beziehung demnächst mal wieder in den Isan. Wahrscheinlich September/Oktober, werde mal abwarten, bis es sich hier auf Phuket richtig eingeregnet hat, das ist dann die richtige Zeit. Gehört für mich dazu, Schwiegereltern besuchen, Enkelin vorzeigen, Frau mal wieder nach Hause bringen. Aber das heißt ja nun nicht, das ich das gern mache, im Gegenteil.

    Also erstmal bei Schwiegereltern einchecken, 06.30 Uhr der berüchtigte Lautsprecher, Hühnergackern, Hundegebell und irgendwelche Nachbarn, die sich auf Thai begrüßen. Irgendwannn schlafe ich dann wieder ein, bis meine Frau kommt, weil gerade die Schwester von der Tante von der Mutter von dem Sohn von - sorry, mehr bekommme ich von den Verwandschaftsverhältnissen gerade nicht auf die Rolle - da ist. Ich soll mal runterkommen und Guten Tag sagen, also umdrehen, Kissen aufs Gesicht, bin krank und dabei gerade mal erst einen Tag da. Fürchterliche Depressionen bahnen sich an. Isan - ringsum nur Fliegen, Gras, Büffel, besoffene Leute, Angeln für Geld, keine Bäume an die man sich hängen könnte, nix.

    Ab Montag dann völlig überteuertes Hotel in der Stadt - Gott sei Dank Stadt - weil ich ja vernünftiges Internet aus der Dose im Zimmer brauche.

    Nicht falsch verstehen, meine Schwiegersippe ist voll ok, aber die Gegend nervt mich und dann immer die vollen 1600 km in einem Rutsch oder mit Zwischenstop Bangkok - Schwester besuchen - Bangkok geht mir genauso auf den Keks. Muß ich nicht haben. Und wenn dann Member hier von ihrem Isan schwärmen, habe ich wenigstens mal die Chance, meinen Frust abzulassen. Kann ich sonst nur bei Frau und Schwiegermutter, "lieber tot als eine Woche Isan", aber ich glaube, die denken ernsthaft, daß ich nur Spaß mache.

  4. #303
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.792

    Re: Warum haben Falang, mit der Thaifamilie Probleme?

    Zitat Zitat von Tademori",p="753623
    [...] Gehört für mich dazu, Schwiegereltern besuchen, Enkelin vorzeigen, Frau mal wieder nach Hause bringen. Aber das heißt ja nun nicht, das ich das gern mache, im Gegenteil.
    [...]
    Da bin ich voll und ganz bei dir.

    Wobei ich noch den Vorteil habe, dass ich wenigstens Bäume im Umfeld habe, an denen ich mich aufhängen könnte.

  5. #304
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Warum haben Falang, mit der Thaifamilie Probleme?

    Zitat Zitat von Tademori",p="753623
    @petpet

    Ich muß wahrscheinlich im Interesse einer harmonischen Beziehung demnächst mal wieder in den Isan. Wahrscheinlich September/Oktober, werde mal abwarten, bis es sich hier auf Phuket richtig eingeregnet hat, das ist dann die richtige Zeit. Gehört für mich dazu, Schwiegereltern besuchen, Enkelin vorzeigen, Frau mal wieder nach Hause bringen. Aber das heißt ja nun nicht, das ich das gern mache, im Gegenteil.

    Also erstmal bei Schwiegereltern einchecken, 06.30 Uhr der berüchtigte Lautsprecher, Hühnergackern, Hundegebell und irgendwelche Nachbarn, die sich auf Thai begrüßen. Irgendwannn schlafe ich dann wieder ein, bis meine Frau kommt, weil gerade die Schwester von der Tante von der Mutter von dem Sohn von - sorry, mehr bekommme ich von den Verwandschaftsverhältnissen gerade nicht auf die Rolle - da ist. Ich soll mal runterkommen und Guten Tag sagen, also umdrehen, Kissen aufs Gesicht, bin krank und dabei gerade mal erst einen Tag da. Fürchterliche Depressionen bahnen sich an. Isan - ringsum nur Fliegen, Gras, Büffel, besoffene Leute, Angeln für Geld, keine Bäume an die man sich hängen könnte, nix.

    Ab Montag dann völlig überteuertes Hotel in der Stadt - Gott sei Dank Stadt - weil ich ja vernünftiges Internet aus der Dose im Zimmer brauche.

    Nicht falsch verstehen, meine Schwiegersippe ist voll ok, aber die Gegend nervt mich und dann immer die vollen 1600 km in einem Rutsch oder mit Zwischenstop Bangkok - Schwester besuchen - Bangkok geht mir genauso auf den Keks. Muß ich nicht haben. Und wenn dann Member hier von ihrem Isan schwärmen, habe ich wenigstens mal die Chance, meinen Frust abzulassen. Kann ich sonst nur bei Frau und Schwiegermutter, "lieber tot als eine Woche Isan", aber ich glaube, die denken ernsthaft, daß ich nur Spaß mache.




    Danke!

    war ein paar mal ein paar Tage bei Thai-Freunden in Samut Sakhon, das ist nun nicht der "Isaan", das ist ganz dicht bei Bangkok, wenn ich dann wenigstens wieder in Bangkok war, war mir schon um Einiges wohler... ein paar Tage im Tempel bei Sai Yol/Kanchanburi, da gab es wenigstens noch ganz dicht bei den Kwae und den Erewanwasserfall, ansonsten Felder, Felder, Felder, Felder, hier und da mal ein paar Huetten, ja auch mal ein Haus... den Norden bereist, Lamphang, Chiang Mai, Samoeng, Fang, Chiang Rai, Phrae, Sukhothai, Ayuttaya, Pitsanulok, Bad Taya, Chonburi, Chantaburi, Chumpon, Suratthani, Hat Yai, Satun und Puket - kenn ich Alles - well, Vielles - es gibt viele schoene Plaetze, atemberaubend schoene Plaetze - aber im oeden Inland... das muss einer wollen, moegen oder auch "drauf koennen", denen lass ich den Vortritt! - Sonst faellt mir dazu nix ein!


    Leben hat fuer mich auch was mit "sozialem Umfeld" zu tun, mit "Lebensqualitaet"...das ich mal eben "vor die Tuer" gehen kann ohne Kilometer weit zu fahren zu muessen um andere Leute zu treffen, mal 'ne Runde Pool spielen, in 'ne Disko...

  6. #305
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Warum haben Falang, mit der Thaifamilie Probleme?

    Zitat Zitat von Samuianer",p="753645
    Leben hat fuer mich auch was mit "sozialem Umfeld" zu tun, mit "Lebensqualitaet"...das ich mal eben "vor die Tuer" gehen kann ohne Kilometer weit zu fahren zu muessen um andere Leute zu treffen, mal ´ne Runde Pool spielen, in ´ne Disko...
    Das ist ja ein Ding, zählt selbst bei mir zu den Dingen, die ich gerne mache. Andere haben vielleicht ganz andere Vorlieben und Schwerpunkte und fühlen sich in Thailand überhaupt nicht wohl: zu heiß, zu dreckig, Essen schmeckt nicht, Thais sind zu laut...was weiß ich. Ist mir auch ganz, ganz ehrlich egal, denn das hat mit dem hier:

    Verstehe gar nicht, dass von wenigen, denen es nach eigenen Angaben absolut super geht da, wo sie sich gerade aufhalten, immer der Aufenthaltsort von anderen, die es augenscheinlich nicht nötig haben ihr Wohlbefinden in die Welt hinaus zu posaunen, kritisiert wird. Ist mir ehrlich gesagt völlig unverständlich!
    nichts zu tun. Und um Dich mal darüber aufzuklären, was im Isaan geht und was nicht: An den Strand fahren geht nicht, jedenfalls nicht an den Strand am indischen Ozean / der Andamanensee oder den Golf von Thailand. Und da hört es auch schon auf.

    Wenn jemand der Meinung ist, er möchte mitten in einem thailändischen Dorf, weitab von jedem Tourismus und westlich geprägter Infrastruktur und Annehmlichkeiten, sein Leben verbringen, kann das für ihn das höchste der Gefühle bedeuten. Diejenigen, die dies für ihn als allerletzte beurteilen könnten, seid Ihr! Und deshalb hat die provokative Häme, die aus den immer gleichen Ecken kommt, in meinen Augen auch nur einen Hintergrund. Eigene Unzufriedenheit! Sei´s drum! Wenn´s Euch hilft, bitte schön. :-)

  7. #306
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Warum haben Falang, mit der Thaifamilie Probleme?

    Zitat Zitat von petpet",p="753669
    ........Und deshalb hat die provokative Häme, die aus den immer gleichen Ecken kommt, in meinen Augen auch nur einen Hintergrund. Eigene Unzufriedenheit! Sei´s drum! Wenn´s Euch hilft, bitte schön. :-)
    Oder Affirmation?
    Aber auch da gilt dann: wenn es hilft ist es gut.

    Gruss,
    Strike

  8. #307
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Warum haben Falang, mit der Thaifamilie Probleme?

    @petpet

    Ich wollte mit meinem Posting mal rüberbringen, woher eine solche Isan-Verdrossenheit kommen kann.

    Hat nichts mit Häme o. ä. zu tun. Ist ja schließlich kein Gefängnis, die Farangs aus der Gegend halten sich offensichtlich freiwillig und zum (größten?) Teil sogar mit großem Vergnügen dort auf. Kann ich nicht nachvollziehen, muß ich aber auch nicht. Freue mich aber für jeden, der sich in seiner Umgebung wohl fühlt. Nur mich würde man halt selbst mit einer üppigen Sofortrente und 4 Wochen pro Jahr Abwesenheitserlaubnis nicht in diese Gegend locken können. Auch das darf doch offen ausgesprochen werden, oder?

  9. #308
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Warum haben Falang, mit der Thaifamilie Probleme?

    Zitat Zitat von strike",p="753671
    Zitat Zitat von petpet",p="753669
    ........Und deshalb hat die provokative Häme, die aus den immer gleichen Ecken kommt, in meinen Augen auch nur einen Hintergrund. Eigene Unzufriedenheit! Sei´s drum! Wenn´s Euch hilft, bitte schön. :-)
    Oder Affirmation?
    Aber auch da gilt dann: wenn es hilft ist es gut.

    Gruss,
    Strike
    Das musste ich erstmal googeln. Erscheint aber plausibel.

  10. #309
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Warum haben Falang, mit der Thaifamilie Probleme?

    Zitat Zitat von petpet",p="753673
    .........
    Das musste ich erstmal googeln. Erscheint aber plausibel.
    Sorry, petpet.
    Dein Ergebnis sollte aber in etwa dem unten entsprechen.

    Gruss,
    Strike

    Affirmation
    Als Affirmation bezeichnet man eine oft im Wachbewusstsein mehrfach, regelmäßig wiederholte Autosuggestion.

    Wirkweise von Affirmationen
    Man geht davon aus, dass ein regelmäßiges Wiederholen eines Satzes mit der Zeit immer stärker auf das Unterbewusstsein wirkt und mit der Zeit zur inneren Realität wird.
    So kann eine Person, die sich immer wieder den Satz "Ich bin selbstsicher" vorsagt mit der Zeit tatsächlich an Selbstsicherheit gewinnen, da ihr Unterbewusstsein diese Aussage annimmt und zur Selbstverständlichkeit werden lässt.

    Verwendung von Affirmationen
    Affirmationen verwendet man häufig, um dem Klienten ein Werkzeug in die Hände zu geben, das er immer und überall nutzen kann.

    Grenzen der Wirksamkeit von Affirmationen
    Affirmationen sind ein verhältnismäßig einfaches Instrument zur Veränderung.
    Darin liegen aber auch ihre Grenzen.
    Sie eignen sich nur bedingt für komplexe Sachverhalte und es ist natürlich in den meisten Fällen illussorisch, ein Trauma mit dem Satz "ich fühle mich vollkommen wohl" behandeln zu wollen. Affirmationen sind also vor allem als Therapieunterstützung geeignet.
    Dann können sie aber sehr nützlich sein, denn ihre regelmäßige Anwendung kann zu einer Verstärkung und Intensivierung der Inhalte der Therapie beitragen.

  11. #310
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Warum haben Falang, mit der Thaifamilie Probleme?

    Zitat Zitat von Tademori",p="753672
    @petpet

    Ich wollte mit meinem Posting mal rüberbringen, woher eine solche Isan-Verdrossenheit kommen kann.

    Hat nichts mit Häme o. ä. zu tun. Ist ja schließlich kein Gefängnis, die Farangs aus der Gegend halten sich offensichtlich freiwillig und zum (größten?) Teil sogar mit großem Vergnügen dort auf. Kann ich nicht nachvollziehen, muß ich aber auch nicht. Freue mich aber für jeden, der sich in seiner Umgebung wohl fühlt. Nur mich würde man halt selbst mit einer üppigen Sofortrente und 4 Wochen pro Jahr Abwesenheitserlaubnis nicht in diese Gegend locken können. Auch das darf doch offen ausgesprochen werden, oder?
    Jedem Tierchen sein Pläsierchen. Klar darf das ausgesprochen werden.

    Ist ja schließlich kein Gefängnis, die Farangs aus der Gegend halten sich offensichtlich freiwillig und zum (größten?) Teil sogar mit großem Vergnügen dort auf. Kann ich nicht nachvollziehen, muß ich aber auch nicht.
    So ein Statement klingt ja auch anders als etwa:

    Definitiv, die Jungs die sich im laendlichen Thailand freiwillig selbst begraben, geniessen mein Mitgefuehl
    oder?

    Wenn Du hier im Forum die negativen Kommentare über den Isaan nachlesen würdest, dann verstündest Du meine Begriffswahl.

Seite 31 von 37 ErsteErste ... 212930313233 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. warum haben viele was gegen den isaan?
    Von Doc-Bryce im Forum Treffpunkt
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 18.11.09, 13:11
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.07.09, 08:28
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.07.07, 00:28
  4. ok, dann hier - warum haben Buddhastatuen
    Von Joerg_N im Forum Sonstiges
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 01.11.05, 10:03