Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 68

Warum gibt's so wenige Reihenhäuser in Thailand?

Erstellt von Bajok Tower, 04.02.2011, 20:06 Uhr · 67 Antworten · 6.555 Aufrufe

  1. #1
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower

    Question Warum gibt's so wenige Reihenhäuser in Thailand?

    Im Vergleich zu Deutschland habe ich in Thailand nicht so oft Reihenhäuser gesehen. Woran liegt das?

    Mit 'Reihenhäusern' meine ich ganz klassische, ähnlich wie in Deutschland und keine Reihenhäuser mit Geschäftsräumen im Grundgeschoss.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Cool

    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Im Vergleich zu Deutschland habe ich in Thailand nicht so oft Reihenhäuser gesehen......
    moin,

    .... haste beim einschweben auf suvanabumi ein fensterplatz schauste halt x raus, ganze straßenzüge sind da zu erkennen

  4. #3
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von tira Beitrag anzeigen
    moin,

    .... haste beim einschweben auf suvanabumi ein fensterplatz schauste halt x raus, ganze straßenzüge sind da zu erkennen
    Stimmt, an die habe ich irgendwie nicht gedacht. Haste Recht.

  5. #4
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Im Vergleich zu Deutschland habe ich in Thailand nicht so oft Reihenhäuser gesehen. Woran liegt das?
    Mit 'Reihenhäusern' meine ich ganz klassische, ähnlich wie in Deutschland und keine Reihenhäuser mit Geschäftsräumen im Grundgeschoss.
    Reihenhäuser sind ein Produkt von städtischen Siedlungsformen und ein Ergebnis hoher Grundstückspreise für Bauland.

    Historisch gesehen entspricht ein "schönes Haus" in den Augen der Thais einem alleinstehenden Haus mit mehr oder weniger Grundstück dabei. Das Reisfeld konnte dann dahinter liegen, oder an anderer Stelle außerhalb des Dorfes. So war ja Subsistenz-Wirtschaft überhaupt erst möglich. So sahen also die viel besungenen baan rau/hau - das Vaterhaus aus.



    Die Kosten von Bauland sind im Verlauf der Jahrzehnte drastisch gestiegen. Um so kleiner wurden die Grundstücke um die Häuser, die man sich noch leisten konnte. Dennoch hielt man zumeist an einem Prinzip fest: dem Konzept eines freistehenden Hauses. Auch weil die Ersparnis bei einer Seitenwand - bei Thai-Bauweise - kaum ins Gewicht fällt. Dafür aber die schlechtere Geräuchsisolation.

    Die Moobaans - die neuen aus einer Hand erbauten - Siedlungen weisen heute sehr oft nur noch sehr kleine "Vorgärten" auf, die man teilweise von vornhinein gleich betonniert. Die Leute, die darin wohnen, die können noch nicht einmal einen Papaya-"Baum" pflanzen, da gibt es auch keine rudimentäre Nahrungsmittelproduktion mehr. Dennoch: das Prinzip - alleinstehendes Haus - wird beibehalten. Ganz in der Nähe zu einem unserer Reisfelder hat man vor einigen Monaten damit begonnen, einen neuen Moobaan zu bauen. Die Preise sind dort noch nicht so teuer wie innerhalb des klass. Stadtgebietes von Udon, und die Bauweise ist Thai mit dünnen Wänden.

    1 Haus mit kleinem Grundstück kostet dort nun 900.000 Baht. Also einen Kleinwagen in D. Die Häuser haben alle einen Carport. Denn ohne Auto kann man da kaum leben und arbeiten.

    Und in den Städten, da gibt es natürlich auch schon längst die Reihenhäuser. Wenn sie Einfamilienhäuser sind, dann heißen die dann town houses. Und wo - wie in Bangkok - auch dies noch zu teuer für viele Thais wird, da entstehen diese romantischen mehrstöckigen Wohnsilos. Aber schon das Town-House gilt als 2. Wahl. Man hockt ja gerne zusammen, aber so nah dann wieder auch nicht.

  6. #5
    Avatar von didi

    Registriert seit
    20.11.2009
    Beiträge
    967
    Ich bin mit dem "Town house" in Bangkok recht zufrieden. Es ist nach Standard zwar nur knapp 4m breit, dafür aber 17m lang und hat 3 Etagen. Und innen umgebaut auf Style "Farang" (was besonders die Badezimmer und Toiletten betrifft), lässt sich dort recht angenehm leben. Auch mit den Thai Nachbarn, die zu jeder Seite maximal 4m entfernt sind.

    Der einzige Nachteil ist das Parken des Autos. Wann immer man zum Haus zurückkommt, man muss meist erstmal einen der Nachbarn fragen, sein Moped etwas mehr am Rand abzustellen, damit der Wagen halbwegs gut vorm Haus geparkt werden kann. Die Leute mit Pick-Ups brauchen dann schon den Platz von 2 Häusern!

  7. #6
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    bajok, der Threatproduzent?

    habe kaum in einem anderen Land soviel aneinandergebaute Siedlung in Stadtnähe gesehen. Für mich sind die Grundrisse 4 x 17 m ein Alptraum, ...

    Selbst in den serviced areas bedeutet ein Reihenhaus 1m hinter dem Haus, dann kommt die Grenze und vor dem Haus ein Parkplätzchen fürs Auto, evt. 2 wenn das Haus breit genug ist.

  8. #7
    antibes
    Avatar von antibes
    Didi,
    kannst du so einen üblichen Grundriss einstellen?

    Keine Angst ich verwende den nicht.

  9. #8
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    Zitat Zitat von didi Beitrag anzeigen
    Ich bin mit dem "Town house" in Bangkok recht zufrieden. Es ist nach Standard zwar nur knapp 4m breit, dafür aber 17m lang und hat 3 Etagen. Und innen umgebaut auf Style "Farang" (was besonders die Badezimmer und Toiletten betrifft), lässt sich dort recht angenehm leben. Auch mit den Thai Nachbarn, die zu jeder Seite maximal 4m entfernt sind.

    Der einzige Nachteil ist das Parken des Autos. Wann immer man zum Haus zurückkommt, man muss meist erstmal einen der Nachbarn fragen, sein Moped etwas mehr am Rand abzustellen, damit der Wagen halbwegs gut vorm Haus geparkt werden kann. Die Leute mit Pick-Ups brauchen dann schon den Platz von 2 Häusern!
    Farang Toiletten...? Hätte ich schon längst umgebaut.....

    Probleme beim Parken?.....stell eine große Topfpflanze hin - mußt zwar immer verschieben, aber besser als immer den Nachbarn zu belästigen oder zu suchen.....

  10. #9
    Avatar von didi

    Registriert seit
    20.11.2009
    Beiträge
    967
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    Farang Toiletten...? Hätte ich schon längst umgebaut.....
    Hab ja geschrieben, dass das alles umgebaut ist! Oder nicht? Oder meinst Du jetzt zurück auf Thai style?

    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    Probleme beim Parken?.....stell eine große Topfpflanze hin - mußt zwar immer verschieben, aber besser als immer den Nachbarn zu belästigen oder zu suchen.....
    Ich belästige lieber die Nachbarn, damit die das irgendwann mal lernen. Obwohl nach einigen Jahren ist da immer noch nicht der richtige Erfolg. Thais können ihr Moped so parken, dass zwei PKW - Stellplätze blockiert sind! Den Tipp mit der Topfpflanze werd ich wohl nicht nachahmen, dann müsste ich diese nach dem Räumen des Parkplatzes dort platzieren. Dann kann zwar kein Auto dort parken, aber immer ein Moped neben dem Topf!

  11. #10
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996
    Zitat Zitat von didi Beitrag anzeigen
    Ich bin mit dem "Town house" in Bangkok recht zufrieden. Es ist nach Standard zwar nur knapp 4m breit, dafür aber 17m lang und hat 3 Etagen. Und innen umgebaut auf Style "Farang" (was besonders die Badezimmer und Toiletten betrifft), lässt sich dort recht angenehm leben. Auch mit den Thai Nachbarn, die zu jeder Seite maximal 4m entfernt sind.

    Der einzige Nachteil ist das Parken des Autos. Wann immer man zum Haus zurückkommt, man muss meist erstmal einen der Nachbarn fragen, sein Moped etwas mehr am Rand abzustellen, damit der Wagen halbwegs gut vorm Haus geparkt werden kann. Die Leute mit Pick-Ups brauchen dann schon den Platz von 2 Häusern!
    Ich lebe in Bangkok auch in einem Reihenhaus, englisch "townhouse". Sehe das wie Du als eine sehr gute Lebensart in Bangkok, auch unter Sicherheitsaspekten. Hier ist nichts anonym und einer hilft dem anderen und jeder kennt jeden.

    Fuer die Karre habe ich einen Carport vor dem Haus. Passt auch noch die kleine Honda mit drauf. Ohne haette ich echt ein Problem.

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ein paar wenige Monate in Thailand
    Von Dieter1 im Forum Literarisches
    Antworten: 264
    Letzter Beitrag: 17.08.13, 13:40
  2. Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 16.11.11, 08:20
  3. Warum gibt es "keymoney"?
    Von Claude im Forum Treffpunkt
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 25.01.07, 10:03
  4. Warum gibt es eigentlich Frauen...
    Von Rene im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.01.07, 00:31
  5. Warum tragen so wenige Asiatinnen Ohrringe?
    Von Mang-gon-Jai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.08.03, 08:49