Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 53 von 53

Warum gibt es "keymoney"?

Erstellt von Claude, 21.01.2007, 23:58 Uhr · 52 Antworten · 6.244 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.981

    Re: Warum gibt es "keymoney"?

    Zitat Zitat von mipooh",p="440797
    ...Das bedeutet, dass sie keinerlei Vorstellung davon haben, was hier welchen Wert (oder zB Erstellungskosten) tatsächlich hat.
    Die sehen immer nur, verglichen mit D, billig, billig...
    Na wenigstens einer, der das mal sieht. Im Vergleich zu D ist alles, selbst bei modernen Häusern wesentlich einfacher ausgeführt, überwiegend freilich klimabedingt:

    Kein Heizungssystem, Kabel Aufputz (wegen der Abwärme/Schutz vor steigendem Kabelwiderstand bei niedrigen Querschnittten), generell die Rudimentär-Elektrik, kein Estrich als Schallschutz, keine Doppelverglasung/Isolation, kein doppeltes Mauerwerk mit dämmender Styroporschicht dazwischen, keine Unterkellerung mit bitu....r Abdichtung, kein Raum-Klang-Klima-wohlfühl-Wandputz wg. drohendem Schimmel, Verfugung im Sanitärbereich nach wenigen Jahren schon bröselig wenn überhaupt picobello, fehlende Siphons als Geruchsstop aus dem Abwasserkanal etc.pp. Ganz abgesehen von den statischen Reserven, wo member monta wahrscheinlich mehr zu schreiben könnte.

    Angesichts deutscher Kaltmieten um 7€/qm und billiger Arbeitskräfte in T finde ich vieles in Thailands Tourismus- und Immobiliensektor unverhältnismässig teuer.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Jetset

    Registriert seit
    19.09.2006
    Beiträge
    242

    Re: Warum gibt es "keymoney"?

    @Woody...
    ja die gibt es...allerdings nur auf der anderen seite der Sukumvit. Da muss man schon etwas weiter raus. Mag sein das es wenige ausnahmen gibt , ohne aircon, für den Preis ist aber nicht die Regel.
    Town häuser kosten in der Regel 10 000...also eigendlich fangen sie da an. Ich hab damals lange gesucht bis ich was einigermassen gescheites gefunden hatte.
    Für 5000 kriegste in der stadt grad mal n ein-zimmer- apartment.

    @Losso
    das ist das was ich meine....es steht einfach zu keinem verhältnis mehr was das ding gekostet hat oder an laufenden kosten verursacht.
    Hauptsache die Baukosten schnell raus haben und dann fett abkassieren. Aber es scheint genügend dumme abnehmer zu geben di damit den Preis in die höhe treiben.

  4. #53
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Warum gibt es "keymoney"?

    Vor JAHREN hat ein halbwegs informierter "Expatunternehmer" hier in CNX bereits gewusst, dass es quasi schnurzegal ist was auf dem Grundstück steht. die LAGE macht den Preis. Klartext, wenn du ein x-beliebiges älteres Gebäude im Zentrum bzw. eines der Zentren nimmst, macht die sogenannte Bausubstanz immer nur einen geringen Buchteil des Wertes aus!

    Und das war und ist genau das Gleiche mit der Meeresnähe oder der zentralen Lage in den Touristenhochburgen. Der Preis des Grundstücks vergrössert sich expansionell, je besser die Lage ist, nicht aber der Wert der Bausubstanz, der spielte bisher immer eine eher geringere Rolle. Mit einem steigenden Standard und Preissteigerungen bis zu 40% bei Baumaterial hat sich das aber leicht geändert. Bloss dass die Gebäude in guter Lage (besonders Neubauten) einfach noch teurer geworden sind.

    Aber das ändert nichts an der Tatsache, dass es falsch ist zu denken dass der Standard den Preisen [s:ec13af79ed]solcher Objekte[/s:ec13af79ed] nicht gerecht wird, wie hier versucht wird darzulegen. Denn ein Haus mit etwa gleichem Standard, das aber "dem Hund hinten" gelegen ist, ist ja bekanntlich extrem Preiswert im Vergleich. Das kommt aber nur dadurch weil das Verhälltnis Bausubstanz und Grundstückspreis umgekehrt ist.

    Wir finden eine ähnliche expansionelle Wertsteigerung (bzw. Marktwert) auch überall auf der Welt. Mit dem Unterschied dass der reelle Wert der Bausubstanz öfters mit der besseren Lage zunimmt, wenn auch nicht expansionell. (Bessere Gegend - schöneres und teureres, besser ausgestattetes Haus/Appartment). Was in Thailand nicht unbedingt der Fall ist. Den Standard der Bausubstanz also in Rechnung stellen, ist in Thailand einfach nur sinnlos. Der Wert dieser Objekte ist sowieso nicht zu rechtfertigen, da es sich ja bei der gesamten Imobilie um einen künstlich gewachsenen, ergo 'abstrakten' Wert handelt!

    Überall auf der Welt gibt es aber abseits vom diesen "gewachsenen" Preisen auch Ausnahmen in beide Richtungen. Es gibt häufig Besitzer/Verkäufer die den tatsächlichen Marktwert nicht wirklich kennen und ihn einfach nur (bzw. im eigenen Interesse glaubend) masslos überschätzen. Und natürlich gibt's auch immer ein paar (wenige) Schnäppchen, dei denen der Preis z.B. durch akute Geldnot beeinflusst wird ...

    Wenn wir jetzt aber die wirklichen "Nobelbauten in den noblen Gegenden" nehmen, beobachten wir in Thailand (wie auch mancherorts), dass der Wert der Bausubstanz sich zusätzlich expansionell steigert. Und die horrenden Summen die dann für solche Objekte verlangt werden entstehen nach dem selben Prinzip. Da ist dann auch gar nichts mehr "logisch" zu rechtfertigen - à prendre ou a laisser! Nehmen oder seinlassen, aber bloss nicht überlegen, geschweige denn nachrechnen!!!

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Ähnliche Themen

  1. Warum gibt's so wenige Reihenhäuser in Thailand?
    Von Bajok Tower im Forum Treffpunkt
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 09.08.11, 20:56
  2. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 09.08.10, 16:02
  3. Sachen gibt es, die gibt es gar nicht!
    Von petpet im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.10.08, 18:16
  4. Keymoney
    Von Tschaang-Frank im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.04.08, 13:00
  5. Warum gibt es eigentlich Frauen...
    Von Rene im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.01.07, 00:31