Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Was wäre denn, wenn

Erstellt von Testare, 17.07.2005, 00:38 Uhr · 17 Antworten · 1.487 Aufrufe

  1. #11
    mot daeng
    Avatar von mot daeng

    Re: Was wäre denn, wenn

    Zitat Zitat von Paddy",p="260180
    doch wie funktioniert solch ein Einstieg?

    Gibt´s da Sprachkurse bzw. individuelle Förderung oder setzt es einzig voraus, daß Mama ihre Deutschkenntnisse mühsam zu Hause vermittelt und sich das Kind einem Lernmarathon unterziehen muss?

    Gruss
    Paddy
    sprachkurse gibts . u. indiv. foerderung . ein kind das das englische alphabet kennt , hat auch mit dem deutschen kein problem . rechnen is ueberall gleich , 1x1 ist 1 , meistens .
    und ansonsten wird wohl eher die mama mit ihren deutschkenntnissen auf der strecke bleiben ....
    chaweng , das ist ja o.t.
    sorry an threadstarter

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Ralf goes isaan

    Registriert seit
    13.05.2005
    Beiträge
    191

    Re: Was wäre denn, wenn

    moing,

    meine stieftochter kam mit acht nach D und wurde noch in die erste klasse eingeschult, bekam da zusätzlich einzeluntericht in deutsch.
    an der schule gab es auch noch eine integrationsklasse für ältere kinder (ausländerkinder + russlanddeutsche anteil über 40% an der schule), jetzt hat sie ne drei in deutsch, ich war auch nicht besser :-)

    allerdings gibt mir die eingangsfrage gerade zu denken.

    schönen sonntag! ralf

  4. #13
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Was wäre denn, wenn

    Hallo,
    meine beiden Töchter habe ich 98 und 99 im alter von fast 6 und 7 Jahren aus Rumänien adoptiert. Sinngemäss sollte das für Kinder aus Thailand übertragbar sein. Erschwerend kam hinzu das beide die Hepatitis-B mitgebracht haben. Eine meldepflichtige Infektion die immer wieder bei bestimmten Gelegenheiten für Aufregung gesorgt hat. Einschulung, Aufnahme im Handballverein etc.. Mehrmals haben sie mit ihrer Mannschaft die Kreismeisterschaft gewonnen. Die meisten Eltern reagierten mit Verständniss und haben ihre Kinder soweit noch nicht geschehen impfen lassen. Meine grössere Tochter hat diese Leberinfektion inzwischen ausgestanden. In diesem Zusammenhang, in Asien ist diese Infektion noch mehr verbreitet als in RO. Ein Test bringt Gewissheit darüber.
    Thema Schule: wir haben beiden Mädchen ein Jahr im Vorschulkindergarten der Grundschule verordnet. Sie lernten die Sprache und haben bereits grosse Teile des ersten Schuljahres durchgearbeitet. Heute sind beide in der Schule recht gut. Besuchen zusammen die gleiche Klasse.
    Wenn Testare mit seiner Partnerin zusammenbleiben evtl. heiraten möchte würde ich die Kinder vielleicht adoptieren. Damit sind spätere Erbrechtliche Fragen etc. ausgemerzt, adoptierte Kinder stehen leiblichen gleich. Aber auch die Pflichten des adoptierenden sind klar im Falle einer Scheidung.

    Wingman

  5. #14
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Was wäre denn, wenn

    Will und kann man die Verantwortung übernehmen, sollte man die Kinder adoptieren. Bis dahin kann die Ehefrau von Testare das Sorgerecht testamentarisch verfügen und im Falle ihres Todes auf ihren Ehemann übertragen. Soweit mir bekannt ist, ist so etwas in TH möglich.

    Mein Sohn, 10 Jahre, ist vor 9 Monaten aus TH mit mir nach D zurückgekommen, mit einigen deutschen Sprach- aber nur geringsten Schreibkenntnissen.

    Er ging in TH in die 3. Klasse und wurde in D auch so eingestuft. Vor einer Woche ist er in die 4. Klasse versetzt worden. Voraussetzung dafür waren das Engagement der Lehrerin, der Lernwille und -Lust meines Sohnes, sowie die Zeit, die ich meinem Sohn bei seinen Schulaufgaben und Nachholungen widmete, jeden Tag ca. 2 Stunden. Nachhilfeunterricht war nicht nötig.

    Gruß
    Monta

  6. #15
    Avatar von Ampudjini

    Registriert seit
    03.04.2002
    Beiträge
    2.482

    Re: Was wäre denn, wenn

    Zitat Zitat von Testare",p="260153
    Terroristen schlagen ja überall zu, wo man es nicht erwartet. Madrid, London, warum nicht auch Frankfurt oder Bangkok? Bangkok eher net, weil in THL hats auch genug Moslems.
    Nur um das Argument etwas zu entkräften, hier ein paar Informationen:

    Denn Bali beispielsweise, gehört zu Indonesien und da sieht es, auch wenn die Insel selbst eher hinduistsisch geprägt ist, so aus:
    Zitat Zitat von Wikipedia
    Etwa 88 % der Indonesier sind Muslime (Sunna), 8 % Christen, 2 %Hindus (vor allem auf Bali), 1 % Buddhisten, Konfuzianer sowie Anhänger von indigenen Religionen.
    Bei den Anschlägen 2002 waren natürlich nicht primär Einheimische das Ziel.

    Deswegen ist vielleicht die Meldung, dass Bangkok die zweitbeliebteste Stadt für Touristen aus den USA geworden ist, an dieser Stelle bemerkenswert.

    Ich möchte damit jedoch keniesfalls sagen, das Anschlagsrisiko sei in Frankfurt geringer als in Bangkok.
    Allerdings sehe ich ein, dass man sich selbst gerne Theorien zu den verschiedenen Wahrscheinlichkeiten zu recht legt. Das hilft beim (weiter)leben!

  7. #16
    Avatar von Testare

    Registriert seit
    02.04.2003
    Beiträge
    205

    Re: Was wäre denn, wenn

    Zitat Zitat von Paddy",p="260180
    Doch wie funktioniert solch ein Einstieg?

    Gibt´s da Sprachkurse bzw. individuelle Förderung
    Gibt es nicht, zumindest nicht in Thüringen. Der Große, damals 8 Jahre, mußte in die Schule, drei Wochen nachdem er in DTL aufgeschlagen war (Schupflicht). Trotz des zu hohen Alters haben wir ihn in die 1. Klasse eingeschult. Das klappte ganz gut, letzte Woche wurde er in die 3. Klasse versetzt, nur die Deutschnote wurde im Zeugnis der 2. Klasse ausgesetzt. So ehrgeizig, wie er ist, hätte ihm die Note 3 oder 4 einen zu schweren Schlag versetzen können.

    Beim Kleinen (damals 6 Jahre) war es einfacher. Der kam zuerst in den Kindergarten, hat sich dort Deutsch-Grundkenntnisse angeeignet und geht nun, nächstes Schuljahr, in die 2. Klasse.

    Natürlich muß bei so einer Aktion das familiäre Umfeld stimmen. Ohne die Unterstützung von Oma und Opa (den deutschen), wäre es kaum so reibungslos verlaufen. Die tägliche Nachhilfe durch Oma hat die beiden Kids echt gepowert. Jetzt sind sie voll integriert, wir haben aber Mühe, daß sie das Thai nicht verlernen.

    Ich könnte mich da noch seitenlang drüber auslassen, aber das führte zu weit...

  8. #17
    Avatar von Testare

    Registriert seit
    02.04.2003
    Beiträge
    205

    Re: Was wäre denn, wenn

    @mipooh hat Recht, es sind nicht meine leiblichen Kinder und ich habe sie auch nicht adoptiert. Einige Bekannte, die auch die Kinder ihrer thail. Frau (von fremden Vätern), per Familienzusammenführung, nach DTL geholt haben, raten allerdings vehement von einer Adoption ab und haben das auch selbst nicht getan.

    Gesetzt den Fall, ich belasse es beim derzeitigen Status Quo, wurde meine Frage leider noch nicht erschöpfend beantwortet.

    Es ist klar, daß die Kids vorerst nicht nach THL zurück können. So viel thai, wie sie vergessen haben, glaube ich nicht, daß sie in THL schnell wieder Fuß fassen könnten.

    Aber meine Frage war ja eh nur rhetorischer Natur, also lasst Euch ruhig aus mit Euren Vermutungen.

  9. #18
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Was wäre denn, wenn

    Hallo Testare,
    nun meine Töchter haben ihr rumänisch leider verlernt, was ich sehr bedaure. Es gibt hier aber niemanden der rumänisch spricht. Nun wenn es nicht deine Kinder sind? Interessanter Fall, aber im Grundsatz einmal überlegt. Sie leben schon länger in D, haben sich voll integriert. Das JA wird / sollte zum Wohle des Kindes entscheiden. Zurück nach Thailand kann diese Entscheidung kaum lauten.
    Eine Verfügung deiner Mia könnte das unterstreichen. Ich würde trotzdem einmal genaue Erkundigen einholen beim örtlichen Jugendamt.
    Man hofft ja immer das einem nie so etwas passiert.

    Wingman

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Wie wäre es mit Phuket ?
    Von meryl-cassie im Forum Touristik
    Antworten: 159
    Letzter Beitrag: 18.01.06, 09:26
  2. Wenn ich ein Tier wäre, dann wäre ich....
    Von Ampudjini im Forum Sonstiges
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 08.02.05, 11:56
  3. Was wäre, wenn..
    Von phennecke im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.08.02, 23:25