Seite 7 von 20 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 199

VOX - Goodbye Deutschland

Erstellt von stephan.dietze, 29.02.2012, 10:42 Uhr · 198 Antworten · 33.458 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    ... Sender wie z.B. Phoenix und Arte gäbe es nicht ...
    Für die würde ich - und wohl auch andere - gern etwas bezahlen.
    Sind schon etwas älter, die Zahlen, aber mal eine Hausnummer:

    Gesamteinnahme Rundfunkgebühren im Jahre 2007: 7.298.927.223,52 Euro.

    Die wurden so verteilt:
    Bayerischer Rundfunk 869.802.102,40
    Hessischer Rundfunk 403.233.786,58
    Mitteldeutscher Rundfunk 577.965.158,86
    Norddeutscher Rundfunk 945.376.505,49
    Radio Bremen 42.425.012,35
    Rundfunk Berlin-Brandenburg 353.995.750,27
    Saarländischer Rundfunk 67.645.152,62
    Südwestrundfunk 982.326.370,48
    Westdeutscher Rundfunk 1.131.135.458,44
    Zweites Deutsches Fernsehen 1.742.028.608,86
    Deutschlandradio 183.003.317,17


    § 9 Aufteilung der Mittel

    (1) Von dem Aufkommen aus der Grundgebühr erhalten die in der ARD zusammengeschlossenen Landesrundfunkanstalten 93,0219 vom Hundert und die Körperschaft des öffentlichen Rechts "Deutschlandradio" 6,9781 vom Hundert.

    (2) Von der Fernsehgebühr erhält die ARD einen Anteil von 60,5086 vom Hundert, das ZDF einen Anteil von 39,4914 vom Hundert.

    (3) Soweit die in der ARD zusammengeschlossenen Landesrundfunkanstalten oder das ZDF sich nicht an der nationalen Stelle des Europäischen Fernsehkulturkanals "ARTE" beteiligen, stehen der nationalen Stelle von ARTE für die Finanzierung dieses Programmvorhabens die auf diese Anstalten entfallenden Anteile an der Finanzierung unmittelbar aus dem Fernsehgebührenaufkommen zu.

    Der Anteil dieser Anstalten bemisst sich nach dem für sie in Ziffer 6.2 des Gesellschaftsvertrages der nationalen Stellen von ARTE in der Fassung vom 1. Dezember 1994 vorgesehenen Pflichtanteil für die Programmzulieferung. Dabei ist ein Finanzierungsbetrag von insgesamt 145,96 Mio Euro jährlich zu Grunde zu legen. Die Mittel können in zwölf gleichen Teilbeträgen vierteljährlich, jeweils in der Mitte des Kalendervierteljahres abgerufen oder Teilbeträge auf einen der späteren Abruftermine übertragen werden.


    Sprich: mit 1 mal 35 Cent pro Monat sind wir dabei (1,98%).
    Ich würde sogar das Doppelte bezahlen - wenn ich nicht all den anderen Kram zwangsfinanzieren müsste.

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.600
    Welche finanziellen Mittel wer bekommt war mir so nicht bewusst.

    So wie ich das sehe, werden aber viele Sendungen, die in Arte oder Phoenix zu sehen sind, von den einzelnen öffentlich/rechtl. Rundfunkanstalten produziert.
    Das sind teilweise Dokus dabei, die richtig aufwendig/teuer sein müssten.

    Ein Grossteil ist natürlich absoluter Schrott - um nur mal an den verblichenen "Musikantenstadl" zu erinnern.

  4. #63
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    ... So wie ich das sehe, werden aber viele Sendungen, die in Arte oder Phoenix zu sehen sind, von den einzelnen öffentlich/rechtl. Rundfunkanstalten produziert.
    Kann sein, @alder.

    Ich habe zumindestens für ARTE in Erinnerung, dass manches bewusst via ARTE produziert und zuerst gezeigt wird, weil es zu weniger Budgetdiskussionen führt und des Senders Existenzberechtigung belegt ;)

  5. #64
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.600
    Hier z.B. mal eine Doku über reiche Leute - das interessiert mich so...



  6. #65
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.499
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen

    Die Hirnis geilen sich an sowas auf - mir verursachtr das einen Brechreiz.
    dann wünsch ich noch ein sinn- und geistloses rumzappen..

    und Speibkübel nicht vergessen.

  7. #66
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292
    @Sunset Pearl Bar
    Es sollte eigentlich bekannt sein, dass man ohne gute Beziehungen zu lokalen Groessen dort kein business am Strand aufziehen sollte.
    Tut mir aber leid fuer die beiden.

  8. #67
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Ein Grossteil ist natürlich absoluter Schrott - um nur mal an den verblichenen "Musikantenstadl" zu erinnern.
    Proll-Fernsehen. Mit Proll-Akteuren fuer Proll-Zuschauer.

    Im Oktober 2011 erhielt ich folgende E-Mail-Anfrage:

    Lieber Herr Hall.
    Unsere Fernsehproduktionsfirma XXXXXX produziert das Format "mieten, kaufen, wohnen" für den Fernsehsender VOX.
    Hier einige Informationen:

    Mittlerweile hat sich unsere Sendung zum Quotenhit bei VOX gemausert, mit Topquoten und täglichen Zuschauerzahlen von 1,5 Millionen sind wir das stärkste VOX-Format in der Daytime.
    In unserer Maklerdoku begleiten wir Wohnungs- und Häusersuchende und unsere TV- Makler (die übrigens auch im echten Leben alle Makler sind) auf der Suche nach dem Traumobjekt.

    Da wir ab dem 20.11.2011 einige Geschichten für ein "mieten,kaufen,wohnen"-Special auf Phuket und in Bangkok drehen, frage ich Sie gerne an, ob Sie nicht Lust hätten, mit unserem Team und unserem bekannten Makler Herr Posth auf die Suche nach einem tollen Objekt zu gehen. Dabei würden wir Sie bei der Besichtigung von zwei besonderen Immobilien vor Ort mit der Kamera begleiten. Auch wenn Sie aktuell keine Immobilie dort suchen, so ist das kein Problem. Gerne würden wir auch einen Einstieg in Verbindung mit Tramaico Co. Ltd drehen und einige Informationen über das Unternehmen einbauen.

    Ansonsten würden wir uns auch freuen, wenn Sie in Ihrem deutschsprachigen Bekanntenkreis Freunde hätten, welche Lust und Zeit auf einen interessanten Dreh mit uns für unser Erfolgsformat hätten.Genaueres würde ich dann gerne mit Ihnen besprechen.

    Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen kleinen Einblick verschaffen und schicke beste Grüße aus dem kalten Köln.
    Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie mich jederzeit unter unten stehender Telefonnummer oder per Mail erreichen.

    Ich anwortete wie folgt:


    Sehr geehrter Herr XXXXX,

    vielen Dank fuer Ihre interessante E-Mail.

    Sie berichten, dass Sie beabsichtigen filmtechnisch mit einem Team hier in Thailand zu agieren und dass ein Herr Posth als Makler eine tragende Rolle spielen soll. Hier kommt mir als erstes die Thematik behoerdliche Erlaubnis und auch Arbeitsgenehmigungen in den Sinn. Sehen Sie hierzu bitte den Link des thailaendischen Aussenministeriums zu dieser Thematik http://www.mfa.go.th/web/833.php

    Natuerlich stellt sich die Frage, in welchem Umfang diese Produktion stattfinden soll. Wenn es ueber einen Camcoder-Massstab hinausgeht, waere es sicherlich zu empfehlen, das Thai Film Board ensprechend einzuschalten. Im Jahr 2002 war ich in einem Projekt der XXXXXX Film GmbH bezueglich einer Fernsehfilmproduktion fuer das ZDF koordinierend hier in Bangkok taetig und es handelte sich um eine recht komplexe Angelegenheit. Dieses nur als Anmerkung und als Vorbereitung darauf, falls im Rahmen ihres Vorhabens umfassende Geraetschaften in's Land eingefuehrt werden.

    Offiziell ist es auch erforderlich, dass ein thailaendischer Beamter bei kommerziellen Filmaufnahmen staendig vor Ort sein muss. Im Wesentlichen geht es darum zu verhindern, dass Thailands Ansehen moeglicherweise im Ausland zu Leid gezogen wird.

    Dieses als Einblick in die hiesigen Gegebenheiten und zu welcher Art von Problemen es gegebenenfalls kommen koennte.

    Somit stellt sich dann auch die Frage, welche Art von Vorarbeit von Ihnen bereits geleistet wurde und ob bereits geeignete Objekte in Bangkok definiert, also ein location scouting betrieben wurde.

    Lebe und arbeite selbst seit knapp 12 Jahren mit meiner thailaendischen Familie in Bangkok in einer rein thailaendischen Gegend. Unsere Haussprache ist thailaendisch und somit verfuegen wir auch ueber so gut wie keinen deutschsprachigen Bekanntenkreis, unsere Kunden und die Mitarbeiter der Deutschen Botschaft ausgeschlossen. In Thailand lebende Auslaender gehen natuerlich auch immer ein gewisses Risiko ein, wenn sie ohne Arbeitsgenehmigung in Thailand aktiv werden, selbst wenn dieses nicht gegen Entgelt erfolgt.

    Bedingt durch meine Lebensumstaende wuerde ich natuerlich hier in Thailand keinen Makler einschalten wenn ich auf eine Objektsuche gehen wuerde und schon falls ja, dann sicherlich keinen auslaendischen sondern einen thailaendischen. Makler werden hier vor Ort bestenfalls von Auslaendern genutzt, die mit den hiesigen Umstaenden nicht vertraut sind bzw. nicht die Landessprache sprechen.

    Somit waere ich in der Tat sicherlich die ungeeignetste Person fuer Ihr Vorhaben, da ich von Auslaendern im Regelfall konsultiert werde, die einer Hilfe vor Ort beduerfen, anstatt eigene Hilfe in Form eines Maklerservices in Anspruch zu nehmen.

    Gegebenenfalls moechten Sie jedoch Ihr Vorhaben in einem Thailandforum wie z. B. dem www.nittaya.de publizieren, da sie hier eine Vielzahl von Personen mit Thailandbezug erreichen.

    Gemaess meinen langjaehrigen Erfahrungen hier vor Ort sollte aber Ihr Hauptanliegen auf jeden Fall darin liegen, behoerdliche Schwierigkeiten vor Ort unbedingt zu vermeiden. Sollten Sie nicht ueber die entsprechenden Genehmigungen des Thai Film Boards verfuegen, empfiehlt es sich mit diesem gegebenenfalls vorherige Ruecksprache zu halten.

    In der Hoffnung Ihnen bereits ein wenig weitergeholfen zu haben, verbleibe ich mit vielen Gruessen aus dem derzeit sehr regnerischen und Hochwasser gefaehrdeten, aber dennoch mehr als 30 Grad heissen Bangkok in's herbstliche Koeln.

    Richard Hall


    Erwartungsgemaess war dann die Thematik auch vom Tisch. Die Frage nach dem "warum" stellt sich sicherlich nicht mehr, da bereits in der im ersten Satz dieses Posts beantwortet.


  9. #68
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Tramaico
    Frage
    Braucht ein Schauspieler der in einem Film zB einen Taxifahrer spielt , in Th. eine Arbeitserlaubnis .
    Diese Art von Sendung sind nichts anderes als Spielfilme , die als Doku aufgemacht sind .
    Da ist nichts echt , nur das Haus oder die Wohnung und oft stehen die noch nicht mal zum Kauf .
    DH doch , wenn der Hr. XXXXX in Th. einen Makler spielt , arbeitet er doch nicht als Makler .
    Ob das die Th.Regierung versteht , ist eine andere Frage .

    Sombath

  10. #69
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Die Antwort ist "ja", er braucht eine Arbeitserlaubnis.

    Hierzu gibt es aber dann die Moeglichkeit von kurzfristigen temporaere Arbeitserlaubnis fuer alle Team-Teilnehmer in diesem speziellen Projekt, also nicht das bekannte blaue Buechlein. Natuerlich muessen Einkommen auf thailaendischen Boden auch versteuert werden.

    Ob letztendlich auch in bestimmten Bereichen thailaendische VAT faellig wird haengt davon ab, ob der Film ausschliesslich fuer auslaendisches Publikum vorgesehen ist oder auch in Thailand gezeigt werden soll.

    Aus diesem Grund ist auch fuer ein Filmprojekt in Thailand zwingend ein kompetenter Koordinator erforderlich, der sich mit der Materie, und natuerlich auch den hiesigen Gesetzen auskennt.

    Die Th.Regierung muss auf thailaendischen Boden nichts verstehen, hier arbeitende Auslaender aber sehr wohl. Jegliche von Auslaendern verrichtete Arbeit auf thailaendischem Boden, auch unentgeltliche, bedarf einer Arbeitserlaubnis.

    Auch muss bei Anmeldung eines Objektes die Synopsis des Filminhalts beim Filmboard zur Ueberpruefung eingereicht werden. Wenn nicht in thailaendischer Sprache, dann in englischer. Es wird geprueft, ob der Inhalt nicht das Koenigreich und seine Buerger in irgendeiner Weise verunglimpft, was bei einer Pseudo-Real-Soap nicht unbedingt zu verwerfen ist.

    Meiner Meinung nach kommt Thailand bestens ohne jegliche auslaendische Proll-Prominenz aus

    mieten, kaufen, wohnen ? Wikipedia
    Alexander Posth: Erneuter Ärger mit der Polizei - Leute - Bild.de
    Makler-Soaps: Ich hab da was für Sie - Sonntag - Welt - Tagesspiegel

    Axel lebt. In der Presse und bei VOX.

    Natuerlich haette mein Hund und ich bezueglich der Nachfrage positiv antworten koennen und bei der Gelegenheit verklinkern koennen, dass Thailand kein Kleinpferdgestuet ist, doch das haette dann sicherlich nur wieder fuer neue prollige Schlagzeilen in der BILD Anlass gegeben.

    Auch signalisiert die Anfrage, dass man ganz klar einen Deppen fuer die Deppen suchte. Nicht mein Metier und auch nicht das von meinem Hund.

    Aber egal, druecken wir Herrn Posth die Daumen, dass er erst einmal den eigenen Hintern mit beiden Haenden auf deutschem Boden in der Hose findet, ehe er vor laufender Kamera in Thailand mit dem Makeln beginnt und mir hier versucht eine Immobilie aufzuschwatzen.

    Eines muss man der Premiumwelt aber lassen. Sie ist auch in Sachen Deppertheit von Premiumqualitaet. Tendenz steigend.

  11. #70
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Ob diese Art von Sendungen Blödsinn sind oder nicht , steht doch bei meiner
    Frage gar nicht zur Debatte .
    Ich wollte doch nur wissen , ob ein Schauspieler , der nur einen Taxifahrer spielt
    eine Arbeitserlaubnis braucht .
    Das die Filmfirma eine Genehmigung braucht um den Film in Th. zu drehen , versteht jeder .
    Das mit dem Koordinator versteht nicht jeder , jedoch die , die Th. kennen werden verstehen .
    Wenn Th. beleidigt u. verunglimpft wird , dann geschieht das sicherlich erst zu Hause beim
    Text u. Schnitt .
    Obwohl ich mich da nicht auskenne , glaube ich doch , daß das Filmmannschaft eine Genehmigung
    erhält unter Aufsicht den Film zu machen .
    Ist zwar nicht ganz zu vergleichen , aber
    Unsere Firma hat in Th. einen Film über unsere Vertretungsfirma in Bangkok gemacht .
    Es wurde ein Konzept eingereicht u. genehmigt .
    Es wurde zuerst etwas von Land u. Leute , die th. Firma , ihre Projekte ( Trink - u. Abwasser )
    th. u. deutsche Mitarbeiter bei der Arbeit .
    Keiner der deutschen Mitarbeiter hatte eine Arbeitserlaubnis ( obwohl im Konzept )
    und niemand wurde auch gefragt .
    Der Film lief öffentlich auf der ACHEMA in Frankfurt u. unsere Vertretung verwendet ihn
    international als Werbung .

    Sombath

Seite 7 von 20 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Goodbye Deutschland 17.11.09
    Von Kuranyi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.11.09, 22:46
  2. Goodbye Deutschland! Die Auswanderer 16.12.2008
    Von Jens im Forum Event-Board
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.12.08, 22:31
  3. 21.10. 21:20 Uhr VOX Goodbye Deutschland ...
    Von mika im Forum Event-Board
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.10.08, 21:35
  4. 21:15h Vox - goodbye Deutschland
    Von dear im Forum Event-Board
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 13.06.07, 08:37
  5. Vox 12.06 Goodbye Deutschland! Thailand
    Von DisainaM im Forum Event-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.06.07, 20:20