Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 98

Vorteile durch Kenntnisse der Thai-Sprache?

Erstellt von storasis, 01.03.2015, 16:04 Uhr · 97 Antworten · 7.104 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    3.912
    Es kann durchaus amuesant sein, wenn man mitbekommt wie freimuetig manche Aeuserungen gemacht werden. Im Gespraech unter Frauen (mit einer Galeristin) sagte Letztgenannte zu meiner Lieblichkeit (mein Weibchen (Frau Amsel)) "Achhh, sooo einen gutaussehenden Mann haette ich auch gerne."

    Da mir soetwas natuerlich sehr schmeichelt und ich es nicht selten hoere finde ich Sprachkenntnisse unbedingt sinnvoll.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von Amsel Beitrag anzeigen
    [...] Da mir soetwas natuerlich sehr schmeichelt und ich es nicht selten hoere finde ich Sprachkenntnisse unbedingt sinnvoll.
    Dann empfiehlst Du also Männern, die eher als 'Glöckner von Notre Dame' rüberkommen, besser nicht Thai zu lernen, um sich etwaige Demütigungen zu ersparen? Schließlich ist ja nicht jeder Mann ein Adonis, so wie Du oder ich!

  4. #43
    vik
    Avatar von vik

    Registriert seit
    09.11.2008
    Beiträge
    258
    Wenn man schon in diesem Land desöfteren und länger verweilt, schadet es sicher nicht ein bisschen Thai (und nicht Thailändisch) zu sprechen.
    Ich kenne Farangs die nicht mal den "Wai" erwidern, welches bei gewissen Gelegenheiten als sehr unfreundlich ankommt (gut so).
    Ich, im Dorf mit 3 anderen Farangs hab mir einen gewissen "Status" angeeignet. Nicht zuletzt weil mein Haus nicht von einer 2,5 Meter hohen Mauer umgeben ist, weil ich grüssen kann, weil ich Handwerker bin und gerne helfe, da ich "Thai essen" gern habe, ohne zu verweigern ohne es je gekostet zu haben, nicht überall halbnackt rumlaufe, und "last but not least" nicht von Morgens bis abends auf die Thais schimpfe ( was nur ich verstehe, aber mir mächtig stinkt).

    lg vik

  5. #44
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Der größte Vorteil ergibt sich wenn man Thai versteht, aber vorgibt es nicht zu verstehen.

    Cheers, X-pat

  6. #45
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Doll das wir hier so schlaue Member haben.

  7. #46
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.710
    abend wasa, die sind so schlau, das sie über die biere in den regalen der supermäkte alles wissen,aber nicht über thailand. vom sprechen mal ganz abgesehen.

  8. #47
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.880
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Man kann das Wort "Bier" getrost rein Deutsch aussprechen, so wie man es von klein auf gewohnt ist
    in Norddeutschland u. vor allem in Bayern so ab etwa 3 Jahren Lebensalter...

  9. #48
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Ja, da hast Du recht.
    Das Flugpersonal ist immer angenehm ueberrascht, wenn man Thai spricht.
    Ich kann das ja mal testen, ob die Finnen angenehm überrascht sind, wenn ich Thai mit denen spreche.

  10. #49
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Dann empfiehlst Du also Männern, die eher als 'Glöckner von Notre Dame' rüberkommen, besser nicht Thai zu lernen, um sich etwaige Demütigungen zu ersparen? Schließlich ist ja nicht jeder Mann ein Adonis, so wie Du oder ich!
    Irgendjemand erzählte mal, dass eine Frau im Kreis der Freundinnnen über ihren Mann als "fette Bisamratte" sprach.

    In unserem Bekanntenkreis spricht eine Frau von ihrem Mann, der Altersunterschied ist etwas größer, eher wenig respektvoll als "Lung".

    Da ist es in der Tat zumindest für die Beziehung besser, wenn der Mann das nicht versteht. Obwohl das eigentliche Problem eher woanders liegt. Aber wer nach der Devise lebt, "was ich nicht weiß...", für den gilt dann eben auch "farang ru mak mai di".

  11. #50
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von vik Beitrag anzeigen
    Ich, im Dorf mit 3 anderen Farangs hab mir einen gewissen "Status" angeeignet. Nicht zuletzt weil mein Haus nicht von einer 2,5 Meter hohen Mauer umgeben ist, weil ich grüssen kann, weil ich Handwerker bin und gerne helfe, da ich "Thai essen" gern habe, ohne zu verweigern ohne es je gekostet zu haben, nicht überall halbnackt rumlaufe, und "last but not least" nicht von Morgens bis abends auf die Thais schimpfe ( was nur ich verstehe, aber mir mächtig stinkt).

    lg vik
    Dem Status ist es eher abträglich, wenn man irgendwo anders werkelt anstatt sich für das eigene Haus Handwerker kommen zu lassen. Du meinst wohl eher, du bist beliebt.

Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Auch wenn der PC keine Thai Sprache unterstützt
    Von ReneZ im Forum Computer-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.02.06, 18:25
  2. Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 13.11.05, 23:23
  3. Erlernen der Thai-Sprache
    Von astra im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.12.02, 22:21
  4. Der Ruf der Thai-Expatriates in der Thai-Presse
    Von Jinjok im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 05.01.02, 08:36