Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Vorsicht bei Thai-Bankkonten

Erstellt von Otto-Nongkhai, 13.08.2002, 01:50 Uhr · 20 Antworten · 1.416 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Vorsicht bei Thai-Bankkonten

    Original erstellt von Wittayu:
    @Klaus
    Gibt es überhaupt noch Zinsen auf Sparguthaben in TH ???
    Wie groß ist die Differenz zum Falangzinssatz und läßt sich das mit einem Non-Immigrant Visum umgehen ??? Lohnt der Aufwand bei 0.xx% Differenz ?

    Gruß,
    Wittayu
    Hallo Wittayu !
    Die Krunk Thai Bank ist zur Zeit die Bank die Farangs nur 0,5 % gibt.

    Bangkok Bank und Thai Farmer Bank haben diese unbeliebte Regelung wieder aufgehoben .
    Ich habe auch genug gemotzt ,;-D trotzdem ich normalerweise wegen dem Imigrantenbuch den Thai Zinssatz bekomme .

    [b]Wenn ihr noch andere Banken kennt mit Farang-straf-zinssatz ,
    dann meldet euch .

    Ber Zinssatz auf dem Saving betraegt z.Z. 1,75 %

    Bis 10.000 Bath werden keine Quellensteuer i.H.von 15 % abgezogen .

    Uebrigens ,die Quellensteuer kann man beim Finanzamt im Wohnbezirk wieder zurueck bekommen ,als Imigrant ,aber nicht mit Non Imigranten Visa !.

    Fixing ,da liegen die Zinsen bei schlappen 2-4 % je nach Laufzeit.
    Davon gehen die 15 % Quellensteuer ab .

    Die im August aufgelegte Staatsanleihe von 6,15 % bei 10 Jahren war gar nicht so schlecht .
    Die Zukunft wird es zeigen .

    Uebrigens ,die Gebuehr fuer Konten ohne Bewegung gelten fuer Thais und fuer Farangs ausnehmsweise einmal gleich .

    Gruss Otto

    P.S.Hallo Peter 65 ,nehme nur Barzahlung in Don Muang persoenlich entgegen ,also genauen Termien der Ankunft bekanntgeben.
    An der Chang Flasche in der Hand kannst du mich erkennen .

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Kankau
    Avatar von Kankau

    Re: Vorsicht bei Thai-Bankkonten

    > Nach der neuen Gebührenregelung ,
    > wird bei einem Sparkonto unter 5oo Bath ,
    > das ein Jahr nicht genutzt wurde
    > ab dem 13 Monat je Monat 50 Bath abgezogen.
    > Bei Konten mit einem Guthaben unter 1000 -500 Bath
    > sind Monatlich mit 100 Bath dabei .
    > Bei einigen Banken war die Gebühr früher höher
    > und galt schon ab dem 6 ten Monat .

    Solange nur kleine Guthaben "aufgezehrt" werden,
    und das Konto nicht in Minus geraten kann,
    dann geht's ja noch :-)

    Wäre interessant zu hören, welche Banken dies sind.


  4. #13
    Kankau
    Avatar von Kankau

    Re: Vorsicht bei Thai-Bankkonten

    > Gibt es überhaupt noch Zinsen auf Sparguthaben in TH ???

    kann es sein, daß hier auch wieder schön unterschieden wird
    zwischen Thai und Farang.
    Der Farang bekommt sogut wie keine Zinsen (0,5%) gutgeschrieben,
    wogegen Thai's bessere Zins-% erhalten ?


  5. #14
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Vorsicht bei Thai-Bankkonten

    Guten Morgen Kankau ,

    schaue mal etwas nach oben .
    Extra fuer dich habe ich es auch Fett geschrieben.

    Gruss Otto

    P.S. Nicht boese sein !

  6. #15
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Vorsicht bei Thai-Bankkonten

    Hi,
    Otto hat ja bereits auf die an mich gerichtete Frage geantwortet, so kann ich mir das ersparen...:-)
    Nur noch einen Zusatz...
    Die Banken ja teilweise sogar die Branches gleicher Bank haben da wohl eigene Spielraeume um das sehr individuell zu handhaben...
    Meine Bank z.B. gibt mir auf mein Konto(nur meinen namen, Jahresvisa)
    2,5 % Zinsen fuer das Jahreskonto, das gleiche bekommt derzeit auch jede(r) Thai dort, also ich habe Thaizinsen...:-)
    Bei den anderen Konten, wo meine Frau mitdrin ist, bekommen wir sowieso die Thaizinsen, da es ja ein Thaikonto ist...:-)
    Ich kann mir aber gut vorstellen, dass ein Tourist, der heute ein Konto irgendwo eroeffent, garkeine oder eben die oben erwaehnten 0,5 % erhaelt,
    ich weis, dass ich jetzt wieder Protest ernte, aber das finde ich ok
    :-)
    es geht nicht darum, ob "Falang" oder Thai, sondern eine Bank ist ein kommerzielles Unternehmen, und muss seine Kosten rechnen, ein Touristenkonto macht sehr viel Arbeit, und kostet Geld, jedoch werden ausserhalb der Urlaubswochen, abgesehen von viellecht 2 bis 3 Ueberweisungen oder gar keiner, nichts bewegt, "gepflegt" aber muss das Konto uebers Jahr durch die Bank werden, das kostet auch...
    Und es ist ja wohl selten ueblich dass ich ich in meinem Urlaubsland ein Konto habe, jedenfalls habe ich noch nicht gehoert , dass Leute, die nach Spanien oder Tunesien oder Marokko oder Zypern usw. reisen, sich dort ein Urlaunskonto einrichten...
    Fuer Expats sieht das schon anders aus, die sind ja auf eine Kontofuehrung angewiesen und da rechnet sich das ja auch fuer die Bank, meisstens jedenfalls...:-)
    Regelmaessige Ein- und Ausgaenge sind da normal, eben wie bei einem Einheimischen...
    Ich sage mir aber, ich lebe ja nicht von den Zinsen
    das war mal vor 1997 wohl so ueblich:-)
    Sondern ich lebe von meinem Einkommen aus D, mit dem ich hier auskommen sollte... Pension, Rente oder all die anderen Moeglichkeiten...:-)
    Gruss
    Klaus


  7. #16
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Vorsicht bei Thai-Bankkonten

    Hallo !
    Wenn man öffters in das selbe Land in Urlaub fährt ,
    macht es auch für einen Tourist Sinn ,ein Konto zu eröffnen .
    Da kann man dann den Rest der Urlaubsdeviesen bunkern .
    Bei einem Hin und Hertausch verliert man nur unnötig .

    Auch ist ein Konto wegen der Sicherheit im Urlaub ganz gut .

    Zu dem Konto kann man eine ATM-Karte beantragen
    ( 100 Bath Jahresgebühr )
    und so laufend 24 Std am Tag Geld in kleinen Mengen abheben .
    Dem Räuber wird das nicht so gefallen .

    Gruss Otto

    P.S. Wer Infos zu Konten in Kambotscha und Viatnam braucht ,melde sich nur bei mir .

    Letzte Änderung: Isanfreund am 14.08.02, 06:06

  8. #17
    Avatar von Wittayu

    Registriert seit
    28.05.2002
    Beiträge
    717

    Re: Vorsicht bei Thai-Bankkonten

    Otto und Klaus, danke für die unfassenden Infos bez. Zinssätze. Das man damit kein großes Geld verdienen, sondern nur die Unkosten wie ATM-Karten- und Up-Country-Gebühr kommpensieren kann, weiss eigentlich jeder. Auch gut zu hören, dass es die Farangzinssätze bei einigen Banken nicht mehr gibt.

    Gruß,
    Wittayu

  9. #18
    woody
    Avatar von woody

    Re: Vorsicht bei Thai-Bankkonten

    Hallo Otto

    Du hast vollkommen Recht, auch für Touristen, vor allem die Touristen die jedes Jahr einmal oder gar öfter nach Thailand fahren, kann ein Savings Account mit ATM-Card gute Dienste erweisen.
    Wir, meine mia und ich, haben solche Konten. In der Vergangenheit habe ich, wenn der Umtauschkurs günstig war Beträge von D nach Th überwiesen.
    Inzwischen gibt es hier in D auch Sparkonten mit Automatenkarten, die man sogar in Th an den meissten ATMs benutzen kann. Aber damals, ich glaube es war 1995, habe ich ganz schön gestaunt, als ich in Th die Sparkonten mit guter Verzinsung und ATM-Card das erste mal kennen lernte.

    gruss woody

  10. #19
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Vorsicht bei Thai-Bankkonten

    Hallo !
    Mich interessiert das Online Banking hier in Thailand .

    Bin mich gerade am schlau machen ,aber in einem kleinen Dorf/Isaan haelt man das noch fuer Teufelszeug .
    Wer hat praktische Erfahrung im Oneline Banking .
    bei welchen Banken und bei welcher Kontenart ist das moeglich ?

    Gruss Otto

  11. #20
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Vorsicht bei Thai-Bankkonten

    Hallo Otto,

    ich habe bei der Siam Commercial Bank ein Onlinekonto. Ich hatte dieses Jahr in TH bei dieser Bank das Konto eröffnet und gleich nach dieser Möglichkeit gefragt.

    www.scbeasy.com

    Gruß
    Daniel

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.02.11, 15:44
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.08.08, 15:51
  3. Vorsicht !
    Von Otto-Nongkhai im Forum Thailand News
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.01.04, 10:33