Seite 7 von 12 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 113

Von wegen, Kinder armer Thailänder könnten nicht studieren

Erstellt von Chak, 06.10.2015, 14:51 Uhr · 112 Antworten · 6.346 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Chak , mit diesem Beitrag hast du dich völlig vertan .
    Es mag solche Fälle geben , wo die Alten lieber das Geld verfressen u. versaufen ,
    als in die Ausbildung der Kinder zu stecken .
    Aber in Th. gibt es Millionen von Fam. , die gerade so über die Runden kommen
    und am Monatsende 0 übrig ist .
    Ich sehe das Problem eher in der Erziehung der Jugend !
    Man räumt ihnen die Probleme alle weg verhätschelt sie und bereitet sie nicht auf das Leben vor .
    Eltern mit Geld haben es da doch sehr viel einfacher .
    Mein Freund zB zahlt für seine beiden Söhne 15 + 17 , ca. 30 000 THB im Monat für die Schule .
    Er war jetzt im Sommer hier in Europa mit der 4 köpfigen Fam. hier in Urlaub , da haben 500 000 THB nicht ausgereicht .
    Da kann doch eine Durchschnittsfamilie in Th. ( nicht Bangkok ) nur davon Träumen .

    Sombath



    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Mit "leider nicht leisten können" meinen sie, sie wollen sich das nicht vom Munde absparen. Damit versperren sie ihren Kindern dann den Weg in ein besseres Leben.

    Und hinterher heißt es dann, man hätte ja keine Chance gehabt, wie man ja hier im Thread auch wieder sehen kann.

    Ein wenig Begabung sollte allerdings schon dabei sein.

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    mehr Bildung bedeutet weniger Armut, mehr Demokratie, mehr Wohlstand, weniger Korruption, weniger Umweltverschmutzung, hoehere Preise, wesentlich mehr Regulierungen, weniger Garkuechen, keine Farang Rentner im Isaan, kein Nittaya Forum
    Alles völlig richtig! Nur ging es im Moment nicht um die "Bildung" im Allgemeinen (da bin ich ganz bei dir),
    sondern um die Studierenden bzw. darum, wem dieser Weg offen steht. Und da bezweifle ich stark, dass
    es Sinn macht, möglichst viele Thais in Hochschulen zu stecken. Sprechen wir von den schulischen Grundlagen, oder den "Facharbeiter-Ausbildungen", sehe ich auch einen starken Handlungsbedarf.
    Wenn es schon erheblich an den Grundrechenarten hapert, wenn (wie selbst erlebt) "Thai-Handwerker" den Abfluss in der Dusche am höchsten Punkt installieren ... usw.

  4. #63
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Ich erinnere mich noch an die Zeiten, als ich 2003-2005 in Studentenkreisen in TH verkehrte.

    Eines Tages sagte eine in der Gruppe: "Die Regierung hat die edukativen Mindestanforderungen für bestimmte Berufe, wie Buchhalter, angehoben. Wir können also nach Abschluss mit unserem Bachelor nicht mehr nahtlos in der Buchhaltung eines Unternehmens anfangen."

  5. #64
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    ......
    Bruder meiner Frau wollte Polizist werden: 18000 !!! Bewerber für 200 Stellen, schriftliche Prüfung in der Ramkamhaeng Uni in den Semesterferien.
    Ich hab der Familie mal erzählt, das Polizist in D ein Beruf wie Gipser oder Bürokaufmann ist - große Augen.
    Habe noch keinen verbeamteten Gipser, Fliesenleger, Bürokaufmann in D kennen gelernt.....Der Polizist in Thailand zieht den Grossteil seines Einkommens durch Nebeneinkünfte, anders als in D.

    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen
    @Sanukk, wenn schon denn schon, die offizielle Abkürzung ist RTP nicht POT.

    .......
    Thae ist ein wirklich netter Kerl, aber das Vater A380 Pilot bei TG ist und Grossvater Gen. Mngr. Maintenance bei TG war, hat sicherlich den Weg zu seinem Job bereitet: Anhang 22967 Über Kurz oder lang - nach seinem Studium - wird Topp da wohl auch landen.
    Beides falsch. Richtig muss es heissen PTT plc, Thailand














    Korruption ist nicht nur in Thailand verbreitet.

    PS: Mit zwei schmalen Streife könnte er auch der Chefpurser, auf keinen Fall ist er Flugkapitän, max. Copilot oder 1 Offzier. Er sieht ja auch nicht gerade nach vielen Flugstunden aus, eher wie Abiturient.

  6. #65
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.461
    Zitat Zitat von Siamfranky Beitrag anzeigen
    Alles völlig richtig! Nur ging es im Moment nicht um die "Bildung" im Allgemeinen (da bin ich ganz bei dir),
    sondern um die Studierenden bzw. darum, wem dieser Weg offen steht. Und da bezweifle ich stark, dass
    es Sinn macht, möglichst viele Thais in Hochschulen zu stecken. Sprechen wir von den schulischen Grundlagen, oder den "Facharbeiter-Ausbildungen", sehe ich auch einen starken Handlungsbedarf.
    Wenn es schon erheblich an den Grundrechenarten hapert, wenn (wie selbst erlebt) "Thai-Handwerker" den Abfluss in der Dusche am höchsten Punkt installieren ... usw.
    deine Frage war was wäre, würden in Thailand viel mehr Menschen studiert haben? und die Antwort darauf war die Meinige. Haetten naemlich in Thailand viel mehr studiert, waeren Niveau und Standard der Dinge generell um ein Vielfaches hoeher.

    In solch einem Szenario wuerden auch Handwerker nicht den Abfluss am hoechsten Punkt installiert haben, sondern dort wo er sein soll. Und in solch einem Szenario wuerden die Handwerker dafuer nicht ein Butterbrot verlangen, sondern Weggeld, 50% Steuern, Material irgendwelcher TIN (Thailaendischer Industrienorm) gerecht etc etc etc

    Es ist alles miteinander verzahnt. Und das Nittaya Forum wuerde es nicht geben, da sich die meisten Thailand nicht leisten koennten und es auch nicht Frauen gaebe, die es notwendig haetten sich alten Prols um den Hals zu schmeissen.

  7. #66
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.698
    Wir sprechen hier über zwei Läden, Sanukk. Ich hatte vermutet du hättest Police of Thailand gemeint, daher mein Einwand. Das ein 27jähriger noch kein Chefpilot ist sondern vorerst nur als Co-Pilot nur den Milkrun machen darf, ist ja wohl klar. Aber Papa ist ja auch nicht über Nacht zum Chefpilot geworden (Jahrgang 1959).

  8. #67
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Habe auch schon Mal auf dem Copiloten-Sitz eines A380 gesessen, wahrend des Fluges........Ich musste nichts, aber auch gar nichts tun.


    PS: Police of Thailand hat nicht die Mittel, all ihre Söhne nach Norwegen zum studieren zu schicken (300.000 THB p.a.). Die PTTplc schon.

  9. #68
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    oder vielleicht auch 4000-5000
    Offensichtlich erleben wir Thailand sehr unterschiedlich. Dazu eine kleine Geschichte einer der Angestellten.

    Angefangen hat sie nach Vorsortierung durch die hr vom Napasaei Ressort mit einem Gehalt von 12.000 Baht/Monat. Sie, verheiratet, 2 Kinder hat von ihrem Gehalt 7.000 Baht an die Eltern geschickt. Er arbeitet natuerlich nicht, wozu auch?
    Die hatten noch nicht einmal einen Kuehlschrank sondern haben Eis vom 7/11 gekauft. Einen Kuehlschrank hat meine Frau dann vorgestreckt und die Raten vom Lohn einbehalten.
    Nun ergab es sich, dass sich die Eltern getrennt hatten. Somit entfielen die 7.000 Baht/Monat, die Mutter lebt jetzt bei ihr. Dadurch ist die Kostensituation wesentlich entspannter, und die Kinder sind versorgt. Die absolut verdiente Gehaltserhoehung auf 14.000 Baht/Monat tut ein Weiteres.
    Die Familie mit Gossmutter und 2 Kindern lebt also definitiv von 14.000 Baht/Monat und keiner ist in Lumpen gehuellt.

    Das Tragische daran ist, wuerde der Ehemann nicht so ein fauler Sack sein, koennte die Familie bei gleichem Lebensstandart jeden Monat 10.000 Baht bei Seite legen. Damit koennten die Kinder, etwa 3 und 6 Jahre alt, spaeter durchaus studieren.
    So wie es ist, wird wohl der Sohn als Gaertner arbeiten und die Tochter Faranghaeuser putzen. Som nam na. So wie Chak schrieb.

    Ich spendiere noch eine weitere Geschicht, die zeigt, dass nicht das System sondern die Dusseligkeit schuld ist.

    Die andere Angestellte kam zu dem Schluss, dass sie ein Moped braucht. Eine Fino sollte es sein. Irgendein Depp hat ihr ins Ohr geblasen, die Dinger waeren im Isaan viel billiger. Da die Familie ja immer recht hat, wurde also so ein Teil auf Pump geordert. Laecherliche 7.000 Baht Anzahlung und der Rest 3 Jahre mit 2% Zinsen/Monat. Somit bezahlt sie fuer das Teil ueber 70.000 Baht statt der hier ueblichen 48.500 bei Barzahlung. Ich habe etwa eine Woche nach dem Kauf von der Geschichte Wind bekommen und vorgeschlagen den Kreditkauf in einen Barkauf umzuwandeln. Ich haette die Kohle vorgestreckt und sie haette den Kredit von ihrem Gehalt zinsfrei abgestottert. Der Haendler war mit der Umwandlung des Vertrages einverstanden. Das Veto kam dann von ihrer Pampafamilie. Wer weiss, wer da mitverdient hat. Und wieder Som Nam Na.

    Du siehst, Chak liegt mit seiner Einschaetzung durchaus im Zielgebiet. Nicht das System verhindert die Bildung, sondern falsche Prioritaeten der Menschen.

    Die Beispiele moegen nicht repraesentativ sein, sind aber gelebte Welt aus meinem Umfeld. Und das ist fuer mich erheblich nachvollziehbarer als Forenkram.

    Uebrigens, du kannst in unserem Dorf immer noch ein Haus mit etwa 70 m2 Wohnflaeche und einem halben Rai Grundstueck fuer 8.000 Baht/Monat mieten. Etwa 500 Meter bis zum Strand und ruhiges Umfeld.
    Solltest du jetzt ins Gruebeln kommen stelle ich gerne den Kontak zur besten aller Ehefrauen her. Provision handelt ihr dann persoenlich aus. Ich habe ja kein wp.

  10. #69
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    deine Frage war was wäre, würden in Thailand viel mehr Menschen studiert haben? und die Antwort darauf war die Meinige. Haetten naemlich in Thailand viel mehr studiert, waeren Niveau und Standard der Dinge generell um ein Vielfaches hoeher.

    In solch einem Szenario wuerden auch Handwerker nicht den Abfluss am hoechsten Punkt installiert haben, sondern dort wo er sein soll.
    Jetzt weiss ich, warum gute Handwerker in DACH so viele Jahre an Universitäten studieren.

  11. #70
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Offensichtlich erleben wir Thailand sehr unterschiedlich.
    Vielleicht können wir uns darauf einigen, dass Thailand seit Jahrzehnten ein Schwellen- bzw.
    Entwicklungsland (je nach Definition) ist und in selbigen gibt es gewöhnlich viele arme Menschen.
    Und das bedeutet, die leere Schüssel Reis gilt es täglich zu füllen, da bleibt das Studium der Kinder
    wohl häufig ein unerfüllbarer Traum. Aktuell sehe ich eher eine Verschlechterung der Lebenssituation
    in Thailand. Doch du hast Recht, es mag auch eine Frage des "Erlebens", oder der Wahrnehmung sein.
    Wo schaue ich hin? Es gibt immer auch positive Beispiele, wobei ich deine Zahlen auch nicht vollständig
    nachvollziehen kann. Das ist aber jetzt nicht wichtig, sei nur am Rande erwähnt.
    Es hilft auch nicht, wenn es eine Schulpflicht gibt und nach 9 Jahren wissen die Kinder mehr über den
    Buddhismus und allerlei Heiligkeiten, als über die Grundrechenarten. Hier im Dorf gibt es immer noch
    den Rohrstock auf die Finger, falls ein Schüler eine (kritische) Frage an den Lehrer stellt. Das System
    der Bildung muss dringend reformiert werden, damit diese schlimme Untertanen-Zucht aufhört, die
    jede Kreativität der jungen Generation im Keim erstickt. Aber das wird schon, da bin ich mir sicher.
    Das Internet mag Fluch und Segen sein, aber es wird dafür sorgen, dass sich die Gesellschaft verändert.
    Zum Teil sicher auch zum Negativen, doch ganz sicher brechen auch mehr und mehr die hemmenden
    Verkrustungen auf - gut so!
    Ich mag die meisten Thais so wie sie sind. Doch sie streben nach mehr, das ist menschlich. Wo werden
    die Grundlagen gelegt? Ich denke, die Universitäten können sich qualitativ nur verbessern, wenn die
    Grundschulen funktionieren. In DACH kämen wir ja auch nicht auf die Idee, einen guten Drittklässler
    (ich meine das Niveau) auf eine Universität zu stecken ... was soll denn dabei schon rauskommen?

    Ich bin ein wenig abgedriftet, im Kern möchte ich sagen, dass es sehr viele Familien gar nicht
    schaffen können, ihre Kinder studieren zu lassen. Diese Chance steht bei weitem nicht allen offen.
    Meine Meinung, meine Erleben, naturbedingt subjektiv und ohne Anspruch auf völlige Richtigkeit.

Seite 7 von 12 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutsche Sprache - jaak maak. Von wegen!
    Von Clemens im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.02.11, 17:44
  2. Von wegen Thais seien geizig
    Von tomtom24 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.01.10, 17:54
  3. Von wegen Takki sei gierig gewesen
    Von petpet im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.12.08, 15:45
  4. Eintrag ins Tabien Ban, von wegen so einfach
    Von alhash im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.11.04, 19:20
  5. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 24.11.03, 05:01