Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 61

Von Visaschergen, Gaunern, Abzockern und anderen, unliebsame

Erstellt von abstinent, 04.08.2004, 08:09 Uhr · 60 Antworten · 3.392 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Von Visaschergen, Gaunern, Abzockern und anderen, unlieb

    Zitat Zitat von Micha-Dom",p="157272
    Fragen :???: fragen...

    mir ist nicht ganz klar was ein seriöses Visabeschaffer Büro von einen unseriösen Dienstleistler unterscheidet.

    Wie erkennt man es?

    Ist es der Preis?
    Ist da eine Dienstleistung in Aussicht gestellt worden, die nicht normalerweise zu erfüllen ist?

    was kostet eine ser. und unser. Agentur eine normale Visadienstleistung?

    dann die lieben Andeutungen gegen einen durch Gewalteinwirkung anderer. Geschäftsgebaren?
    Wenn doch solche Leute einen Angst einjagen können, warum unterstützt man diese durch Auftragserteilung?


    @Micha-Dom

    ich denke dazu folgendes:

    Frage 1: iss klar zu beantworten. Ich denke ein seriöses Büro sollte nach Einsicht der jeweiligen Gegenheiten vorab ehrlich und fair über die tatsächlichen Chancen aufklären. Dann kann man seine "Investition" selbt einschätzen und darüber befinden.

    Frage 2: ist da schon schwieriger. Es wird als Laie verdammt schwierig sein, ein seriöses von einem unseriösen zu unterscheiden. Kann schon sein, dass derjenige, der vorab die grösseren Chancen auf Erteilung eines Visa ausdrückt, oftmals als seriöser angesehen wird. Damit fängt dann vermutlich meistens schon der Irrglaube an.

    Frage 3: der Preis muß nicht generell zu den Seriösen abweichend sein. Auf alle Fälle muß das kein Indiz zu einem guten oder schlechten Service sein.

    Frage 4:
    Bei einer seriösen Dienstleistung kann man von etwa 5000-7000 Baht ausgehen.

    letzter Absatz hab ich ehrlich gesagt nicht richtig verstanden? Wie soll man etwas Unseriöses meiden, wenn man sich darüber noch gar nicht bewusst ist ?

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Micha-Dom

    Registriert seit
    05.12.2002
    Beiträge
    453

    Re: Von Visaschergen, Gaunern, Abzockern und anderen, unlieb

    Ergänzung des letzten Punkt:

    Wünsche dir viel Erfolg bei deiner Reportage und hoffe wirklich für dich, dass sich diese nicht negativ auf deine Gesundheit und deine Lebensumstände in Thailand (wo du ja lebst, wie ich glaube)auswirkt.

    Hast du dir schonmal eine kugelsichere Weste zugelegt ? Zu so einer Dokumentation gehört eine verdammt große Portion Mut. Ich verschweige nicht, dass ich den in diesem Falle nicht hätte !
    Mir wär das Thema einfach zu heiss. Ich komm in Thailand auch schon ganz ohne so eine solche Weste genug ins Schwitzen !
    Aber du hast ja die nötige Kampferfahrung !

  4. #53
    Rawaii
    Avatar von Rawaii

    Re: Von Visaschergen, Gaunern, Abzockern und anderen, unlieb

    Hab grad nen deja-vu..... ;-D ;-D

  5. #54
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Von Visaschergen, Gaunern, Abzockern und anderen, unlieb

    Du meinst mit dem Mein Doppelgänger ? :-)

  6. #55
    Rawaii
    Avatar von Rawaii

    Re: Von Visaschergen, Gaunern, Abzockern und anderen, unlieb

    @waanjai..... Genau das meinte ich... ;-D ;-D

  7. #56
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Von Visaschergen, Gaunern, Abzockern und anderen, unlieb

    @ DomT.,
    werde dir zu dem Thema eine PN schicken,sei also
    nicht überrascht. Danach wirst du mich besser verstehen.
    Spätestens morgen abend in deiner Box. gruss.

  8. #57
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Von Visaschergen, Gaunern, Abzockern und anderen, unlieb

    Zitat Zitat von Nokgeo",p="157552
    @ DomT.,
    werde dir zu dem Thema eine PN schicken,sei also
    nicht überrascht. Danach wirst du mich besser verstehen.
    Spätestens morgen abend in deiner Box. gruss.
    kein Problem Nokgeo, werde gespannt auf Post warten ! :-)

  9. #58
    Avatar von abstinent

    Registriert seit
    22.02.2003
    Beiträge
    1.003

    Re: Von Visaschergen, Gaunern, Abzockern und anderen, unlieb

    @ conny

    nur zur näheren erläuterung:

    Habe ich das richtig Verstanden, Abstinent hat bzw. arbeitet in einem Visa-Büro bzw. für ein Visa Büro ?
    Gruß
    Conny
    ich habe niemals für ein visa-büro gearbeitet, und plane das auch nicht. ich kenne z.b. den joe von SAL und auch den bernd vom nachbarbüro von diversen parties und treffen. als wirklich "befreundet" würde ich mich mit keinem dieser herren bezeichnen. mit joe habe ich auch schon privat das eine oder andere gläschen beim gespräch geleert - und habe einiges von ihm gelernt. schließlich ist der gute mann seit über 10 jahren in thailand tätig, spricht fließend thai und lao - und wird von mir als extrem angenehmer zeitgenosse eingestuft.

    doch das ist mein privatkram - meine recherche basiert auf möglichst objektiven betrachtungen der fakten und viel homework im sinne von gesprächen und korrespondenz mit betroffenen.

    ciao

    "abstinent"

  10. #59
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Von Visaschergen, Gaunern, Abzockern und anderen, unlieb

    Hallo abstinent. Gut zu sehen, dass Du wieder heil zurück bist.
    Ich habe da noch einen Punkt, der zu Deinem Bericht über Visa-Services evtl. gut passen könnte.

    Es geht hier um Erfahrungen mit einem dieser Services, die jemand anderes, nicht ich, gemacht hat. Die wurden mir dann privat erzählt. Es geht mir jetzt darum, einmal zu erfahren, ob die mir berichteten Praktiken des Visa-Services rechtens sind und wie man sich dagegen wehren könnte.

    Zum Fall:
    Jemand beauftragt ein Visa-Service mit der Aufgabe ein Visum für seine Verlobte (Heiratsvisum) in Zusammenarbeit mit der Verlobten vor Ort in Thailand zu beschaffen. Eigentlich nichts ungewöhnliches. Das Büro sagt dem Mädchen, welche Dokumente etc. sie zu besorgen hat und der Rest: Übersetzungen fertigen, Antrag bei der Botschaft stellen etc. geschieht dann in der Federführung des Visa-Agenten.

    Nun geschieht folgendes. Das Service Büro fängt einmal an, deutlich überhöhte Preise für die Übersetzungen zu fordern. Man kennt ja inzwischen die in Thailand geforderten Preise für Standard-Übersetzungen. Zum anderen - und dies ist viel schlimmer - verpatzt das Visa-Büro auch noch die Antragstellung durch schlicht falsches Vorgehen. Ein eindeutiger Fehler, weil die Regeln bei der Beantragung des Heiratsvisums bei der Deutschen Botschaft schließlich auf deren Website veröffentlicht sind und deren Kenntnis von einem sich Visa-Service nennenden Dienstleister wohl verlangt werden kann.

    Nachdem das Kind also erst einmal in den Brunnen gefallen ist, passiert folgendes. Der geschädigte Kunde veröffentlicht seine Erfahrungen mit dem Visa-Büro im Internet.

    Daraufhin wird nun der Visa-Agent aktiv und schreibt dem bereits geschädigten Klienten ein böses e-mail von wegen Rufschädigung usw. und dass er eigentlich keine Lust mehr habe, für so einen Schlimmling noch weiter tätig zu sein. Es sei denn, mehr Geld würde fließen.
    Zur Untermauerung seiner Behauptung, sein Ruf sei geschädigt worden, verweist er seinen Kunden darauf, dass er (angeblich oder tatsächlich) von anderen Leuten per e-mail befragt worden wäre, ob dass nun auch stimme, was das arme Opfer da im Internet veröffentlicht hätte.

    Nun sind die Kunden von Visa-Büros sicherlich oftmals Menschen, die schon allein berufsbedingt besser mit Dingen als mit Worten umgehen können. Von daher haben die auch wenig Erfahrung mit Aufträgen - die im Gegensatz zu den ihnen wohl bekannten Werkverträgen - halt Dienstverträge sind. Nicht das Ergebnis, sondern die Bemühung wird geschuldet. Und einen Rechtsanwalt im Freundes- oder Bekanntenkreis haben die auch nicht.

    Also, die Kernfrage an Dich lautet also: Kannst Du in Deinem Bericht auch ein wenig darauf eingehen, was die Kunden von Visa-Services legitimerweise erwarten dürfen und sollten. Und was sie unternehmen bzw. androhen (mit welchen Formeln?) sollten, wenn so ein Visa-Service offenkundig Bockmist zu Lasten seines Kunden macht. Was kann man da eigentlich fordern: Geld teilweise zurück?, Schadensersatz wegen Zeitverlust? Klage wegen Kunstfehler? :-)
    Sind die Visa-Leute eigentlich wie Rechtsanwälte etc. versichert?
    Können die überhaupt für eigens verursachte Schäden haften?

  11. #60
    Avatar von Willi-S

    Registriert seit
    11.09.2003
    Beiträge
    65

    Re: Von Visaschergen, Gaunern, Abzockern und anderen, unlieb

    ich kann/muss mich manni anschliessen. hatte bei 3x schengenvisum nur gute erfahrungen mit den visa-agenturen und zeit/kosten-ersparnis.

    1x joerg (früher FSC, jetzt UNSEEN) Note: 2,0
    2x joe (SAL) Note: 1,5

    ich denke, bei JT waren es teilweise nur recht unglückliche umstände, die zu dem negativ-ergebnis/erlebnis geführt haben. und überall wo gehobelt wird, fallen auch späne.

    grz ... WILLI

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Einer trage des anderen Last
    Von Stalker im Forum Literarisches
    Antworten: 184
    Letzter Beitrag: 24.03.15, 05:59
  2. Wahlbetrug der anderen Art!?
    Von J-M-F im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.07.11, 10:46
  3. Das Leben der Anderen
    Von Paddy im Forum Sonstiges
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.11.09, 01:34
  4. Piercing der anderen Art
    Von andaman im Forum Treffpunkt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.10.04, 21:03