Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Von rot zu gelb und 3. Welt zu Industrieland

Erstellt von tomtom24, 06.04.2010, 18:23 Uhr · 18 Antworten · 2.282 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781

    Re: Von rot zu gelb und 3. Welt zu Industrieland

    Zitat Zitat von strike",p="842772
    Aber hatte die daraus resultiernden "Anpassungsschwierigkeiten" nicht jedes Land, dass endlich an die amerikanische und einzig zivilisierte Kultur angeschlossen wurde?
    Denke das mal zu Ende. Alles pseudowissenschaftliche Geschreibsel ueber Thailand nimmt den Westen als Massstab.
    Das ist der Grund, warum ich politische Diskussionen ueber Thailand meide. Keiner hier !!! hat wirklich Zugang zur Thailaendischen Politik. Das ist alles Hoerensagen, Bangkok Post, Wiki/google oder die eigene Frau.(jetzt duerft ihr mich lynchen)
    Aehhh... Steintisch hab ich vergessen

    Was ich in den 2 1/2 Jahren hier gelernt habe, ist das viele Dinge, bei denen ich die Haende ueberm Kopf zusammen geschlagen habe aus thailaendischer Sicht zu einem akzeptablen Ergebnis gefuehrt haben.

    Ich orientiere mich an den Dingen, die ich aus erster Hand wahrnehme:

    Das Schulsystem wurde reformiert, die flaechendeckende Umsetzung braucht aber noch Zeit

    Dezentralisierung. Samui hat dieses Jahr 25% und danach 35% der Einnahmen in Selbstverwaltung. Folge z. B. : Die Hauptstrasse wurde von Lamai bis Bophut asphaltiert.

    Der Eingangssteuersatz wurde auf 1 MTBH/Jahr festgelegt

    Im Norden wurde die Bevoelkerung aufgefordert, die Farmabfaelle nicht zu verbrennen, sondern zu kompostieren.

    Samui baut an der 2. Meerwasserentsalzungsanlage


    Da sind sicherlich alles lokal begrenzte Einsichten (Insulaner), aber ich koennte mir vorstellen, dass jemand dem es gelingt seine Westsichtweise abzulegen, aehnlich positive Signale im Isaan oder sonstwo wahrnimmt.

    Hinzu kommt, dass Thailand noch einiges an "Betriebskapital" hat. Das sind z. B. kein Generationenvertrag, starker Familienverbund, Zusammengehoerigkeitsgefuehl.

    Legt man historische Zeitraeume an, ist Thailand doch recht flott unterwegs. Dass es bei Veraenderungen hier und dort rumpelt, ist ja nix neues.

    Jetzt duerft ihr mir die rosarote Forenbrille verleihen, aber mein Gesamtbild von Thailand ist bei allen negativen Dingen positiv.

    Gruss Volker

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Von rot zu gelb und 3. Welt zu Industrieland

    Zitat Zitat von Volker M. aus HH.",p="843117
    *
    Keine Ahnung, Volker, wie Du meinen vorherigen Post eingeordnet hast.
    Aber ich teile deine Sicht durchaus.
    Beachte die Anfuehrungszeichen.

  4. #13
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781

    Re: Von rot zu gelb und 3. Welt zu Industrieland

    ich habe Deinen Hinweis auf die amerikanische Sicht, glaube ich, schon richtig eingeordnet.

    War einfach mal wieder an der Zeit den Thailand Motzern entgegen zu treten.

    Gruss Volker

  5. #14
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Von rot zu gelb und 3. Welt zu Industrieland

    Zitat Zitat von Volker M. aus HH.",p="843117
    Was ich in den 2 1/2 Jahren hier gelernt habe, ist das viele Dinge, bei denen ich die Haende ueberm Kopf zusammen geschlagen habe aus thailaendischer Sicht zu einem akzeptablen Ergebnis gefuehrt haben.
    Nichts für ungut, aber mit 2 1/2 Jahren Erfahrung fehlt dir vielleicht die Langzeit-Perspektive. Sicherlich hast du Recht damit, dass viele gute Ansätze und Initiativen seitens der Politik ins Leben gerufen werden, aber oft stellt man nach einigen Jahren fest, dass sich diese im Sande verlaufen haben. Es ist außerdem wichtig zu verstehen, dass Gesetze, Regulatorien, und Abordnungen erst einmal nur auf dem Papier stehen und aus thailändischer Sicht immer verhandelbar und damit viel flexibler sind als nach unserem deutschen Verständnis. Das haben Generationen von Beratern und Delegationen aus dem Euroland auch erst auf die harte Weise lernen müssen.

    Niemand behauptet, dass Thailand keine Fortschritte macht. Die Veränderungen sind offensichtlich für jeden der hier ein paar Jahre verbringt. Jedoch ist es Thailand nicht gelungen, die klaffende Lücke zwischen der ökonomischen und sozialen Entwicklung zu schließen und diese Lücke ist meiner Beobachtung heute ebenso so groß wie vor zwanzig Jahren. Das ist keine Schwarzmalerei, sondern nackter Realismus begründet auf persönlicher Erfahrung. Thailand hatte in den vergangenen 20 Jahren die historische Chance, eine grundlegende Änderung der eigenen Sozialstruktur vorzunehmen und seine Gesellschaft zu modernisieren. Diese Chance ist weitgehend vertan, nicht vollkommen, aber weitgehend.

    Zitat Zitat von Volker M. aus HH.",p="843117
    Das Schulsystem wurde reformiert, die flaechendeckende Umsetzung braucht aber noch Zeit.
    Korrekt, aber leider viel zu wenig und viel zu spät.

    Zitat Zitat von Volker M. aus HH.",p="843117
    Dezentralisierung. Samui hat dieses Jahr 25% und danach 35% der Einnahmen in Selbstverwaltung. Folge z. B. : Die Hauptstrasse wurde von Lamai bis Bophut asphaltiert.
    Kaum ein überzeugendes Beispiel für Dezentralisierung, solange alle wichtigen Einrichtungen des Landes immer noch in Bangkok gebaut werden.

    Zitat Zitat von Volker M. aus HH.",p="843117
    Im Norden wurde die Bevoelkerung aufgefordert, die Farmabfaelle nicht zu verbrennen, sondern zu kompostieren.
    Ja, aufgefordert wurde sie. Bewirkt hat es allerdings nichts. Das Smog-Problem war/ist dieses Jahr fast ebenso schlimm wie 2007.

    Zitat Zitat von Volker M. aus HH.",p="843117
    Samui baut an der 2. Meerwasserentsalzungsanlage.
    ...während sich anderorts die Wasserknappheit zuspitzt, besonders hier im Norden und besonders in diesem Jahr.

    Zitat Zitat von Volker M. aus HH.",p="843117
    Legt man historische Zeitraeume an, ist Thailand doch recht flott unterwegs. Dass es bei Veraenderungen hier und dort rumpelt, ist ja nix neues.
    Um das kompetent zu beurteilen, muss man vemutlich erst einmal einen "historischen" Zeitraum in Thailand verbringen. Ich bin da wesentlich skeptischer.

    Cheers, X-Pat

  6. #15
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Von rot zu gelb und 3. Welt zu Industrieland

    Zitat Zitat von x-pat",p="843172

    Um das kompetent zu beurteilen, muss man vemutlich erst einmal einen "historischen" Zeitraum in Thailand verbringen. Ich bin da wesentlich skeptischer.

    Cheers, X-Pat
    Interessante Aussage. Gerade das stelle ich aber in Frage. Es fehlt einfach der objektive Blick auf saemtliche Geschehnisse

  7. #16
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Von rot zu gelb und 3. Welt zu Industrieland

    Es fehlt einfach der objektive Blick auf saemtliche Geschehnisse
    und dann stellt sich noch die Frage , ab wann ist man in der Lage eine Situation annähernd selbständig und objektiv zu beurteilen. Grundvorraussetzung sind fundierte Sprachkenntnisse in Wort und Schrift. Dazu ein tiefergehendes Verständnis der thailändischen Mentalität und Denkweise.

    Ein sehr langwieriger Prozeß.

    Denkt sich

    Sunnyboy

  8. #17
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781

    Re: Von rot zu gelb und 3. Welt zu Industrieland

    Die Langzeit-Perspektive werden wir, da wir nicht ueber Perry Rhodans Zellaktivator verfuegen, wohl unseren Nachkommen ueberlassen muessen.
    Historische Zeitraeume sind fuer mich mindestens 3-stellig. Da spielt es keine Rolle, ob ich 2 oder 20 Jahre hier bin. Wie Du, x-pat, versuchst meine kleinen positiven Beispiele zu zerfluecken, zeigt ein grundsaetzliches Problem vieler Expaten. Fuer mich ist das Glas eben "halb voll".
    Das heisst nicht, dass ich hier alles kritiklos akzeptiere.
    Ein glaenzendes Beispiel fuer Reformgeschwindigkeit ist doch der Soli

    Gib einem Thai einen Ratschlag, wie er etwas effektiver erledigen kann. Er wird mit der Umsetzung so lange warten, bis kein kausaler Zusammenhang mit Deinem Ratschlag herzustellen ist ;-D

    Zum Schluss noch eine kleine Anekdote in Sachen Umweltschutz (Schlangen):

    Ich bin neulich mit dem PKW in der Naehe von Chaweng auf einer Landstrasse gefahren. Ploetzlich sah ich auf der Gegenfahrbahn 2 Thais mit ihren Mopeds stehen. Mein erster Gedanke: Wie kann man nur so bloed parken. Als ich naeher kam, sah ich den Grund. Ein Krait ueberquerte die die Fahrbahn. Ich konnte gerade noch rechtzeitig bremsen.

    By the way: Samui hat jetzt sein eigenes Bezirksgericht.

    Gruss Volker

  9. #18
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Von rot zu gelb und 3. Welt zu Industrieland

    Zitat Zitat von Volker M. aus HH.",p="843542
    ... Gib einem Thai einen Ratschlag, wie er etwas effektiver erledigen kann. Er wird mit der Umsetzung so lange warten, bis kein kausaler Zusammenhang mit Deinem Ratschlag herzustellen ist ...
    Leider hast Du damit so etwas von recht .....

    Und eh der Aufschrei jetzt ganz gross wird:
    auch ich kenne Thais, wo diese Pauschalisierung nicht greift.
    Aber ob diese die Mehrheit bilden?


  10. #19
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Von rot zu gelb und 3. Welt zu Industrieland

    Zitat Zitat von Volker M. aus HH.",p="843542
    Die Langzeit-Perspektive werden wir, da wir nicht ueber Perry Rhodans Zellaktivator verfuegen, wohl unseren Nachkommen ueberlassen muessen.
    Wie, du hast keine kryogenische Tiefschlafkammer im Haus?

    Zitat Zitat von tomtom24",p="843362
    Gerade das stelle ich aber in Frage. Es fehlt einfach der objektive Blick auf saemtliche Geschehnisse
    Sämtliche Geschehnisse? Die Datenaufnahmefähigkeit des menschlichen Gehirns ist natürlich beschränkt, aber ich verstehe die Argumentation hier nicht ganz. Die verfügbare Informationsdichte über das Landesgeschehen dürfte doch ungefähr proportional zur Aufenthaltsdauer liegen, oder nicht?

    Natürlich besitzt niemand von uns eine unfehlbare Glaskugel, aber rein wissenschaftlich gesehen ist die Qualität der Beurteilungen und Vorhersagen über ein dynamisches System abhängig von der Menge der verfügbaren Daten, es sei denn das System ist chaotisch, was natürlich im Fall von Thailand ein exzellenter Einwand ist.

    Cheers, X-Pat

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Gelb und rot Vortrag in FFM 26.5.
    Von UweFFM im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 22.12.10, 03:42
  2. analyse der ARD: rot vs. gelb
    Von LJedi im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 21.03.10, 14:58
  3. Rot und gelb
    Von Lungkau im Forum Treffpunkt
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 27.04.09, 14:40
  4. Ob Gelb oder Rot
    Von jai po im Forum Thailand News
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.12.08, 20:05