Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 86

Visum für Deutschland, Voraussetzungen

Erstellt von maha, 23.10.2011, 11:25 Uhr · 85 Antworten · 10.692 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Michael, was kannst nicht nachvollziehen? Dass in D B1 und der nachweis von Staatsbürgerkunde für die Staatsbürgerschaft notwendig ist, oder dass die Österreicher evt. noch höhere Forderungen stellen?

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Zitat Zitat von Leopard Beitrag anzeigen
    Regelfall würde bedeuten, dass mehr als 50 % abgelehnt werden. Statistiken dazu sind mir nicht bekannt, wären aber mal interessant zu lesen.

    In meinem Bekanntenkreis wurde allerdings allen Frauen das Visum erteilt, auch bis zu drei Monate. In meinem Bekanntenkreis war nicht eine Frau dabei, welcher das Visum verweigert wurde. Alles Fälle aus den letzten 1-2 Jahren. Wohlgemerkt Besuchervisum, nicht Heiratsvisum. Alles "anständige" Frauen im jungen bis mittleren Alter aber alles andere als vermögend oder der Thai HiSo angehörend.
    Ich orientiere mich an dem was ich erlebe. Meine Frau hatte sehr enge Freundschaften. Wir wollten in diesem Jahr einige Ihrer Freundinnen einladen. 4 davon hatten bereits einen Reisepass und waren auf der Botschaft wegen eines 3 wöchigen Touristenvisums. Alle 4 wurden abgelehnt. Begründung: die Rückkehrbereitschaft kann nicht nachgewiesen werden. Eine andere Kollegin will nächstes Jahr versuchen, zusammen mit ihrem Mann ein Visum zu erhalten. Sie haben 2 Kinder, die dann von der Grossmutter betreut wird. Mal sehen, ob das funktioniert.

  4. #73
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Socrates Wir haben doch einen neuen Botschafter, da kann es nur besser werden.

  5. #74
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Zitat Zitat von Hans.K Beitrag anzeigen
    Das ist definitiv Unsinn nur gibt es dann nicht den ersehnten Aufenthaltstitel „Niederlassungserlaubnis“, sondern immer wieder nur eine befristete Aufenthaltsverlängerungen.
    Nach Aussage des Beamten bei der ABH wird die Aufenthaltserlaubnis beim ersten mal auf 1 Jahr beschränkt. Anschliessend erhält sie 1 weiteres Jahr. Danach gibt es 3 Jahre und nach Ablauf dieser 3 Jahre erhält sie eine unbefristete. Ihre Sprachkenntnisse spielen nur dann eine Rolle, wenn sie die deutsche Staatsbürgerschaft beantragen sollte. Dies ist jedoch nicht geplant.

  6. #75
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Nach Aussage des Beamten bei der ABH wird die Aufenthaltserlaubnis beim ersten mal auf 1 Jahr beschränkt. Anschliessend erhält sie 1 weiteres Jahr. Danach gibt es 3 Jahre und nach Ablauf dieser 3 Jahre erhält sie eine unbefristete. Ihre Sprachkenntnisse spielen nur dann eine Rolle, wenn sie die deutsche Staatsbürgerschaft beantragen sollte. Dies ist jedoch nicht geplant.
    Socrates,
    dies ist die Meinung Deines Sachbearbeiters.
    Hier gab es sofort 3 Jahre und - wie gesetzlich vorgesehen - nach diesen die NE.

    Sprachkenntnisse sind laut Gesetz durchaus gefordert, allerdings mit A1 keine wirkliche Herausforderung.
    Da dieses Zertifikat ja bereits Voraussetzung fuer das Visa nach D war und somit prima wiederverwendet werden konnte.

    Such' mal nach Niederlassungserlaubnis hier im Forum und Du wirst fuendig.
    Und eine Diskussionsgrundlage fuer ein Gespraech mit Deinem persoenlichen Sachbearbeiter haben ......

  7. #76
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Nach Aussage des Beamten bei der ABH wird die Aufenthaltserlaubnis beim ersten mal auf 1 Jahr beschränkt. Anschliessend erhält sie 1 weiteres Jahr. Danach gibt es 3 Jahre und nach Ablauf dieser 3 Jahre erhält sie eine unbefristete. Ihre Sprachkenntnisse spielen nur dann eine Rolle, wenn sie die deutsche Staatsbürgerschaft beantragen sollte. Dies ist jedoch nicht geplant.
    Sokrates, einfach 3 Jahre beantragen. Wenn davon abgewichen wird, muss ein Bescheid beantragt werden. Dann sieht man ob dies nur dummes Geschwätz eines Beteiligten ist, oder aber tatsächlich die Meinung eines Sachbearbeiters.

  8. #77
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Nach Aussage des Beamten bei der ABH wird die Aufenthaltserlaubnis beim ersten mal auf 1 Jahr beschränkt. Anschliessend erhält sie 1 weiteres Jahr. Danach gibt es 3 Jahre und nach Ablauf dieser 3 Jahre erhält sie eine unbefristete. Ihre Sprachkenntnisse spielen nur dann eine Rolle, wenn sie die deutsche Staatsbürgerschaft beantragen sollte. Dies ist jedoch nicht geplant.
    Das ist wie schon häufig gepostet wurde, abhängig vom Sachbearbeiter, beziehungsweise dem Amtsleiter, obwohl das laut Gesetz so nicht sein dürfte.

  9. #78
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Michael, was kannst nicht nachvollziehen? Dass in D B1 und der Nachweis von Staatsbürgerkunde für die Staatsbürgerschaft notwendig ist, oder dass die Österreicher evt. noch höhere Forderungen stellen?
    Wenn ich richtig gelesen habe ist der B1 für die Niederlasungserlaubnis notwendig. Das würde bedeuten in D wird für die Staatsbürgerschaft ein geringeres Sprachniveu verlangt.
    Nur zur Klarstellung- das ist nach meiner Meinung völlig ausreichend. Im Normalfall wird sprachlich recht schnell ein höeres Niveau als B1 erreicht. Beim Schreiben ist das bedeutend schwerer. Das haben viele Muttersprachler nach 10 jahren Schule nicht.

  10. #79
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Dann lies mal §28 (2)AufenthG (Familiennachzug zum Deutschen) und überleg dir ob einfache Sprachkenntnisse B1 bedeutet.

    In D wird für die Staatsangehörigkeit B1 verlangt und Staatsbürgerkunde.

  11. #80
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Zitat Zitat von RAR Beitrag anzeigen
    In Österreich MUSS ein Sprachkurs bis B 2 absolviert werden !!!! In Deutschland vielleicht nicht ok.
    Ach bin ich froh verknöchert und aussortiert zu sein - die jungen und agilen sollen mal zupacken . ho ruck.

    Du solltest einmal alles lesen- ich habe mich auf diesen Beitrag bezogen.Hier wird mitgeteilt das für die Niederlassungserlaubnis in Ösiland B1 zwingend ist. in D reicht dafür der A1 aus- an der Intergrationschulung muss nur "teilgenommen" werden.

Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Visum für Sprachkurs in Deutschland
    Von mitchel im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 14.05.12, 10:27
  2. Visum nach Deutschland
    Von Vinnzent89 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.01.11, 17:33
  3. Visum für Deutschland
    Von Snikkers im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.06.08, 20:05
  4. Visum für Deutschland
    Von Heinz3006 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 22.11.05, 22:49
  5. Visum fuer Deutschland
    Von MadMac im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.08.02, 14:16