Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 97

Visas, Workpermits, Leben in Thailand usw.

Erstellt von tomtom24, 21.06.2007, 10:23 Uhr · 96 Antworten · 6.600 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Mr.Lof

    Registriert seit
    02.07.2006
    Beiträge
    270

    Re: Visas, Workpermits, Leben in Thailand usw.

    Die Geschichte hört sich für mich nach einem weiteren Fall an, bei dem sich Thailand selber ins Bein schießt und jmd. abweist der Steuern zu zahlen will.

    Ein Bekannter von mir verkauft Kleidung per ebay nach Deutschland. Da es so problematisch ist mit diesem Geschäftskonzept eine Work-Permit zu bekommen bzw. eine Firma zu gründen, macht er das Ganze "undercover". Dadurch zahlt er natürlich keine Steuern - weder in Deutschland noch Thailand. Die Gefahr dabei aufzufliegen ist wohl sehr gering, aber natürlich hat er den Visa Stress.
    Er wird mehr oder weniger in die Illegalität gezwungen.

    Keine Ahnung, was tomtom macht, aber "undercover" ist er jetzt nicht mehr.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von songthaeo

    Registriert seit
    04.06.2006
    Beiträge
    1.965

    Re: Visas, Workpermits, Leben in Thailand usw.

    Zitat Zitat von Mr.Lof",p="495808
    Er wird mehr oder weniger in die Illegalität gezwungen.

    Keine Ahnung, was tomtom macht, aber "undercover" ist er jetzt nicht mehr.
    was für eine Auffassung :???: :???: :???:

  4. #33
    thurien
    Avatar von thurien

    Re: Visas, Workpermits, Leben in Thailand usw.

    Zitat Zitat von Mr.Lof",p="495808
    .. einem weiteren Fall an, bei dem sich [highlight=yellow:82a9195648]Thailand selber ins Bein schießt[/highlight:82a9195648] und jmd. abweist der Steuern zu zahlen will.

    Ein Bekannter von mir verkauft Kleidung per ebay nach Deutschland. Da es so problematisch ist mit diesem Geschäftskonzept eine Work-Permit zu bekommen...

    also, das ist mal wieder einer von den Myriaden von "Unternehmern", die meinen "Thailand wird schon spüren, was es bedeutet, mich nicht hier arbeiten zu lassen"

    Alle diese CEOs solcher "Gesellschaften" meinen tatsächlich allen Ernstes, daß das Land nur auf sie gewartet hat u. von ihnen profitieren kann - 'es werden ja auch Arbeitsplätze geschaffen...'

    Da Th. kein Einwandererland ist geht es hier auch i.d.R. nicht um Existenzaufbau sondern um ein finanzielles, kleines Zubrot u. vor allem um die mit einer Firmengründung verbundene großzügige Aufenthaltserlaubnis (damit man am Strand monatelang legal abhängen kann)

  5. #34
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Visas, Workpermits, Leben in Thailand usw.

    @thurien

    da widerspreche ich Dir. Das ist nicht ein "kleines Zubrot" sondern mein Lebensunterhalt, den ich so auch schon in Deutschland erarbeitet habe. Und ich habe das schon Jahre, bevor ich aus D weg bin, angefangen mit der Praemisse, es woanders weiter auf- und auszubauen.

    Wer meine Posts von Anfang an kennt, der weiss, dass ich mich mit webpromotion und webdesign befasse.

    Andererseits, ja, klar dient die workpermit natuerlich der Legitimation meines Aufenthaltes, was sollte daran schlecht sein? Ich habe mich aber damit bereits zu einem Zeitpunkt beschaeftigt, als mir viele Farangs in Thailand noch den Tip gaben, doch monatlichen Borderrun zu machen, da die Entwicklungen der letzten 12 Monate noch gar nicht wirklich vorhersehbar waren.

    Dann muss ich mich auch fragen, weshalb mein Bekannter in Kambodscha viele erfolgreiche Geschaeftsbetreiber kennt, die Thailand aufgegeben haben? Lauter Looser?

    Dann frage ich mich weshalb so viele Farangs hier in Thailand ueber die Gesetzeslage stoehnen. Ebenfalls lauter Looser?

    Ich weiss nicht, was ich weiters als Argument anbringen sollte fuer meinen Entschluss. Irgendjemand hat geschrieben, vielleicht weil ich mit meiner noch nicht geehelichten Freundin bei der Immigration war? Einerseits ein schraeges Argument, andererseits alleine der Gedanke eine Bestaetigung fuer die Situation hier.

    Dank erwartend hier in Thailand dass ich meine Steuern hier zahle? Nein. Ich sehe mich hier als Gast.

    Die Plaene gingen dahin, bis zu 10 Leute einzustellen, da meine Arbeit kontinuierlich waechst. Interesse der thailaendischen Behoerden daran: Null. Mein Problem damit? keins. mach ich das halt in Kambodscha.

    Aber wie gesagt, das ganze ist ja auch nur meine ganz persoenliche Abwaegung, die mich zu dem Schlusspunkt fuehrt, dass mir der zeitliche, permanente Aufwand schlicht zu gross ist. Und die Androhung, meine Arbeit nicht als solche anzuerkennen und mir daraufhin ggf. meine Workpermit wieder zu entziehen, bringt mich zu dem Punkt, dass es noch viel zeitaufwendiger werden wird. Naja, und in Kambodscha ist alles erledigt innerhalb kuerzester Zeit. Und dann habe ein Jahr meine Ruhe.

    Thailand wird das mit Sicherheit nicht weh tun. Aber Thailand wird wohl auf dauer einen bzw. zwei Konkurrenten bekommen. Und das ist gut so. Denn Konkurrenz belebt das Geschaeft. Und insgesamt betrachtet ist im Moment so gar nicht klar in welche Richtung Thailand gehen wird (auch in Bezug auf den anstehenden Koenigswechsel) der ja selbst von Thais skeptisch beaeugt wird.

    Kambodscha bietet derzeit Goldgraeberstimmung, und das reizt und bietet echte Moeglichkeiten

  6. #35
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Visas, Workpermits, Leben in Thailand usw.

    Mal aus reinem Interesse:
    hattest du deine Arbeit auf den rein thailändischen Markt bezogen und in thai gearbeitet (vermutlich ja, wegen der geplanten 10 Mitarbeitern)?
    Und wie soll das in Kambodscha laufen? Andere Sprache lernen? Oder von dort weiter den thailändischen Markt abgrasen (aber wie dann Mitarbeiter finden, die thai sprechen können)?
    Oder arbeitest du eh in deutsch oder englisch auf internationalen Feld? Dann gäbe es aber ohnehin viel mehr Möglichkeiten (unabhängig vom Lebensort).
    Auf jeden Fall scheint Kambodscha eine interessante Idee zu sein (will ich ja gar nicht abstreiten). Die Menschen dort sind ja in der Tat sehr freundlich.

  7. #36
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Visas, Workpermits, Leben in Thailand usw.

    Ich bin nicht in irgendwelchen Geschaeftsfeldern mit Thailandbezug taetig, was das ganze noch zusaetzlich erschwert, denn ironischer Weise wurde mir auch mitgeteilt, dass Internetarbeit mit nicht thailaendischen Domains keine Arbeit im Sinne der thail. Definition darstellt, was dann eben wieder zu Problemen fuehren koennte.

    Ein nicht uninteressanter Vorteil ist, dass anscheinend Englisch viel weiter verbreitet zu sein scheint in Kambodscha.

    Und wie gesagt, die Visabestimmungen sind ein Traum:

    $25 fuer das erste Montas Business Visa am Flughafen
    $280 fuer das Jahres Business Visa, Unterlagen in der Agentur abgeben, 3, 4 tage spaeter Visa. Und multiple Entry, keine Borderruns, kein Vorsprechen bei der Immigration. Und immer noch das selbe Klima

  8. #37
    Gilalei
    Avatar von Gilalei

    Re: Visas, Workpermits, Leben in Thailand usw.

    Zitat Zitat von tomtom24",p="496072
    Ein nicht uninteressanter Vorteil ist, dass anscheinend Englisch viel weiter verbreitet zu sein scheint in Kambodscha.
    Alleine diese Aussage lässt nicht viel eigenes Wissen über Kambodscha vermuten. Haben dir wiedermal ein paar neue Freunde den Mund wässerig geschwatzt?

    Nachdem deine Lebenspartnerin feststellen musste, dass sie als Thai nicht besonders willkommen ist, warten wir es einfach mal ab bis z.B. in Vietnam angelangt bist.

  9. #38
    Odd
    Avatar von Odd

    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    2.803

    Re: Visas, Workpermits, Leben in Thailand usw.

    Zitat Zitat von Gilalei",p="496085
    Zitat Zitat von tomtom24",p="496072
    Ein nicht uninteressanter Vorteil ist, dass anscheinend Englisch viel weiter verbreitet zu sein scheint in Kambodscha.
    Alleine diese Aussage lässt nicht viel eigenes Wissen über Kambodscha vermuten. Haben dir wiedermal ein paar neue Freunde den Mund wässerig geschwatzt?
    Wieso? Willst Du behaupten, Englisch ist in Thailand weit verbreitet?

    Jedenfalls ist es fuer Kambodschaner einfacher Englisch zu reden als fuer Thais.

    Nicht ohne Grund sprechen der groesste Teil der Schueler in den Bereichen Buriram, Surin und Ubon ein besseres Englisch als in der Hauptstadt

  10. #39
    woody
    Avatar von woody

    Re: Visas, Workpermits, Leben in Thailand usw.

    Zitat Zitat von Odd",p="496097
    .......
    Nicht ohne Grund sprechen der groesste Teil der Schueler in den Bereichen Buriram, Surin und Ubon ein besseres Englisch als in der Hauptstadt
    Das gleiche gilt auch für den malaiischsprachigen Süden.

  11. #40
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Visas, Workpermits, Leben in Thailand usw.

    Das Englisch in Kambodscha ist zumeist tatsächlich verständlicher als in Thailand. Aber ich habe in Thailand noch keine Person unter 40 getroffen, die kein englisch konnte (weder auf dem Lande noch in Bangkok). Das galt auch für Kambodscha. Dort kommt man zur Not auch noch mit französisch gut durch.
    Aber in beiden Ländern gibt es manchmal Sprachprobleme mit älteren Menschen.

Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Leben in Thailand
    Von sabai-sabai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 03.08.11, 19:23
  2. Leben in Thailand
    Von lak_thai im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.04.08, 09:41
  3. Leben in Thailand (II)
    Von paimanee im Forum Treffpunkt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.03.07, 19:42
  4. Leben in Thailand
    Von Heinz3006 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.05.05, 09:44
  5. Leben in Thailand?
    Von Mang-gon-Jai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 228
    Letzter Beitrag: 18.02.05, 16:34