Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 53

Visa/Aufenthalt ist ja ein riesen Problem...

Erstellt von Tschaang-Frank, 22.01.2009, 06:59 Uhr · 52 Antworten · 4.680 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Visa/Aufenthalt ist ja ein riesen Problem...

    Da ja gerade wieder ein Thread hier laueft,

    ich mach mal einen neuen auf weil ich grundsaetzlich die Sache zur Diskussion stellen will.
    Mir geht das tierisch auf den Sack :-(

    Ich finde es eine absolute unverschaemtheit, erinnert mich an DDR Zeiten! Wie kann ein angeblich demokratischer Staat mir verbieten Angehoerige meiner Frau in mein Land einzuladen!?

    Die Problematik ist mir grundsaetzlich klar, Scheinehen usw.

    Aber ich sehe es nuneinmal aus der Sicht von verheirateten Menschen die seit Jahren zusammen sind und die kaempfen muessen um vielleicht mal die Schwaegerin, die Schwester, die Mutter..... halt irgenwelche Verwandte nach Deutschland einzuladen.
    Ich finde es gaerade zu beschaemend Familienmitgliedern erklaeren zu muessen das sie uns in Deutschland nicht besuchen duerfen!!

    Damit das klar ist, ich spreche hier in erster Linie von der Konstelation "Farang ist mit Thai schon verheiratet"
    Kan der Staat da nicht Regelungen schaffen, also reicht es nicht aus den Farang in die Pflicht zu nehmen.
    Ich muss der Familie sagen "Ihr seid arm, ihr habt kein Geld , ihr duerft Deutschland also nicht betreten.." zum ....en :-(
    Ich kenne Faelle wo Familien sehrwohl nachweisbar Geld haben, selbstaendig sind und Grundbesitz und trotzdem kein Visa bekommen.

    Das geht ja nicht nur mit Thailaendern so, man sollte Vater Staat mal auf die Fuesse treten ( Unterschriftenliste, Petition.... ) auch mit Deutschen Ehemaennern die mit anderen Nationalitaeten mit gleichen Problemen verheiratet sind.

    Man ist jahrelang verheiratet, die Frau geht moeglicherweise redlich arbeiten, zahlt Steuern in diesem Land...... und man verwehrt der Familie das eigene Kind, Schwester, Tante... in ihrer neuen Heimat zu besuchen!
    Zumindest im Bereich der Familienmitglieder muessen andere Regelungen her!!

    ICH fuehle mich damit als deutscher Ehemann erniedrigt und es ist mir Peinlich der Familie gegenueber!

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Roah

    Registriert seit
    14.06.2006
    Beiträge
    844

    Re: Visa/Aufenthalt ist ja ein riesen Problem...

    Ich war mit meiner Frau heuer in Ägypten - dort trafen wir vier große Reisegruppen - alles Thais - diese hatten auch Europa bereist - Frankreich - und Deutschland. Daher sind Touristenvisa möglich. Daraus folgere ich dass es eine Möglichkeit geben muss hier einzureisen - sonst hätten wir nicht haufenweise Thais gesehen. Vielleicht ist das ein Weg der gar nicht so kompliziert ist - meine Frau will dass unsere Nichte kommt irgendwann mal - na man wird ja sehen.

  4. #3
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Visa/Aufenthalt ist ja ein riesen Problem...

    Konkrete Faelle hier in Braunschweig:
    z.B die 20 jaehrige Nichte die in Th studiert und auch wirklich NULL ambitionen hat hier in Deutschland zu bleiben, einfach mal ihtre Tante besuchen moechte und sich Deutschland anschauen will. Die Familie ist nicht reich und super Stolz das sie es schaffen das ihre Tochter studieren kann. Das Maedel ist super angagiert ihr Studium zu machen , denkt nicht am entferntesten daran in Deutschland zu bleiben aber:
    "Du bist ein armes Maedchen, deine Familie hat keine Kohle, also darfts du auch deine Tante in Deutschland nicht besuchen..." sagt unser Staat!

    Was geht in so einem Menschen vor, was denkt so ein junges Maedel?
    "Ich bin nichts wert, hier in TH kenne ich das schon, als armes Maedel muss meine Familie kaempfen das ich eine Ausbildung machen kann und in anderen Laendern bin auch auch nichts Wert weil ich arm bin... Die Deutschen wollen mich nicht nur wenn ich viel Kohle habe vielleicht ne Chance meine Tante, Schwester, mein Kind zu besuchen... "

    Vergiss es, ist ein Kampf ohne Ende, sowas muss einfacher gehen!

  5. #4
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Visa/Aufenthalt ist ja ein riesen Problem...

    Tschaang-Frank :bravo:

    Es gibt natürlich Wege, zu einem Visa zu kommen. Meine Familienangehörigen hatten auch noch nie Probleme. Aber dazu benötigt man halt einige Dinge wie langjähriges festes Gehalt, genügend Geld auf dem Konto, möglichst Land und Haus und das "richtige" Alter. Gut wären auch Kind und Verwandschaft in Thailand und eine begrenzte Urlaubszeit von unter 3 Wochen.

    Aber selbst wenn damit 50% aller Visaanträge genehmigt werden (ich kenne die genauen Zahlen nicht - also jetzt nur mal so als Zufallszahl genannt), sind die anderen 50% abgelehnten Anträge eine Frechheit gegenüber den Touristen und der evtl. besuchten Familien und Freunden in Deutschland.

    Es ist schlimm, dass der deutsche Staat seine Touristen zu Straftaten anerzieht, weil diese alle illegalen Möglichkeiten ausschöpfen, um trotzdem an das Visum zu gelangen. Damit unterstützt der deutsche Staat ja sogar die Ausbeuter (siehe andere Thraed), die dann die Thaiarbeiter mit 5 Euro abspeisen und Schleuserbanden.

    Aus meiner Sicht macht sich der deutsche Staat schwer strafbar. Vielleicht sollte sich Amnesty International mal dem Fall annehmen, um die Problematik auch mal öffentlich zu machen. Es gibt andere Wege, das Ausnutzen von Sozialleistungen zu verhindern (nämlich im Land selber).

  6. #5
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Visa/Aufenthalt ist ja ein riesen Problem...

    Zitat Zitat von Tschaang-Frank",p="681521
    .....

    ... erinnert mich an DDR Zeiten! Wie kann ein angeblich demokratischer Staat mir verbieten Angehoerige meiner Frau in mein Land einzuladen!?
    :-( Kann dich gut verstehen, meinen mal das war sogar zu DDR Zeiten einfacher, solange es sich um "Bruederlaender" handelte!

    Lernte u.A. mal ein Madagassen in Delhi kenenn der in Kiew studierte und Deutsch sprach das mir nichts mehr einfiel!

    Hatte nicht mal Jemand ene Sammelklage angestrebt?

    Ich finde diese "Ueber"regelung auch krankhaft, absolut, ja ist einen Beamtentumneurose!

    Sammelklage, Unterschriftensammlng, Druck gemacht und nicht lockerlassen!

  7. #6
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Visa/Aufenthalt ist ja ein riesen Problem...

    Du kannst eigentlich noch viel weiter gehen (ist ja auch grade ein Thread):

    Du kommst nach Thailand und lernst eine Frau kennen, verliebst Dich und dann.....

    Ein Touristenvisa wird oftmals wegen der finanziellen Hintergründe abgewiesen. Heiratsvisa klapppt ja vielleicht, dann muss aber vorher der Deutschtest gemacht sein. D.h. es kommen zu den ohnehin schon hohen Kosten noch mehr dazu.

    Oder man geht selbst für ein paar Monate nach Thailand, muss u.U. seinen Job an den Nagel hängen. Und so richtig Gewissheit bekommt man trotzdem nicht, ob es mit der Beziehung passen wird, denn man weiss ja nachwievor nicht, obes in D klappen wird (das weiss man auch nicht, wenn man sie vorher für eine Zeit nach D holen kann, aber man weiss ggf. mehr).

    In Deutschland heiraten auch die wenigsten sofort, weil man sich erst im Alltag näher kennenlernen will. Bei einer Auslandsbeziehung insbes. in "arme" Länder muss es meistens eine Sofortentscheidung sein.

    Die europ. Länder lassen viele Wirtschafts- und Kriegsflüchtlinge nach Schengen jedes Jahr. Selbst bei Kriegsflüchtlingen werden die wenigsten nach Hause geschickt und können dauerhaft bleiben - selbst wenn der Krieg lange vorbei ist (Albanien, Kosovo, bspw.).

    Was wäre denn oder ist denn so verkehrt an der folgenden Regelung: Frau muss Rückflugticket zeigen, eine Krankenversicherung vorweisen. Hält sie sich nicht daran, wird sie früher oder später eh geschnappt. Wenn sie dann abgeschoben werden soll, werden dem Einlader die Kosten draufgebrummt (die meisten würden dann höllisch aufpassen oder man muss halt die Kosten vorab für ein Rückflugticket hinterlegen). Die jetzige Regelung mit entsprechenden Bonitätsnachweisen finde ich nämlich auch nicht richtig: Bist Du Gutverdienen, darfst Du eine Ausländerin bringen, hast Du einen normalen Job, tja, Pech gehabt.

    So eine Art Verlobungsvisa, um sich näher kennenzulernen. 6 Monate oder ein Jahr. Auch hier lasse ich das Argument mit dem Bonitätsnachweis nicht gelten. Andernfalls müsste man das auch bei deutsch/deutschen Beziehungen einführen, denn auch hier arbeiten nicht immer beide Partner. Krankenversicherung muss bezahlt sein, ebenso das Rückflugticket und ausserdem noch das geld für ein "abschiebeticket" hinterlegt werden. Und dass so ein Visa nicht zu sehr missbraucht eine Regelung, dass man es nur alle paar jahre machen/beantragen kann.

    Und das selbe auch für Verwandtschaft. Und das problem wäre gelöst. das Frauen, die aus dem "heiratsfähigem" Alter raus sind, oder frauen, welche einen nachweis vorab erbringen, dass sie bereits verheiratet sind, ist ebenfalls eine Diskriminierung in meinen Augen.

  8. #7
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Visa/Aufenthalt ist ja ein riesen Problem...

    Der Staat, das Beamtentum sollte sich selbst nicht das Recht einraeumen ueber PERSOENLICHE Angelegenheiten seiner Buerger zu entscheiden oder gar wie hier zu bevormunden!

    Wie kann ein Gesetz, eine Verordnung ueber private, persoenlich Dinge wie zwischenmenschliche Zuneigung und andere Beduerfnisse entscheiden?

    Das ist schlichtweg krank, Beamtentumneurose, Rechtsanmassung, Menschenverachtend, asozial!

    Da habe sich die richtigen Bambusbieger was hinbiegen duerfen! nicht zu fassen, einfach nicht zu fassen!


    habe vor Jahren meine Ex-und auch Familienangehoerige mit nach D. genommen, keiner von denen hatte Intentionen zu bleiben und keiner sist geblieben!

    Reicht voellig wenn der Einladende buergt, im Fall halt zur Rechenschaft gezogen wird und die Einzuladenden ein Rueckflugticket und einen Unfall-und Krankenversicherung nachweisen koennen!

    Visum kann ja mit dem Rueckflugtermin im Ticket abgeglichen werden und bei Nichtausreise - odernichterfolgter Verlaengerung, Ehe etc. erfolgt automatisch eine Suchanzeige!

    Muss sich mal einer ueberlegen das wuerde Thailand so halten!

  9. #8
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Visa/Aufenthalt ist ja ein riesen Problem...

    Zitat Zitat von Samuianer",p="681536
    Der Staat, das Beamtentum sollte sich selbst nicht das Recht einraeumen ueber PERSOENLICHE Angelegenheiten seiner Buerger zu entscheiden oder gar wie hier zu bevormunden!

    Wie kann ein Gesetz, eine Verordnung ueber private, persoenlich Dinge wie zwischenmenschliche Zuneigung und andere Beduerfnisse entscheiden?

    Das ist schlichtweg krank, Beamtentumneurose, Rechtsanmassung, Menschenverachtend, asozial!....
    moin,

    selbiges wird schon seit monaten/jahre hier erörtert, seltsamerweise finden
    sich immer wieder mitschreiber, die das staatliche vorgehen rechtfertigen


  10. #9
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Visa/Aufenthalt ist ja ein riesen Problem...

    Ich finde es beschämend dass die Thais meisst ihre Reisekosten nicht selber tragen,

    wenn ich jemanden besuche lasse ich mir ja auch normalerweise nicht die Reisekosten erstatten,

    ich sag doch keinen " ok ich besuch Dich, aber Du zahlst"

    und so muss meine Verwandschaft auch in LOS bleiben.

  11. #10
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Visa/Aufenthalt ist ja ein riesen Problem...

    Samuaianer
    Das ist schlichtweg krank, Beamtentumneurose, Rechtsanmassung, Menschenverachtend, asozial!
    Habe es nicht so drastisch ausgedrueckt, hatte die Worte beim eretenm Thread aber schon im Kopf - wie du es bennenst, so isses!

    Wir koennen auch Ruhig die Hartz4 Empfaenger dazunehmen, als Hartz4 Empfaenger = Liebe Verboten!
    Na gut lieben darfst du schon, aber nur als Fernbeziehung.
    Warum fuehrt man in D nicht ein Gesetz ein das auch nur deutsche Heiraten duerfen wenn sie nachweisen das sie ihren Lebensunterhalt selber betreiten koennen, ist doch die logische weiterfuehrung dieser Visapolitik.
    20 jaehriger deutscher lebt bei den Eltern und 20 jaehrige deutsche lebt bei den Eltern, beide ohne Job!
    Neues Gesetz = duerfen beide nur heiraten wenn sie bei den Eltern wohnen bleiben, haben kein Anrecht auf ne Wohnung bzw. extra Kohle ausser ihre 340Euro pro Nase!

    Haben wir hier einen ( jetzt haette ich beinah Journalisten geschrieben ) Juristen der einen entsprechenden , sinnvollen Text fuer eine Unterschriftenliste erstellen kann???

    So eine Liste koennen wir hier und in vielen anderen Foren die sich mit anderen Laendern beschaeftigen einstellen.
    Jeder kann sie sich runterladen ausdrucken und in den Laeden, Restaurants, Kulturvereinigungen...... auslegen und die Leute koennen ihre Unterschrift leisten!
    Soweit ich weiss gibt es alleine rund 50.000 Thais in Deutschland! Wieviele andere Staaten ( Frauen die hier leben und verheiratet sind ) betrift das noch, ich denke man koennte locker ein paar 10 Tausend Unterschriften zusammenbekommen.
    Und da ja auch meistens deutsche Ehemaenner, Freunde , Bekannte, Familien dahinter stehen ( die vielleicht auch unterschreiben, ne die muessen mit unterschreiben ) ueberlegt sich die ein oder andere Partei vielleicht was zu unternehmen , den das sind ne menge potentielle Waehler !!!

    Also kann hier jemand was passendes entwerfen?

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Visa kein Problem...
    Von joerg im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.11.09, 07:14
  2. Neuer Pass in Bkk Visa Problem?
    Von brecht im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 02.11.07, 22:11
  3. Problem mit Visa
    Von same im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 22.04.07, 15:28
  4. Visa Problem
    Von Mehran im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.10.05, 09:49
  5. Visa für Deutschland, aber Einreise in NL. Problem?
    Von Tommy im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.09.04, 10:46