Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

Virtuelle Kreditkarten von thailändischen Banken

Erstellt von ffm, 03.04.2016, 11:55 Uhr · 30 Antworten · 2.138 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von klabauter

    Registriert seit
    27.03.2008
    Beiträge
    228
    Schon mal was von Verified by VISA gehört ?

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    chrima
    Avatar von chrima
    Zitat Zitat von messma2008 Beitrag anzeigen
    ich bekam vorgestern ne email, stellenangebot, ich machs kurz ... geldwäsche über mein konto ect.
    und in der mail, meine kompl. wohnadresse, handynummer, na klar und emailadresse
    bist du eventuell Kunde bei Mossack Fonseca ?

    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Du musst bei jeder Online-Zahlung mit CC eine zusaetzliche PIN Nummer eingeben, die aufs Handy kommt.
    Das würde keinen Sinn machen, wenn ich die PIN eh kenne, würde eine Übermittlung dieser bei jeder Transaktion aufs Handy ein zusätzliches Sicherheitsrisiko darstellen - wenn dann würde eher eine TAN, oder OTP Sinn machen, die im Gegensatz zu einer PIN nur für eine bestimmte Transaktion gilt.

    Bei Verified by VISA oder MasterCard SecureCode wird zusätzlich ein Passwort abgefragt, welches aber nicht jedes mal irgendwo übermittelt wird - wäre ja Nonsens. Beide Verfahren können aber für den Nutzer auch erhebliche Nachteile haben, im Falle des Missbrauchs kann die Bank jetzt die Verantwortung auf den Kunden abwälzen, wenn sie behauptet, dieser hätte grob fahrlässig gegen seine Geheimhaltungspflicht verstoßen und dass Passwort zugängig gemacht - da sollte man die AGB der eigenen Bank studieren. Deutsche Banken stellen aber in der Regel die eigenen Kunden nicht schlechter als vor Einführung des Verfahrens - zumindest versprechen sie das.

  4. #23
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Ist nicht die PIN Nummer vom Automaten sondern ein one-time Password, also eine Nummer, die aufs Handy geschickt wird.

  5. #24
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    9.003
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Ist nicht die PIN Nummer vom Automaten sondern ein one-time Password, also eine Nummer, die aufs Handy geschickt wird.
    Das ist die Eingabe der TAN Nummer beim Onlinebanking, was Du meinst, und nicht Verified by Visa oder Master Secure. Da wird kein Passwort ans Handy geschickt. Da wird ein zusätzliches Passwort abgefragt.

    Sind 2 paar Schuhe

    Verified by Visa wurde ja gerade deswegen eingeführt, weil es massenhaft Mißbrauch mit abgeschöpften Kreditkartendetails gab.

    Habe ich nie wieder beim Online-Einkauf benutzt, wenn möglich zahle ich per paypal. Doppelt gemoppelt hält, habe seitdem keine Probleme mehr gehabt. Gebe sogar extra noch eine alternative email-Adresse an - also die Emailadresse, die der Verkäufer erhält, ist nicht mit der Emailadresse identisch, mit der ich mich auf paypal einlogge.

  6. #25
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    TAN Nummern? Sowas gab es mal vor 20 Jahren....

  7. #26
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    9.003
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    TAN Nummern? Sowas gab es mal vor 20 Jahren....
    benutze ich nach wie vor beim Onlinebanking mit der DKB und der Postbank.

    Bei der DKB benutze ich eine TAN-Liste (ausgedruckt) und bei der Postbank eine mobile TAN (wird ans Handy geschickt).

    Nicht vor 20 Jahren, sondern jetzt, hier, sofort. Wir haben das Jahr 2016 !

    TAN Nummern sind hochaktuell, es gibt nur verschiedene Möglichkeiten, sie zu übermitteln oder selbst zu generieren, aber das steht auf einem anderen Blatt.

    Vor 20 Jahren konntest Du das noch nicht.

    Eine PIN Nummer wird am ATM oder am Kartenterminal abgefragt. Eine PIN wird nicht ans Handy geschickt, niemals. Eine PIN ist keine TAN, das ist etwas anderes, das weißt Du doch, oder?

    Verfiied by Visa ist ein zusätzliches Passwort, das man sich merken muss. Das wird auch NICHT ans Handy geschickt.

  8. #27
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    9.003
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Ist nicht die PIN Nummer vom Automaten sondern ein one-time Password, also eine Nummer, die aufs Handy geschickt wird.
    nochmal für Leseschwache:

    Das ist die Versendung der TAN Nummer an Dein Handy, beim Onlinebanking, was Du meinst, und nicht Verified by Visa oder Master Secure. Da wird kein Passwort ans Handy geschickt. Da wird ein zusätzliches Passwort abgefragt.

    Das ist eine sogenannte TAN-Nummer. Sie ist ein "one-time-Passwort".

  9. #28
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Ich kriege bei meiner SCB Kreditkarte eine Nummer, egal wie Du sie nun nennen magst, TAN ist ja eine deutsche Erfindung, aufs Handy geschickt. Gleiches passiert bei meiner AMEX und VISA in Singapore. Keine Ahnung mit DKB und Postbank, die moegen im letzten Jahrtausend stehen geblieben sein.

  10. #29
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    9.003
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Ich kriege bei meiner SCB Kreditkarte eine Nummer, egal wie Du sie nun nennen magst, TAN ist ja eine deutsche Erfindung, aufs Handy geschickt. Gleiches passiert bei meiner AMEX und VISA in Singapore. Keine Ahnung mit DKB und Postbank, die moegen im letzten Jahrtausend stehen geblieben sein.
    . . im Prinzip das gleiche ! Was die SCB Dir schickt, ist dasselbe wie eine einmalige TAN !

    . . und das hat sich die SCB bei den ausländischen Banken AGESCHAUT und KOPIERT, lange Zeit hat's gedauert bis sie soweit waren. Da gabs "Transaktionscodes" schon längst seit vielen Jahre bei deutschen Banken, als die SCB sich noch unter Papierbergen wälzte. Onlinebanking war bei denen vor ein paar Jahren auch noch nicht möglich !!

    Ich habe auch schon onlinebanking mit meinen Kontos bei der SCB gemacht, ich kann das von Deutschland aus nur mit dem thailändischen Handy im Roaming Modus erledigen, denn sie schicken keine TAN's an ein ausländisches Handy. Bei der SCB nennt es sich halt anstelle von 'TAN' , "Freischaltcode" oder wie auch immer.

    Eine Kreditkarte benutze ich für meine SCB Kontos noch nicht, sondern nur die Debit Card.

    Umgekehrt verschickt auch die Postbank ihre mobilen TAN's auch nur an ein deutsches Handy. Mache ich Onlinebanking bei der Postbank während meines Thailandaufenthalts, muss ich eins meiner deutschen Handies im Roaming Modus halten, sobald ich eine Aktion durchführen will.

    Da muss man eigentlich sagen, die SCB war jahrelang im vorletzten Jahrhundert stehen geblieben, nicht die DKB oder die Postbank !

  11. #30
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Ich hab ein SCB Konto und CC seit 10 Jahren und Onlinebanking ging da schon immer.

    Kenne aber auch noch TANs aus DL, Listen mit Nummern, die man geschickt bekam. Hat bloss jemand einstecken muessen und schon dumm gelaufen.

    Hab noch ein Konto bei der DAB, die schicken die Nummer auf mein Thai Handy. Kein Problem, Singapore Banken (UOB und DBS) schicken es auf meine SG Nummer im Ausland, dazu gibt es auch noch elektronische Token, Standard Chartered in SG schickt auch auf meine Thai Nummer. Ist also alles, wie man es sich vorstellt.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 103
    Letzter Beitrag: 28.05.16, 21:00
  2. Das Ende von Maestro - Banken fuehren VPay ein
    Von dlawso im Forum Touristik
    Antworten: 121
    Letzter Beitrag: 05.12.11, 08:27
  3. Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 12.11.08, 23:38
  4. Aufziehen von thailändischen Enkelkinder
    Von DisainaM im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.01.05, 14:22
  5. Downloads von der Thailändischen Botschaft in Berlin
    Von waanjai im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.08.04, 10:58