Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Viele Thai - Frauen um die 40 sind kinderlos

Erstellt von Armin, 16.06.2005, 16:09 Uhr · 18 Antworten · 3.377 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Viele Thai - Frauen um die 40 sind kinderlos

    Immer wieder höre ich aus unserem Bekanntenkreis und der Nachbarschaft, von kinderlosen verheirateten Frauen um die 40, die dies nicht gewählt haben.
    Da die Thais ja grundsätzlich schnell fragen wieviele Kinder wir haben, und meine Frau kann keine Kinder haben, kommen dann die Erzählungen von dieser und jener Frau, alle um die 40.

    Letzt sind meine Gedanken etwas ausgeschweift und ich habe die Zeit mal 40 Jahre zurückgerechnet.
    Es gab hier in Th. schon recht früh ein Programm zur Eindämmung der kinderreichen Familien. Vielleicht die falschen Medikamente ausprobiert?
    In der Zeit fingen die Amis an die Wälder in Vietnam mit Chemie zu entlauben. Stand der Wind vielleicht ungünstig? Und was haben sie sonst noch alles ausprobiert? Normalerweise werden ja Mäuse zum testen verwendet.

    Gibt es dazu eigentlich brauchbare Informationen und wo?

    Gruß Armin

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von ChangKhao

    Registriert seit
    24.05.2004
    Beiträge
    330

    Re: Viele Thai - Frauen um die 40 sind kinderlos

    Zitat Zitat von Armin",p="252896

    ......In der Zeit fingen die Amis an die Wälder in Vietnam mit Chemie zu entlauben. Stand der Wind vielleicht ungünstig? Und was haben sie sonst noch alles ausprobiert? Normalerweise werden ja Mäuse zum testen verwendet.

    Gibt es dazu eigentlich brauchbare Informationen und wo?

    Gruß Armin

    Sawasdee krap Armin,

    ich kenne viele Thais, die Probleme mit der Schilddrüse haben.
    Ob das damit auch etwas zu tun hat ?

  4. #3
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Viele Thai - Frauen um die 40 sind kinderlos

    ich kenne viele Thais, die Probleme mit der Schilddrüse haben.
    Ob das damit auch etwas zu tun hat ?
    Jein, nicht direkt. Aber es gibt einige Medikamente zur Regulierung von Unter- und Überfunktion der Schilddrüse, bei deren regelmässigen Einnahme eine Schwangerschaft zu vermeiden ist. Das Risiko, sowohl geistig wie körperlich Behinderte Kinder zu bekommen, ist recht hoch. In Fällen von einer ungewollten Schwangerschaft (bei regelmässiger Einnahme solcher Medikamente) wird mitunter sogar eine Abtreibung vom Arzt angeraten. Denn die Empfängnis bzw. Schwangerschaft während einer solchen Medikation bietet zusätzlich Risiken für die Mutter. Da Schilddrüsenerkrankungen bei Thais (tatsächlich) recht häufig sind, kommt es dann auch vermehrt zu solch eher unkonventionellen Schwangerschaftsbbrüchen. Nicht zuletzt weil es sich herumgesprochen hat dass das Risiko sehr hoch ist.

    PS: Es wird je nach Medikament angeraten sie bis zu einem Jahr abzusetzen, um eine risikofreie Schwangerschaft zu gewährleisten

  5. #4
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Viele Thai - Frauen um die 40 sind kinderlos

    Zitat Zitat von ChangKhao",p="252909
    [...]ich kenne viele Thais, die Probleme mit der Schilddrüse haben.
    Ob das damit auch etwas zu tun hat ?
    Ich kenne nur eine, die einen regelrechten Kropf entwickelt hatte, der ihr die Luftrühre abzudrücken drohte - meine Frau.

    Diese wiederum kennt einige, welche dieselben Probleme hatten.

    Ich weiß nicht, wie es bei den Thais ist, allerdings ist es im Issaan wohl so, dass viele Probleme mit der Schilddrüse haben, obwohl sie viel Fisch essen.

    Nur hat der Flussfisch, obwohl schmackhaft, kein Jod, was einer Schilddrüsenproblematik entgegenwirken könnte.

    Ob nun diese Entlaubungsaktion in Vietnam, auch bei der Annahme ungünstiger Winde, mal ganz nett ausgedrückt, ursächlich bedingend ist, kann ich nicht beurteilen...

  6. #5
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Viele Thai - Frauen um die 40 sind kinderlos

    @Kali,

    Ich weiß nicht, wie es bei den Thais ist, allerdings ist es im Issaan wohl so, dass viele Probleme mit der Schilddrüse haben, obwohl sie viel Fisch essen.
    Wenn mich nicht alles täuscht sind Schiddrüsenerkrankungen genetich/erblich bedingt.

  7. #6
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Viele Thai - Frauen um die 40 sind kinderlos

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="252992
    [...]Wenn mich nicht alles täuscht sind Schiddrüsenerkrankungen genetich/erblich bedingt.
    Nun, es gibt mit Sicherheit eine sogenannte erblich bedingte Dispostion für die Erscheinung diverser Krankheitsbilder, wobei allerdings eben auch andere Faktoren vorliegen müssen.

    Du hast natürlich insofern Recht, als dass nicht jeder, der unter Jodmangel leidet, auch stehenden Fusses an der Schilddrüse erkrankt.

  8. #7
    Avatar von Ampudjini

    Registriert seit
    03.04.2002
    Beiträge
    2.482

    Re: Viele Thai - Frauen um die 40 sind kinderlos

    Zitat Zitat von Kali",p="252994
    unter Jodmangel leidet
    Es gibt auch die Schilddrüsenüberfunktion, wo kein Jod mehr eingenommen werden sollte. Kenne einen in Deutschland lebenden Thailänder der das hat(te).

  9. #8
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Viele Thai - Frauen um die 40 sind kinderlos

    @Kali,

    Nun, es gibt mit Sicherheit eine sogenannte erblich bedingte Dispostion für die Erscheinung diverser Krankheitsbilder, wobei allerdings eben auch andere Faktoren vorliegen müssen.
    Nun, wenn man sich nicht immer unmissverständlich ausdrückt und 'komplette' Aussagen formuliert, dann soll das angeblich den Teamgeist fördern

    Ich fasse abr nochmal zusammen: Die genetisch bedingte Disposition zu Schilddrüsenerkrankungen (Über und Unterfunktion) scheint in Thailand recht hoch zu sein, wenn man der Gesamtheit der Aussagen gehör schenkt.

    In Manchen Gegenden (ausser den Küstenregionen) scheint eine vorbeugende jodreiche Nahrung (im besonderern Meeresfisch) nicht zur allgemeinen Ernährung zu gehören. Daher wohl die Häufigkeit der klassischen Schilddrüsenerkrankungen.

    Die von mir geschilderte medikamentöse Behandlung mit hohem Risiko für Kind und Mutter dürfte aber nur ein kleinen Teil der Geburtenrate beeinflussen, da Frauen in Thailand die Kinder meist in jungem Alter bekommen. Schiddrüsenerkrankungen aber häufig erst später auftreten, bzw. medikamentös behandelt werden.

    Und unter uns, soviele kinderlose Frauen um die Vierzig gibt es nun auch wieder nicht in Thailand, oder?

  10. #9
    Avatar von Lao Wei

    Registriert seit
    03.02.2004
    Beiträge
    790

    Re: Viele Thai - Frauen um die 40 sind kinderlos

    Vielleicht lautet die Ursache auch einfach "falschen Mann geheiratet".

  11. #10
    Avatar von Lage

    Registriert seit
    30.09.2003
    Beiträge
    426

    Re: Viele Thai - Frauen um die 40 sind kinderlos

    Vielleich liegts ja auch an dem vielen Fisch und den Garnelen.
    Was da alles in die Zuchtteiche geworfen wird, da kann unter Umständen auch ein Verhütungsmittel dabei sein.

    Gruß Lage

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thailands Frauen sind die zweituntreuesten
    Von Chak im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 21.07.12, 07:08
  2. Sind Ausländerinnen die besseren Frauen?
    Von Bajok Tower im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 197
    Letzter Beitrag: 29.07.11, 18:20
  3. Tabuthema: viele Thais sind schwere Trinker
    Von socky7 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 21.10.08, 16:46