Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Viele Studentinnen als Prostituierte

Erstellt von Chainat-Bruno, 21.07.2001, 09:07 Uhr · 17 Antworten · 4.542 Aufrufe

  1. #1
    Chainat-Bruno
    Avatar von Chainat-Bruno

    Viele Studentinnen als Prostituierte

    Studie belegt, viele Studentinnen arbeiten als Prostituierte.
    20 Prozent der Studentinnen verlieren ihre Unschuld schon mit dreizehn Jahren.

    Unter dem Einfluss von illegalen Drogen und der Einfluss von japanischer ..........ie kommt es zu immer mehr Geschlechtsverkehr und Prostitution unter Teenagern. "Gegenwärtig gibt es mindestens 30,000 Studentinnen, die sich Prostituieren, doch wird erwartet, dass sich diese Zahl in den nächsten zwei Jahren auf 100,000 Studentinnen vergrösserte", sagte Somprasong. Ungefähr 80 Prozent der als Freiberufler arbeitenden Studentinnen sind Hochschulstudentinnen, einige davon sogar jünger als 13 jährig. Von ungefähr 1,800 befragten Studentinnen sagten 20 Prozent, dass sie ihre Jungfräulichkeit im Alter von 13 Jahren verloren haben.


    der ganze Bericht darüber hier:
    Thainews

    chainat-bruno

    Hier sieht man, dass auch gut betuchte Studentinnen gerne etwas dazu verdienen.
    Gruss an die verheirateten mit Studium --- lol


  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Viele Studentinnen als Prostituierte

    Grüazi Bruno,

    "20 Prozent der Studentinnen verlieren ihre Unschuld schon mit dreizehn Jahren."

    Daß das Studentenleben in Thailand auch ein gar Lustiges ist, hab ich auch schon desöfteren gelesen. Die Thai Chats sind wahre Frischfleisch-Börsen, wenn man The Nation glauben darf.

    Aber der Anteil von 13-jährigen Hochschulstudentinnen als freischaffende Prostituierte halte ich für nicht erwähnenswert :-D Wenn es so ein Wunderkind mit 13 auf die Hochschule schafft, hat es nix anders im Kopf als lernen :-)

    Aber ich weiß schon wie es gemeint ist.

    Mit Gruß vom Jinjok

  4. #3
    Chainat-Bruno
    Avatar von Chainat-Bruno

    Re: Viele Studentinnen als Prostituierte

    zum glück hast du etwas denkvermögen!!!
    habe es vielleicht etwas zu hastig übersetzt heute morgen, oder ich war noch nicht so recht wach, hatte den artikel ja auch schon um 06:00 Uhr übersetzt.
    ich finde die studie jedoch sehr gut, kommt vielleicht einige wochen (so 4 bis 5) zu spät, meine nur wegen einer discussion, die damals irgend wo war --- lol.
    zeigt die studie doch auf, dass nicht die studenten aus ärmlichen verhältnissen auf den strich gehen, sondern auch sehr viel aus den sogenannten oberen schichten.

    chainat-bruno


  5. #4
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Viele Studentinnen als Prostituierte

    Nein, die jungen Damen sind in Einzelfällen gezwungen, ihr Schulgeld damit aufzutreiben. Aber die Mehrheit verbraucht das für einen nicht standesgemäßen Lebenswandel/-standard. Und die Lehrerschaft geht mit guten Beispiel voran. Die Lehrer sind Thailands höchstverschuldete Berufsgruppe, was staatlich noch jahrelang gefördert wurde indem an sie spezielle Kredite vergeben wurden.

    In Interviews gaben viele Schülerinnen zwischen 15 und 18 Jahren an, 1...2 pro Woche eine schnelle Nummer vor oder nach der Schule in einem Internet Chatroom aushandelten und dafür 1000-1500 THB kassierten. Hierbei handelt es sich natürlich hauptsächlich um Bangkok und ein paar andere größere Städte.

    Mit Gruß vom Jinjok

  6. #5
    Chainat-Bruno
    Avatar von Chainat-Bruno

    Re: Viele Studentinnen als Prostituierte

    Jinjok,
    das mit bangkok muss ich dir wiedersprechen. es ist auch in der provinz so. wir hatten in unserem restaurant immer wieder schulmädchen aus umligenden gemeinden, die mit ihren kunden (oder sollte man freier sagen) essen und trinken kamen. weiss nicht, ob es vor oder nach dem nümmerchen war, doch kommt dies häufiger vor, als die meissten blinden thailandkenner dies wahrhaben wollen. oder nur das beispiel eines grossen einkaufzenters in der nähe von chainat. da tummelten sich schon vor 8 jahren jeden tag ab mittag viele schulmädchen (studentinnen) die mal nen schnellen haaleuer verdienen wollten. doch wenn man geblendet von diesem land ist, so sieht man das eben nicht.
    [move:b2b69cbd9e]hier kann sich angesprochen fühlen wer will!![/move:b2b69cbd9e]

    mir hatte mal so ein träumer gesagt, dass er froh sei, dass seine eben geheiratete frau nicht aus dem .... pattaya käme. doch hatte er noch immer nicht begriffen, dass seine alte vorher für 2 jahre in einem singesong-pub (mit vielen gästezimmern oben---lol) in bangkok gearbeitet hatte. und dass sie danach auch noch in einem .... im ort arbeitete, dies sah dieses blinde huhn auch nicht, als er sie dort kennenlernte. denn für ihn gab es nur puffs in pattaya!!

    chainat-bruno

    p.s. nun verstehst du vielleicht, dass ich die sprüche hasse, wenn die blinden ärsche meinen, eine ehe mit einem pattayagirl gehe nicht. oder wenn diese hocharoganten. alternden bübchen meinen, ihre frau ist die beste, denn sie hatte ja studiert.

  7. #6
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Viele Studentinnen als Prostituierte

    @ Bruno,

    Da in dem Nation-Artikel nur von Bangkok die Rede war kann ich ja auch nur das wiedergeben. Nun, dann ist´s halt überall so. Habe ich ja auch nicht bestritten. Und das es bis in die kleinen Orte in ganz Thailand .......e (oder Karaoke/Frisör) für Thais gibt, weiß man nicht nur aus den Büchern von Krack und Ruffert. Das ist nun wirklich kein Geheimnis. Aber da mag schon ein Unterschied zwischen den Farrang-...... und denen für Thais sein. Erstere haben wahrscheinlich ein Vielfaches an Kohle. Aber im Susi gibts Spezies, die machen auch um einen Thai-.... nicht unbedingt einen Bogen. Berichten aber auch über die Preis- und Qualitätsunterschiede.

    Das Pauschalurteil, daß Akademikerinnen die besseren Ehefrauen sind, kann ich nicht glauben, wie die meisten Pauschalurteile. Jeder hat eine andere optimale bessere Hälfte. Für den einen wäre manche Frau nie was und der Nächste ist im 7. Himmel mit ihr. Bei den heutigen Studentinnen, wird man mit einer Akademikerin auch nicht immer eine Jungfrau treffen :-) :-) :-)

    Was die Haltbarkeit einer Ehe mit einer Ex-Barfrau angeht, da werden immer die krassen Beispiele bekannt was zu der öffentlichen Meinung führt. Aber wenn ein Ex-....-Gänger sich nun mit einer Ex-..... zusammentut und beide führen ein Leben in gegenseitiger Achtung, warum soll das nicht halten? Gleich und Gleich gesellt sich gern, genauso wie sich Gegensätze anziehen. Eine allgemeingültige Erkenntnis gibt es da nicht. Wer die zu haben glaubt, ist oft mindestens auf einem Auge blind. :-)

    Mit Gruß vom Jinjok

  8. #7
    Avatar von aa-dschai-dam

    Registriert seit
    03.01.2001
    Beiträge
    126

    Re: Viele Studentinnen als Prostituierte

    Muß eine thailändische Frau nicht jungfräulich in die Ehe gehen?
    Wird das bei der Landbevölkerung anders gesehen, als bei der Stadtbevölkerung?

  9. #8
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Viele Studentinnen als Prostituierte

    Hallo AA-Dschai-Dam

    Wenn dem so wäre, würde es sicher nicht viele Ehen geben. Hier war ja bisher nur von Studentinnen/Schülerinnen die Rede. Die von mir erwähnte Studie über die 5exuellen gewohnheiten der heutigen jungen Thai befragte natürlich nicht nur Weibchen.

    War früher bei den meisten jungen Männer der .... der Ort der ersten intergeschlechtlichen Kontakte, so wird der erste Kontakt zum anderen Geschlecht doch fast ausschließlich außerhalb des Rotlicht-Milljös mit Gleichaltrigen gemacht.

    Dabei wird die Jugend nicht so sehr von den Farrangs in Phuket, Pattaya und Patpong beeinflußt, als viel mehr vom Fernsehen und der Reklame inklusive der Pop-Ikonen.

    Ich habe bisher auch nix über anachronistische Praktiken in der Hochzeitsnacht wie z.B. bei den Muslimen gehört, wo draußen vor der Tür jemand wartet und das blutige Bettlaken gezeigt werden muß oder noch ärger. Keine Ahnung ob die Jungfernschaft in Thailand in den letzten 50 Jahren überhaupt geprüft wurde. Ich muß nachher mal meine bessere Hälfte fragen.

    Mit Gruß vom Jinjok

  10. #9
    Crassus
    Avatar von Crassus

    Re: Viele Studentinnen als Prostituierte

    Weiß nicht was in der Stadt so abgeht, aber auf dem Dorf ist das alles noch sehr prüde (wenn man europ. Maßstäbe anlegt). Bei meiner Heirat mußten die Braut"gehilfen"? (junge Männer und Frauen) angeblich jungfräulich sein - wurde durch helle Gewänder symbolisiert. Weiß von meiner Frau, dass Ihre Freundinnen zum allergrößten Teil vor der Ehe keinen 5ex hatten, haben. Ich selbst habe auch 1 Jahr lang warten müssen (bis nach der buhdistischen Heirat)...war manchmal ganz schön schmerzhaft...habe ihre Wünsche aber diesbezüglich respektiert.

    Das ist zwar schon fast 7 Jahre her, aber es wird sicherlich noch nicht völlig aus der Mode gekommen sein jungfräulich in die Ehe zu gehen. Das gilt auch für einige jumge Männer. Tatsache ist aber auch wie von Jinjok beschriebén - der Puffbesuch als erstes Kennenlernen - diese Praxis hat sicherlich auch zur schnellen Verbreitung von Aids in Th. geführt, obwohl ja seit einigen Jahren die Aufklärung über Schutzmaßnahmen mit rückläufigen Infizierungszahlen greift.

    Ein wie in muslimischen, indischen Kreisen verbreitetes Dogma den Frauen und ihrer Jungfräulichkeit gegenüber gibt es meines Wissens nicht.

  11. #10
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Viele Studentinnen als Prostituierte

    Hallo Peter,

    Ich glaube, Du hast Deine Frau nicht in den P´-Städten kennengelernt. :-)

    Wahrscheinlich kannst Du an der Entfernung zu Bangkok auch heute noch festmachen wie sehr alte Traditionen gültig sind. Je einfacher es ist in die großen Städte zu kommen, je mehr "verfallen" die alten Sitten.

    Aber eines muß man zu den Untersuchungen noch sagen, sie wurden unter Bangkoks Schülern und Studenten durchgeführt und nicht in den Schulen der Provinzstädten.

    Ich denke die letzten 7 Jahren haben auch auf dem letzten Dorf größere Veränderungen gebracht als je zuvor. Und da ist das TV nicht ganz unschuldig daran. Kaum noch eine Hütte kommt ohne aus. Ich habe sogar schon Garküchenwagen MIT gesehen (natürlich BKK)

    Mit Gruß vom Jinjok

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bezeichnung für Prostituierte (nicht in der Bar)
    Von JhonnyDeep im Forum Treffpunkt
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 26.04.13, 05:37
  2. 2 thailänd. Studentinnen erschossen
    Von thurien im Forum Thailand News
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 11.03.07, 01:51
  3. Der CIA-Agent und die Prostituierte
    Von Rene im Forum Literarisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.08.06, 12:39
  4. viele Fragen :-)
    Von sommertraum im Forum Touristik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 23.03.06, 09:06
  5. OTTO - die Studentinnen hier................
    Von abstinent im Forum Sonstiges
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 10.06.04, 11:14