Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48

Viele asiatische Mopedfahrer fahren wie die gesaengten Saeue!

Erstellt von Otto-Nongkhai, 05.01.2011, 09:45 Uhr · 47 Antworten · 3.729 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Viele asiatische Mopedfahrer fahren wie die gesaengten Saeue!

    Viele asiatische Mopedfahrer fahren wie die besaengten Saeue!

    Was ist der Anlass fuer diesen aufreisserischen Thread?

    Bin jetzt wieder fast 4 Wochen in Laos und habe schon 3 schwere Motoradunfaelle fast hautnah erlebt.

    2x Totalzusammenstoss und einmal,Gestern Nacht war eine dicke Laotin mit im Spiel,die gegen 22 Uhr beim Ueberqueren der Strasse gegen ein unbeleuschtetes,rasendes Moped lief.
    In alle 3 Faellen fliegen einem dann die Moped- und Koerperteile nur so um die Ohren,die Strasse ist rot gefaerbt,was natuerlich im Komunismus ,die Farbe ROT,
    nichts Besonderes darstellt.

    Wenn man solche Zehnen aus ein paar Metern Entfernung miterleben muss,
    hilflos ist,denn was will man jetzt helfen,
    ausser zusammenkehren die Fleischfetzen,
    Krankenwagen gibt es hier nicht und die Polizei ist meistens auch nicht zur Stelle,
    dann bekommt man eine richtige Wut im Bauch.

    Laos ein Land wo die Billigmopeds aus China nur so reinfliessen,wo secound hand Rot Dous aus Korea schon fuer 300.000 Bath
    zu bekommen sind und die Strassen verstopfen,
    ein Land aber was seine Strassen nicht anpassen kann oder will,
    enge teils rote Sandpisten wo fahren lebensgefaehrlich ist wenn man normal faehrt.

    Ein Land wo jeder,der mindestens ein Auge hat und eine zweistellig Geburtszahl aufweisen kann ohne Fuehrerschein sich einen Motor unter dem Hintern klemmt,
    ein Land wo die Polizei notorisch unterbezahlt ist und wo hoestens mal sporalisch,bei Biergeldmangel die Helmpflich kontrolliert wird.
    Sonst sieht mn in komunistischen Laendern kaum gruengekleidete Polizei,sind alle lichtscheu und nur im Gebaeude.(Verkehrspolizei hellgelbe/braeunliche Uniform)

    Alkohol,Fahren ohne Licht,100 Sachen in geschlossenen Ortschaften sind da an der Tagesordnung und werden tolleriert bis es mal kracht.
    Besondert die Viet fahren in Laos am schlimmsten und wenn es mal kracht ist meist ein Viet beteidigt.Vorliebe abbiegen ohne Lichtzeichen!

    Heute wieder mal meine 25 km Runde zu fuss gedreht,mal ohne jeder Leichenteile im Strassenverkehr da Tageszeit,aber mit dem beklemmenden Gefuehl es koennte jederzeit wieder zuschlagen bzw bin ich im richtigen Land/Erdteil?????????????????

    Haette ich wenigstens hier in Laos meine 14.Eatage und mein Rundum Netanschluss!!!!


    Muss sagen in Thailand ist mir in den Jahren nie so etwas grausames vor die Augen gekommen,mit Ausnahme der TV und Zeitungsartikel,die ich aber immer ignoriert habe.
    Natuerlich habe ich dort zu den Hauptfestzeiten geschlossene Oertlichkeiten bevorzugt,Zeiten wo auch in Thailand die Sau losgelassen wird.

    In Vietnam faehrt man noch beknackter als wie in Laos,die Vietnamesen haben dort aber einen 7.Sinn,
    goldene Regel ist als Fussgaenger beim Ueberqueren einer dichbefahrenen Strasse,
    Augen zu,Schritt vor Schritt im gleichen Rythmus,
    aber bitte um Gottes Willen nicht Augen auf oder sogar stehenbleiben,dasss geht dann in die Hose.

    Kambodscha hat so kaputte Strasse,da kann man einfach nur langsam fahren.

    China hat breite Buergersteige und oft eine Strassenunterfuehrung oder Fussgaengerbruecke und

    in Indien da ist eher die Duesburger Love Parade angesagt.

    Vorbild in Asien ist Singerpour und Malaysia,da herschen deutsche Verhaeltnisse im Punkte Strassensicherheit und Polizeipresens.


    Und wo findet man die Deutschen,die die Schnauze voll haben von Dt.Strassenverkehrsordnung,Flensburg und Punkte,
    die sind natuerlich alle in Pattaya und Chiang Mai,

    dort machen sie ,genauso wie die Mopedrocker aus England auf ihren Easy Rieders Schlitten die Strassen unsicher und die Fussgaenger haben das Nachsehen.

    Ueber die neu eingefuehrten Fussgaengerampeln in Chiang Mai und Pattaya kann ich nur laut lachen,
    sind bei 90 % der Thais unbekannt und wenn die auf Knopfdruck mal auf Rot schalten faehrt fast jeder durch,koennte ja ein rotes Reklameleuschten sein.
    Ja,in Asien laufen,fahren Rad nur die Bekloppten,Geisteskranken und natuerlich vereinzelt auch mal ein Farang wie ich.

    Gruss Otto,einer der letzten Fussgaenger in Asien

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.705
    Tja, @Otto-Nongkhai, was soll man dazu sagen?? Kauf dir ein Auto oder beib in Deutschland

  4. #3
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292
    Nein,einen Panzer brauche ich !!!!

  5. #4
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.258
    @Otto

    sach mal, willst Du in Zukunft den nörgelnden Rentner abgeben ?

    stell doch irgendwo ein Schild auf "Rasen betreten verboten" oder gründe eine Bürgerinitiative gegen die 7/11 Türöffnungsmelodie, mach mal wat vernünftiges

    ach ja, und falls Du keinen Rasen findest umso besser..............

  6. #5
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    Abgesehen davon, daß man in Thailand bei bestimmten Ampeln auch bei rot links abbiegen darf, sind Leute die bei rot weiterfahren die totale Ausnahme.
    Bin überall in Thailand einige Hunderttausend Kilometer mit allem Möglichen gefahren und habe mich dem Thaiverkehr seid sehr vielen Jahren bestens angepasst, nehme gleichzeitig auch im mitteleurop. Verständnis Rücksicht auf andere, wenn es die Situation zulässt. Es hilft zB nichts stehen zu bleiben um einen Fußgänger vorbeizulassen und dieser wird dann von den anderen, die trotzdem weiterfahren, überfahren.

    Die meisten Locals fahren deswegen schnell und in unseren Augen riskant, da es ihnen grossen Spass macht, sich dabei von den Anderen "anerkannt" vorkommen, gleichzeitg das Verantwortungsgefühl gegenüber Anderen nicht gerade ausgeprägt ist und scheinbar jegliches Angstgefühl in riskanten Situationen komplett fehlt.

    Allerdings in einem Land, in dem alles dermassen überreguliert ist, wollen nun mal die meisten Thailand Expats nicht leben. Denn wäre der Verkehr geordnet wie zB in Singapore, dann wären alle anderen Gegebenheiten ebenso "geordnet".......

  7. #6
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292
    rolf2,unser Haus in Laos hat eine 2 Meter hohe Mauerumzaeumung und innerhalb ist verkehrsfreie Zohne,bzw nur ein Verkehr ist zugelassen!!!

    Leute die bei rot weiterfahren die totale Ausnahme.
    Jetzt muss einer Blind auf beiden Augen sein,stell dich mal an eine Kreuzung in Thailand ich meine nicht die Linksabbieger (oft auch wenig befahrene Kreuzungen)und stell dich mal neben eine Fussgaengerampel in Chiang Mai oder Pattaya,so mal 30 Min.

    Uebrigends die meisten Ampeln sind sowieso ausser Betrieb,um keine Gewissensbisse zu erzeugen.

    Habe auch geschrieben,dass ich die Thais fuer die besseren Fahrer halte,als die Laoten

  8. #7
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.258
    @Otto

    naja, Du bist ja nicht erst seit 6 Monaten in Asien unterwegs, also von daher finde ich Deine Bemerkungen schon etwas merkwürdig

    stell dir nur mal vor jedweder Verkehr würde in Zukunft vom Gesetzgeber geregelt und auch sanktioniert, so von wegen 3x täglich würde Pflichtprogramm, da hättest Du aber wohl bald Schwierigkeiten

  9. #8
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292
    Ich war in einer zeit in Asien,da war ein Fahrradfahrer ein guter Mensch und Autos,bzw Mopeds sah mal selten.
    Die Strassen,wenn es welche gab konnten gefahrlos begangen werden.
    Heute hat jeder ein fahrbaren Untersatz,aus Bequemlichkeit /FAULHEITund dann muessen eben Gesetze und Polizei ran=funktionieren,die die Vorschriften auch ueberwachen,denn auch heute habe ich als Fussgaenger immer noch das Recht eine Strasse gefahrlos zu begehen.

    IN ASIEN HEUTE LEIDER NICHT MEHR:

    HAETTE ICH DAMALS ASIEN/THAILAND SO ANGETROFFEN WIE ES HEUTE IST;ICH WAERE IN AFRIKA GELANDET und dieses Forum waere einiges erspart geblieben.

  10. #9
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.258
    jaja Otto, ist mir auch schon aufgefallen, gerade in den letzten Wochen hat der Verkehr stark zugenommen, vor zwei Jahren hat man ja kaum mal ein Auto gesehen

    vor zwanzig Jahren ritt man ja in SOA noch auf Wasserbüffeln oder Elefanten, das waren noch Zeiten...........

    hilft alles nüscht, muss man sich wohl oder übel mit abfinden

  11. #10
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    Lebe und arbeite hier ebenfalls 25 Jahre, war und bin sehr viel unterwegs und merke ausser einer Zunahme der Verkehrsdichte und wesentlich mehr und besseren Strassen keinen gravierenden Unterschied im Verkehrsverhalten.

    Mich wundert hingegen die Aggressivität der Verkehrsteilnehmer untereinander, oft wegen Kleinigkeiten, wenn ich wieder mal in DACH urlaube. Sowohl im Taxi, mit dem Mietwagen oder sogar mit Freunden und Bekannten, die sonst sehr tolerante Ansichten haben, unterwegs. Was da ständig geschimpft wird ist unglaublich.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Leipzig - asiatische OK
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.06.11, 18:01
  2. asiatische Lieblingsfilme
    Von Yak2501 im Forum Essen & Musik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.05.10, 14:29
  3. asiatische tattoo
    Von thai-rodax im Forum Treffpunkt
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.05.06, 00:09
  4. Asiatische Gemeinschaftswährung
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.05.06, 15:12
  5. Asiatische Impressionen
    Von Rene im Forum Event-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.03.06, 17:50