Ergebnis 1 bis 3 von 3

......

Erstellt von Udo, 24.03.2002, 11:08 Uhr · 2 Antworten · 1.821 Aufrufe

  1. #1
    Udo
    Avatar von Udo

    ......

    Diese Meldung erinnert mich an unserem letztjährigen Besuch der Thailändischen Botschaft in Berlin.
    Dort fand sich ein ca. 70- jähriger gebrechlich wirkender Deutscher ein, der bei der Botschaft die Strafgebühr für die Überschreitung der erlaubten Aufenthaltsdauer ohne Visa erstattet haben wollte.
    Zu der Überschreitung kam es weil der verhinderte „Romeo“ mit Hilfe von ...... den jungen Mädels zu schnell hinterherrannte, was Ihm anstatt unvergeßlicher Nächte einen mehrwöchigen Krankenhausaufenthalt wegen Herzprobleme einbrachte.
    Obwohl er eine entsprechendes Attest von der Klinik bekam, wurde er dann am Flughafen zur Kasse gebeten.
    Für unseren Romeo wäre es doch gar nicht so schlecht gewesen, wenn er anstatt der vollen Dröhnung ...... nur ein Placebo oder eine abgeschwächte Dosis erhalten hätte. Angeblich sollen ja Placebos hin und wieder Wunder wirken und den Krankenhausaufenthalt hätte er sich wahrscheinlich erspart – es sei denn er wäre beim Rennen in stolpern gekommen.

    Immer gern bei der Botschaft

    Udo



    Aus Yahhoo!Schlagzeilen

    Freitag 22. März 2002, 16:00 Uhr


    Polizei in Thailand stellt 100.000 falsche ......-Pillen sicher
    Bangkok (Reuters) - Die Polizei in Thailand hat den landesweit größten Fall von Handel und Herstellung gefälschter Pillen des Potenzmittels ...... aufgedeckt.
    Rund 100.000 vermeintliche ......-Tabletten seien bei drei Razzien in Bangkoker Vororten sicher gestellt worden, sagte ein thailändischer Polizeisprecher am Freitag. Die Polizei habe vier Männer festgenommen. Der Hersteller der echten ......-Tabletten, der US-Pharmakonzern Pfizer, hatte dem Sprecher zufolge bei den Ermittlungen geholfen. Für die Herstellung der beschlagnahmten Tabletten waren originale ......-Pillen mit Stärke gestreckt worden.
    Der Händlerring sei über das Internet aufgespürt worden, wo es einen Bestell-Service für die Plagiate gegeben habe, sagte der Sprecher. Die illegale Produktion des Potenzmittels könne ein lukratives Geschäft sein: Die Herstellungskosten nachgemachter ......-Pillen beliefen sich auf weniger als 20 Baht (rund 0,52 Euro) pro Stück, sie würden jedoch für das 20-fache verkauft.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: ......

    @Udo
    Für Pfitzer sicherlich ein Ärgernis, da potentielle Kunden (im andereren Sinne des Wortes) verloren gehen. Aber es ist davon auszugegehen, daß die Kunden der Nachahmerprodukte diese nicht offiziell bein Arzt verschrieben bekommen, sondern sie sich "verordnet haben" und aus dunklen Kanälen beziehen. Da solls ja sogar Leute geben, alkoholsüchtig oft dazu, die versuchen mit selbstverschriebenem ...... die durch den Alkoholismus verlustig gegangenen 5exuelle Leistungsfähigkeit zurückzukaufen. Dazu kaufen sie sich dann noch eine Frau für eine Nacht oder eine Woche, der sie dann die künstlich aufgepeppte Leistungsfähigkeit beweisen wollen. Beides ist in Thailand für wenig Geld zu haben. Nun soll es dabei Betrug geben, ist das nun ungerecht?
    ;-D
    mfg jinjok

    Letzte Änderung: Jinjok am 24.03.02, 12:08

  4. #3
    Udo
    Avatar von Udo

    Re: ......

    @Jinjok
    Versteh ich nicht. Wieso legt Pfitzer Wert auf potente Kunden :???:

    Das Leben ist hart aber unfair.

    Prost

    Udo

Ähnliche Themen

  1. ...... in BKK
    Von Kuki im Forum Treffpunkt
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 16.05.09, 02:46
  2. statt ...........
    Von Hippo im Forum Sonstiges
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 12.05.09, 15:46
  3. ......
    Von ernte im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.02.09, 14:21
  4. ...... & Co.
    Von Otto-Nongkhai im Forum Thailand News
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.04.05, 15:31
  5. ......
    Von Thaiman im Forum Sonstiges
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 05.04.05, 12:27