Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Verwendungszweck bei Überweisungen

Erstellt von oberhesse, 04.01.2016, 15:49 Uhr · 26 Antworten · 2.592 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von dschai jen

    Registriert seit
    13.10.2003
    Beiträge
    424
    Hatte bei der Kasikorn mit dem Verwendungszweck "personal expenses" bisher keine Probleme.
    Konto läuft allerdings auf meinen Namen, keine Ahnung ob das bei Überweisung auf das Konto einer anderen Person funktioniert.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.042
    Wahrscheinlich haben sie neue Software und wenn da ein Feld leer bleibt, stuerzt das Programm an. Kennt man ja u.a. von der online 90 Tage Meldung.

  4. #23
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    7.078
    schreib ich "top up" und die Sache ist gelaufen

  5. #24
    Avatar von wasabi

    Registriert seit
    13.09.2016
    Beiträge
    3
    Nochmals zum Klarstellen: Ich hatte das "Verwendungszweck"-Feld ja auch nicht leer gelassen, sondern einfach nur den Vornamen der Schwiegermutter und 9/16 dazu. Das klappte während der letzten 20 Jahre auch immer!

    Nur eben dieses eine Mal ging's nicht. Vielleicht hatten die bei der Kasikorn einen neuen Lehrling, der übereifrig die Vorschriften umsetzen will?

    Bislang war ich sogar der Überzeugung, dass dieses Feld bei Thailand-Überweisungen für die Katz sei und es eh niemand liest. Bei den Thai-Konten hat man ja nur eine Art "Sparbuch" wo lediglich die Ein- und Ausgänge ohne weitere Infos ersichtlich sind. Dass da nun KGB, CIA, ... mitliest ist mir neu!

  6. #25
    Avatar von Ferdinand

    Registriert seit
    06.04.2016
    Beiträge
    904
    Zitat Zitat von wasabi Beitrag anzeigen
    Bei den Thai-Konten hat man ja nur eine Art "Sparbuch" wo lediglich die Ein- und Ausgänge ohne weitere Infos ersichtlich sind.
    Wäre ein Savings-account, es gibt aber auch Fixed Accounts, etwa wie Festgeldkonto, Foreign Currency Deposits (FCD) also Fremdwährungskonto, Current Deposits also etwa Girokonto.
    Auf den Auszügen taucht natürlich auch der Überweisungszweck der überweisungen auf, bei Ausdruck im Sparbuch dann aus Platzgründen wohl nicht mehr.

  7. #26
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    11.756
    nicht auszudenken ,du hättest 9/11 hineingeschrieben
    sorry,die Auflage war zu gut....

    aber im Ernst,kann mir vorstellen ,das mit deiner Angabe niemand was anfangen kann..so ala Beruf..Angestellter...

  8. #27
    Avatar von papa

    Registriert seit
    25.06.2012
    Beiträge
    953
    Die Angabe des Verwendungszwecks ist ja ursprünglich nicht für die Bank gedacht, sondern für den Sender und Empfänger, eben zur Mitteilung, wofür das Geld denn sei. Deswegen verwundern mich diese Berichte. Ich erinnere mich allerdings, dass ich anfänglich beim Telefonbanking einer deutschen Bank immer aufgefordert wurde, einen Verwendungszweck anzugeben, das war dort aus irgendwelchen Gründen erforderlich. Inzwischen verwende ich seit langem Online Banking und gebe immer einen Verwendungszweck, ein einzelnes Wort an, und es funktioniert aus verschiedenen Ländern.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Achtung bei Überweisungen via Postbank
    Von Kimau im Forum Treffpunkt
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 24.11.08, 16:50
  2. Anmelden bei Schengenvisum???
    Von Kheldour im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 05.12.02, 17:47
  3. D-Botschaft BKK sehr schnell bei e-mail
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.08.02, 12:08
  4. Aufenthaltsrecht bei Trennung/Scheidung
    Von NikLiktik im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.07.02, 07:44
  5. Namen bei Heirat
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 24.06.02, 21:18