Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

Verwendungszweck bei Überweisungen

Erstellt von oberhesse, 04.01.2016, 15:49 Uhr · 26 Antworten · 2.524 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    das könnte daran liegen ,dass du das online machst und dir keiner sagen kann ,du mußt den Zweck auf englisch angeben.
    Darüber würde ich noch mal nachdenken. Egal, wie das Geld angewiesen
    wird ... angeblich soll doch die Thai-Bank den Empfang des Geldes, ohne
    angegebenen Verwendungszweck, verweigern. Das ist der Punkt, oder?

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    11.564
    falsch der TS ,der nach eigenen Worten zu faul ist irgendwo nachzulesen,behauptet ,die deutsche Bank könnte den Transfer nicht durchführen.

    is aber wurscht,schreibst halt drauf Buffalo sick..

  4. #13
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    falsch der TS ,der nach eigenen Worten zu faul ist irgendwo nachzulesen,behauptet ,die deutsche Bank könnte den Transfer nicht durchführen.

    is aber wurscht,schreibst halt drauf Buffalo sick..
    Na ja, der TS behauptet erst einmal, dass den Verwendungszweck Thailand verlangt!
    Doch in der Tat - Behauptungen aufstellen, aber zu faul zum suchen ... very amazing.
    Das kränkliche Vieh könnte auffallen - ich werde wohl "Grandma in hospital." schreiben.

    Zitat Zitat von oberhesse Beitrag anzeigen
    Eine kurze Information ... da ich zu faul zum Suchen bin: Offensichtlich seit kurzem verlangt Thailand bei Überweisungen NACH Thailand von der ausführenden ausländischen Bank einen in englisch verfassten Verwendungszweck ...

  5. #14
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.638
    Ich/Wir haben die Tage auch Geld mit der Deutschen Bank online überwiesen, so wie immer, ohne weitere Angaben. Hat funktioniert wie immer. 24 h später war das Geld auf dem Bangkok Bank Konto.

  6. #15
    Avatar von oberhesse

    Registriert seit
    05.01.2010
    Beiträge
    352
    @siamfranky: ob du das amazing findest oder nicht ist deine private Angelegenheit.
    Aber um dem ganzen ein paar Fakten hinzuzufügen:
    Lt. Auskunft meiner deutschen Bank von heute morgen scheint das eine sehr neue Anforderung der Bangkok Bank zu sein, die möglicherweise noch nicht überall durchgedrungen ist. die ansage lautet sinngemäß - weitergegeben durch die HELABA an die Sparkassen: "damit es nicht zu unnötigen Verzögerungen und Rückfragen bis hin zu Rückbuchungen kommt.....
    Hier noch ein konkreter link zu einer Bank, die das schon veröffentlicht hat:

    https://www.apobank.de/footer/servic...timmungen.html

    Mit blöden Sprüchen wie buffalo sick kann man möglicherweise einige Foristen glücklich machen, ob das aber im Zweifel die Bank lustig findet......

    Ach noch eines:
    Ob das - Erfahrungen mit Thai-Vorschriften nach - auf Dauer so bleibt, in Vergessenheit gerät, plötzlich streng gehandhabt wird, dazu wage ich erst einmal keine Prognose.

  7. #16
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    11.564
    was hat der Artikel mit einer Banküberweisung zu tun?
    da geht's wohl eher um Kundenzahlungen.

  8. #17
    Avatar von oberhesse

    Registriert seit
    05.01.2010
    Beiträge
    352
    @Franky53: Lesen allein genügt natürlich nicht! Man muss auch den Kontext interpretieren:
    Bei Kundenzahlungen nach Thailand ist die Angabe eines aussagefähigen Verwendungszwecks vorgeschrieben. Geben Sie daher bei Zahlungen den Verwendungszweck immer vollständig und in englischer Sprache an. ‚Bekannt‘ bzw. ‚known‘ reicht nicht aus.
    Mit Kundenzahlungen meint die Bank Zahlungen ihrer Kunden, also der Kunden der Apobank.

  9. #18
    Avatar von wasabi

    Registriert seit
    13.09.2016
    Beiträge
    3
    Hallo Leute

    Ich bin neu hier im Forum und über Google zufällig zu Euch gestossen. Seit 20 Jahren überweise ich regelmässig Geld auf Konten bei der Kasikorn-Bank. Und bis vor einem Monat gab's auch nie Probleme!

    Vor 2 Wochen überwies ich dann mal wieder einen Betrag auf das Konto des Sohnes meiner Frau. Und der kam einfach nicht an. Auf Nachfrage bei meiner Bank haben die dann herausgefunden, dass der Verwendungszweck zu dürftig sei. Ich hatte nur den Vornamen meiner Schwiegermutter und den Monat 09/16 angegeben.

    Die Thai-Banken scheinen nun also echt darauf zu beharren, dass man einen ausführlichen Verwendungszweck auf Englisch angibt!

  10. #19
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.150
    Bei mir will die SPK auch den Grund der Überweisung seit kurzem in englisch.

    Schreibe ich halt Holiday plus Jahr und Ruh ist.

  11. #20
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    5.262
    Zitat Zitat von wasabi Beitrag anzeigen
    Die Thai-Banken scheinen nun also echt darauf zu beharren, dass man einen ausführlichen Verwendungszweck auf Englisch angibt!
    Vor 2 Wochen habe ich zwei Überweisungen von der DKB nach Kasikorn gemacht. Als Text lediglich das dt. Wort: BEKANNT - keine Probleme!

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Achtung bei Überweisungen via Postbank
    Von Kimau im Forum Treffpunkt
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 24.11.08, 16:50
  2. Anmelden bei Schengenvisum???
    Von Kheldour im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 05.12.02, 17:47
  3. D-Botschaft BKK sehr schnell bei e-mail
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.08.02, 12:08
  4. Aufenthaltsrecht bei Trennung/Scheidung
    Von NikLiktik im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.07.02, 07:44
  5. Namen bei Heirat
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 24.06.02, 21:18