Ergebnis 1 bis 10 von 10

Verstehe meine Mia nicht

Erstellt von mordillo, 27.12.2005, 01:58 Uhr · 9 Antworten · 1.999 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von mordillo

    Registriert seit
    16.10.2004
    Beiträge
    9

    Verstehe meine Mia nicht

    Ich kenne meine Freundin aus BKK seit ca. 2 Jahren. Sie hat studiert und einen dementsprechend mehr oder weniger gut bezahlten Job in der Touristikbrabche. Ich will Sie nun schon seit einiger Zeit nach Österreich holen, aber Sie lehnt immer wegen des Jobs ab, und weil Sie sich um die Eltern kümmern muss. Ich verdiene ganz gut, würde ihr das alles bezahlen, aber Sie will das nicht.
    Verstehe ich nicht, weil Sie mir immer versichert, wie sehr Sie mich liebt, und das Sie eine Zukunft mit mir haben will. Aber wie soll ich das verstehen ???
    Sie war sogar schon mal hier, nur leider im Winter. Sie versicert mir immer Sie will kommen, kann aber Ihre Eltern nicht im Stich lassen (Sie hat aber noch 2 andere Geschwister mit Familie).

    Hat irgendwer Erfahrunng mit soeiener Situation ?

    Wie soll ich mich verhalten ?

    Wieso ist Ihr ein 20.000 Baht Job so wichtig ?

    Wieso kann Sie Jetzt nicht von den Elten weg (sie hat 3 Jahre in Melbourne studiert) ?

    Kenne mich nicht aus, weil Sie mir immer versichert, das Sie mich liebt, aber "Eltern und Job".

    Hat jemand von Euch schon was ähnliches erlebt, ums Geld kanns Ihr ja nicht gehen, weil Sie hat mich in 2 Jahrene ja nie um eines gebeten.

    Ich bin unglücklich mit dieser ungewissen Situation.

    Für Erfahrungen aber auch für Eure Meinungen wäre ich Euch dankbar.

    LG

    Mordillo

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Verstehe meine Mia nicht

    @mordillo,

    daß man nichts übers Knie brechen soll, ist sicher nicht falsch. Aber Ihr habt doch sicher schon einmal über eine konkrete Zeitspanne gesprochen, wann sie eine eigene Familie mit Dir gemeinsam haben möchte. Was meint sie denn? 1 oder 2 oder 3 Jahre? Oder gar keine Zeitangabe?

    Was ist mit heiraten? Darüber schon ein (ernsthaftes) Wort gefallen? Hat was mit Sicherheit zu tun.
    Können die Eltern nur in Thailand versorgt werden? Und wie alt sind sie? Sind sie krank? Welches Einkommen haben die Geschwister?

    Gruß
    Monta

  4. #3
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Verstehe meine Mia nicht

    Hallo Mordillo,

    Dies ist scheinbar so ein Fall wo ausnahmsweise mal nicht die vielbesungene Farmerstochter so schnell wie möglich ins gelobte Land reisen will. Eigentlich ist das sehr zu begrüßen, denn...

    - deine Freundin hat durch ihren Studienaufenthalt bereits eine realistische Vorstellung vom Leben im Farangland
    - es besteht offensichtlich eine gute und enge Beziehung zu den Eltern

    Die Verbindung zwischen Eltern und Kindern ist in Thailand enger, insbesondere dann wenn es ein Einzelkind ist und wenn es sich um eine Tochter handelt (Söhne haben oft mehr Freiheiten). In einem "gesunden" Familienverhältnis fühlen sich die Kinder verantwortlich für die Altersversorgung der Eltern und würden sie auf gar keinen Fall alleinlassen. Dies hat tiefe soziokulturelle Hintergründe, die wir hier nicht erörtern brauchen.

    Ein 20,000 Baht Job ist gar nicht so schlecht aus der Sichtweise der Thai Mittelklasse. Vermutlich steht deine Freundin noch am Anfang ihrer Karriere und erwartet zukünftige Verbesserungen. Dein meisten Thais ist jedoch der "Wohlfühlfaktor" bei ihrer Arbeit fast noch wichtiger als die Bezahlung. Beim "Wohlfühlfaktor" spielen verschiedene Aspekte eine Rolle, wie nette Kollegen, wohlgesonnene Vorgesetzte, und Prestige.

    Ich hypothetisiere mal, dass deine Freundin recht zufrieden mit ihrem Leben in Thailand ist und für sich und ihre Eltern keine klare Zukunft in Österreich sieht. In diesem Fall müsstest du die Knackpunkte herausfinden und eine Lösung vorzeichnen, auf die sie bauen kann.

    Cheers, X-Pat

  5. #4
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Verstehe meine Mia nicht

    Zitat Zitat von x-pat",p="303579
    ... Dies hat tiefe soziokulturelle Hintergründe...

    Ein 20,000 Baht Job ist gar nicht so schlecht .... Vermutlich steht deine Freundin noch am Anfang ihrer Karriere ....der "Wohlfühlfaktor" bei ihrer Arbeit... nette Kollegen, wohlgesonnene Vorgesetzte, und Prestige.

    Ich hypothetisiere mal, dass deine Freundin recht zufrieden mit ihrem Leben in Thailand ist und für sich und ihre Eltern keine klare Zukunft in Österreich sieht....
    Das unterschreibe ich glatt!

    Wenn diese Person 3 Jahre in Melbourne studiert hat - dann ist sie mindestens aus der Mittelklasse und hat, wie x-pat schon erlaeuterte, einen guten Einblick in das Leben in Farangland bekommen.

    Wie es aussieht, wirst du mit einer Einladung in dein Heimatland, kein grosses "Lockmittel" auffahren koennen.

    Es gilt klarzustellen ob ihr eine gemeinsame Zukunft haben koennt, wenn ja, wie das zu bewerkstelligen ist.

  6. #5
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960

    Re: Verstehe meine Mia nicht

    Hallo Mordillo,

    wuerdest denn du umgekehrt nach Thailand ihretwegen auswandern ?

    Um einen relativ gut bezahlten Job aufzugeben und sozusagen Haus und Hof zu verlassen, bedarf es doch mehr als ein paarmal zusammensein im Urlaub, da sind auch zwei Jahre eine kurze Zeit.

    Da steckt doch etwas mehr dahinter, eine gewisse Selbststaendigkeit
    und die Freiheit sich selbst erarbeitete Dinge zu erlauben,
    zeigen doch deutlich, dass du ihr mehr bieten musst,
    als "nur" eine Hausfrau zu sein.

    Biete ihr einen Deutschkurs an, versuche auch sie beruflich
    unterzubringen.

    Gute Englischkenntnisse hat sie ja wohl, damit steigen die
    eruflichen Chancen enorm.

    Eine Zukunft nur zusammen mit den Schwiegereltern und zu warten bis der Mann nach der Arbeit gestresst nach Hause kommt, das wuerde in deinem Fall mit Sicherheit schiefgehen.
    Das machen heute auch die "ungebildeten" aus dem Isaan meist nicht lange mit, hab da genug Erfahrungen in meinem Bekanntenkreis.

    Gruss Resci

  7. #6
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Verstehe meine Mia nicht

    Die Situation ähnelt unserer, allerdings in Bezug auf Deutschland.
    Vor 2 Jahren planten wir unsere Zukunft und heirateten.
    Eigentlich dachte ich aufgrund des weit verbreiteten Gerüchts, alle Thai-Damen lechzen nur davon, nach Europa ausreisen zu können, dass wir in Deutschland leben würden.
    Aber durch viele Gespräche spürte ich, dass sie doch lieber in Thailand leben möchte.

    Die Gründe:
    - starke Zuneigung zur Familie (in Thailand kümmern sich die Kinder halt als Art Rentenersatz um ihre Eltern)
    - guter Job (ansonsten Langeweile in Deutschland durch voraussichtliche Arbeitslosigkeit)
    - besseres Wetter
    - freundlichere Mitmenschen (gilt nur in Bezug auf Deutschland, denn in Österreich sind die Menschen auch alle freundlich, soweit ich aus Erfahrung weiß)
    - Freundeskreis
    - schlechte Erfahrung im "goldenen" Westen durch zwei Schwestern, die in Deutschland und USA geheiratet haben und so schnell wie möglich wieder zurück möchten

    Da es mir ausreicht, wenn ich meine Familie und Freunde einmal im Jahr im Urlaub sehe, war es für mich dann gar keine Frage mehr, den Wünschen meiner Frau zu entsprechen und nach Thailand zu gehen.
    Warum soll es denn immer nach dem Willen des Mannes gehen?

    Und wenn man dann auch noch den "richtigen" Beruf hat (z.B. IT-Branche) findet man auch in Thailand einen Job oder baut vorher in Europa eine Geldquelle auf, von der das Geld regelmäßig fliesst.
    Der geringere Lohn (plus Gehalt seiner Mia) lässt sich durch sehr preiswerte Lebenshaltungskosten wieder wettmachen.

    Natürlich ist das i.d.R. nicht so einfach, wie eben dargestellt.
    Man muss schon einige Ideen haben und viel Energie aufbringen. Aber das sollte eine Ehefrau und eine glückliche gemeinsame Zukunft wert sein.

    Ich bereue diesen Schritt jedenfalls keine Sekunde und fühle mich derzeit so wohl wie nie zuvor.

  8. #7
    Avatar von Sakon Nakhon

    Registriert seit
    25.09.2003
    Beiträge
    989

    Re: Verstehe meine Mia nicht

    wenn meine frau die möglichkeit gehabt hätte in australien zu studieren und jetzt 20.000 baht monatlich zu machen, wären wir wahrscheinlich nicht verheiratet und hätten auch keinen kleinen thanaapad (9 monate).

    deine freundin hat eine gute ausbildung, einen guten job und einen freund den sie liebt, der ihr allerdings nicht tgl. auf die nüsse geht. ausserdem stehen die eltern in der hierarchie absolut an erster stelle! ist sie dann noch die jüngste tochter hat sie quasi die verpflichtung für die eltern "zu sorgen".

    sie führt also ein für thaifrauen verhältnismässig geiles leben. geld, freund, thaiheimat und auch unabhängigkeit.

    ich würde das für eine zweifelhafte zukunft in [s:234af1cb01]deutschland[/s:234af1cb01] - sorry, österreich - nicht opfern.

    sei froh, dass du so ein mädel überhaupt kennengelernt hast. die fassen farangs teilweise nicht mal mit der kneifzange an.

    lad sie doch mal zu einem normalen sommerurlaub ein...


    GUTEN RUTSCH wünscht S.N.

  9. #8
    big_cloud
    Avatar von big_cloud

    Re: Verstehe meine Mia nicht

    @SN
    ersetze Nuesse durch Eierstoecke dann passts

    der Lothar aus Lembeck

    kann die Jahre bis zu meiner Rente auch nich abwarten

  10. #9
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Verstehe meine Mia nicht

    Same, same, but different.

    Meine Frau lebt und arbeitet auch in BKK. "Wir" haben eine 16-jaehrige Tochter, die wir noch nicht alleine laasen wollen und ihr Job gefaellt meiner Frau auch sehr gut, Verdienst auch etwa 20000.-- B.

    Auch bei ihr ist der Vater ein wichtiges Element.

    Wir haben das Ganze so geregelt, dass ich zwischen D und Th pendle und im Moment jaehrlich so fuer 3 Monate im LOS bin.

    Wo wir langfristig die meiste Zeit verbringen werden, steht nicht fest, ein komplettes Auswandern wollen wir aber beide nicht. Wahrscheinlich werden da mal so 9 Monate LOS und 3 Monate D draus.

    Mordillo, du hast deine Freundin ja in Australien kennengelernt.
    Wie gut gefaellt dir denn Th ueberhaupt. Koenntest du dir vorstellen, dort zu leben?

    Sioux

  11. #10
    Avatar von mordillo

    Registriert seit
    16.10.2004
    Beiträge
    9

    Re: Verstehe meine Mia nicht

    Danke für die vielen Rückmeldungen, die meisten treffen die Situation ziemlich gut.

    Ein paar Antworten zu Euren Frage:

    Ja, mir gefällt Thailand, könnte mir vorstellen auszuwandern, aber nur in Verbindung mit guten Job. Dies ist halt schwer.

    Auf Dauer pendeln kommt für mich auch nicht in Frage, weil mehr als 3 Wochen Urlaub am Stück bekomme ich leider nicht.

    Sie wil mich im Sommer ja wieder besuchen kommen, nur hat Sie noch weniger Urlaub (schon gar nicht bezahlt) und Sie will Ihren Job nicht verlieren.

    Auch richtig ist, daß Sie die jüngste Tochter ist, und sich daher um die Eltern kümmert.

    Über Familie gründen haben wir auch schon gesprochen (will Sie auch in 1-2 Jahren), nur wie, bei der Distanz.

    Für mich nach wie vor eine ziemlich verzwickte Lage, bei meinen nächsten LOS Besuch werde ich dies wohl mit Ihr diskutieren/lösen müssen, weil ich einfach mehr von Ihr will.

    Danke nochmals, hat gut getan einmal unabhängige Meinungen dazu zu hören.

    LG

    Mordillo

    PS: In Österreich sind die Leute leider auch nicht so freundlich wie in LOS

Ähnliche Themen

  1. Ich verstehe die Airlines nicht
    Von Willi im Forum Sonstiges
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.05.12, 21:20
  2. Was ich nicht verstehe
    Von KKC im Forum Thailand News
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 18.01.10, 06:57
  3. Das verstehe ich nicht?
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 05.04.08, 22:05
  4. Verstehe meine Ex-Freundin nicht
    Von SauserDauser im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 126
    Letzter Beitrag: 25.10.06, 20:10