Ergebnis 1 bis 8 von 8

Vermisst ...

Erstellt von Chonburi's Michael, 11.02.2005, 10:13 Uhr · 7 Antworten · 1.003 Aufrufe

  1. #1
    Chonburi's Michael
    Avatar von Chonburi's Michael

    Vermisst ...

    ... der Partner aus Thailand in Deutschland, Oesterreich oder Schweiz, die Familie?

    Mich interessiert diese Frage, da ich sehr oft gefragt werde, was der Thaipartner, wenn er in Europa verheiratet ist und das Leben nun auch dort verbringt, am meisten vermisst bezueglich Thailand.

    Moechte der Thaipartner wieder das Leben in Thailand verbringen?

    War meine Frage vor einigen Tagen in zwei anderen Foren. Die Antworten habe ich weitergegeben. Das Feedback:

    >Zitat<Die Thais, ueberwiegend Frauen, brauchen eine lange Eingewoehnungszeit, wenn sie ins Ausland gehen. Der soziale Kontakt, der in Thailand ganz wichtig ist, ist im Ausland durch sprachliche Barrieren und dass fehlen der Freunde, sehr schwierig Aufzubauen. So ist die Thaifrau zu fast 100% auf den Auslaendischen Partner angewiesen.
    Der Partner hat die schwierige Aufgabe seine Partnerin das Leben im Ausland so angenehm wie irgend moeglich zu gestallten. Sei es durch das Foerdern einer Sprachschule zu besuchen, die Religioesen Utensilien zu kaufen, die Kueche umzustellen, T.V. Programme auf Thailaendisch zu beschaffen und auch Thailaendische Musik zu kaufen.
    Dies wiederum bedeutet fuer beide eine harte aber sicher interessante Partnerschaftspflege.

    Fragen sind aufgekommen:

    1.Wie ist die Thaifrau in der Familie des Auslaendischen Partners aufgenommen

    2. Wie nimmt das Umfeld (Freundes des mannes, Nachbarn, Arbeitskollegen, die Thailaendische Frau wahr?

    3. Wie reagiert das Umfeld auf den Mann, der mit einer Thaifrau verheiratet ist?

    4. Inwieweit ist der Auslaendische Partner der Thaifrau bereit, sich mit der Familie und Kultur der Thailaendischen Frau auseinanderzusetzen?

    5. Welche Schwierigkeiten hat der Auslaendische Partner durch seine Thaifrau?

    XXXX hat mich mit der Frage konfrontiert, „Wie sich einige (leider zuviele) Thais im Ausland auffuehren!“ die ich weitergeleitet respektive gestellt habe, kam folgende Antwort:

    >Zitat:>Durch die Unsicherheit der Thaifrau und die (moegliche Angst) wird sich die Thaifrau zuerst sich an den Auslaendischen Partner klammern und versuchen alles in ihrer Macht stehende zu tun, ihm die Liebe zu beweisen.
    Die Thaifrau erwartet das auch von ihrem Auslaendischen Partner.

    Hat der Partner kein oder wenig Verstaendniss fuer ihre Belange wie: Familie in Thailand, Religioese Handlungen, ablehnung Auslaendisches Essen, kein interesse an gemeinsame Freunde, lange alleine zu Hause zu sitzen, vermissen der gewohnten Freunde, Kultur und soziale Taetigkeiten wie gemeinsam Singen, auf dem Mark gehen, Essen in der Gemeinschaft die in Thailand an der Tagesordnung sind, so wird sich die Thaifrau innerlich von ihrem Mann zurueckziehen bis der Punkt der Gleichgueltigkeit erreicht ist.

    Ab diesem Zeitpunkt wird sich die Thaifrau selber auf die Suche nach Freunden in einer Thaikcomunity begeben. Das dann eine Uebertreibung des „Glueckes „ passiert, ist eine Reaktion auf die Entaeuschung der Nicheingetretenen Erwartung.

    Das die Erwartung von beiden Seiten nicht eingetreten ist kann viele Gruende haben. Zum einen die Sprachliche Schwierigkeit, Bevormundung, Vorzeigeobjekt einer Exotischen Schoenheit oder das Fehlen des Gefuehles geliebt zu werden.

    Aber um die Frage die XXXX gestellt hat richtig Beantworten zu koennen, muessten wir wissen, wie sich Thaifrauen benehmen. Wir haben nur Vermutungen angestellt, so Bitten wir nicht ungehlatne zu sein, wenn wir keine klare Antwort geben koennen. Desweiteren, ist der Mensch so unterschiedlich in seiner Charakteristik das eine zu 100% ige Antwort nicht moeglich ist. Diese Frage kann nur jeder fuer sich selber beantworten.>Zitat Ende<
    Ich, Michael, habe es nur Sinngemaess weitergegeben. So Bitte ich, wenn es dem einen oder anderen Aufstoesst, Beschwerden an meine Person zu richten. Danke.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.992

    Re: Vermisst ...

    Natürlich vermisst man geliebte Familienmitglieder, Freunde etc. Geht uns doch nicht anders. Vor 14 Jahren ist meine Mutter gestorben, ich war noch keine 30 und vermisse sie noch heute. Vorige Woche ist meine unmittelbare Nachbarin ins Altersheim gebracht worden, eine super liebe über 80jährige Frau, die im Urlaub stets meine Post gesammelt und Blumen gegossen hat. So ist das Leben halt.
    Sicher möchte meine Frau später wieder in Thailand wohnen, es ist zumindest ein gedanklicher Rückzugsraum. Andererseits hat sie vorläufig von der Langeweile, der Hitze und auch manchen Leuten in ihrem Dorf die Schnauze gestrichen voll. Es ist halt immer ein einerseits/andererseits.

  4. #3
    Avatar von J.O.

    Registriert seit
    04.11.2004
    Beiträge
    1.191

    Re: Vermisst ...

    Dieses hin- und hergerissene kenne ich nicht nur von meiner Frau. Geht es uns doch beiden fast schon aehnlich. Zeigt sich nicht nur darin, dass wir hier immer nur der "Deutsche" oder "Thai" bleiben werden und Zuhause nur noch die "Englaender" sind.

    Irgendwie fuehlt man sich ueberall an schlechten Tagen nur noch fremd, dafuer aber an guten aber auch Zuhause. Geht zumindest mir so.

  5. #4
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.002

    Re: Vermisst ...

    J.O.:

    "Irgendwie fuehlt man sich ueberall an schlechten Tagen nur noch fremd, dafuer aber an guten aber auch Zuhause. Geht zumindest mir so."

    Joerg das hast Du sehr schoen auf den Punkt gebracht!

    Meine Kleine vermisst Thailand in Deutschland sehr, umgekehrt ueberhaupt nicht. Mir gehts ziemlich aehnlich, aber ich werde naechste Woche mal wieder in Muenchen auftauchen. Ich bin jetzt etwas mehr als drei Monate hier und brauche dringend wieder etwas Kleingeld. Ausserdem habe ich heute irgendwie keinen guten Tag.

    Gruss Dieter

  6. #5
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Vermisst ...

    Haben auch Sehnsucht nach BKK und treffen
    uns mit am 26 Feb. 05 um 9.00 Uhr
    in der Schloßstr. zum

    http://www.wat-buddhabharami.org/

  7. #6
    Avatar von bigchang

    Registriert seit
    28.06.2004
    Beiträge
    2.818

    Re: Vermisst ...

    Zitat Zitat von J.O.",p="214542
    Dieses hin- und hergerissene kenne ich nicht nur von meiner Frau. Geht es uns doch beiden fast schon aehnlich. Zeigt sich nicht nur darin, dass wir hier immer nur der "Deutsche" oder "Thai" bleiben werden und Zuhause nur noch die "Englaender" sind.

    Irgendwie fuehlt man sich ueberall an schlechten Tagen nur noch fremd, dafuer aber an guten aber auch Zuhause. Geht zumindest mir so.
    besser kann man das gar nicht mehr beschreiben,ich fuehle eigentlich genauso

    gruesse aus guernsey,matt

    PS.:
    am meisten vermisst meine frau hier ihre mutter,da hat sie manchmal ganz schoen problem-phasen,da braucht sie dann extra viel zuwendung und manchmal das essen,da man hier ja doch nicht alles kaufen kann

    das letzte mal,als wir in thailand waren hat sie dann gegen ende des urlaubs aber gesagt,das sie jetzt nach hause nach guernsey will,da sie genug hat und ihre freunde sehen will,da war ich schon ein bisschen erstaunt

  8. #7
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Vermisst ...

    Michael, wenn ich so manches lese, kommt mir spontan ein Wort in den Sinn:
    Sockel.
    Wer jemanden auf den Sockel stellt, hat selber Schuld, wenn er einen steifen Nacken bekommt.

    Oder vielleicht etwas ernsthafter: Wer jemanden aus einer anderen Kultur heiratet, sollte nicht versuchen dessen Kultur hier(her) zu kopieren/portieren, sondern versuchen, ein gemeinsames multikuturelles Umfeld aufzubauen in dem sich beide wohlfühlen.


    Heimweh ist normal. Habe ich in Thailand nach einer bestimmten Zeit auch. All das Vertraute, Familie, Freunde, Sprache etcpp. fehlen mir. Ist diese Phase überstanden, möchte ich lönger in Thailand bleiben. War allerdings noch nie so lange dort, das für mich Aussagen über späteres Heimweh machen könnte.

    Bei den Thai hier kenne ich fast die gesammte Bandbreite. Angefangen bei denen, hier erst gar nicht für länger bleiben wollen, bis zu denen, die ihren Paß getauscht haben und noch nicht mal mehr Ferien in Thailand machen wollen (i.d.R. weil sie dort keine Familie mehr haben).

  9. #8
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Vermisst ...

    Zitat Zitat von phimax",p="214610
    ... Angefangen bei denen, hier erst gar nicht für länger bleiben wollen, bis zu denen, die ihren Paß getauscht haben und noch nicht mal mehr Ferien in Thailand machen wollen...


    Das nenne ich Bandbreite! :bravo:

    Das Zauberwort fuer den "Rest" duerfte wohl Integration d.h. der Wille bzw. die Faehigkeit dazu - sein.

    Wie ging das Sprichwort mit Rom und den Roemern nochmal....?

    ;-D

Ähnliche Themen

  1. RTL vermisst
    Von Lanna im Forum Event-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.12.08, 16:22
  2. Deutscher Tourist- Tot, 9 weitere Vermisst
    Von Phiwee im Forum Thailand News
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 15.10.07, 15:51
  3. Frau vermisst in Bangkok
    Von mipooh im Forum Treffpunkt
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 18.10.05, 17:48
  4. 1000 Burmesen vermisst ?
    Von Kali im Forum Thailand News
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.01.05, 13:18
  5. Thai im Irak vermisst
    Von Dieter Kandler im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.03.03, 10:27