Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45

Verhandlungsspielraum bei Hauskauf in TH

Erstellt von chrirudo, 19.02.2008, 13:44 Uhr · 44 Antworten · 7.375 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von chrirudo

    Registriert seit
    31.05.2007
    Beiträge
    102

    Verhandlungsspielraum bei Hauskauf in TH

    Guten Tag zusammen!

    Da mir die Suchfunktion hierbei nicht so recht weitergeholfen hat, stelle ich die Frage auch auf die Gefahr hin, dass die Antwort in den Abgründen des Forums schlummert.

    Meine Frau (Thai) und ich beabsichtigen, dieses Jahr in der Gegend von Pattaya (Seengebiet östlich Sukhumvit oder Bang Sare) ein Haus inkl. Grundstück zu kaufen. Bei den Verkaufspreisen, die so im Internet bei div. Maklern wie z.B. Fairproperties genannt werden, drängt sich mir die naive Frage auf, ob jemand Erfahrungen hat, inwieweit bei diesen Preisen "Verhandlungsmasse" oder Luft noch vorhanden ist? Oder andersrum ausgedrückt: Wie hoch ist der Spielraum bei den Verhandlungen erfahrungsgemäß?

    Anhand einiger Häuserangebote habe ich gesehen, dass in jedem Fall "Luft" da ist, die meisten Preise scheinen aber wie in Marmor gehauen zu stehen, egal wielange das Haus zum Verkauf steht.

    Hat jemand Erfahrungen diesbezüglich?

    Besten Dank im voraus

    Christian

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.833

    Re: Verhandlungsspielraum bei Hauskauf in TH

    Habe mein Grundstück letztes Jahr ebenfalls über fairproporties bezogen.

    Der Preis stand ebenfalls fest, wobei Verhandlungsspielraum bei den Umschreibungsgebühren beim Land Department bestand.
    Am Anfang sollte der Käufer sämtliche Umschreibungsgebühren zahlen,
    am Ende einigten wir uns auf das übliche 50 50.

    Da ich zuvor schon als Anwaltskanzlei kuhn Chollada in der soi6 mandatiert hatte,
    (kuhn Chollada ist zwar keine Anwältin, betreibt aber eine Anwaltsfirma, wo angestellte Anwälte für sie arbeiten, ausserdem gehört ihr eine Baufirma, als Euro Millionärin in Pattaya führt sie jedoch sämtliche Besprechungstermine persönlich durch, und ist am Ort eine Kapazität mit vielfältigen politischen Verbindungen, - es gibt kein - es geht nicht, sie kann alles machbar machen, und selbst schwierige Baugenehmigungen besorgen)
    und sich bei Besprechung mit fairproporties herausstellte, dass die Firma ihre Verträge selber auch über dieselbe Kanzlei abwickelt, erübrigte sich weiteres verhandeln,
    da in der Kanzlei alle Fäden zusammenlaufen, und daher sich für Aussenstehenden eine take it or leave it Situation offenbart.

    Aufgrund der aktuellen Prei5explosion, wie auch der Verteuerung der Baumaterialien, herrscht eine allgemeine Zockermentalität, nach dem Motto,
    es kann nur teurer werden,
    was Du beim Kauf eines kompletten Hauses bedenken solltest.

    Auf der anderen Seite kann man als Hausbauer das Haus so erstellen lassen, wie die eigenen Vorstellungen sind, jedoch oft mit dem Risiko, dass man noch nicht vorhersehen kann, wer einmal in der Nachbarschaft was bauen wird.

  4. #3
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.992

    Re: Verhandlungsspielraum bei Hauskauf in TH

    Zitat Zitat von DisainaM",p="566001
    Habe mein Grundstück letztes Jahr ebenfalls über fairproporties bezogen.
    Da muss ich mir aber, angesichts der Thailandkenntnisse die Du zu besitzen suggerierst, echt an den Kopf langen.

  5. #4
    Avatar von spartakus1

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    2.021

    Re: Verhandlungsspielraum bei Hauskauf in TH

    Nicht, dass mir einige Komentare ohne Quintessenz, so langsam auf die Nerven gehen.
    Nein, es werden andere Lösungen ad absurdum gestellt, und selber wird kein vernünftiger Beitrag geleistet. Das lässt doch einiges an dem Gemütszustand der
    Betreffenden erahnen.

    Wir entschuldigen uns hierfür nicht die Allwissenden ohne Fehler zu sein, und bitten den Allgrosswissenden um Rat.

    Ich habe selten einen sich so selbst masslosen überschätzenden Menschen gelesen, der auch noch so von dem überzeugt ist, was er da schreibt.

    Es gibt halt Menschen, die haben den Stein der Weisen gefunden.

    Sorry für OT.
    Ich denke, dass ein deutschsprachiger Anwalt/Makler nicht die schlechteste Variante ist.
    Man sollte sich voarb mit Farangs, die dort wohnen mal unterhalten...

  6. #5
    Avatar von Lage

    Registriert seit
    30.09.2003
    Beiträge
    426

    Re: Verhandlungsspielraum bei Hauskauf in TH

    Na alles sollte auf X9999999 herauslaufen

    Gruß Lage

  7. #6
    Avatar von Charly

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.843

    Re: Verhandlungsspielraum bei Hauskauf in TH

    Ich denke, dass ein deutschsprachiger Anwalt/Makler nicht die schlechteste Variante ist.
    Ohne jetzt ins Detail gehen zu wollen, es ist meistems die schlechtere Variante.

    Das allerbeste ist, man mancht alles selbst und vergleicht Preis und Leistung, dann hat man einen Verhandlugspielraum von mindestens 3%, denn das ist der Betrag, den die Makler in der Regel vom Eigentuemer (nicht vom Kunden) verlangen.

    Ausserdem zu beachten sind speziell beim Condo Nebenkosten, die sogannte Maintenance Fee, fuer Aufzug, Gemeinschaftsstrom, Pool, Wartung, Hausmeiter usw. , selbige faellt aber auch zu grossen Teil in Wohnanlagen an.

  8. #7
    Avatar von blyes

    Registriert seit
    08.03.2006
    Beiträge
    189

    Re: Verhandlungsspielraum bei Hauskauf in TH

    Also in Bezug auf Samui habe ich gehört, dass einige Preise erheblichen Spielraum bieten würden - angeblich seien bei Erstverhandlungen/Offerten allein bis zu 20% Provision einzelner Makler eingebaut :-( ; wenn da bei Verhandlungen nix geht würde es mich stark wundern

    -vermutlich wird man jedem Einzelfall auf den Zahn fühlen müssen und, ähnlich wie auch hier in Deutschland, umfassende Infos (inkl. Gespr. mit Nachbarn etc.) einholen um einen realistischen Ansatz zu finden

    gruß
    blyes

  9. #8
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.833

    Re: Verhandlungsspielraum bei Hauskauf in TH

    Zitat Zitat von Dieter1",p="566018
    Zitat Zitat von DisainaM",p="566001
    Habe mein Grundstück letztes Jahr ebenfalls über fairproporties bezogen.
    Da muss ich mir aber, angesichts der Thailandkenntnisse die Du zu besitzen suggerierst, echt an den Kopf langen.
    Der lokale Markt um Pattaya stellt sich folgendermassen dar,
    In der Gegend um Pong werden Grundstücke von 1 Rai für 1.5 Mio angeboten.
    Da parralel zur Eisenbahn eine neue Autobahn gebaut wird, mitder es noch schneller möglich sein wird, von der Interstate nach Pattaya zu kommen, sind die Preise explodiert.

    Es ist verhältnismässig günstiger 6 Rai, zum Raipreis von 650.000 zu kaufen, als 1 Rai zu erwerben.
    Private Anbieter verkaufen in der Regel größere Eiheiten, 6-10 Rai,
    oder bieten nicht ganz ungefährliche Varianten an,
    Chanotpapier zur Teilung eines 6 Rai Grundstückes in 1 Rai Parzellen noch nicht ausgestellt, deshalb erstmal 20% Deposit zahlen.
    Bei dieser Depositvariante kann man dann bestenfalls zu einem günstigen Angebot eines Maklers 150.000 Baht sparen, oder alles verlieren ;-D

    Kann nun jeder selbst entscheiden, ob 15% Einsparpotential das Risiko eines Totalverlustes wert sind, oder nicht.

    Klar gibt es Angebote, die fern ab liegen, leider auch fernab vom Strom, die dann günstiger sind,
    doch bei erschlossenden Gebieten, - no way

  10. #9
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.992

    Re: Verhandlungsspielraum bei Hauskauf in TH

    Zitat Zitat von DisainaM",p="566134
    Private Anbieter verkaufen in der Regel größere Eiheiten, 6-10 Rai...
    Entschuldige die etwas harsche Wortwahl in der von Dir zitierten Passage, aber ich kanns mir nicht vorstellen, dass es dort keinen Privatmakt fuer Grundstuecke in der Groesse 1 Rai oder kleiner gibt, den gibts nach meinen Erfahrungen doch eigentlich ueberall.

  11. #10
    Avatar von chrirudo

    Registriert seit
    31.05.2007
    Beiträge
    102

    Re: Verhandlungsspielraum bei Hauskauf in TH

    moin, moin

    @DisainaM and dieter1

    Da bin ich aber beruhigt, dass es keinen Zoff gibt. Euch beide kenne ich eigentlich aus der Vergangenheit nicht so recht für "harsche Wortwahlen". Das mein´ ich jetzt ernsthaft.

    bis denne

    Christian

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hauskauf/Bau
    Von Rawaii im Forum Treffpunkt
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 08.12.09, 17:03
  2. Zwangsjacke: Hauskauf
    Von Sigi2007 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 160
    Letzter Beitrag: 06.09.07, 08:24
  3. Hauskauf !!
    Von lemmy im Forum Touristik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.07.07, 17:02
  4. Hauskauf
    Von Surin im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.12.02, 11:46
  5. Namensänderung und Hauskauf !
    Von Junchai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.06.01, 16:02