Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 32 von 32

Verhaltensänderung und Anpassung

Erstellt von moselbert, 12.07.2004, 18:14 Uhr · 31 Antworten · 2.147 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.984

    Re: Verhaltensänderung und Anpassung

    moselbert schrieb
    In Thailand kommt dann noch eine gewaltige Stufe von größerer Unordnung hinzu. Plastikflaschen werden entweder auf den Müll geschmissen, oder auf das brachliegende Nachbargrundstück, oder sie werden auch schon mal in der hauseigenen Müllverbrennungsanlage (Marke Müllhaufen anzünden) entsorgt. Wir haben dieses Jahr mal versucht, den Garten des Grundstücks auf Vordermann zu bringen. Alte Badelatschen, Tennisbälle, Batterien und sonstige Dinge kamen beim Sensen des Unkrauts zu Tage, ein Gemischtwarenhändler hätte seine Freude gehabt. Nach zwei Tagen haben wir den Versuch beendet und wahrscheinlich auf die Zeit nach dem Hausbau Ende 2005 vertagt.
    Kann ich sehr gut nachvollziehen. Zwei Tage vor unserer buddhistischen Hochzeit wurde ich nervös und habe mich allein daran gemacht, das nähere Hausumfeld zu entkoten, da das so in etwa der Zeitpunkt war wo ich durch Nachfragen so eine Vorstellung davon hatte wie die Scenerie mit den Leuten dann so aussieht. Vorher habe ich darüber hinwegsehen wollen, auch über den Bauschutt, der seit einem halben Jahr durch einen geringfügigen Nasszellenumbau vor das Haus gekippt war. Nach ein paar Stunden Arbeit bei knapp ca.40 Grad und einer schleimigen Fusion von Schweiss, Staub und Dreck auf meinem Körper war ich mit dem Erreichten und mir zufrieden, die Familie erstaunt einen Falang zielstrebig und ohne unnötige Pausen arbeiten gesehen zu haben. Nach dem Fest war mir das dann wieder alles wurscht, da ich dort nicht wohnen muss oder möchte.
    Aber ich habe dann angefangen bewusster das Umfeld anderer Häuser -auch der Verwandschaft- nach Müllvorkommen zu beurteilen. Und siehe da: Unordnung, Unrat auf dem Grundstück war die absolute Ausnahme. Im öffentlichen Raum sieht das wohl anders aus, bei uns ja auch. Ich dachte mir, dass die Thais im Grunde gar nicht so unordentlich sind und die extremen Gegenbeispiele sich eher einprägen.
    Man sollte die Thais also a)nicht schlechter machen als sie sind und b)extreme Unordnung oder Müllmentalität nicht übermässig tolerant der sorglosen Thaimentalität zuschreiben. Meine Meinung.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    thurien
    Avatar von thurien

    Re: Verhaltensänderung und Anpassung

    Zitat Zitat von Loso",p="151628
    ( moselbert wurde zitiert)
    Nach ein paar Stunden Entmöllungs-Arbeit bei knapp ca.40 Grad und einer schleimigen Fusion von Schweiss, Staub und Dreck auf meinem Körper war ich mit dem Erreichten und mir zufrieden, die Familie erstaunt einen Falang zielstrebig und ohne unnötige Pausen arbeiten gesehen zu haben. Nach dem Fest war mir das dann wieder alles wurscht, da ich dort nicht wohnen muss oder möchte.
    Aber ich habe dann angefangen bewusster das Umfeld anderer Häuser -auch der Verwandschaft- nach Müllvorkommen zu beurteilen. Und siehe da: Unordnung, Unrat auf dem Grundstück war die absolute Ausnahme.
    absolut Eurer Meinung, hatte ich ja auch selbst schon in diesem
    thread an früherer Stelle angemerkt. Sehr wichtig ist überzeugend
    klarzumachen, daß man sich mit Dreck u. Unrat vor der Tür den eigenen
    Lebensraum versaut - Fliegen u. anderes schwärmendes Getier haben
    von den auf 45°C sonnenaufgeheizten, gärenden Pfützen auf dem Abfall
    nur einen Luftweg von 4-5 Metern bis zum outdoor- Frühstück...
    Übrigens: schon an Grundschulen wird auf dieses Verständnis hingewirkt,
    in meinem 150-Seelen MooBaan macht sich der Bürgermeister stark
    für Sauberkeit "im Distrikt" usw.usw.- aber es dauert, dauert...

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Einseitige Anpassung ????
    Von Wittayu im Forum Treffpunkt
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 08.07.02, 12:11