Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Vergünstigungen auch für Farangs?

Erstellt von nitrox, 18.07.2008, 11:48 Uhr · 14 Antworten · 1.835 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Vergünstigungen auch für Farangs?

    In der Familie meiner Frau gibt es gar keine AC, den Diesel lässt da auch keiner mehr unnütz laufen. Selbst Ventilatoren laufen nur dann wenn sie auch benötigt werden. Die Erkenntnis ist also durchaus vorhanden das Energie Geld kostet.
    In Rayong am Busterminal dagegen laufen die Diesel der Busse weiter und zwar alle, einen riesen Krach und Gestank der Abgase. In Bangkok ist das nicht anders, denke aber auch dort wird sich ein Umdenken durchsetzen.
    Meine Frau benutzt daheim nun oft das Fahrrad, lässt das Moped stehen. Zum 7 Eleven ist es eh nicht weit.

    Bei mir beginnt es im kleinen, der Warmwasserboiler in der Küche, so ein kleiner 5 liter Boiler für die Spüle wird per Sicherungsautomat abgeschaltet wenn ich den nicht brauche.
    Nur zum Abwaschen. Der Geschirrspüler flog als Energiefresser raus. Das Ding verschwendet viel Wasser und auch reichlich Energie.
    So bleibt noch der Kühlschrank/Gefrierschrank den ich als Energiefresser noch in Verdacht habe, mal messen über einen längeren Zeitraum. Nur verzichten kann ich darauf natürlich kaum.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Vergünstigungen auch für Farangs?

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="610814
    Ist es denn überhaupt als ein Konjunktur-Ankurbelungs-Projekt angelegt? Überschrieben wird es mit Anti-Inflation und inhaltlich dämpft es die Inflationsfolgen bei den Einkommensschwächsten.
    Sicher ist es in erster Linie nicht als Projekt zur Ankurbelung der Binnennachfrage angelegt, sondern wie Du richtig sagst geht es um die Daempfung der Inflationsfolgen fuer die Einkommensschwaechsten.

    Es ist indes nicht mehr als wie der beruehmte Tropfen auf dem heissen Stein und wird ausser Waehlekoederung nicht viel bringen, fuer sich allein genommen.

    Die politische Situation hier in Bangkok ist sehr gespannt. Einige Unueberlegtheiten beider Seiten und hier knallt es.

  4. #13
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Vergünstigungen auch für Farangs?

    Zitat Zitat von sleepwalker",p="610824
    ....dass man den Pickup nicht stundenlang mit laufendem Motor vor dem Haus stehen lassen muss — während man mit dem Nachbarn Schnaps trinkt, daß Aircons nicht unbedingt standardmäßig den ganzen Tag auf unter 20 Grad laufen müssen, dass man nicht für jeden Mist einmal separat zum Markt oder Tante Emma-Laden fahren muss, sondern sich eine Liste machen kann und dann nur einmal am Tag zu fahren braucht, etc... etc...
    Ich möchte nicht wissen, was da in ganz Thailand an Kosten gespart werden könnte — WENN MAN DENN WOLLTE...
    Auf dem ganzen Planeten!

    Erinnere nur an de Oelkrise '72.... was ist seitdem wirklich geschehen?

    Hier wird es tatsaechlich immer verrueckter!

    Meine Begleitung meinte in Penang/Malaysia, ploetzlich das die "Khun Malay" nicht geizig sind.

    Auf meine Frage wie sie darauf kommt, bekam ich zur Antwort: "Shop mit Klimaanlage und Tueren offen!"

    Als "nicht geizig" wird das aufgefasst!

    Umwelt, direkte Kosten..... Null!

    Bezueglich dem Wegwerfen von noch verzehrbarem, unverdorbenen Essen bekam ich die Frage ob "alle Farangs so geizig sind" vor gelegt....


    Es kommt ja noch besser!

  5. #14
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Vergünstigungen auch für Farangs?

    Zitat Zitat von Dieter1",p="611578
    Die politische Situation hier in Bangkok ist sehr gespannt. Einige Unueberlegtheiten beider Seiten und hier knallt es.
    Ich kann mir das gut vorstellen, dass mit der angespannten Lage in der Wirtschaftspolitik. Und "knallen" könnte es anders, als vielleicht diejenigen denken, die an das Militär denken.

    Denn das 6-Punkte Anti-Inflations-Programm (Etiketten-Schwindel) in Wirklichkeit: Inflationsfolgen-Dämpfungsprogramm für die Einkommenschwachen ist ja nun schon das 2. milliardenträchtige Konsum-Förderungsprogramm der PPP-geführten Regierung.
    Im Frühjahr hatten wir ja schon das Programmm, welches die Steuerfreigrenzen nach oben verschob, sodaß auch insoweit die niedrigen Einkommen entlastet wurden. Dazu kam dann die schon erwähnten Kredit-Erleichterungsmaßnahmen für - tatsächlich und hauptsächlich - Konsumentenkredite.

    Alles Erleichterungen auf der Konsumenten-Seite. Ob so nachfrageseitige Maßnahmen wirklich die Konjunktur nachhaltig beleben?

    Was mir bislang völlig fehlt, sind vergleichbare Investitionsförderungsprogramme - oder habe ich die nur irgendwie übersehen ???

    Nun, nachfrageseitige Wirtschaftspolitik war auch schon unter Thaksin sehr beliebt. Aber der hatte wenigstens noch die Vision mit seinen Mega-Infrastruktur-Projekten, die natürlich ganz andere (Investitions-) Multiplikatoren aufwiesen. Ich bilde mir ja immer noch ein wenig ein, dass die ökonomisch kühl denkenden Thais - von denen es schließlich auch eine Reihe gibt - sich insgeheim freuen, dass der gegenüber dem Dollar so rasant stärker gewordene Baht ihnen das Einkaufen von Vorleistungen für die Mega-Projekte erleichtert.

    Ich denke mir, dass der Mittelstand in und um Bangkok durch die bisherigen Pakete sich immer mehr in die Pflicht genommen fühlt. Der Mittelstand muß ja weiter Steuern zahlen. Der wird wohl immer radikaler und auch "öffentlicher" durch die nahe Verwandtschaft mit den Medien.

  6. #15
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Vergünstigungen auch für Farangs?

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="611591
    Zitat Zitat von Dieter1",p="611578
    Die politische Situation hier in Bangkok ist sehr gespannt. Einige Unueberlegtheiten beider Seiten und hier knallt es.
    Ich kann mir das gut vorstellen, dass mit der angespannten Lage in der Wirtschaftspolitik. Und "knallen" könnte es anders, als vielleicht diejenigen denken, die an das Militär denken.
    Die Wirtschaftspolitik ist ein Teil der Politik, hier ist im Moment die Regierung durch taeglich wachsende Protestbewegungen kaum noch in der Lage, ihrer verfassungsmaesssigen Aufgabe nachzukommen.

    Bei dem "Knall" denke ich weniger an das Militaer als wie an den Volkszorn. Der naehert sich in Bangkok dem Siedepunkt.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Pferdefleisch und Farangs
    Von ReneZ im Forum Essen & Musik
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 01.02.12, 09:08
  2. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 12.04.11, 18:29
  3. Farangs in Thailand
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 10.04.02, 19:03