Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Verdienst und Miete

Erstellt von mrhuber, 23.04.2003, 08:31 Uhr · 20 Antworten · 1.733 Aufrufe

  1. #1
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Verdienst und Miete

    Schönen guten Morgen,
    hier denke ich wieder mal über was nach: Wenn ich das richtig mitbekomme, verdient man als Aushilfe in einem Büro, Hospital oder Restaurant ca 3500 - 4000 Baht. Zu einer besseren Ausbildung reicht bei einem Großteil schon das Geld der Eltern nicht aus.
    Nun liegt die Miete für ein einigermaßen vernünftiges Apartment allerdings bei ca demselben Betrag. Ist das soweit richtig? Es ist demnach vorprogrammiert, sich etwas dazu verdienen zu müssen.
    Liege ich im großen und ganzen richtig?
    Bis bald
    Karlheinz

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von conny

    Registriert seit
    27.07.2002
    Beiträge
    896

    Re: Verdienst und Miete

    Hello MrHuber,

    nein - du liegst nicht richtig
    Die Miete für ein Appartement ist nicht überall in Thailand so hoch, wie du annimmst (zum Glück) und oft wird das Appartement mit einem Freund/einer Freundin geteilt.

    Wieso fragst du

    Gruß
    Conny

  4. #3
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Verdienst und Miete

    @Conny,
    danke Dir, ich frage nicht, um die Angaben meiner lieben Lady zu überprüfen, ich kenne jetzt die Verhältnisse einigermaßen. Dazu mag ich sie viel zu gern. Es geht mir eher darum, auch wenn das wohnen 2500 kostet, bleibt einfach zu wenig übrig. Sogar in Thailand.
    Ich komme damit zurecht, wenn sie dazu verdient. Ich komme allerdings weniger mit dem System zurecht.
    Danke nochmal
    Karlheinz.

  5. #4
    Avatar von conny

    Registriert seit
    27.07.2002
    Beiträge
    896

    Re: Verdienst und Miete

    Aber Karlheinz -
    - überleg mal - auch hier in Dschörmänie geht bei Vielen 40-50 % des Einkommens für Miete incl. Nebenkosten drauf.
    Im Gegensatz zu Thailand sind hier allerdings die Kosten für Essen und Trinken (kurz : die Lebenshaltungskosten) viel höher. Außerdem greift einem hier der Staat ständig immer mehr in die Taschen

    Sooooooo toll ist das System hier auch wieder nicht. Alles hat seine Vor- und Nachteile ...

  6. #5
    Avatar von Andreas_Ulm

    Registriert seit
    21.04.2003
    Beiträge
    189

    Re: Verdienst und Miete

    Hallo Karl-Heinz,

    es gibt auch viele Thais, die bei ihrer Familie wohnen und das oft auf engem Raum. Nicht jeder kann sich ein eigens Appartment leisten.

    Grüsse

    Andreas

  7. #6
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Verdienst und Miete

    @Andreas,
    ist mir schon klar, trotzdem nicht befriedigend. Ich kann sehr gut verstehen, dass Menschen ein paar Ansprüche haben. Und trotzdem der Staat bei uns immer mehr abzockt, können wir uns doch noch so einiges nebenher leisten. Das sieht eben in Thailand etwas anders aus.
    Aber so ist es da eben leider.
    Bis bald
    Karlheinz

  8. #7
    Festus
    Avatar von Festus

    Re: Verdienst und Miete

    Genau diese Situation - Verhältnis von Einkommen zu Miete, Essen und weiteren Kosten - habe ich mir während meinem Urlaub häufig aufzeigen lassen.

    Stimmt: der Prozentsatz Einnahmen zu Miete ist fast immer ähnlich,
    aber: die Ausgaben für Essen sind dort höher als ich das selber für mich beanspruche

    Und wenn die Luxusgüter und die Ansprüche sich in Thailand dann dem hiesigen nähern, wird es sicher fast ähnlich sein wie hier (also Ausgaben/Einnahmen)

  9. #8
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Verdienst und Miete

    Genau, @Festus, das meine ich. Sie ziehen sich gerne schick an (das gfällt uns doch), haben ein Handy (wir wollen ja auch mit ihr in Kontakt bleiben), sie wollen sich eben auch ein wenig was leisten.
    Wenn ich an unsere Ansprüche denke, dann unterstütze ich sie gern ein wenig, denn in BKK möchte ich mich unter diesen Umständen nicht durchschlagen müssen.
    Bis bald
    Karlheinz

  10. #9
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411

    Re: Verdienst und Miete

    Zitat Zitat von conny
    - überleg mal - auch hier in Dschörmänie geht bei Vielen 40-50 % des Einkommens für Miete incl. Nebenkosten drauf.
    Hier muss ich mal kontern....war das nicht so, dass 40...50% des Einkommens als Steuer und sogenannte Versicherungen draufgehen? ;-D Und das auch noch ohne irgendwelche Gegenleistung...wie Wohnraum...

    Aber was kuemmerts mich noch :P
    Mac

  11. #10
    Avatar von aa-dschai-dam

    Registriert seit
    03.01.2001
    Beiträge
    126

    Re: Verdienst und Miete

    Soviel Mist wie hier hab´ ich noch nicht mal in einer meiner MAD-Hefte gelesen. Wer behauptet, daß die ökonomischen Verhältnisse in Thailand mit denen in Deutschland standhalten können hat doch ein Brett vorm Kopf. Warum glaubt ihr wohl will sich eine thail. Frau einen Farang angeln. Doch nicht etwa, weil sie mit ihren 6.000 Baht oder was auch immer bestens zurecht kommt und die Farangs so tolle Menschen sind .
    Wie hier gejammert wird, daß man so hohe Sozialversicherungsabgaben hier in Deutschland hat. Ein Thai wäre froh, wenn er diese hättte, dann wäre er nämlich im Krankheitsfall und Arbeitslosenfall abgesichert. Auch eine Rente würde er bekommen. Das alles kann sich ein Thai nämlich abschminken.
    Tatsache ist, daß die Masse der Thais wesentlich schlechter lebt als die Masse der Deutschen. Weswegen die Familienbande wesentlich stärker ist als hier in Deutschland. Wer familiär nicht abgesichert ist hat schlechte Karten.
    Wer von den Thais kann sich schon z.B. einen 3-wöchigen Urlaub im Ausland leisten.
    Eine 40 Stunden Wochen bei 6 Wochen bezahlten Urlaub ist in Thailand auch nur Wunschdenken. Ich könnte noch tausend Dinge aufzählen, die für Deutschland sprechen.
    Um auf die Eingangsfrage zurückzukommen 4.000 Baht Einkommen sind verdammt wenig. Auch in Thailand. Dieses Einkommen langt gerade zum überleben. Wer in eine finanzielle Schieflage geraten istoder sich mal ein wenig mehr leisten will, ist auf eine andere besser Verdienstquelle angewiesen, weshalb es dann auch viele junge Thailänderinnen in die Prostitution zieht. Wer will es ihnen verdenken?
    Gerade dann, wenn mah auch keine besonders gute Schulbildung genossen hat.
    Wäre übrigens ein weiterer Punkt, der für Deutschland spricht.
    Kostenlose Schulen mit relativ gutem Niveau.

    Denkt mal drüber nach, die auf Deutschland immer schimpfen!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Condo zur Miete in Cha-Am.
    Von Windy im Forum Talat-Thai
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.06.11, 12:21
  2. 20.000 Euro Verdienst in 6 Stunden
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.09.08, 20:15