Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 37 von 37

Uuups! Räucherofen machbar??????

Erstellt von Retepom, 22.07.2006, 09:48 Uhr · 36 Antworten · 4.308 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Uuups! Räucherofen machbar??????

    Der mit dem Bart ist mein Kumpel Lothar - ich bin der Jung mit der kurzen "Locke" ( das war meine chlimmste Zeit, so kurze Matte :-( )
    Ich darf es ja eigentlich gar nicht zugeben - 25 Jahre konnten mich alle mal kreuzweise ( Vater, Mutter, Familie, Bekannte...haben Kritisiert) mein Outfit war trotz aller "Trends" immer das gleiche ( ich scheis. auf Markenklamotten und den ganzen Mist die die Medien ( Konsumwelt ) vorgeben!):

    aber zur Hochzeit bei uns im Dorf ( in der Zeit ist auch das Foto mit der Rauechertonne gemacht worden ) habe ich mir nach 25 jahren die Matte rasieren lassen ( ich habe mich aufgegeben - Scheiss Frauen )
    Seit der Hochzeit ist die Matte jetzt zwar nicht mehr ganz so kurz - aber immer noch lang genug das meine kleine was zum meckern hat ( Thais moegen es "kurz", zumindest auf dem Kopf ;-D " - MIR WURSCHT!! "Lieb mich oder hass mich..." So kurz wird an der Rauechtonne wird es nieeeeee wieder geben!!!

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von hampi

    Registriert seit
    21.07.2006
    Beiträge
    14

    Re: Uuups! Räucherofen machbar??????

    hallo retepom.
    nicht das ich dir über schambehaarung keine auskunft geben könnte,aber da ich gelernter metzger bin,liegt mir das mit dem fleisch räuchern besser.
    das grösste problem ist die wärme die hier in thailand herrscht.um einen geräuchten rohesspck herzustellen,sollte eine räuchertemp.von 20 grad C nicht überschritten werden,da sonst der speck zerläuft.
    darum gibt es in thailand sehr wenig geräuchte rohessprodukte.
    das kaltrauchverfahren braucht eine klimaanlage.
    aber es gibt ja auch gute heissgeräuchte produkte wie einen guten schwarzwaldspeck oder ein nusschinkli.
    heissräuchen heist,räuchen und garen zur gleichen zeit.
    mir etwas handwerklicher geschicklichkeit,kann man aus zwei benzinfässern schon eine guten heissrauch anfertigen.
    zum räuchern braucht man auch sägemehl.
    aus hartholz,gibt es eine braune farbe und mit tannenholz erhält man eine schwarze farbe des räuchergutes.
    noch etwas zum salzen.verwende nitritsalz oder kochsalz mit salpeter damit du eine schöne rote farbe erhällst.
    die trocken salzung eignet sich am besten.
    per kg fleisch 20 gr salz
    3 gr knobkauch
    2 gr grober schwarzer pfeffer
    4 st zerdrückte wachholderbeeren
    das fleisch mit der mischung gut einreiben und für 10 tage in den kühlschrank geben.
    liebe grüsse von hampi

  4. #33
    Auntarman
    Avatar von Auntarman

    Re: Uuups! Räucherofen machbar??????

    4. ZZ Topler ?

  5. #34
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Uuups! Räucherofen machbar??????

    Kalträuchern von Dauerwurst, Salami, Schinken Speck, etc, erweist sich in Thailand als besonders schwierig. Das Antrocknen von Salami und grösseren Räucherstücken bedarf eines Kühlraumes oder zumindest eines dafür geeigneten Kühlschrankes. Wie schon angedeutet darf beim Räuchern eine Temperatur von etwa 20°C nicht überschritten werden weil sich sonst die Proteine und Fette zersetzen und vermischen. Dann wird's "Schmierwurst". Die hiesigen Metzger treiben recht grossen Aufwand damit und müssen eine Menge in klimatisierte Räucherkammern investieren. Im Kleinen ist das quasi nicht zu realisieren.

    Nach Aussagen von Experten eignet sich Mangoholz am Besten, ebenso für Warm- als auch für Kalträuchern. Hab's selbst (beim heissräuchern) probiert und war ganz zufrieden mit dem Resultat.

  6. #35
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: Uuups! Räucherofen machbar??????


  7. #36
    Avatar von Retepom

    Registriert seit
    16.02.2005
    Beiträge
    75

    Re: Uuups! Räucherofen machbar??????

    Hallo Leute,

    vielen Dank für Euer reges Interesse und die vielen guten Ratschläge. http://www.nittaya.de/grafiken/smilies/applaus.gif
    :bravo:

    Ich sehe schon, Fisch ist machbar, Fleisch nicht. Wir haben Temperaturen (minimal) von 26 Grad (Luftfeuchtigkeit 82%)
    Ansonsten so um 33 - 38 Grad. Na, ja, war nur mal eine Frage. Im Übrigen schäme ich mich nicht, Schwarzbrod zu backen. Manchmal gelüstet es einen doch. Als Süddeutscher backe ich auch Laugenbrezeln und Waffeln. Kommt bei den Kindern hier ganz toll an.

    Also nochmals vielen Dank, besonders an die, die sich ausgiebig mit dem Thema befasst haben. Vielleicht hat der eine oder der andere doch noch eine Idee, dieses Ding zu bauen. Erfinder und Spezialisten sind hier gefragt. Warum soll man in LOS nicht mal was Neues erfinden????

    mfg
    Retepom

  8. #37
    Avatar von Braeu

    Registriert seit
    13.11.2001
    Beiträge
    187

    Re: Uuups! Räucherofen machbar??????

    als Raeucherofen benutze einfach einen der grossen Steingut Teile (links), und als Brenner die standard Holzkohle Oefen (rechts). Dann noch einen Deckel drauf und es kann losgehen.
    Als Raeuchermehl Kokosfasern. Die gibts ja zu Genuege, und dazu noch kostenlos. Zum Anheizen beim Heissraeuchern sind Kokosschalen prima.
    Der Pott eignet sich auch prima zum Huehner/Enten braten. Sie werden richtig schoen saftig, und bekommen durch die Holzkohle ein Rauch-Aroma.
    Dazu einfach ein par cm. Wasser einfuellen, Brenner einheizen und reinstellen, Huehner einhaengen, Deckel drauf....

    Auf Saegemehl hier aus Thailand wuerde ich verzichten, es werden viele Oelhaltige Hoelzer verarbeitet (Eukalyptus)



    Zum Kaltraeuchern: probier mal einen alten Kuehlschrank umzuarbeiten, sprich Rauchabzugsloch reinschneiden.

    Da es hier in Thailand kein Poekelsalz gibt (jedenfalls habe ich noch keines gesehen): Poekelsalz ist eine Mischung aus normalem Nochsalz und Natriumnitrit (NaNO2), wobei der Kochsalzanteil meines Wissens bei etwa 90% liegt.
    Es kannauch Salpeter (Kaliumnitrat) verwendet werden, das gibt eine intensivere Rotfaerbung.

    Zu Natriumnitrit:
    Natriumnitrit (NaNO2) ist Bestandteil von Nitritpökelsalz. Diese Mischung aus Kochsalz
    (Natriumchlorid) und Natriumnitrit wird vorwiegend, auch in Kombination mit Kaliumnitrit E 249, bei der Nass- und Spritzpökelung eingesetzt. Hier wird die Fleischmasse in eine Nitrit-Salz-Lösung eingelegt, während bei der herkömmlichen Trockenpökelung das Pökelsalz oberflächlich aufgebracht wird.
    # Anders als beim Natriumnitrat ist mit dem Nitrit die konservierende Komponente direkt aktiv.
    # Nitrit wirkt gegen Bakterien, vor allem gegen den gefürchteten Botulinus-Erreger (Clostridium botulinus)
    Beim Pökelprozess wird der chemisch wenig beständige Muskelfarbstoff (Myoglobin) in eine stabilere Variante umgewandet (Umrötung). Als Folge davon behält das Fleisch seine angenehme rote Farbe. Nicht gepökelte Fleisch- und Wurstwaren nehmen eine graue Farbe, die von den meisten Kunden fälschlicherweise als Hinweis auf einen Verderb angesehen wird. Zudem wird beim Pökeln ein typisches Aroma ausgebildet.

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. BKK nach CNX - aktuell machbar?
    Von maglen55 im Forum Touristik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 01.11.11, 20:09
  2. Computerueberwachung: Was ist moeglich und machbar?
    Von Hippo im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.06.08, 17:47
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.12.06, 12:03