Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Urologe in Bangkok gesucht

Erstellt von uhuh, 14.04.2011, 07:22 Uhr · 14 Antworten · 4.414 Aufrufe

  1. #11
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Schrittweise hocharbeiten. Das erste was Du morgens tust, ist ein Glas Wasser zu trinken.

    Dann naehme ich mir eine 1,5 Liter Wasserflasche mit in's Buero, die am fruehen Nachmittag leer ist. Ist diese bewaeltigt, dann kommt eine zweite. Somit kann ich dann abends genau kalkulieren, wieviel ich getrunken habe und haenge ich zurueck, nun dann fuelle ich nach. Bin ich geschaeftlich unterwegs, nun ja, dann ist alles ein bisschen schwieriger , aber eben auch regelmaessig Wassereinnahmecheck. Zusammenzaehlen, ups, bereits 15.00 Uhr und erst einen Liter intus, okay, rein in den naechsten Laden und Wasser kaufen und gezielt auffuellen.

    Anfangs wirst Du sicherlich staendig auf Toilette gehen muessen, da Dein Koeper sich erst allmaehlich daran gewoehnen muss. Einfach mit dem System am Ball bleiben, bis sich alles einpendelt und zur Routine wird. Bei mir geht in die Kalkulation nur Wasser ein. Kaffee wird nicht mitgezaehlt. Okay, morgens in meine 1,5 Liter Bueroflasche fuelle ich mir eine Tuete Electrolytepulver ein, aber ansonsten gibt es als Getraenk nur noch Wasser.

    Frueher habe ich oftmals den ganzen Tag gedoerrt und dann hiess es jeden Abend so um ca. 19.00 Uhr Singhazeit. Natuerlich gingen die zwei Flaschen weg wie nichts, weil eben Fluessigkeitsmangel herrschte, wobei natuerlich Bier eine schlechte Wahl war. Obwohl ich dies ueber Jahre praktiziert habe besteht zwischenzeitlich keinerlei Jap mehr auf das abendliche Bier. Um 19.00 Uhr habe ich bereits ca. 3,5 Liter Wasser zu mir genommen und der Rest folgt nun beim Abendbrot. Leben praktisch jetzt absolut alkoholfrei. Hat sich ganz natuerlich ergeben. Mein ehemals so geliebtes Bier trinke ich nun nur noch, wenn ich mit Freunden oder Bekannten zum Abendessen ausgehe und dann Lust auf Bier haben sollte. Zusaetzlich bestelle ich mir aber immer noch Wasser dazu. Bei ca. 1 bis 1,5 Litern Bier ist meistens meine Bierlust auch absolut gesaettigt.

    Hat mir viel gebracht und es war die Muehe wert. Das allgemeine Wohlbefinden hat sich drastisch verbessert und Tendenz weiter steigend. Ja, anfangs nicht ganz leicht und manchmal ist dieses Wassergesuepple schon ein bisschen nervig, aber nach meiner Erfahrung rechtfertig das Ergebnis den Aurfwand voll und ganz und spart dazu auch noch Geld. Wasser ist ja guenstiger als Bier.

    Ach ja, nochwas. KEIN kaltes Wasser trinken und im Restaurant auf Eiswuerfel verzichten. Zimmerwarmes Wasser trinkt sich mengenmaessig viel einfacher als kaltes und kuehlt ausserdem den Koerper nicht unnoetig aus. Kurzum, alles reine Gewohnheitssache.

    Setzte Dir erst einmal 1 Liter Wasser als ein Muss am Tag. Nach einer Woche gehe auf 1,5 Liter, dann auf 2... Hatte den Fehler gemacht, dass ich zuviel zu schnell wollte.

    Daumenregel fur den taeglichen Wasserbedarf ist 30ml pro 1kg Koerpergewicht. Da ich 90kg wiege waere mein Bedarf somit nur 2,7 Liter, doch lebe ich ja in den Tropen. Ausserdem bin ich ja auch Hobbybodybuilder mit einem relativ hohen fettfreiem Koerpermasseanteil. Fuer Bodybuilder gilt als Faustregel 1 Liter Waser pro 20kg Koerpfergwicht und hier wuerde ich dann bei 4,5 Liter liegen. Meine Erfahrunge zeigen, dass ich hiermit ziemlich richtig liege, das ich bei lediglich 3 Litern noch gelegentliche koeperliche Beschwerden hatte wie z. B. Schwindel, flacher Puls.

    Primaeres Ziel sollte sein, dass Du Dich praktisch 24/7 einfach wohl und gesund fuehlst. Ist dieses nicht der Fall, dann kann es durchaus an Wassermangel liegen. Wasser. Das billigste und wirksamste "Medikament" ueberhaupt.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.943
    Frage mich wie das die Frauen machen. So ziemlich alle die ich kenne, trinken extrem wenig - und das tlw. mit Absicht. Aber Nierensteine bekommen sie scheinbar keine. งง

  4. #13
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    @ Tramaico

    Danke für Deine ausführliche Schilderung. Das Gewicht ist identisch. Die Muskelmasse nicht. Ich werd mich mal in der Apotheke wegen des Elektrolytpulvers beraten lassen und es dann nochmals versuchen. In der Vergangenheit wurde mir übel, wenn ich am morgen 1/2 Liter Wasser trank.

  5. #14
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    @Micha
    Frauen haben einen etwas niedrigeren Koerperwasseranteil als Maenner und Regelfall auch weniger Muskelmasse. Auch natuerlich ein im Regelfall niedrigeres Koerpergewicht und weniger Schweissaufkommen als Maenner speziell auch die asiatischen Frauen mit denen Du meist Umgange hast. Bringen vielleicht gerade mal 50kg auf die Waage und kommen dann auch mit 1,5 Liter bereits recht gut zurecht. Hier in Thailand sieht man ja sehr haeufig, dass die Damen Wasser zum Essen trinken und keine Softdrinks oder Bier. In der typischen Flasche Wasser befinden sich ja meist 500ml oder 600ml Inhalt. Trinken sie nun auch noch wenig oder gar kein Alkohol und bewegen sich im heissen Klima im bekannten Schneckentempo, oftmals noch verstaerkt duch die hohen Schuhe, nun dann ist der Wasserbedarf wohl relativ gering. Auch im juengeren Alter scheint der Koerper weitaus mehr zu verzeihen als im fortschreitenden. Obwohl ich die meiste Zeit meines Lebens wohl chronisch deydriert war, traten echte gravierende Probleme erst in den spaeten Vierzigern auf.

    @Sokrates
    Ein halber Liter ist schon eine ganze Menge auf nuechternen Magen am fruehen Morgen. Ein Glas mit 200ml waere bereits ein guter Anfang. Zimmertemperatur, nicht aus dem Kuehlschrank. Nicht runterstuerzen sondern schluckweise trinken. Und dann im Laufe des Tages immer wieder ein Glas. Ueber den Tag verteilt ist immer besser als grosse Mengen auf einmal. Extrem grosse Wassermenge zu konsumieren, dass andere Extrem, kann sogar zum Tode durch Aufschwemmung des Gehirns fuehren. Eile mit Weile und Schluck fuer Schluck. Bei "Boots" gibt es ein Tuetchen Elektrolytpulver "Oreda R.O.", weisse Tuete, bestimmt fuer Aufloesung in 750ml Fluessigkeit, also nicht unbedingt das typische Sportlergetraenk 200ml. Packe selbst den Inhalt dieses Tuetchens in eine 1,5 Liter Wasserflasche. Jeden Morgen. Trinke erst einen Schluck ab, dann forme ich mit einem Notizettel einen Trichter, schuette das Pulver hinein, zuschrauben und schuetteln. Diese 1,5 Liter konsumiere ich dann schrittweise bis zum fruehen Nachmittag.

    Viele dieser Sportgetraenke haben oftmals meiner Meinung nach einen zu hohen Zitronensaeureanteil, was dann gegebenenfalls zu Sodbrennen fuehren kann. Uebrigens auch ein typischen Symptom fuer einen Wassermangel, da der Saeurehaushalt im Koerper nicht ausgeglichen ist. Elektrolythaushalt in der tropischen Waerme Thailands ist sicherlich von Bedeutung. Sehr grosse Mengen von reinem Wasser und Schweissverlust koennen leicht zu einem Ungleichgewicht fuehren und Symptome wie z. B. auch Uebelkeit verursachen. Experimentiere einfach mal auf der genannten Basis, was gut fuer Dich gut ist. Schrittweise und nun ja, vielleicht entdeckst Du dabei Deinen ganz persoenlichen "Jungbrunnen". Wichtig, nicht zuviel auf einmal wollen und gleich das Optimum am naechsten Tag erwarten. Umstellungen sollten immer langsam erfolgen und nicht auf der Basis von einem Extrem in ein anderes. Habe diesen Fehler auch gemacht, als mir klar wurde, dass ich praktisch seit Jahrzehnten chronisch deydriert bin. Nicht Uebelkeit ist das Ziel, sondern Wohlgefuehl.

  6. #15
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    Nochmal Danke Tramaico für Deine ausführlichen Tipps. Hab mir den Namen des Pulvers schon notiert.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Bangkok Hotel an BTS gesucht !
    Von simon im Forum Touristik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03.07.08, 13:38
  2. Deutschlehrer in Bangkok gesucht
    Von ffm im Forum Talat-Thai
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.06.08, 18:02
  3. Fotografen in Bangkok gesucht
    Von Bebsi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.10.07, 20:14
  4. Hotel in Bangkok gesucht
    Von casa6 im Forum Touristik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.09.07, 10:55
  5. Hausmädchen gesucht in Bangkok
    Von brecht im Forum Treffpunkt
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 29.10.04, 10:43