Ergebnis 1 bis 10 von 10

Urlaubstage

Erstellt von Chang Nam, 29.07.2005, 10:15 Uhr · 9 Antworten · 969 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Chang Nam

    Registriert seit
    19.11.2004
    Beiträge
    264

    Urlaubstage

    Wir haben eine Trockenperiode! Seit einer geschlagenen Stunde kein Regen. Ich mache mir fast schon Sorgen...Am Montag den 25.07. sind wir um 22.55h mit ETIHAD AIRWAYS ab Frankfurt geflogen. Die erste Maschine nach Abu Dhabi war ein AIRBUS A330-243. Der Sitzabstand/die Beinfreiheit war etwas maessig, ausserdem fanden wir es waehrend des Fluges zu warm in der Kabine. Ansonsten war der Flug angenehm. Landung in Abu Dhabi, knapp 2 Stunden spaeter hoben wir mit einer A330-202 wieder ab Richtung Bangkok. Das war besser. Gutes Klima, mehr Platz. Dafuer hatte nicht jeder Platz einen eigenen Bildschirm in der Rueckenlehne des Vordermanns aber mich stoerte das nicht. Im Gegenteil, das Geflimmere nur 30 cm vor den Augen machte mich auf dem 1. Flug eher nervoes. Landung in Bangkok am Dienstag, 26.07. um 17.40h, nur 10 Minuten nach Plan. Wir hatten wieder unseren Abholer bestellt der mit einem Toyota-Kleinbus aus Prajuab Kiri Khan kam. Die Schwiegermutter wartete wie immer, ausserdem die immer huebscher werdende Halbschwester meiner Frau, die in Bangkok auf der Hochschule ist. Sie heisst Ead, ein Engel. Kam an den Flughafen um uns zu begruessen, hat mir eine schoene Postkarte mit dem Motiv der Koeniglichen Barken ueberreicht die mit persoenlichen Begruessungen auf Englisch versehen war. Nett, wie immer. Naechtes Jahr moechte sie fuer 3 Monate zu uns nach Deutschland kommen. Ware schoen wenn das klappen wuerde.
    Nachdem wir dreimal vom 1. in den 2. dann in den 3., dann wieder in den 2. Stock gefahren waren (Schwiegermutter sagte der Bus wartet im 2., die anderen meinten im 3.) schafften wir es dann doch den Abholer zu finden. Also das ganze Gepaeck verstaut (der Koffer meiner Frau war dermassen schwer dass ich dachte, sie habe eine ihrer Freundinnen als blinden Passagier eingepackt!)und los Richtung Prajuab Kiri Khan. Nach 10 Minuten hielten wir kurz an und Ead stieg aus. Sie hatte am naechsten Tag eine Pruefung. Sie kommt aber vom 5. bis 7.8. zu Besuch nach Prajuab. Wir fuhren weiter. Nach einer Weile hatten alle Hunger.Bei Phetchaburi stoppten wir zum Essen. Khao man Gai, Phad Prik Plaa, Gaeng Gai. War lecker Und scharf. Weiter Richtung Prajuab. Jetzt setzte der Regen ein. Gegen 1.00h Nachts kamen wir Zuhause an. Ziemlich geschafft. Alle Koffer rein ins Haus, den Fahrer bezahlt und erstmal raus aus den Klamotten und geduscht. Es regnete die ganze Nacht hindurch. Gegen 2.30h kam die Muellabfuhr (wie jede Nacht wie ich feststellen konnte). Um 5.00h versuchte der Neffe meiner Frau ca. 30 Mal das Saleng anzukicken. Endlich sprang die Kiste an...Schwiermutter schickte ihn zum Markt um etwas einzukaufen was sie zur Herstellung von Khanom benoetigte. Gegen 10.00h stand ich auf. Richtig geschlafen hatte ich nicht. Meine Frau war bereits frueher wach und ich hoffte auf den Geruch von frischem Kaffee. Wurde leider bitter enttaeuscht. Sie hatte die Filtertueten Zuhause vergessen. Es gibt nur Nescafe. Na ja, geht auch. Und draussen regnete es. Nach dem Fruehstueck haben wir die Koffer ausgepackt, die Geschenke fuer Schwiegermutter, Neffen, Nichten, Halbschwestern etc. pp verteilt. Es sind nicht mehr alle im Haus aber jeden Tag kommt jemand vorbei...Der erste Tag verging. Draussen Regen. Ich habe gelesen. Charles Bukowski, mein Lieblingsautor. Das Abendessen hat meine Frau mit dem Saleng besorgt. Gebratene Muscheln, ausserdem Phad Thai. Nicht uebel. Dazu eine grosse Flasche Singha fuer mich.Spaeter sassen wir vor dem Haus der Schwiegermutter auf dem grossen Sofa. Die Kinder drinnen vor der Glotze. Ich beobachtete einen Jing Jok der sich den Bauch mit Muecken vollschlug die er er von der Wand schnappte. Gestern fuhren wir dann nach Hua Hin. Ein Bekannter fuhr uns mit dem Pickup. Normalerweise fahren wir immer mit dem Zug aber da es unaufhoerlich regnete waehlten wir die angenehmere Weise. Die Dame bei BUDGET meinte dass es vor 2 Wochen angefangen hat zu regnen. In Hua Hin aber nicht allzu viel, ab und zu ein wenig. Na ja, in Prajuab laesst es nicht nach...Rueckfahrt nach Prajuab. Unser aelterer Sohn ist dabei, der juengere bei Oma geblieben. Er sitzt ab morgens ca. 9.00h vor dem Fernseher und schaut sich irgend welchen Mist an. Hauptsache es flimmert. Er ist wieder Zuhause...
    Zurueck in Prajuab holen wir alle Zuhause ab und ab geht es auf den Talat Nat. Durch den ewige Regen ist das Gelaende durchweicht, viele laufen in Gummistiefeln herum. Ich ziehe es vor im Auto sitzen zu bleiben und auf die Rueckkehr der Familie zu warten.
    Es dauert weniger als eine Stunde! Erstaunlich. Muss das Wetter sein. Zuhause wurde dann gekocht und gegessen. Spaeter fuhren wir dann an die Strandpromenade wo es ein mehrtaegiges Fest gibt. Unzaehlige Staende bieten alles moegliche an Waren an, es gibt alles moegliche zum Essen. Und es regnet...
    Auch die Nacht durch regnet es.
    Im Vorgarten haben wir 2 Buesche sitzen. Das eine sind ne Art Kirschen, das andere Limonen. Beide spriessen wie der Teufel und die Aeste sind wieder durch den Zaun gewachsen sodass sich das Schieberolltor nicht ganz oeffnen laesst. Aeg, ein Neffe meiner Frau ist zu Besuch mit seiner Frau. Aeg ist 22, die Frau 14. Man sagt mir sie seien verheiratet. Nach Moslemischen Riten oder was weiss ich. Ich amuesiere mich immer wieder darueber dass meine Frau unseren 16 jaehrigen Sohn vor den boesen und willigen Maedels in Deutschland warnt wahrend es in ihrer Familie ueblich ist dass 13 oder 14 jaehrige Maedchen verheiratet sind und Kinder bekommen...
    Aeg bekommt den Auftrag die Buesche zu schneiden bzw. zu entfernen. Heute fruhe wache ich auf. Draussen macht es TSCHAK TSCHAK TSCHAK. Aeg ist am Arbeiten. Ich schaue kurz raus, er hat die Buesche schon fast bis auf den Stamm niedergemacht. Gut so. Ich dusche. Schau wieder raus. Seine "Frau" hat mit einem groessen Suppenloeffel die Wurzeln frei geschaufelt und Aeg haut mir grosser Wucht mit der kleinen Machete auf das Wurzelwerk ein. Ein finaler Hieb. Und da schiesst eine Fontaene klaren Wassers aus dem Boden. Er hat die Hauptwasserleitung durchtrennt. Warum rege ich mich nicht auf frage ich mich. Schon zuviel erlebt was solche Dinge angeht. Mai pen rai, wir kaufen ein Stueck Rohr in der Stadt und er repariert das wieder. Also rein in den Pickup, zum Shop, Material gekauft und wieder nach Hause. Er repariert die Leitung und das Wasser laeuft wieder. Wie schoen. Ich lese wieder. Bukowski. Das 2. Buch inzwischen. Draussen Regen. Unserem aelteren Sohn ist es langweilig, der Kleine sitzt bei Oma nebenan vor der Kiste. Wie immer. Der grosse fragt mich ob wir ins Internetcafe fahren. Ein guter Vorschlag. Da sitze ich nun. Die Trockenperiode, von der ich zu Beginn geschrieben habe, ist zu Ende. Es regnet wieder.
    Ich habe mehr geschrieben als geplant war, haette das Ganze auch besser unter Literarischem eingestellt. Faellt mir jetzt auch auf. Sorry. Ich melde mich demnaechst wieder. Falls wir nicht ersaufen hier!
    Choak dee na khrap!

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Urlaubstage

    Bitte bitte bitte, mach ein paar Absätze in den Text! So ist er kaum zu lesen. (Bleiwüste)

    Nimms mir bitte nicht übel..

    Stefan

  4. #3
    Avatar von Thaimaus

    Registriert seit
    18.11.2004
    Beiträge
    1.456

    Re: Urlaubstage

    Ohhhh...das ist so gut geschrieben,abgesehen von den Regen aber ansonsten genauso wenn ich in Thailand mal daheim bin.Alles ruhig und gelassen

  5. #4
    Avatar von thai-vomas

    Registriert seit
    15.11.2004
    Beiträge
    184

    Re: Urlaubstage

    Kopf hoch!!!

    Auch dort findet die Sonne wieder hin!

    Kannst ja einige Liter Regenwasser nach Portugal schicken...


    Volker

  6. #5
    Avatar von Palawan

    Registriert seit
    29.04.2005
    Beiträge
    704

    Re: Urlaubstage

    Schöner Bericht, das "mai pen rai" gefällt mir besonders
    Warte gespannt auf die Vortsetzung.

    Gruss Palawan

  7. #6
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Urlaubstage

    klasse chang nam,

    da haben wir es dem regen zu verdanken, dass du tätig wirst....... ;-D

    kommen noch schöne/trockene tage. musst nur feste dran glauben.

    gruss

  8. #7
    Avatar von ptysef

    Registriert seit
    03.08.2004
    Beiträge
    357

    Re: Urlaubstage

    @Chang Nam

    Kannste nicht etwas Regen nach Pattaya umleiten? Da gibt es noch immer Strassenzüge ohne fliessend Wasser. Hier regnet es einfach viel zu wenig!

  9. #8
    Avatar von Chang Nam

    Registriert seit
    19.11.2004
    Beiträge
    264

    Re: Urlaubstage

    Da bin ich wieder.
    Konnte leider noch keine Fotos schiessen, ich habe keine Unterwasserkamera dabei. Gestern gab es etwas Abwechslung. Wir fragten uns was wir wohl mit dem ganzen Gruenzeug machen sollen was Aeg im Vorgarten entfernt hat. So einfach irgendwo in die Praerie werfen geht nicht sagte man mir. Meiner Frau kam die glorreiche Idee ihren aelteren Bruder zu besuchen der in der Naehe von Kui Buri, also nicht allzu weit von uns entfernt, mit zwei Freunden eine kleine Ziegenfarm betreibt. Dort koennten wir das Zeug sicher loswerden.
    Also das ganze Blattwerk kurz und klein geschnitten, rauf auf die Ladeflaeche, festgezurrt.
    Aeg, Uan (der Sohn meiner verstorbenen Schwaegerin) sowie "Plamuek", unser juengerer Sohn, setzten sich als Ballast noch drauf, der Rest der Familie stieg in die Kabine des Pickup und los ging es.
    Durch den Regen...Kaum hatten wir Prajuab Kiri Khan verlassen liess der Regen tatsaechlich etwas nach und ploetzlich war es trocken. Ein erhebendes Gefuehl! Kurz vor Kui Buri bogen wir vom Highway ab und es ging Richtung Burmesische Grenze.Nach einer Weile gab es kaum noch Haeuser, nur noch riesige Aloe Vera und Ananas Plantagen.
    Wir kamem auf unbefestigtes Gelaende, die Strasse war nicht mehr geteert. Der neue, schoene Pickup mit rotem Dreck verspritzt. Dann ging es irgendwo links ab, nach ca. 10 Min. sahen wir dann die Farm. Grosses Haus, daneben ein Geraetschuppen, dahinter dann das grosszuegige Gelaende in dem die Ziegen herumliefen. Alles erstaunlich sauber, aufgeraeumt, keinerlei ueble Gerueche. Ich war positiv ueberrascht.Momentan haben sie ca. 130 Tiere, viele davon erst wenige Wochen oder Monate alt. Die Kinder gingen in das Gehege, fuetterten die Tiere mit den von uns mitgebrachten Straeuchern, streichelten die kleinen Zicklein, richtig schoen anzusehen. Die Luft da draussen war sehr gut, eine kuehle Brise wehte von den Bergen aus der Grenzregion zu Burma herueber. Es wurde viel erzaehlt, die beiden Kompagnons meines Schwagers luden mich bei unserem naechsten Besuch zu frisch gegrilltem Wildhasen ein.
    Aeg und Plamuek hatten mittlerweile komplett den Pickup entladen und spritzten die letzten Reste mit dem Wasserschlauch herunter.
    Dann ging es wieder zurueck. Immer noch trocken.
    Ungefaehr 15 km vor Prajuab hielten wir an einer grossen Raststaette an um etwas zu essen. War lecker. Ich hatte "Gaeng muh bah", also ein Wildschweincurry. Insgesamt haben wir zu acht gegessen und diverse Cokes und Sprite getrunken, es kostete Baht 260,--.
    Das kann man sich gerade noch so leisten, was...
    Nachdem ich bezahlt hatte fing es dann auch wieder an zu regnen und wir beeilten uns nach Hause zu kommen. Wo es dann wieder so richtig anfing zu schuetten. Die ganze Nacht hindurch bis vor ca. einer Stunde. Frau und Sohn Nr. 2 sowie einen Neffen haben wir auf dem Talat Nat abgesetzt, der natuerlich schwimmt und nur mit nackten Fuessen oder Gummistiefeln zu betreten ist. Sohn Nr. 1 und ich sitzen hier und hacken auf der Tastatur herum.
    Immer noch trocken draussen, sollte es der Herrgott oder Buddha evtl. gut mit uns meinen, wenigstens fuer heute Abend?

    Uebernaechste Woche kommt Besuch aus Deutschland.
    Zum einen der Ex-Mann der Schwester meiner Frau (sie ist leider vor 5 Jahren gestorben und hinterliess ihm zwei kleine Kinder) mit seiner neuen Freundin und deren beiden Kindern. Also 6 Personen. Wir werden sie in einem Hotel am Ao Manao einquartieren.
    Zum anderen schwebt am 6.8. dann ein Bekannter ein dessen Freundin noch in Buriram lebt. Sie werden 3 Tage in Bangkok verbringen und sich dann mit uns in Hua Hin treffen. Wir wohnen zwar nur 90 km davon entfernt, werden aber trotzdem fuer den Zeitraum ihres Aufenthaltes dort Hotelzimmer nehmen. Es ist einfach mehr los in Hua Hin, man kann Abends ausgehen, es gibt Musicpubs, Bars etc. pp. In Prajuab Kiri Khan ist in dieser Beziehung leider tote Hose.

    Ich schaue immer wieder nach draussen, es ist noch trocken. Vielleicht koennen wir heute Abend doch mal "einen draufmachen" und in eines der wenigen Karaokelokale gehen die hier fuer Unterhaltung sorgen sollen. Klar kann man da auch hingehen wenn es regnet aber ich mag es einfach nicht auf dem Weg vom Auto ins Lokal halb durchnaesst zu werden und dann dort zu sitzen.
    Wie ich gelesen habe ist es in Pattaya trocken :bravo: .
    Fuer diejenigen die unter Wassermangel leiden muessen natuerlich zu trocken. Aber in der letzten Urlaubswoche ab dem 15.08. wollen wir evtl. hinfahren um Bekannte zu treffen (Deutsch/Thail. Paar). Vielleicht sehen wir dort dann die Sonne?
    Waere nett...

    Das war es mal fuer heute. Wuensche allen noch einen schoenen Sonntag!
    Bis demnaechst.

    Choak dee na khrap
    Chang Nam

  10. #9
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: Urlaubstage

    @Chang Nam

    wir sind noch bis zum 19.8. in Patty.
    Wenn du willst koennen wir mal ein Treffen veranstalten. Schicke einfach PN :-)

  11. #10
    Avatar von Chang Nam

    Registriert seit
    19.11.2004
    Beiträge
    264

    Re: Urlaubstage

    @ pef
    koennen wir gerne tun wenn es mit der weiteren planung hier irgendwie klappt. das schlechte wetter hat schonmal die vorhaben der ersten 2 wochen durcheinander gebracht.

    ich hatte vorhin schon geschrieben wie ein wilder, langer text, abgeschickt. in dem moment kommt der boy hier und sagt dass gerade der server abgeschmiert ist. alles weg!

    na dann hier nochmal die kurzversion...
    es regnet weiterhin. einzige abwechslung war die lieferung unseres neuen kleiderschrankes. der kleine war eher auf thailaendische konfektionsgroesse abgestimmt, meine klamotten passten da nicht so recht rein.
    sohn nr. 2 haben wir zu seinem leiblichen vater und der oma gebracht. 2 tage will er dort bleiben. der grosse hat dankend abgelehnt, er wuerde sich dort nicht wohlfuehlen.
    sohn nr. 3, der nicht mit mutter und bruedern nach deutschland sondern bei seinem vater bleiben wollte, hat sich vorgestern als katoey geoutet! alles war schockiert. er ist 13...
    er tat mir sehr leid da alle ihn verspottet und ausgelacht haben.
    ich weiss wie das ist wenn leute einen auslachen, sich ueber einen amuesieren, tuscheln, fluestern, bloed schauen.
    ich hoffe er findet seinen eigenen weg und bleibt gesund.

    ansonsten nichts besonderes, was soll man schon gross unternehmen wenn es ununterbrochen giesst?

    @ Gene Kelly
    Bei DEM wetter haettest DU auch nicht mehr gesungen! dja boak hai.

    choak dee na khrap
    Chang Nam