Seite 17 von 29 ErsteErste ... 7151617181927 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 290

Unterstützung Mutter

Erstellt von MartinFFM, 31.01.2005, 09:38 Uhr · 289 Antworten · 11.707 Aufrufe

  1. #161
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Unterstützung Mutter

    Zitat Zitat von phi mee",p="211895
    ,Aber nichts geht von heute auf morgen.
    Uih ... hier geht was ab
    Aber an diesem Satz ist schon was Wahres dran. Ich hätte mir diese Schmollerei (-> bei uns heisst das Elefantenspiel - bei meinem Schatz nun "game chang") nicht bieten lassen. Das abschreckende Beispiel liefert das Nachbardorf. Dort wird oft von beiden Seiten geschmollt und der Ehemann zieht in Richtung Wirtshaus von dannen und meint somit die Probleme mit Alkohol lösen zu können
    Ergo setze ich mich bei solchen Situationen gleich mit meiner Fastehefrau zusammen und (versuche) in die Augen zu schauen. Nach ein paar "I have nothing to tell", geht es dann doch und dann kommt ein richtiger Wasserfall und meistens kommt heraus, das wir aneinander vorbeigeredet/gedacht haben. So haben wir auch schon solche Geldgeschichten ausgefochten und bisher immer einen Konsens gefunden - Geben und Nehmen ist da die Devise.

    Übrigens kenne ich dieses Kaufansinnen auch -> bisher erfolgreich verhindert, nachdem ich ihr mal die Folgen und deren Kosten aufgezeigt habe. Sicherlich, @Olli ehrenwert, vor allem wenn man das Geld dafür übrig hat.
    Ich habe es nicht - auch wenn mein Schatz am Anfang meinte: You have room and car, so you have money

    Schulden aufkommen? Well, kommt eigentlich darauf an - solange sie nicht selbst arbeiten kann/darf würde ich es hinauszögern. Obgleich ich auch einmal 5000 THB übernommen habe und an ihren Onkel Buddah übergab - kommt halt immer auf die Sitation an.

    Letztendlich hilf hier nur einmal klar Schiff zu machen - das Zusammenleben bedarf einiger Spielregeln, die es aber auch zu halten gilt (war jetzt nicht machomäßig gemeint).


    Juergen

  2.  
    Anzeige
  3. #162
    MartinFFM
    Avatar von MartinFFM

    Re: Unterstützung Mutter

    @Gramol
    Was wir in den letzten 2 Tagen miteinander gesprochen haben ?
    Sie, gestern abend: essen ist fertig
    Ich, schmeckt sehr gut.

    @Phimee
    Du hast mit vielem Recht. Ich hab am Anfang wahrscheinlich auch den Fehler gemacht, daß ich viel zu viel Geld für sie auf einmal ausgegeben hab und sie jetzt glaubt das wäre der Normalfall. Aber es war nunmal das Problem, daß sie jede Menge Zeug gebraucht hat und ich konnte sie ja schlecht mit 1 Pullover für das hiesige Wetter ausstatten.

    Aber um nochmal auf das leidige Thema Geld zurückzukommen.
    Warum ich sie eigentlich frisch gemacht hab war, daß sie der Meinung war ich könnte einfach mal so ad hoc 200 aus der Tasche zaubern und warum sie damit nicht früher gekommen ist, anstatt zu warten bis es viel zu spät ist und dann die beileidigte Leberwurst spielt. Hätte sie es am Sonntag Mittag gesagt, wäre ich einfach zur Bank gefahren und hätte ihr das Geld gegeben, ohne Kommentar.

  4. #163
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Unterstützung Mutter

    Mahlzeit

    Meine Meinung zum Thema ‚Unterstützung der Mutter’, nämlich die, daß ich gerade an dieser Stelle ein ‚Up to You’ – Sprich angemessen sowohl für Dich als auch für Sie - sinnvoll finde.

    Martin sieht sich hier aber auch mit anderen Konflikten konfrontiert. Er weiß nicht ob seine Freundin Schulden (für ‚Provisionszahlungen’ o.ä.) hat, er sieht, daß seine Freundin (ob aus Scham, oder aus anderen Gründen) ihm derzeit ablehnend gegenübertritt.

    Was tun? Das erste Problem der aufgrund von Sprachbarrieren schlechten Vertändigung läßt sich leicht umgehen. In jeder deutschen Großstadt und so auch in Frankfurt wird man einen Übersetzer finden, mit dem sich Sprachprobleme beseitigen läßt. Die Notwendigkeit dessen wirst Du Deiner Freundin verhältnismäßig einfach plausibel machen können.

    Hier sicherheitshalber auch hierzu ein HowTo:

    Ich mache mir große sorgen, da ich sehe daß Du unglucklich bist. Lass uns doch einmal mit Hilfe eines Übersetzers reden. Nein, die Freundin sollte nicht Übersetzer spielen, sie ist schon zu sehr involviert.

    Ich hätte Bedenken, daß ein Gespräch beim Übersetzer in gegenseitigen Vorwürfen enden würde. Daher auch hierzu:

    Du bedeutest mir sehr viel. Was sind Deine Sorgen? Hast Du Schulden, von denen Du mir aus Scham nichts erzählt hast? (das ‚AUS SCHAM’ ist WICHTIG, alles andere wäre die Bezichtigung einer Lüge / wenn ich in Gesprächen jemanden der Lüge bezichtige, aber noch weiterhin mit demjenigen zu tun haben möchte, liefere ich grundsätzlich die Entschuldigung hierfür mit!)

    Bitte – und bitte verlange nicht - um Vertrauen und stelle dar, daß Du ihr vertraust.

    Wie ginge man – das wird ja hypothetisch – mit eventuellen Provisionszahlungen um?

    Stelle Deiner Freundin gegenüber klar, daß Du bereit bist, ‚Provisionszahlungen’ – in ANGEMESSENEM Umfang - zu übernehmen. Frage Deine Freundin, welche Zeit eine ‚Vermittlung’ für die ‚Vermittlerin’ in Anspruch genommen habe, setze einen fairen Stundenlohn an, lege noch einige Euro für Auslagen drauf und zahle DIESEN BETRAG, ohne Vorwürfe aber mit dem Hinweis darüberhinausgehende Forderungen an das ‚gemeinsame Geld’ abzulehnen. Behalte dabei im Auge, daß Deine Freundin und die Vermittlerin eine Art von ‚Vertrag’ miteinander haben, den Deine Freundin nicht einseitig brechen möchte.

  5. #164
    Avatar von Lille

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    3.481

    Re: Unterstützung Mutter

    ich glaube mit dem geld weis er schon wie er sich zu verhalten hat das pomblem ist wohl im augenblick das sie nicht mit im spricht den ohne gespräch können die pomblem´s nu mal nicht gelöst werden.

    die drohung mit dem ticket ist das letzte geschütz das er auffahren sollte wenn aber dann gleich richtig ticket pass und mädel schnappen und auf den flughafen fahren.
    der satz you not will speak you now can fly soll da wunder wirken, sollte es entgültig sein das sie geht auch gleich das mit der einladung auf der behörde klären nicht das sie noch mal wiederkommt und er später für kosten aufkommen muss.

    soweit sollte es aber hoffentlich nicht kommen besorge dir einen neutralen übersetzter der klärt worum es eigentlich geht und wem sie weswegen wieviel geld schuldet.

    es wird später immer wieder mal zu missverständnissen kommen , das passiert zwangsläufig aber wenn sie von anfang an die tour reitet dann ist wohl was faul.

    vielleicht kann ihm ja jemand aus dem forum telefonisch unter die arme greifen, die eine oder andere mia ist bestimmt in der lage mit ihr darüber zu sprechen.




    mfg lille

  6. #165
    Avatar von UweFFM

    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    2.041

    Re: Unterstützung Mutter

    Zitat Zitat von Lille",p="211911
    vielleicht kann ihm ja jemand aus dem forum telefonisch unter die arme greifen, die eine oder andere mia ist bestimmt in der lage mit ihr darüber zu sprechen.
    mfg lille
    @Lille
    gute Idee :bravo: so hatte ichs auch gemeint. Es gibt hier doch auch Member, die Thai können am besten gehts sogar persönlich, oder macht sowas Probleme?
    Gruß Uwe

  7. #166
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: Unterstützung Mutter

    Zitat Zitat von MartinFFM",p="211907
    Was wir in den letzten 2 Tagen miteinander gesprochen haben ?
    Sie, gestern abend: essen ist fertig
    Ich, schmeckt sehr gut.
    Das ist viel, wenn es sich um den Klassiker handelt :

    Stundenlanges Schweigen/mai mi array

    Der Gedanke, Du respektierst mich nicht, warum soll ich Dich dann als Mensch respektieren, bestimmt dabei das Handeln.
    Erst wenn der Andere durch ein entsprechendes Geschenk, oder anderes Tun seine Wiedergutmachung geleistet hat, wird das Ritual beendet.
    [hr:b52cd85d21]

    es gibt noch einen klassischen Thread von Tiger-Robert,
    der sich mit der Frage beschäftigt,
    -wer führt die Frau ?-
    in Deinem Fall die Freundin oder die Familie in Thailand ?
    Die Antwort auf die Frage gibts nur, wenn ein z.B. Forenmitglied mit Frau Euch trifft, und sich die Frauen auf Thai austauschen können,
    dann weißt Du, ob
    Käk-Show
    oder
    ''immer Fieber'' mit Barbaren
    angesagt ist.

    Bei letzteren wäre bei der Situation bei Eurer Bekannten gar nicht mal so schlimm,
    daß Du kein Geld gegeben hast,
    sondern es geht ums 'wie',
    also wie Du Dich dabei verhalten hast.

    Wegen Gesichtsverlust pp. heißt der Konflikt
    aus Ihrer Sicht,
    'ich heirate einen Looser ? '
    aus Deiner
    'ich heirate eine Familie '

    sprich,
    Deine Überlegung, Ihre Freundin solle erstmal das Geld auslegen,
    war ev. etwas shocking für Thais,
    wohl vergleichbar mit der Farangsituation, Du lädst Bekannte in ein teures Restaurant zum Essen ein, am Ende telefonierst Du kurz mit dem Handy und sagst,
    muß sofort ins Büro, hab meine Brieftasche da vergessen, legt es halt erstmal aus, wir regeln das dann schon,
    und tschüss.

  8. #167
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Unterstützung Mutter

    Zitat Zitat von UweFFM",p="211920
    ...oder macht sowas Probleme?
    Könnte welche machen - Thai rak Thai...
    ...auch nach bspw. 20 Jahren in D. noch.

    Besonders wenn die Böse eigentlich nichts dafür kann
    resp. Opfer der Normalität geworden ist.

    Aber das weiß du ja.

    P.S. Und D_M, du auch.

  9. #168
    Avatar von Lille

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    3.481

    Re: Unterstützung Mutter

    es setzt voraus das man weis das man eingeladen hat dann kann man dafür bezahlen und man richtet sich auch darauf ein. nur wenn du es nicht weist und plötzlich 200€ bezahlen sollst die du gerade nicht einstecken hast.


    mfg lille

  10. #169
    Avatar von UweFFM

    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    2.041

    Re: Unterstützung Mutter

    @phimax
    deshalb schrieb ich ja von Membern direkt.
    Kann Robert Thai? Er ist doch so oft in LOS und wohnt nicht allzuweit weg in Aschaffenburg. Michael aus Obertshausen kanns sogar singen. Wer weiß wieviele es noch hier gibt. Taunus, da gibts Leute in Limburg, wo ich einen vernünftigen Eindruck habe. Also würde ich an Martins Stelle mal jemanden davon kontakten und versuchen die Sache zu klären. Das ist doch easy, zumindest sprachlich.
    Gruß Uwe

  11. #170
    Avatar von Samuifreund

    Registriert seit
    05.09.2003
    Beiträge
    924

    Re: Unterstützung Mutter

    Zitat Zitat von Olli",p="211859
    für die er auch nichts kann
    :O :O :O

    wer wollte denn das Sie nach D kommt, wußte er nicht das Sie kein oder kaum Englisch spricht, weiß er nicht das Sie kaum bzw. kein Geld hat

    Ich finde es schon traurig, vorallen da er ja anscheinend genug hat
    Du meinst also wenn man jemand einlädt hat man schön brav für alles zu zahlen was in Thailand so über die Jahre hinweg eventuell an Schulden angehäuft wurde ?? Und wenn Sie Schulden bei der Freundin ohne sein Wissen aufgrund der Vermittlung hat hätte man Ihn vorher in Kenntnis setzen müssen anstatt nun beleidigt zu spielen.
    Mir ist zwar schon klar dass das keine Thai machen würde aber in Ordnung finde ich dieses Verhalten dennoch nicht.

    Zahlen = alles in Ordnung
    Nicht Zahlen = Schweigen und damit Psychoterror zuhause.

    Das kann doch keine Grundlage für eine ordentliche Beziehung sein ?

    Unterstuetzung der Familie finde ich ganz klar in Ordnung nur die Art und Weise wie es hier durchgesetzt werden soll finde ich unmöglich.

    Der Martin scheint aber doch eine ganz gesunde Einstellung zu haben und ich wünsche Ihm wirklich das sich alles zu beiderseitiger Zufriedenheit bei Ihm und seiner Freundin einspielt.

    Viele Grüsse,
    Samuifreund

Seite 17 von 29 ErsteErste ... 7151617181927 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Mutter der Nation
    Von Yogi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.04.11, 07:38
  2. Meint Ihr Mutter würde das verstehen?
    Von dear im Forum Thaiboard
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.12.06, 18:41
  3. Fürsorge der Mutter
    Von brecht im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 27.01.04, 18:24
  4. Unterstützung für pflegebedürftige Mutter ?
    Von Manfred im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.09.03, 01:59