Seite 1 von 29 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 290

Unterstützung Mutter

Erstellt von MartinFFM, 31.01.2005, 09:38 Uhr · 289 Antworten · 11.699 Aufrufe

  1. #1
    MartinFFM
    Avatar von MartinFFM

    Unterstützung Mutter

    Seit 4 Wochen ist meine Kleine nun hier und seit 4 Wochen erzählt sie mir wie besorgt sie um ihre Mutter ist und daß sie alt ist und daß sie nicht arbeiten kann usw. usw. Zum besseren Verständnis: der Vater ist tot, 1 Bruder wohnt im gleichen Dorf und 1 Schwester arbeitet in BKK.

    Ihre Mutter muß für sie/uns zu 2 Ämtern gehen um Unterlagen zu besorgen und soll einiges für sie einkaufen, was eine Freundin von ihr mitbringen soll die jetzt nach TH fliegt. Also stand logischerweise die Bezahlung dessen zur Debatte; immer mit dem Hinweis, daß die Mutter nicht arbeiten kann. Meine Frage nach der Höhe des Betrages blieb lange Zeit mit einem schulterzucken beantwortet, bis sie sich schließlich dazu durchgerungen hat zu sagen, daß für die Besorgungen schon 5000 Bath notwendig wären. Also hab ich noch 5000 d´raufgelegt und das Thema war abgehakt, wenn sie auch einen seltsamen Eindruck auf mich machte.

    Am Abend sind wir dann zu ihrer Freundin gefahren, um dieser die Sachen für die Mutter mitzugeben. Während des Besuches dort kommt sie zu mir und meinte, sie hätte der Freundin gesagt daß sie der Mutter nochmal zusätzlich 10.000 Bath geben soll, ob das oK wäre. Ich, total überrumpelt und etwas in der Zwickmühle, weil ich das zu diesem Zeitpunkt hab schlecht ausdiskutieren können, hab dann zugestimmt.

    Nur hab ich seitdem das Gefühl, daß das der Beginn der schon vielfach hier behandelten Familienunterstützung ist. Ist das jetzt mein besiegeltes Schicksal, dem wohl die meisten zum Opfer fallen, frei nach ´ich heirate eine Familie´ oder sehe ich das zu eng.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Rawaii
    Avatar von Rawaii

    Re: Unterstützung Mutter

    Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh hhhhhhhhhhhh!!!!!

    Woher kommt deine freundin?
    Aus der Bangkoker mittelschischt?

    Wenn ihre mutter im issaan lebt dann kannst du sie mit 10 000 baht gut unterstuetzen.... und den onkel.... und die tanten.... schwester..... brueder..... wenns sein muss das helbe dorf....

    Hier ist heut was los.....

  4. #3
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Unterstützung Mutter

    Zitat Zitat von MartinFFM",p="211096
    .....Nur hab ich seitdem das Gefühl, daß das der Beginn der schon vielfach hier behandelten Familienunterstützung ist. Ist das jetzt mein besiegeltes Schicksal, dem wohl die meisten zum Opfer fallen, frei nach ´ich heirate eine Familie´ oder sehe ich das zu eng.
    moin martin,

    ist schon x ein anfang...............

    mit dem sponsoring fangen die meisten klein an, füge dich in dein schicksal die familie mitgeheiratet zu haben.

    gruss :P

  5. #4
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Unterstützung Mutter

    Troeste dich,MartinFFM,ich erlebe taeglich wie katastropfahl die Familienfinanzen hier geregelt sind (eine Art Kartenhaus)
    und trotzdem laeuft alles und keiner muss verhungern.

    Die Thais haben natuerlich schon laengst erkannt,dass wir Farangs eine sehr mitleidische/spendenhafte Ader haben und genau diese gilt es nzuzapfen.
    Da halten die Thai Frauen schon untereinander einen genauen Erfahrensaustausch ab und wenn jetzt noch eine Thai literarische Begabung haette,koennte sie darueber ein Buch ,Leitfaden
    "wie wickele ich einen Farng ein",
    schreiben,der bestimmt ein Bestseller wuerde.

    Ich schalte bei finanziellen Sachen in Thailand meine Oberstube ab und die Thai findet immer eine Loesung.

    Mein Tip:zahle das ,was dir die Sache wert ist und was du entbehren kannst ,
    schweige ,geniesse und vergiss!!!

  6. #5
    Avatar von Tomad

    Registriert seit
    08.01.2004
    Beiträge
    549

    Re: Unterstützung Mutter

    Zitat Zitat von tira",p="211102
    mit dem sponsoring fangen die meisten klein an,...
    :O Ca. drei thailändische Monatsgehälter als klein zu bezeichen - und das nach 4 Wochen

    Und bei der Tendenz: 5.000 --> 10.000 --> 20.000
    Wie schaut das dann am Jahresende aus?

    Aber Kleinvieh macht auch Mist.

    Thomas

    P.S.: @tira - solltest du noch Sponseringkapazitäten übrig haben, dann gebe ich dir gerne meine Bankverbindung ;-D

  7. #6
    Avatar von UweFFM

    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    2.041

    Re: Unterstützung Mutter

    @MartinFFM
    mein Tip such ihr einen Nebenjob (Zeitungen austragen, putzen ...) und lass sie dieses Geld runterschicken. Vielleicht wird sie geiziger wenn sie sieht wie sauer sie es selber verdient. :???:

    Als einmalige Sache ists ja noch lustig mit 15.000 Baht, sollte sie das nun aber monatlich durchziehen hat die alte Dame ja den HartzIV Satz und das im Isaan. :O
    Alles Gute Uwe

  8. #7
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: Unterstützung Mutter

    Ich habe monatlich 100€ überwiesen und von der Steuer abgesetzt. Das reicht im isaan völlig aus und zwar nur für die Mutter. ;-D

  9. #8
    Rawaii
    Avatar von Rawaii

    Re: Unterstützung Mutter

    Zitat Zitat von UweFFM",p="211110
    mein Tip such ihr einen Nebenjob (Zeitungen austragen, putzen ...) und lass sie dieses Geld runterschicken. Vielleicht wird sie geiziger wenn sie sieht wie sauer sie es selber verdient. :???:
    Au ja, und wenn das die auslaenderbehoerde mitbekommt, darf sie dann auch ganz schnell wieder zu ihrer mutter.....

  10. #9
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Unterstützung Mutter

    Zitat Zitat von MartinFFM",p="211096
    Ich, total überrumpelt und etwas in der Zwickmühle, weil ich das zu diesem Zeitpunkt hab schlecht ausdiskutieren können, hab dann zugestimmt.

    Well, le chef se moin - oder so ähnlich
    Also, jetzt hat es Dich erwischt, allerdings ist es ja egal, wenn man das Geld verschmerzen kann, sprich einfach übrig hat -> so wie es Otto sagt, geniesse (mehr oder weniger).

    Es sollte aber eine klare Linie geben - ganz schnell gehen da die Ansprüche hoch und dann ist es an der Zeit die Damen wieder auf den Boden der Realität herunter zu zoomen - war bei mir auch nicht anders.

    Aber wenn die Dame sieht, wie die Kostenstruktur bei uns ist und was ich, respektive wir, pro Monat zur Verfügung haben und ihr auch mal aufzeigt, dass am Ende des Monats auch noch etwas übrigbleiben muss für den nächsten Heimatflug, dann sollte sich das alles relativieren. Manchmal ist ein Nein besser.

    Juergen

  11. #10
    Avatar von MikeRay

    Registriert seit
    16.09.2003
    Beiträge
    454

    Re: Unterstützung Mutter

    Bei uns sind´s 200.- Euro, 50.- für den Sohn und 150.- Euros für Mutti.Wie ich jetzt mitbekommen habe braucht Mutti höchstens 50.- Euro für sich der Rest wird gespart oder in Goldschmuck angelegt.
    Ist halt für´s Gesicht,Mutti verbreitet auch stolz wie reich ihr Farrang Schwiegersohn ist .Passt mir überhaupt nicht.
    Höhere Forderungen gibt´s nicht, da meine Frau genau um unsere finanzielle Situation weiß und das auch ihrer Familie mitgeteilt hat.
    Beschwerden kamen nur kurz mal von einer Schwester die sich um Mutti kümmert das Mutti geizig,kiniau , wäre.
    Ich habe halt mitbekommen das halt versucht wird möglichst viel zu schicken um großzügig und "toll" dazustehen.

Seite 1 von 29 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Mutter der Nation
    Von Yogi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.04.11, 07:38
  2. Meint Ihr Mutter würde das verstehen?
    Von dear im Forum Thaiboard
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.12.06, 18:41
  3. Fürsorge der Mutter
    Von brecht im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 27.01.04, 18:24
  4. Unterstützung für pflegebedürftige Mutter ?
    Von Manfred im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.09.03, 01:59